Grundausstattung oder ich möchte los legen!

  • Man hat eine Idee im Kopf und besorgt sich sogar den Stoff und ja... wie geht es denn weiter? Was brauche ich Nähneuling alles an Ausstattung? Was ist absolutes Muss, ohne was kann ich auch überleben?


    Ich lade euch ein, eine Übersicht an Zubehör zu erstellen, zu vervollständigen und zu diskutieren!


    Nähmaschine
    Klar doch!


    Schneiderschere
    Es gibt verschiedene Modelle und Qualitäten. Am besten man lässt sich in einem Fachhandel beraten, denn die Schere soll gut in der Hand liegen und bequem im Gebrauch sein. Besser ist es auch, dass die Stoffschere einzig und alleine für Stoffe benutzt wird, sonst stumpft sie zu schnell ab und eine stumpfe Schere bedeutet unsaubere Kanten.


    Handnadel
    Ohne Handnadel kann man wahrscheinlich schon auskommen. Ich wüsste nur noch nicht wie. Eine gute Handnadel ist spitz, stabil und gleitet gut durch den Stoff. Es gibt Nadeln von Prym, Clover, Roxanne und John James. Habe ich noch was vergessen?


    Garn
    Das Nähgarn gibt es von Amann, Alterfil, Gütermann, Madeira und... welche noch? Die Stärke ist ganz wichtig, denn das Garn muss dem Stoff angepasst sein. Das Garn wird je nach Stärke nummeriert und zwar je höher die Zahl, desto feiner ist das Garn. Allesnäher sind die Garne in Stärke 100 bzw. 120. Das Garn muss möglichst der Farbe des Stoffe entsprechen und lieber ein Tick dunkler sein, als zu hell, sonst sieht man die Nähte beim fertigen Kleidungsstück. Nimmt man ein Fetzen Stoff zum Garnkauf mit, so kann man bestimmen, ob das Garn passt oder nicht. Oder man kauft das Garn gleich zusammen mit dem Stoff.


    Stecknadel
    Benötigt man um die Schnittteile auf dem Stoff zu befestigen (OK, mit Gewichten geht es auch), um die Teile, die zu nähen sind, zusammen zu stecken, um bei der Anprobe die Änderungen gleich am Körper abzustecken... Stumpfe, beschädigte Stecknadel können den Stoff beschädigen.... Die kosten auch nicht die Welt, wenn man neue kauft!


    Kreide
    Zum Markieren benötigt man ein Markierwerkzeug. Inzwischen gibt es neben klassicher Schneiderkreide auch Kreidestifte, Kreiderädchen oder Magicstifte (die Markierung verschwindet mit der Zeit...). Das Fachhandel bietet eine gute Auswahl für jeden Geschmack. Eine günstigere Alternative ist die gemeine Seife. Ein kleines Stückchen Seife lässt sich gut anspitzen, kostet nichts und lässt sich auch gut entfernen.


    Nahttrenner
    Oder eine feine, spitze Schere. Also, ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich habe noch nie geschafft ein Kleidungsstück zu nähen, ohne dass ich eine Naht mal auftrennen musste. Gehört wohl zum Handwerk dazu :)


    Lineal
    Wenn man die Position der Knöpfe, die Breite der Nahtzugabe oder die Breite des Saums bestimmen möchte, oder, oder, oder... benötigt ein kleines Lineal. Ein kleines Handmaß von Prym oder Gütermann ist günstig und leistet gute Dienste.


    Maßband
    Um die Körpermaße oder Schnittteile auszumessen oder einen Schnittteil exact im Fadenlauf auf dem Stoff auszurichten, um die Rocklänge zu bestimmen und noch für 1000 Sachen, wird ein Maßband gebraucht.


    Nähmaschinennadel
    Die Maschinennadel muss dem Stoff angepasst sein, ob Leder, Jersey oder Seide.


    Ich persönlich kann auch nicht mehr ohne eine feine Pinzette auskommen. Wenn ich Fadenreste rausziehen muss oder beim Einfädeln, sie liegt immer zur Hand.

  • Schnittmuster
    Kopierrädchen
    eine RICHTIG GUTE LAMPE!!!
    Geduld

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst.
    Voltaire
    Gruß
    Nanne

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Zickzackschere


    die will man irgendwann haben, sei es um Stoffkanten sauber zu kürzen, so das sich keine Fäden aus dem Stoff lösen, sei es um
    Kurven auszuschneiden, sei es zur Zierde.....ist aber am Anfang kein Muss


    eine kleine Schere,


    die man immer neben der Maschine hat, um Fäden abzuschneiden


    einen Nadeleinfädler oder eine Brille :)


    Seidenpapier,


    um Schnitte zu erstellen, dazu passende Stifte


    Klebestreifen


    mit denen man Schnitte zusammenklebt


    ein Nadelkissen oder noch besser, ein Magnetnadelkissen


    Letzteres lohnt sich wirklich.


    eine sehr gute Lampe,


    Tageslichtleuchte, Deckenbeleuchtung ect.


    So näht man auch Abends bei gutem Licht.


    Mir ist gerade eingefallen


    Schachteln, Döschen, Gläschen


    für Werkzeuge, Garne, Borten, Knöpfe, Nadeln aller Art

    :)

    Edited once, last by anonym09 ().

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Reissverschlüsse
    Heftfaden ( ich hefte lieber als stecken)
    Knöpfe
    Platz für Stoffe und Zubehör
    Pinsel zum säubern der Nähmaschine
    Nähmaschinenöl


    Liebe Grüße Gitte




    Du lächelst – und die Welt verändert sich.


  • Ich habe für festere Stoffe normale Stecknadeln. Für Jersey benutze ich Jerseystecknadeln. Diese sind kürzer und haben eine runde Spitze.


    Gerne benutze ich eine Schneidematte und einen Rollschneider. Diesen in zwei verschiedenen Größen und mit Sicherheitsgriff.

    Viele Grüße Michaela
    Sheldon: 'Hey, seht mal: ich hab ein fehlendes Neutrino gefunden!'
    Howard: 'Gut, dann können wir die Zettel von den Laternen nehmen...'

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo,


    hab auch mal grad überlegt:


    Seidenpapier
    wurde ja schon erwähnt, ich nehm da gern auch Schnittmusterpapier (10 m Rolle für 3 €) oder auch mal dickere Malerfolie aus dem Baumarkt.


    Folienschreiben
    permanent - so man/frau denn Folie für die Schnitte benutzt


    Bügelbrett (in groß oder gern auch das kleine Tischbügelbrett von Ikea)


    Bügelei oder Bügelbock, um kurvige Nähte auseinander zu Bügeln


    verschiedene Einlagen
    ganz leichte, feste oder elastische, je nach dem verwendeten Stoff
    also z.B. für Kragen, Manschetten oder Knopfleisten)


    Schrägbandformer
    gibt es in verschiedenen Größen


    Massband (wurde das schon genannt)?


    Schneiderlineale
    sehr hilfreich, da die verschiedenen Linieale bzw. Kurven auch beim Schnittmuster übertragen hilfreich seien können oder einfach nur zum Abmesse längerer Strecken oder um im rechten Winkel zu bleiben etc.


    Fingerhut


    Schneiderpuppe
    (ja, ist schon eine größere Anschaffung und eher wenn viel Oberbekleidung genäht wird)


    Backpapier (Einlagen aufbügeln)


    Wasserlösliches Stickvlies oder SprühZEITkleber
    (Beides manchmal sehr nützlich zum Fixieren, auch wenn man/frau gar nicht stickt)



    WONDERTAPE

    Darauf möchte ich bei kniffligen Sachen oder beim RV nicht mehr verzichten


    Princess Seam
    (KirstenMaus)



    OFF TOPIC:
    und ansonsten gute Musik oder ein gutes Hörbuch....
    PC in der Nähe um Fragen zu stellen oder nachzulesen, Kaffee, Tee oder auch Zigaretten während man auf Antwort wartet oder einfach so für zwischendurch


    Liebe Grüße



    Kirsten

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • mir fällt gerade spontan ein, Platz :-) und Stylefix von Farbenmix, das ist super für Aplikationen erstmal festzukleben, und dann festnähen. Ist echt super das Zeugs.
    Hmm.. wurde ja viel schon genannt... ich brauche auch unbedingt was zu Trinken wärend dem Nähen.

    Ganz liebe Grüssle
    Mell


    Entweder ich habe Erfolg, oder ich lerne!


    Webseite

  • Ich schreibe mal noch Stoff dazu ;)

    Lieben Gruß
    sany, äh sandra (Die Macht der Gewohnheit )


    Ich bin ich - das ist nicht immer leicht - aber gut so! :)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Stoff stand in meinem ersten Satz ;)


    Oh man.... Ich bin eindeutig sehschwach und sollte mal wieder zum Optiker meines Vertrauens :o
    Nach dem ersten Lesen habe ich nur noch nach den fettgedruckten Wörtern geguckt und Stoff nicht gefunden...

    Lieben Gruß
    sany, äh sandra (Die Macht der Gewohnheit )


    Ich bin ich - das ist nicht immer leicht - aber gut so! :)

  • Gute Laune! Wenn man die nicht hat, nützt die beste Ausstattung nix ;)

    Fröhliche Grüße
    Marion


    Truth is stranger than fiction, but it is because Fiction is obliged to stick to possibilities; Truth isn't.


    Mark Twain

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Zickzackschere


    die will man irgendwann haben, sei es um Stoffkanten sauber zu kürzen, so das sich keine Fäden aus dem Stoff lösen, sei es um
    Kurven auszuschneiden,
    sei es zur Zierde.....ist aber am Anfang kein Muss


    ...und ich Depp schneide mir immer nen Wolf um Kurven vor dem Verstürzen einzuschneiden. Dabei HABE ich eine Zickzackschere :shocked:
    Danke für diese Erleuchtung!!!! :tanzen:


    ansonsten braucht man für jede Nähmaschine eine eigene kleine Schere, plus eine extra. Die verstecken sich nämlich immer.
    Und ohne Schneidematte und Rollschneider komme ich persönlich auch nicht aus.

    Liebste Grüße
    kade

  • ansonsten braucht man für jede Nähmaschine eine eigene kleine Schere, plus eine extra. Die verstecken sich nämlich immer.


    Gut, dass es nicht nur mir so geht :o

    Lieben Gruß
    sany, äh sandra (Die Macht der Gewohnheit )


    Ich bin ich - das ist nicht immer leicht - aber gut so! :)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • hmmm,


    ist zwar leider nicht käuflich zu erwerben, aber ich habe immer zu wenig davon:


    :shocked:Zeit:rolleyes:


    Kopierpapier (fürs Kopierrädchen) Bänder, Gummibänder, Schrägstreifen, Zuschneidetisch bzw. Platz am Boden und dann noch, Ideen, Lust und Freude


    lg
    zwirn

  • .
    ansonsten braucht man für jede Nähmaschine eine eigene kleine Schere, plus eine extra. Die verstecken sich nämlich immer.
    Und ohne Schneidematte und Rollschneider komme ich persönlich auch nicht aus.


    da bin ich beruhigt... puh... ich bin nicht allein auf dieser Welt! Ich habe nämlich, ähm... 5 Scheren verteilt liegen. Aber manchmal verstecken sie sich alle auf einmal :rolleyes:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]