Anzeige:

Hochzeitsquilt

  • Im alten Forum habe ich einen wunderschönen weißen Hochzeitsquilt gesehen. Jetzt hat mir meine Tochter verkündet, dass sie 2014 heiratet. Also noch genügend Zeit einen Quilt zu nähen. Weiße alte Betttücher, Laken und Spitzen sind reichlich vorhanden. MIt der Stickmaschoine möchte ich auch viele Ornamente sticken.


    Aber jetzt kamen die Zweifel. Wird ihr das gefallen? Wird sie ihn verwenden? Ist so ein Quilt als Tagesdecke auch praktisch. Fragen möchte ich sie eigentlich nicht, denn dann ist ja die ganze Überraschung im Eimer. :confused:


    Ins Schlafzimmer würde der Quilt schon passen. Sie hat ein schwarzes Eisenhimmelbett und benutzt auch weiße Bettwäsche.


    Was sind so eure Erfahrungen? Gibt es vielleicht auch eine Möglichkeit , zwei kleinere Quilte zu nähen, die man miteinander verbinden kann. So könnte man den Quilt wenigstens als einzelne Kuscheldecken verwenden. Oh so viele Fragen.


    Über eure Erfahrungen und Meinungen würde ich mich sehr freuen.

    Liebe Grüße
    Ulli

  • Anzeige:
  • Liebe Ulli,
    bei 3 erwachsenen Kindern bin ich für mich zu dem Ergebnis gekommen vorher zu fragen..... Ich habe genau nach dem Farbgeschmack meines Sohnes eine Decke genäht,die jetzt -so ahne ich - nur zur Weihnachtszeit auf das Gästebett gelegt wird. Die wirklich liebe Partnerin findet die Decke zu weihnachtlich....
    Die viel Arbeit würde ich nur riskieren, wenn Du für Dich zu dem Ergebnis kommst, dass Du so eine Decke sehr gerne einmal nähen würdest. Dann kannst Du Dich auch über das fertige Werk freuen und wirst nicht enttäuscht sein,falls andere -hier das Hochzeitspaar- Deine Begeisterung nicht teilen... .
    Natürlich kannst Du auch 2 Partnerdecken nähen.Die haben mein Ältester und seine Frau auch von mir bekommen und nutzen sie extrem viel...
    Da habe ich die jeweiligen Farbvorlieben gewählt.....

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo Ulli,


    ich kann mich Katharina nur anschließen. Bei meinen Kindern muss ich nachfragen.


    Viele liebe Grüße


    Barbara

  • Hallo


    also, ich weiß nicht - ich bin eher für nicht-fragen, sonst ist wirklich die Überraschung im Eimer. Ich denke, so ein Hochzeitsgeschenk wird unvergesslich sein und wenn er groß genug für ihr Bett ist und sie weiße Bettwäsche liebt, dann wird sie ihn bestimmt auch benutzen. Und ihn in Ehren halten!


    Ich habe ein ähnlich wertvolles Geschenk von meiner Patin zur Hochzeit erhalten - und ich halte es in Ehren - jetzt noch mehr, da sie nicht mehr unter uns ist. Solch ein Hochzeitsgeschenk wird niemand "vergessen"....!

    Ganz liebe Grüße, Jennifer



    Ich bin Herrscherin über das kreative Chaos im Kreativatelier mit 3 Helferelfen, Mama von 4en, Hundedompteurin und wenn mir dann noch Zeit bleibt, benähe ich die Murmel (6). Im Moment bloggen (manchmal) die CharmingQuilts.


    "If you can dream it, you can do it!"


    Walt Disney

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich habe ein ähnlich wertvolles Geschenk von meiner Patin zur Hochzeit erhalten - und ich halte es in Ehren - jetzt noch mehr, da sie nicht mehr unter uns ist. Solch ein Hochzeitsgeschenk wird niemand "vergessen"....!


    Stimmt ,aber dazu muss man den Wert von Handarbeiten zu schätzen wissen. Wir lieben unser Hobby und können aber nicht erwarten,dass dies unser Umfeld auch tut. Es gibt hübsche "Longarmgequiltete" Decken beim Schweden für 70 Euro und woher wissen Beschenkte wie viele Stunden wir am Werk gesessen haben?

  • Also ich würde vorher unbedingt fragen. Dann weiß die Braut ja auch nur, was sie bekommt. Ich denke, die Enttäuschung wäre zu groß, wenn sie den Quilt gar nicht mag...


    LG Viola

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • So wie Du von die Inneneinrichtung beschreibst, könnte ein solcher Quilt eindeutig passen ... aber gerade einen Weißquilt finde ich zum einfach so schenken schwierig - er ist schon sehr speziell.
    Ein solcher ist sehr romantisch, altmodisch und mädchenhaft ... aber er soll ja nun das Bett eines Ehepaares zieren.
    Ich vermute jetzt mal, daß es sich beim zukünftigen Partner um einen Mann handelt ... meinem Mann wäre ein solcher Quilt im Schlafzimmer zu altmodisch und romantisch - dabei ist er sicher keine Machotype ... *grins*


    Vielleicht sprichst Du doch mal mit Deiner Tochter.

  • Nur zur Verständigung. Sie leben jetzt schon beide in der Wohnung. Das Himmelbett steht in einer Altbauwohnung mit hoher Decke. Also passen würde es zu ihrer Einrichtung schon.

    Liebe Grüße
    Ulli

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo


    also, wenn es doch die Tochter ist, dann wird sie doch wissen, wenn Muttern näht und quiltet, was da für eine Arbeit drin steckt. Und gerade ein Weißquilt passt hervorragend zur Hochzeit. Ist denn auch eine üppige Traumhochzeit in Weiß geplant - also passt es zum Paar?


    Ich mein, musst du selbst entscheiden - aber ich finde, persönlicher kann ein Geschenk kaum sein.....

    Ganz liebe Grüße, Jennifer



    Ich bin Herrscherin über das kreative Chaos im Kreativatelier mit 3 Helferelfen, Mama von 4en, Hundedompteurin und wenn mir dann noch Zeit bleibt, benähe ich die Murmel (6). Im Moment bloggen (manchmal) die CharmingQuilts.


    "If you can dream it, you can do it!"


    Walt Disney

  • Meine Kinder haben beide einen Quilt bekommen. Meine Tochter zu Einzug in die erste eigene Wohnung. Mein Sohn zur Hochzeit. Bei beiden habe ich die Farbvorlieben bedacht. Meien Tochter liebt ihre Decke. Beim Sohn / Schwiegertochter erst so richtig, als ihre Freunde "neidisch" wurden auf die Decke.

    Liebe Grüße Andrea


    Freundschaft ist wie eine Tür, die niemals zu ist.
    Manchmal klemmt sie, manchmal knarrt sie,
    aber immer ist sie offen.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich habe heute Nacht natürlich vom Hochzeitsquilt geträumt. :confused: Der Gedanke läßt mich jetzt nicht mehr los.


    Ich werde ihn auf jeden Fall nähen. Meine Tochter und mein zukünftiger Schwiegersohn wissen Handarbeiten zu schätzen. (Meine Tochter hat ja auch das Nähen angefangen, da sieht er wie viel Arbeit dahinter steckt)


    Ich bin mir nur über die Größe noch nicht im Klaren. Soll ich zwei nähen. Oder doch lieber einen großen, den man evt. wieder trennt. ?????
    Ich selber liebe schöne bunte Bettwäsche, die ich nie mit einen Quilt verdecken möchte.


    Wie denkt ihr darüber? Vielen Dank schon mal fürs Mitdenken.

    Liebe Grüße
    Ulli

  • Ich liebe meine Bettwäsche auch. Allerdings mag ich auch Tagesdecken. Daher habe ich einfach einen Kompromiss geschlossen. Ganz zugedeckt will ich mein Bett nicht. Und mein nächster Quilt(in Arbeit) wird so sein das ich damit die Bettdecken zudecken kann und so an den Seiten noch genug Länge vorhanden ist.


    Außerdem ist es so auf jeden Fall praktischer. Dann kann ich die Decke auch mal zum Kuscheln auf der Couch nutzen oder einem Gast als Bettdeckenersatz geben.


    Mit dem ganz großen Quilt damals war das kaum möglich. Durch das wahnsinnsgewicht das die Decke mitgebracht hat wollte niemand unter der Decke liegen und schlafen.


    Aus meiner Sicht würde ich also für eher für zwei Quilts plädieren.


    LG Lilia

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo Ulli,


    also ich finde einen weißen Hochzeitsquilt toll, gerade wenn er zum Stil Deiner Tochter passt. Ich wäre übrigens für eine Decke, da man sich bei einer Hochzeit auch verbindet, finde ich das passender als zwei einzelne ;-). Allerdings ist ein riesiger Quilt mehr Arbeit als zwei kleinere...


    Liebe Grüße
    Needles

  • EINE DECKE wäre mein Plädoyer, da kann man besser drunter gemeinsam kuscheln:)

    Liebe Grüße Tomtenisse


    Unter hundert Menschen liebe ich einen, unter hundert Hunden neunundneunzig

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich bin eigentlich für einen großen. Gerade als Hochzeitsgeschenk, sehe aber ein, dass zwei praktischer sind. Wie wäre es denn, wenn Du an den einen ne Knopfleiste und an den anderen Knöpfe machst? Dann können sie selbst entscheiden, wie sie ihn nutzen wollen...

    Viele Grüße
    Eva

  • Hallo Ulli,
    als unser Sohn und Schwiegertochter uns 2007 mitteilten, das sie heiraten, kam mir auch spontan die Idee eines Hochzeitsquilts. Da mein Sohn in dieser Beziehung aber ein wenig schwierig ist, habe ich die beiden erst einmal gefragt ob sie so etwas überhaupt haben möchten. Da sie kurz vorher eine Urlaubsreise durch Florida und anschließend eine Karibikkreuzfahrt ( nach dem Studium des Sohnes ) machten, kam mir die Idee doch ein paar Urlaubsfotos der beiden im Quilt zu verarbeiten. Sie hatten sich auf dieser Reise verlobt. Mit meiner damals zukünftigen Schwiegertochter habe ich das grobe Aussehen des Quilts und die Stoffe hierfür ausgesucht. Das Muster hatte ich damals selbst entworfen und als sie dann zur Hochzeit den Quilt sahen, hatten sie sich riesig gefreut. Also ich würde beide vorher fragen, denn solch ein Quilt ist eine heiden Arbeit.


    Liebe Grüße
    linus

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo


    ich plädiere auch zu einem Quilt.


    Ich kann mich nämlcih noch an die Aussage einer Tante meines Mannes erinnern, die bei der Hochzeitsfeier (keine 2 Std nach der Trauung) meinte, uns beiseite zu nehmen um zu erklären, dass wir genau auf jedes Geschenk schreiben müssen, von welcher "Seite" es war, damit wir uns bei der Scheidung leichter tun...... :irre:


    Unnötig zu erwähnen, dass diese Tante 2x geschieden ist und seitdem auch kein Kontakt mehr zu ihr besteht - und wir seit 15 1/2 Jahren glücklich verheiratet.


    Ich finde, es gibt nix Schlimmeres als den Grundgedanken, was schenke ich zur Hochzeit, das hinterher leichter wieder verteilt werden kann, wenns nicht klappt :2cent:

    Ganz liebe Grüße, Jennifer



    Ich bin Herrscherin über das kreative Chaos im Kreativatelier mit 3 Helferelfen, Mama von 4en, Hundedompteurin und wenn mir dann noch Zeit bleibt, benähe ich die Murmel (6). Im Moment bloggen (manchmal) die CharmingQuilts.


    "If you can dream it, you can do it!"


    Walt Disney

  • @ jennifer Beim Teilen des Quiltes habe ich nicht an einer Trennung gedacht. Sondern dass es evt. praktischer ist.

    Liebe Grüße
    Ulli

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo Ulli


    ja, das stimmt - aber mir hat sich dieser Eindruck aufgedrängt ;) Und dann ist mir eben spontan sofort wieder diese Tante eingefallen - sowas vergisst man nicht :D

    Ganz liebe Grüße, Jennifer



    Ich bin Herrscherin über das kreative Chaos im Kreativatelier mit 3 Helferelfen, Mama von 4en, Hundedompteurin und wenn mir dann noch Zeit bleibt, benähe ich die Murmel (6). Im Moment bloggen (manchmal) die CharmingQuilts.


    "If you can dream it, you can do it!"


    Walt Disney

  • Ich bin eigentlich für einen großen. Gerade als Hochzeitsgeschenk, sehe aber ein, dass zwei praktischer sind. Wie wäre es denn, wenn Du an den einen ne Knopfleiste und an den anderen Knöpfe machst? Dann können sie selbst entscheiden, wie sie ihn nutzen wollen...


    Danke. Die Idee mit der Knopfleiste ist gar nicht so schlecht. Ich könnte mir da so ein Zwischenteil vorstellen, dass an beiden bei Bedarf geknöpft wird. Versteckte Knopfleiste usw. Dann sind an beiden Quilts nur Knöpfe und können bei Nichtgefallen problemlos entfernt werden.

    Liebe Grüße
    Ulli

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]