Anzeige:

Overlockkonen - die Anzahl und die Mischung

  • Hallo in die Runde,


    die Anzahl der Hobbyschneider und /innen welche sich eine Overlock kaufen steigt kontinuierlich. Das merken wir an den Nachfragen und ich persönlich finde das sehr gut. Eine Overlock ist eine wunderbare Ergänzung beim Nähen.
    Da das auch viele Anbieter gemerkt haben, nutzen sie verschiedene Vertriebswege und es kommen immer mehr Hobbyschneider und /innen zu so einer Overlock ohne das sie dabei einen Fachhandel aufsuchten. Aber das ist - wenn ihr den Titel meines Themas betrachtet nicht das Ziel meiner Ausführungen.
    Mir fällt verstärkt auf, dass nach dem Kauf festgestellt wird, dass man bei der Overlock 4 Konen benötigt (oder drei) um die Naht zu bilden. Und oft erschreckt dass dann die Neubesitzer denn sie befürchten, nun viele viele Rollen Garn in jeder Farbnuance kaufen zu müssen. Je nachdem welche Hersteller man dann wählt, kann das finanziell erschreckend wirken.
    Ich möchte nun allerdings keine Kaufberatung zu Overlock Konen beginnen sondern einen Erfahrungsaustausch zu deren mehr oder minder sparsamen Verwendung.


    Wichtig ist sich einmal anzusehen, welcher Faden wo sichtbar wird und wie er sowohl innen als auch außen erkennbar sein wird. Die Nadelfäden sind die ganz linken Fadenwege. Sie habe ich immer im passenden Farbton. Sie sieht man je nach Dehnung des Materials auch außen. Ist es nicht farblich passend ist das erkennbarer. Die beiden rechts stehenden Konen bedienen die Greiferfäden. Jene sind außen nicht unbedingt sichtbar. Der Untergreiferfaden kann wenn die Fadenspannung nicht stimmt und zu locker ist, unter Umständen wie der ganz linke Nadelfaden erkennbar werden.


    Ich nutze zum Overlocken für die Nadelfäden immer Markengarn. Die Greiferfäden bekommen das, was vorrätig ist :). Vor alle mische ich Farben.
    Roter Stoff kann braune oder orange Greiferfädenfarben bekommen - bzw. braun = rot und oder orange.
    Weiß kann (wenn der Stoff nicht transparent ist) beige als Greiferfaden bekommen = ebenso beige weiße Greiferfäden.
    Gelb kann ebenso mit beige wechselseitig ergänzt werden.
    Grün und blau lässt sich variieren als auch grau und schwarz.


    In den meisten Fällen haben die Fragenden sehr erleichtert reagiert bei der Erkenntnis nun nicht für jeden Farbton 4 mal Garn kaufen zu müssen. Habt ihr ähnliche Erfahrungen oder ist es euch eher egal, wie die Nähte innen sind?

    Viele Grüße
    Anne


    5. Mose 26 V.17

  • Anzeige:
  • Hallo,
    ich halte es mit dem Garn für die Overlock ähnlich. Passendes Garn für die Nadeln und gerne mal Kontrastfarben für die Greiferfäden. Natürlich nur, wenn das Gekettelte nicht von links durch den Stoff durchschimmert. Wenn es nötig war habe ich auch schon Garn auf Unterspulen gespult und die Overlock damit bestückt. Hat bei meiner Ovi gut funktioniert.
    Viele Grüße
    Andrea

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ein tolles Thema! Ich bin auf die Antworten bzw. Meinungen gespannt, da ich erst seit gestern stolze Besitzerin einer Overlockmaschine bin.
    Drei Farben nenne ich bisher mein Eigen, schwarz und beige habe ich gekauft, weiss war bei der Maschine dabei... beruhigend dass ich nicht alle weitere Farben in 4-facher Ausführung benötige (alleine der Stauraum!!)

    Liebe Grüße,
    Thyra


    Glück ist Liebe, nichts anderes. Wer lieben kann ist glücklich.
    H. Hesse

  • Liebe Anne, von der gleichen Frage stand ich damals auch und stellte erschreckend fest, dass ich 4 Garnrollen brauche. Damals wusste ich gar nicht, dass es Overlockkonen gibt. Ich habe völlig erschrocken im Forum bei Burda (damals noch moden) gepostet, wie jetzt???? 4 garnrollen beim Preis von 3,50 € für jede???? Und Du warst es, die mir genau diese Antwort gegeben hat :D


    In der Zeit hat sich bei mir eine beachtliche Sammlung von EINZELNEN Konen eingesammelt, die ich fleißig mischte.


    Aber man entwickelt sich ja ;) Und jetzt mache ich so, dass ich Markengarn in 1000 m Rollen kaufe und die dann auf EZ-Winder umspule. So brauche ich nur 1x Garn, farblich absolut identisch, gute Qualität und sowohl für Näh- als auch für Overlocknähte.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Auch ich mache es so.
    Auf die Nadeln passende Fäden und auf die Greifer was so ungefähr farblich noch paßt.
    Auch ich habe schon auf Unterfadenspulen umgespult u. dann mit der overlock vernäht,
    meine Ovi macht das ohne Probleme. Speziell bei den Nadelfäden geht das recht gut,
    weil dort der Garnverbrauch wesentlich geringer ist als bei den Greifern.


    Bei schwarz und weiß habe ich mir je 4 Konen gegönnt.


    VG
    Benzinchen

    Alle Menschen werden als Unikat geboren, doch die meisten sterben als Kopie.

  • Als meine Coverlock bei mir einzog, habe ich bei einem Anbieter mein ganzes Geburtstagsgeld ausgegeben. Ich habe (gerade mal nachgezählt) 16 Grundfarben à 5 Konen und Einzelfarben (insg. 126 große Konen............). Vier für die Overlock und eine für die Nähmaschine. Im Nachhinein ist mir klar geworden, dass ich da vorschnell gekauft habe. Denn............ich habe nur die Riesenkonen und auch nach mehreren Jahren sieht man bei vielen immer noch nicht, dass da was verbraucht wurde. Aber aus Fehlern lernt man ja, oder?
    Allerdings würde ich nie verschiedene Farben nehmen, das mag ich gar nicht. Selbst wenn ich die richtige Farbe nicht habe, nehme ich lieber die Nähmaschine und nähe und versäubere damit. Da brauche ich dann nur eine Nähgarnrolle.


    VG Gerlinde

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Wichtig finde ich als Grundausstattung:
    Je vier Konen in schwarz, weiß, mittelgrau
    Damit kann man das meiste erst mal abdecken.

  • Weiß und schwarz ist immer 4 mal da .Zu Anfangzeiten habe ich dann auch passende Ovikonen gekauft aber irgendwann den Anspruch aufgegeben immer die passende Farbe haben zu müssen . Heute mische ich , entweder in der passenden Farbgruppe so wie Anne es beschrieben hat , oder eben als Kontrast .

    :tanzen:Schön ist , wer Lebensfreude ausstrahlt !:applaus:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich hatte mit meiner Maschine gleich 4 Schwarze und 4 Eierschalenfarbene dazu gekauft, damit ich dann sofort loslegen kann. Kurze Zeit später habe ich über eBay ein Paket mit 10 verschiedenen Farben (pro Farbe 3 Konen) bestellt. Einfluss auf die Farben hatte ich zwar nicht, aber die Auswahl war super. 2 Grautöne, rot, weinrot, braun, olivgrün, dunkelblau, blau, ein helles und ein dunkleres beige. Auf einem Stoffmarkt hatte ich mir dann mal noch weiß und Türkis gekauft, auch je 3 Konen. Für die 4-Faden Naht wird dann eben ein Faden in ähnlicher Farbe genommen. Aber ich finde es schon schöner wenn es nicht zu unterschiedlich ist. Aber andere Farben werde ich mir nicht mehr holen, die Konen langen auch noch für die nächsten Jahre und Jahrzehnte ;).

  • ich nehme auch gerne Kontrast Farben, da ich überwiegend Kinderkleidung nähe brauche ich überwiegend türkis oder hellgrün, ich finde das passt fast immer, allerdings mische ich die auch, wenn mal eine ausgeht, ich finde das passt gut. Rot brauche ich auch öfters wenn es sichtbare Nähte sein sollen und Schwarz wenn ich für mich nähe, das aber auch mit grau gemischt wird. Naja ich habe auch weiß, benutze das aber nie und pink das nutze ich auch selten,


    lg
    conny

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Wie steht es als Alternative mit Maschinenstrickgarn für die Greiferfäden bei sichtbaren Overlocknähten?
    Gerade Fleece oder Walk lässt sich wunderbar mit Ziernähten versehen.

  • Jaja, die Idee mit den Unterfadenspulen...
    Die Unterfadenspulen meiner Singer passten nicht über die Konenhalter meiner Overlock. Also habe ich die aufgespulten Unterfäden in 4 Gläser, welche hinter der Ovi standen, gelegt, in denen sie frei "tanzend" abrollen konnten. Das ergab geräuschlich ein Klingelkonzert zum Overlocksound - macht auf jeden Fall fröhlich :D


    Ich verfüge über eine Auswahl an Standardfarben für die Ovi (dunkelgrau, weiss, braun, blau, rosa und ein paar, die ich mal für Projekte angeschafft habe, bei denen die Greiferfadenfarbe nicht egal war). Damit komme ich schon recht weit. Den linken Nadelfaden passe ich ggf. farblich an, wenn der Rest wirklich notwendigerweise die gleiche Farbe haben muss wie der Stoff, kommt das Klingelkonzert zum Einsatz (wobei ich noch nicht getestet habe, ob die Unterfadenspulen meiner neuen Maschine evt. über die Konenständer passen...)


    In jedem Fall scheue ich nicht das Neueinfädeln meiner Overlock. Das scheint vielfach der Grund zu sein, warum Frau mit immer derselben Farbe näht. Ich persönlich fädle selbst vor einem Projekt neu ein, wenn die Farbe dieselbe bleibt - einfach, weil ich dann weiss, dass alles richtig durch die Fadenführung läuft.

    Liebste Grüße
    kade

    Edited once, last by anhamkade ().

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Wie steht es als Alternative mit Maschinenstrickgarn für die Greiferfäden bei sichtbaren Overlocknähten?
    Gerade Fleece oder Walk lässt sich wunderbar mit Ziernähten versehen.



    Unbedingt!
    Die Greiferfäden können wunderbar auch ein Designelement darstellen.
    Insgesamt sind Overlocknähte mehr als nur Versäuberung, wenn man sich traut.
    Dünnes Stickgarn als Greifergarn.
    ovigarn1.jpg
    Wollgarn als Greifergarn.
    oviganr2.jpg
    Multicolargarn für den Greifer.
    oviganr3.jpg

    Viele Grüße
    Anne


    5. Mose 26 V.17

  • Da würde ich die Gläser mit Stoffresten od. Luftpolsterfolie ausstatten.

    Alle Menschen werden als Unikat geboren, doch die meisten sterben als Kopie.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Liebe Anne,
    das schaut ja klasse aus!
    Hast du Erfahrungen, wie dick das Garn maximal sein darf?
    Der linke Greiferfaden meiner Overlock läuft durch ein kleines "Loch". Dieses dürfte das Maß aller Garndicken sein.
    Preisfrage: Ist dieses Loch bei allen Overlockmaschinen identischer Größe?

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Jaja, die Idee mit den Unterfadenspulen...
    Die Unterfadenspulen meiner Singer passten nicht über die Konenhalter meiner Overlock. Also habe ich die aufgespulten Unterfäden in 4 Gläser, welche hinter der Ovi standen, gelegt, in denen sie frei "tanzend" abrollen konnten. Das ergab geräuschlich ein Klingelkonzert zum Overlocksound - macht auf jeden Fall fröhlich :D


    Ich verfüge über eine Auswahl an Standardfarben für die Ovi (dunkelgrau, weiss, braun, blau, rosa und ein paar, die ich mal für Projekte angeschafft habe, bei denen die Greiferfadenfarbe nicht egal war). Damit komme ich schon recht weit. Den linken Nadelfaden passe ich ggf. farblich an, wenn der Rest wirklich notwendigerweise die gleiche Farbe haben muss wie der Stoff, kommt das Klingelkonzert zum Einsatz (wobei ich noch nicht getestet habe, ob die Unterfadenspulen meiner neuen Maschine evt. über die Konenständer passen...)


    In jedem Fall scheue ich nicht das Neueinfädeln meiner Overlock. Das scheint vielfach der Grund zu sein, warum Frau mit immer derselben Farbe näht. Ich persönlich fädle selbst vor einem Projekt neu ein, wenn die Farbe dieselbe bleibt - einfach, weil ich dann weiss, dass alles richtig durch die Fadenführung läuft.


    Hallo !


    Zum Thema Umspulen von Konen habe ich mir heute 2 Varianten ausgedacht.


    Spulenvariante Bild 2:
    Nachdem ich sehr viele gleiche Garnrollen von Gütermann habe, bei welchen sich auch das Unterteil abnehmen lässt, habe ich einfach in das Loch von einem Unterteil einen ausgedienten Bit mit Heisskleber hineingeklebt.


    Nun nehme ich bei den leeren Garnrollen einfach das Unterteil ab, stecke es auf meinen "Akkuschrauber-Adapter" drauf, spule das Garn mit nem Akkuschrauber von der Kone auf die Garnrolle auf und setze dann nachher den vorher abgenommenen "Boden" wieder auf die Garnrolle.


    Funktioniert wunderbar !



    Nachdem mein Männe ja immer zugucken muss, was ich so zusammenbastle, hat er mein Problem dann zu seinem Problem gemacht und mir nach kurzer Zeit seine ...


    Spulenvariante Bild 1 präsentiert, welche ich Euch auch nicht vorenthalten möchte.


    Grundmaterial war wieder ein ausgedienter Bit, an welchen mein Mann dann einer Gewindestange angeschweisst hat. Damit die Rolle auch schön hält, hat er an diese Stange dann unten eine kleine Beilagscheibe geschweisst.


    Damit die Garnrolle auch fest auf dieser Vorrichtung hält hat er dann an eine Flügelschraube ebenso eine kl. Beilagscheibe geschweisst.


    Zwischen der unteren Beilagscheibe und der Oberen Beilagscheibe wird dann die Garnrolle eingespannt - und los gehts mit dem Umspulen via Akkuschrauber.


    Übrigens...
    Mit dem Links- bzw. Rechtslauf lässt sich die Flügelschraube auch schnell zum öffnen oder verschliessen drehen, man braucht diese nur festhalten.


    Die zweite Variante macht zwar viel mehr Aufwand, hat aber den Vorteil, dass man dann so gut wie jede Garnrolle zum Zweck des Umspulens von Konen auf Garnrollen verwenden kann.


    Mein persönliches Fazit:
    1 Kone kaufen - in 5 Min. mit dem Akkuschrauber 3-4 Garnrollen umgespult und schon kanns los gehen mit 4 gleichen Farben beim Overlocken.

    Files

    ______________


    Herzliche Grüsse


    Nandel

    Edited once, last by Nandel ().

  • Ich trau mich gar nicht zu schreiben das ich im laufe der Zeit und bei jedem Stoffmarkt Overlockgarn gekauft habe. Jetzt habe ich in jeder Farbe (weiß, schwarz, gelb, grün, rot, blau, braun, orange, violett, grau, hell & dunkel usw.) 4 Konen für die Overlock und 3 Konen für die Cover.
    Ich habe auch schon Farben gemischt.


    Gibt es noch so verrückte oder muss ich mir sorgen machen :pfeifen:

    Gruß Heike




  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Die wichtigsten Farben, also die am häufigsten verwendet werden, sind jeweils mit 4 Konen vorhanden. Nachdem ich da ein Grundsortiment hatte, kaufe ich jetzt die Konen zum Kombinieren, davon dann immer so 2 Konen. Und je nach Einsatz wird dann entschieden, ob umgespult wird oder kombiniert.

    LG
    Veronika
    (die Nähbücher nur noch für sich selber liest)

  • Ich hätte da noch ne andere Frage:
    Ich hab mir mal Bauschgarn gekauft, aber ich komme da irgendwie nicht mit klar,
    wenn ich es einfädele reisst es sofort bzw. fusselt so ausseinander, das es sich garnicht gut einfädeln lässt
    , gibts da irgendwie einen Trick?

    Liebe Grüsse Anke

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]