Posts by Ulli13

    Ist das jetzt nur ein Schreibfehler ?

    Ich kenn nur die Größen 200 x 200 und 260 x 200

    Bei einem Nachbau würd ich auch sagen: Sofort zurück mit dem Ding

    LG Himalia

    Ich habe deine Antwort jetzt erst gelesen. Ja es war ein Schreibfehler. Ich habe den Rahmen zurück geschickt, das ging problemlos.

    Ich habe mir für meine Pfaff creative 2.0 einen neuen Stickrahmen 220 x 200 gegönnt. Leider erkennt ihn meine Maschine nicht, obwohl die Größe bei den anzuwählenden Rahmengrößen aufgeführt ist. Ich habe auch ein neues Update gemacht. Woran kann das liegen? Wisst ihr wie die Maschine normalerweise die Rahmengröße erkennt?

    Ich habe gerade noch wunderbar gestickt und genäht. Plötzlich ist aus unerklärlichen Gründen die Nadel abgebrochen. Beim Wiedereinsetzen einer neuen Nadel habe ich festgestellt, dass die Stange sich hin und her schieben läßt. Selbst beim Geradestich näht die Maschine nicht in der Mitte. Was ist da los, was kann ich machen? Kann mir jemand helfen?


    Vielen Dank im Vorraus.

    Ich lese dann mal fleißig mit. Ich habe den Weißquilt von meiner Tochter immer noch hier liegen und traue mich nicht zu waschen. Ich möchte jetzt warten bis es wärmer wird, damit er besser und schneller trocknen kann. Ich habe auch das Vlies 277 verwendet.


    rufie: eigentlich wollte ich auch ein Bleichmittel mit reingeben, aber da rätt du ab? Was empfiehst du mir denn, wie ich ihn waschen soll?

    Ich habe mir deinen Link oben angeschaut. Wenn ich das richtig gesehen habe, hast du dann nur das Vlies und das Top genäht und die Rückseite wird am Schluß angebracht. Das wäe mir für die Größe zu wuchtig. Das hätte ich am Schluß nicht quilten wollen. Das schöne an der Quilt as you go Methode, die ich verwendete, war, dass die einzelnen Sandwiche schon fertig waren und nur noch mit den Streifen miteinander verbunden wurden.


    Ich bin schon neugierig wie es bei dir weitergeht.

    Ich wünsche dir auch viel Erfolg und Spaß bei deiner Arbeit. Ich weis die Mitte ist am schwierigsten, da will man das Schönste reinpacken. Aber du kannst am Anfang hin und her schieben und austauschen. Ich freue mich schon auf deine Bilder.


    Ich habe auch noch einiges an Bettwäsche hier liegen. Vielleicht mache ich für mich auch noch einen Weißquilt.

    Ich habe mich anfangs auch nicht recht ran getraut. Aber bei der "Quilt as you go" Methode macht das nichts. Du kannst die Teile immer wieder austauschen, bevor du sie zusammen nähst. Ich hattte zuerst auch kein Bild vom Quilt, das hat sich erst während des Nähens ergeben. Die Paradekissenteile habe ich mit champagnerfarbiger Bettwäsche unterlegt, war ein schöner Kontrast.

    Das mit dem Poly ist für mich kein Problem. Mein Quilt ist noch ncht gewaschen. Wird auch nur als Abdeckung fürs Bett genutzt. Allerdings auch manchmal von den Katzen, aber erstaunlicherweise zeigen sich da keine Spuren. Aber auch er muß mal gewaschen werden. Nachdem ich innen ein Baumwollvlies habe, wird er nicht so schön aus der Waschmaschine kommen. Das Vlies wird etwas schrumpfen und der Oberstoff wird schrumpelig ausschauen. Da habe ich etwas Bedenken, ob er mir dann noch gefällt. Eigentlich sollte das jetzt nicht mein Problem sein, er gehört ja meiner Tochter. ;)

    Hallo rufie,


    ich habe den von dir oben genannten Weißquilt genäht. Ich kann dich gut verstehen, dass du Hemmungen hast deine Wäsche zu zerschneiden. Mir ging es anfangs auch so. Aber trau dich, du wirst es nicht bereuen. Mein Quilt war ein Hochzeitsgeschenk für meine Tochter. Ich freue mich immer wieder wenn ich das fertige Stück sehe. Das Nähen hat viel Spaß gemacht und die Ideen kommen dann auch, was man mit den einzelnen Stücken macht. Beim Nähen habe ich auch immer an die ehemaligen Besitzerinnen der Wäsche gedacht. Ich habe auch die Originalmonogramme im Quilt eingearbeitet. Ich denke sie hätten sich alle gefreut wenn sie gesehen hätten, was ich daraus gemacht habe.


    Ich habe auch noch einige Stücke hier liegen, daraus soll irgendwann ein weiterer Quilt enstehen. Ich finde es so viel schöner, als wenn sie im Schrank versteckt sind.

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]