Buchempfehlungen gewünscht: Stricken

  • Hallo liebe Community!


    Ich suche Buchempfehlungen zum Thema "Stricken". Derzeit habe ich ein Nachschlagewerk von Schachenmayr "Das große Strickbuch". Allerdings werde ich mit den Erklärungen dort leider nicht warm. Vieles steht auch gar nicht drin (Ital. Anschlag, provisorisches Aufstricken etc. fehlt z.B. komplett). Dieses dauernde Googlen ist aber auch nix für mich. Ich brauche einfach ein Buch auf dem Schoß, in dem ich bei Bedarf mal was Nachschlagen kann.


    Freuen würde ich mich also über eure Empfehlungen rund um ein Nachschlagewerk "Stricken".

    Gerne könnt ihr mir auch Bücher empfehlen, wenn ihr etwas Brauchbares über bestimmte Techniken im Schrank habt (z.B. RVO oder ein Patentbuch oder what ever!)


    Ich freue mich über eure Tipps und sende liebe Grüße,


    eure Eurydike

    Fehler im Aussehen entstehen, weil viele das tragen, was sie meinen tragen zu müssen, und nicht das, was sie tragen möchten

  • Anzeige:
  • Anne Liebler

    Added the Label Zeitung & Bücher - REKLAME
  • Hallo Eurydike, ich würde sagen, das ist nicht ganz einfach. Im Sockenbereich gibt es dieses Buch [Anzeige]. Das Vorgängerbuch [Anzeige] hatte mit einmal jemand geschenkt und ich habe es dann schnell weitergegeben, denn für mich war das gar nichts, weil ich eben schon lange Socken gestrickt habe.

    Dort sind verschiedene Anschläge und Möglichekeiten zum Abketten dabei.


    Ein Werk in die Richtung generell zum Stricken wäre dann das hier [Anzeige], aber da weiß ich nicht, wie das ist. Genauso wie dies [Anzeige] oder das [Anzeige], nur dass die Bücher von dem Verlag, die ich bisher hatte, klasse sind. Allerdings sind das nie solche allgemeinen Sachen. Wobei ich mitbekommen habe, dass die neuen Bücher manchmal nur eine Überarbeitung der alten sind, aus denen dann aber teilweise schöne Sachen herausgenommen wurden. Das könne auch bei den beiden letzten Links sein.


    Also beim Stricken gehe ich lieber über gute Webseiten als ein Buch, obwohl ich sonst ein Bücherwurm bin, aber das muss jeder selbst entscheiden. Es kommen einfach immer wieder zu viele neue Techniken auf - das sind zwar dann teilweise ganz alte, dich ich in uralten Handarbeitsbüchern aus dem vorletzten Jahrhundert finde, nun aber halt anders genannt werden, aber durch eben auch die Globalisierung des Strickens und Ravelry gibt es immer Sachen, die man noch nicht kennt.

    Ist inzwischen schon langsamer, weil langsam von überall her jemand dort ist und ggf. neue Techniken zeigt, aber trotzdem gibt es immer wieder Neues.

    LG rufie


    Der einzige Geschmack, der einem Menschen wirklich Befriedigung geben kann,

    ist sein eigener (Philip Rosenthal)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • zu dem hier Stricken - Das Standardwerk [Anzeige] kann ich was sagen: Ich finde es toll, alles erklärt und bei jeder Bumerangferse sitze ich mit der CD da und gucke mir die Wickelmaschen an.


    Ich kann schon lange Stricken, aber da steht soviel drin, was für mich neu und interessant ist, dass ich da stundenlang schmökern kann und es bei speziellen Fragen hole ich es immer raus.

    Die Landschaft erobert man mit den Schuhsohlen, nicht mit den Autoreifen.

    George Duhamel (1884-1966)

  • Knitted Lace of Estonia https://amzn.to/3jme2dv [Anzeige]


    Du wolltest ja auch Spezialtipps... ;-)

    Das Buch zum Thema Lace mag ich gern.


    Es werden auch so Techniken erklärt, ich hab da auch einiges Neues gelernt.


    LG, Steffi

    was wär´ das Leben ohne Naht??? es wäre öd´und blöd´und fad!!!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ein Buch aus den 70ern Birth Pröttel, Stricken und Häkeln von A bis Z, 285 Seiten, BLV Verlagsgesellschaft, gebraucht zu bekommen ab € 2,90 bei Booklooker hier ein Exemplar mit Bild (einfach auf ISBN klicken und dann nach Preis sortieren). Da ist recht viel drin, allerdings keine neuen Techniken.


    Wenn es hauptsächlich um Strickmuster geht, dann bietet die Enzyklopädie Stricken mit 256 Seiten, von Fleurus, eine reichhaltige Sammlung.


    Von Marisa Nöldeke/Sandra Göll gibt's Stricken - das Lexikon, da sind z. B. Doublefacestricken, isländisch abketten oder italienisch anschlagen drin. Hab' ich aktuell nur als ebook gefunden, gibt's/gab's auch als gebundene Ausgabe.

    Nachtrag - hier als Buch


    Noch ein Nachtrag - Von Katharina Buss, 240 Seiten, Christopherus Verlag Das große Strickbuch, gibt's auch gebraucht vom Verlag Ravensburger.

    ... egal wo ich mich verstecke, das Chaos findet mich zielsicher ... :pfeifen:
    Was aus Stoff entsteht, ist nur durch die Fähigkeit derer begrenzt, die mit ihm arbeiten.

    Mode hat eine praktische Funktion: uns großartig :biggrin: aussehen zu lassen (Donatella Versace)

    Edited 4 times, last by Sporcherin ().

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Wenn ich auch noch mal ein altes Schätzchen in die Runde werfen darf:

    Gertrud Oheim - Das praktische Handarbeitsbuch


    Das nenne ich jetzt aus folgendem Grund: Vor ein paar Wochen habe ich nach vielen Jahren Pause wieder mit dem Socken stricken angefangen und wie man das Käppchen strickt, hatte ich einfach nicht mehr auf dem Schirm. Zuerst habe ich in den beiden vergleichsweise neuen Büchern übers Socken stricken nachgeguckt, die ich mir mal gekauft hatte, weil da so nette Socken mit Zopf- und Norwegermustern drin sind.

    Ganz ehrlich, wenn ich nach den Anleitungen das Käppchen hätte stricken müssen, dann hätte ich das Stricken wieder aufgegeben.

    Aber in meinem uralten Handarbeitsbuch war es so erklärt, dass auch ich es verstanden habe.

    Fröhliche Grüße
    Marion


    Truth is stranger than fiction, but it is because Fiction is obliged to stick to possibilities; Truth isn't.


    Mark Twain

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Das Buch steht bei meiner Mama auch im Regal.

    ... egal wo ich mich verstecke, das Chaos findet mich zielsicher ... :pfeifen:
    Was aus Stoff entsteht, ist nur durch die Fähigkeit derer begrenzt, die mit ihm arbeiten.

    Mode hat eine praktische Funktion: uns großartig :biggrin: aussehen zu lassen (Donatella Versace)

  • Ich habe auch das Buch, das Marion verlinkt hat. Die Oheimbücher wurden doch damals immer zur Hochzeit von der Gemeinde verschenkt: Das praktische....

    Kochbuch, da gab es noch eines für den Haushalt und eben das Handarbeitsbuch.


    Ich finde es wie so viele Bücher aus der Zeit klasse. Die erste Auflage ist von 1961, da haben meine Eltern geheiratet. Ihnen wurde noch gesagt, sie bekommen als eines der ersten Paar das Buch. Die Bücher vorher zur Hochzeit mussten überarbeitet werden, sprich es wurde gedacht, sie wären nicht mehr zeitgemäß.


    Nur Eurydike hat das Schachenmayr-Buch erwähnt, das hat Erstauflage von 1968 und die letzte ist so Ende der 80er Jahre. Ich habe das nicht, aber die noch älteren legendären gelben Schachenmayr, 3 Bände aus den frühen 30er Jahren: Lehrbuch der Handarbeiten aus Wolle. Geniale Bücher.


    Sachen wir den italienischen Anschlag, Raglan von oben, etc. findet man da nicht. Also bin ich davon ausgegangen, dass Eurydike gerne ein gutes Anleitungsbuch hätte, in dem eben aktuelle Techniken mit erklärt sind.


    Oder sagen wir es so, bei den Anschlägen, Ausschnitt- und Fersenformen kann man bei Büchern so um 1850 bis 1920 die Techniken finden, allerdings dann eben unter einem anderen Namen. Da muss man deshalb eben die Technik schon kennen, erkennt sie wieder und schmunzelt immer, wie sie damals hieß. Das waren die Schulbücher für die höheren Töchter oder auch weit seltener Hinweisbücher für Hausfrauen der einfachen Schicht mit Schwerpunkt Techniken, die Material sparen, leicht ausgebessert oder bei Kindern in der Größe verändert werden können, beispielsweise da auch das, was man heute Raglan von oben nennt.

    LG rufie


    Der einzige Geschmack, der einem Menschen wirklich Befriedigung geben kann,

    ist sein eigener (Philip Rosenthal)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Das habe ich auch noch, stimmt. Das hatte ich gar nicht mit auf dem Schirm.

    Die Landschaft erobert man mit den Schuhsohlen, nicht mit den Autoreifen.

    George Duhamel (1884-1966)

  • Eurydike, du merkst: gar nicht so einfach: Jeder und jede empfiehlt, was er oder sie gut findet, der italienische Anschlag ist dann trotzdem nicht unbedingt drin.


    Ich empfehle dir, doch nochmal über Internet-Anleitungen nachzudenken.


    Aber nicht so, dass du bei jedem Projekt, wo du gerade nicht weiterweißt, weil der letzte provisorische Anschlag eben schon drei oder fünf Strickprojekte zurückliegt, die Suche wieder von vorne anfangen musst. Auch Lesezeichen sind nur sehr bedingt alterungsbeständig …


    Nein, ich denke an ein Strick-Ringbuch als Pendant zum Strick-Kochbuch. Ein Buch (Kladde) für Stricknotizen und Memos führe ich schon seit dem Teeniealter. the socklady hat letztes Jahr im Sockenbingo eine Hülle für so ein Buch gestrickt. Ich bin nicht-so-ganz-glücklich damit, dass eingeklebte Ausdrucke so ein Buch eben sehr aufplustern, und habe deswegen schon darüber nachgedacht, doch ein Ringbuch oder einen Ordner anzulegen. Dieser Thread hat mir jetzt den letzten Schubs gegeben, das tatsächlich auch zu machen.


    Heißt dann in der Praxis: ich brauche für ein Projekt eine Anleitung für Technik x-y-z, weil ich das bis jetzt eben noch nicht kann. Ich mache mir einmal die Arbeit, das allwissende Internet zu durchforsten, welche Anleitung für mich stimmt und passt. Die drucke ich mir aus und hefte sie in meinem Ordner ab.


    Ich kann mir gut vorstellen, dass gegebenenfalls auch hier im Forum diskutiert werden kann, wer welche gute Anleitung zu welcher konkreten Technik auch immer kennt …


    Wenn es nach diesem Exkurs immer noch ein Buch sein muss:


    A) es sieht so aus, dass in neueren Büchern doch eine deutlich verbesserte Chance besteht, z.B. italienischen Anschlag oder provisorischen Anschlag erklärt zu finden.

    Damit fällt Flohmarkt raus, sondern sind doch eher Bibliotheken, Buchhandlungen und in Buchhandlungen auch ganz explizit die Krabbelkisten (sogenannter „Ramsch“ – sprich: Auflagen, die eingestellt werden und die Restablaufe günstig abverkauft wird) interessant. Alles keine Optionen in Zeiten von Carola-Lockdown.


    B) mir ist Mitte November ein Buch aus dem Nachlass der Schwiegermutter in die Hände gefallen: „Stricken. Grundlagen • Muster • Modelle“, Weltbild Verlag. Das ist eine Sonderausgabe / -auflage bei Weltbild, eigentlich ist es bei Naumann & Göbel verlegt. Und ich bin ziemlich sicher, dass die Schwiegermutter es aus so einer Ramsch-Kiste einmal für billig Geld mitgenommen hat. Denn eigentlich konnte sie stricken und hätte so ein Buch nicht gebraucht …


    Ich habe mal reingeblättert, fand es so ganz pfiffig und habe entschieden, dass das Buch bleiben darf (d.h. habe es eingepackt und mitgenommen). Jetzt eben nochmal reingeblättert: Ja, italienischer und provisorischer Anschlag sind drinne.


    Dann nochmal bei Weltbild auf der Webseite gestöbert (normalerweise nicht mein Leib-und-Magen-Verlag), die haben es nicht mehr im Programm. Naumann & Göbel habe ich nicht geguckt (weiß ja auch nicht, inwieweit die Auflagen evtl. voneinander abweichen).

    Antiquarisch ist es zu kriegen, z.B. hier bei booklooker.


    Bei Weltbild habe ich dann auch sonst ein bisschen durchgeblättert (wenn ich grade schon dort in der Abteilung Stricken war). Im März erscheint ein Taschenlexikon zum Stricken. Hab natürlich keine Ahnung, ob das was taugen wird …


    Herzliche Grüße

    Schnägge

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]