Farbenmix Philippa und Quinn - Sammelthread

  • Hat denn schon jemand die Schnittmuster Philippa (für Mädchen) und Quinn (für Jungs) genäht?


    Ich habe gerade zwei Philippas fertig, für meine Mädchen und mir gefallen sie richtig gut. Ich habe nicht aus Softshell genäht, sondern aus Doublefacefleece.
    Der Schnitt ist nicht schwer zu nähen, nur an einer Stelle hatte ich Probleme, das lag aber an den vielen Lagen. An der Stelle, wo der Reißverschluss samt Reißverschlussschutz auf den Beleg und wieder an die Jacke genäht wird, da war es echt dick und da kam ich letztendlich nur mit einer Jeansnadel weiter.


    Durch das Besticken und das Absteppen aller Nähte sitzt man schon ne Weile. Wenn man das alles weglässt geht es ganz bestimmt schneller.


    Die Passform ist gut, für meine Kleine hätte sicher noch 86/92 gereicht, aber ich wollte, dass die Jacke noch länger passt. Sie ist jetzt reichlich, aber sie kann sie schon tragen. Meine Große ist ja so ein Spargeltarzan, aber die Jacke passt gut, ist nicht zu weit. Beide wollten die gleich heute morgen anziehen.


    Wie sind eure Erfahrungen?



    Hier sind mal meine, wer mag, kann sich ja gerne dran hängen:


    IMGP4117.jpg


    IMGP4120.jpg


    IMGP4123.jpg


    IMGP4127.jpg

    Liebe Grüße von Minchen


    mit der großen Schnecki 14.09.2007


    und


    der kleinen Madame 27.05.2010

  • Ist das jetzt die Philippa?
    Hab ich den Schnitt auch?
    Ich hab so viel Fm-Schnitte inzwischen, muss ich glatt mal schaun, wenn nicht, dann hast Du mich grad infiziert. Der schaut ja richtig gut aus!


    Was ich noch habe ist Klein Pellworm, ich würde glatt behaupten, dass der genauso ausschaut, oder?


    LG
    Liesle

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Das ist Philippa, die Mädchenvariante. Die ist jetzt erst diesen Herbst rausgekommen und eigentlich ist sie für Softshell gedacht, man kann sie aber auch aus vielen anderen Stoffen nähen. Aber bevor ich Softshell in den Sand setze, dann lieber erstmal das Fleece, was auf dem Stoffmarkt so günstig war :D

    Liebe Grüße von Minchen


    mit der großen Schnecki 14.09.2007


    und


    der kleinen Madame 27.05.2010

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hi!
    Ich habe erstmal im Möbelgeschäft eine günstige Fleecedecke gekauft um eine Probejacke zu nähen! Nachdem diese für den ersten Versuch echt gut geworden ist (wie ich finde) nähe ich nun eine aus leuchtend orangenem Softshell. Mein Zwerg ist 16 Monate alt, mit 76 cm noch relativ klein aber flink wie ein Wiesel. Daher jetzt die Jacke in Warnfarbe... Foto kommt sobald sie fertig ist.


    Hier schonmal die Probejacke:
    2012-09-24 12.43.26.jpg





    LG Jule

    Edited once, last by julchenb: Bild war an der falschen Stelle ().

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Sehr schöne Jacken. ich sehe jetzt erst, dass die Jungesvariante "Quinn" doch andere Zuschnitte hat, die Nähte laufen anders. Ich dachte erst, die wäre halt nur nicht tailliert.

    Liebe Grüße von Minchen


    mit der großen Schnecki 14.09.2007


    und


    der kleinen Madame 27.05.2010

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • probiers einfach aus! Mit der Fotoanleitung von der Homepage ist es wirklich nicht schwer. Und ich habe halt erstmal die Taschen weg gelassen und nehme jetzt von Jacke zu Jacke was dazu ;-)

  • Sehr schöne Jacken. ich sehe jetzt erst, dass die Jungesvariante "Quinn" doch andere Zuschnitte hat, die Nähte laufen anders. Ich dachte erst, die wäre halt nur nicht tailliert.


    Ja, ich finde Philippa für Softshell geschickter, da an den Schultern obendrauf nicht so viel Naht ist, denn die macht Softshell ja wasserdurchlässig. Ich hab mir also Philippa gekauft, die größte Größe dürfte mir passen, und für die Jungs kann ich einfach die Taillierung begradigen (denke ich mir so).


    Aber an Softshell trau ich mich noch nicht ran, zu teuer für mein können. Ich geh auch erstmal mit Fleece ran, oder mit einer Mikrofaserwohndecke vom Discounter, die hier noch rumliegt.

    Liebe Grüße von Schokolaaade!


    Ich nähe auf einer W6 n3300 und einer W6 Overlock.


    Auf meinem Blog könnt Ihr die Ergebnisse begutachten.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ja, die gefällt mir auch sehr gut!

    Liebe Grüße von Minchen


    mit der großen Schnecki 14.09.2007


    und


    der kleinen Madame 27.05.2010

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Danke :-)
    Ich hab die Jacke nicht gefüttert, der Softshellstoff hat laut Homepage nämlich folgende Eigenschaften:
    "Außen glatt, schmutzabweisend und strapazierfähig, innen mollig weiches Fleece und dazwischen eine hauchdünne TPU-Membran, daher atmungsaktiv, isolierend, winddicht und nahzu wasserdicht. Der Stoff ist dehnbar und wiegt etwa 320g pro qm."


    Mein Zwerg trägt gerade Größe 80/86. Ich habe die Fleecejacke in 86/92 genäht und die Softshelljacke direkt in 98/104. So kann sie die Jacke länger als nur eine Saison tragen und wenn es kälter wird paßt noch locker eine dünne Fleecejacke drunter.


    Ich habe nur aus optischen Gesichtspunkten einen dünnen Baumwollstoff in die Kapuze eingenäht, ich finde es schaut schöner aus wenn man dort die Nähte nicht sieht. Und ich habe für die verstellbare Kapuze einfach den Kapuzenriegel auf den normalen Mittelstreifen genäht und ihn nicht geteilt, so wie in der Anleitung.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Vorhin habe ich mich noch gefragt, in welcher Form ich wohl die Bilder hier zeigen soll …*nun weiss ich es :D


    Vor ein paar Wochen wurde ich gefragt, ob ich Pate (mittlerweile habe ich das viel schönere Wort Götti gelernt :D) werden will. Fast spontan fiel mir daraufhin ein, dass ich nun *endlich* auch mal coole Kinderoutdoorsachen nähen kann und so stand mein Entschluss fest, es wird als Weihnachtsgeschenk eine Softshelljacke geben.


    Ich dachte eher an Schlupfjacke und so bestellte ich mir Quinn und Bjarne und machte Probemodelle aus Doublefacefleece


    QC157045.jpg QC157103.jpg


    beide passten, aber nachdem gerade erst gelernt wurde, wie ein Reissverschluss funktioniert und das Fehlen in der Probejacke schon kräftig moniert wurde, wurde es halt Quinn :cool:


    Doch einige Details bzw. Extrawünsche erwiesen sich als nicht ganz so einfach.


    QC297291.jpg


    Die Softshell hatte dieses herrliche Baggergelb und das weckte den Wunsch nach Baggern AUF der Jacke :skeptisch: … alternativ wohl Feuerwehrautos oder Tieren oder so. Vor ein paar Monaten hatte ich mich noch mit der Ansage "Ich will nur nähen!" für die B530 entschieden und musste nun feststellen, in den Läden fand ich nix, was meinen Vorstellungen entsprach. Nach ein wenig Betteln und sehr viel Hilfbereitschaft führten meine Wege mich spät Abends bis in das Pölitz in einen Keller voller Stickmaschinen :cool: und es entstanden Bagger :knuddel:


    QC297301.jpg


    Meine Vorahnung sollte mir recht geben und so war es um so besser gleich ZWEI Bagger bekommen zu haben und den einen als weiterer Extrawunsch, Ärmeltasche wie bei Mamas Jacke, verwendet zu haben. Denn Jacke mit Baggern ist toll, aber man muss natürlich den Bagger auch sehen können, wenn man die Jacke an hat, eigentlich logisch :pfeifen:



    QC297307.jpg
    Während das Zusammennähen der Probejacke schnell und einfach war, so fand ich doch diverse Details bei dem genauen Befolgen der Anleitung ähm merkwürdig.


    Eigentlich sollten alle Nähte auseinandergesteppt werden - DAS braucht mehr als die üblichen 0,75cm NZ IMHO sogar mehr als die 1cm, also unbedingt beim Zuschneiden beachten, steht leider nicht in der Anleitung! - nur das finde ich eigentlich fragwürdig.


    * Es macht die steife Jacke noch steifer, weil halt ein deutlich breiterer Bereich versteift wird


    * Eigentlich sollte so eine Jacke möglichst dicht sein, vor allem wenn sie nicht nur primär im SUV und Shopping Center getragen werden soll. Das ist ja gerade der Vorteil der winddichten Softshell. Wenn man die Nähte wie angegeben auseinander steppt sind sie alles, aber nicht winddicht!


    * Reflexpaspeln bekommt man so nicht auseinander, also habe ich zumindest dort die Nähte zusammen nach einer Richtung umgesteppt



    Allerdings bekommt man durch diese Art eine für mich neue Möglichkeit Taschen zu machen
    QC297295.jpg
    auch wenn ich es fummelig fand alles immer auf der NZ zu steppen etc.



    Ansonsten folgte dann viel Fleißarbeit, um halt alle Nähte dreimal zu steppen
    QC297305.jpg


    je weiter ich fortschritt, desto mehr Probleme traten auf. Ich fand die Art von umlaufenden Beleg eigentlich nicht so schön und bin auch mit dem Ergebniss des mit der Overlock genähten Tactels nicht sehr zufrieden, drin ist es nun trotzdem. Der Beleg sie keinerlei Platz für einen Zug in der Kapuze vor und schon gar nicht für evt. Ösen. Habe ihn an den Stellen einfach entsprechend verbreitert und die 2. Steppnaht in 2cm kreativ umgestaltet.


    Auch fehlte in der Konstruktion der IMHO wichtige RV Untertritt, erwähnte ich schon den Wetterschutz? Diesen habe ich hinzugefügt und durch Verdrehen des oberen Teils auch gleich eine RV-Garage gemacht.


    QC297312.jpg


    Den eigentlich gröbsten Schnitzer :o verdecken die hier gezeigten Bilder gnädig :D …*Der Übergang zwischen gelben vorderem Teil und dem Schwarz mit Reflexpaspel und umgesteppt etc. war so dick, dass mir der RV beim Einsetzen weggelaufen ist und er dort nun etwas beult :mauer: zum Glück ist das im Bereich der Brust, wo sowieso ein wenig Rundung drin ist.



    Btw. ich habe die beiden einzelnen Schulterstücke zusammengelegt, mir ist völlig schleierhaft, warum man auf der Schulter noch eine Naht machen soll, … Wetterschutz erwähnte ich schon, oder


    QC297311.jpg



    Auch der Einsatz der Reflexpaspel - alle Rückennähte, die Kapuzennähte, die Seitennähte und vorne die Quernäht - haben sich durchaus gelohnt. Es ist eine neue Art, die deutlich kräftiger reflektiert, als die mir bis dahin bekannte 3M-Reflexpaspel.
    IMG_0555.jpg



    Träger und Eltern waren begeistert und haben großzügig über die vielen kleinen Schnitzer hinweggesehen

  • Boah!Toll! die Jacke mit dem Bagger darf ich hier keinem zeigen...Ich hatte ja erst gehofft dies sei ein Sammelbestellung für die genannten schnitte:o

    The 3 Laws of The Multispheres...


    #1: If it's supposed to move and doesn't: WD-40.
    #2: If it moves and it's not supposed to: Duct Tape
    .#3: Everything else: Baking Soda.


    Matth. 5,1 - 7,29

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Die ist aber cool! Sehr schön geworden!

    Liebe Grüße von Minchen


    mit der großen Schnecki 14.09.2007


    und


    der kleinen Madame 27.05.2010

  • Haegar klasse ist sie geworden, die Baggerjacke !

    Grüße
    Susanne

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]