Anzeige:

Coverstitch - Coverlock - wie definiert ihr den Unterschied?

  • Es gibt Themen, die spalten die Nähwelt .... und irgendwann weiß ich nicht mehr, wem ich glauben soll. Ehrlich gesagt, fühle ich mich hier dann doch am besten aufgehoben.

    Problem: Ich bin der Meinung, eine CoverLOCK ist eine Kombi, eine CoverSTITCH ist eine reine Covermaschine.

    Wär ja auch das einfachste, somit erklärt sich die Kombi von selbst, als Zusammensetzung von Cover-stitch und Over-lock.

    Aber das sieht nicht jeder so. Fast überall wird die reine Cover als Coverlock bezeichnet.

    Ich geb´s zu, ich will einen Artikel dazu schreiben, aber halt auch keinen Müll erzählen. Wie ich das sehe muss ja nicht immer richtig sein. Ich lass mich auch gern mal aufklären.

    Im Allgemeinen schreibe ich nur über Themen, bei denen ich mich auskenne. Aber man lernt ja nie aus.

  • Das Thema hat mich auch oft beschäftigt, stelle ich gerade so fest!

    Wir stecken ja jetzt voll in der Näh- und Maschinenwelt drin. Ich weiß aber, als ich begann mich damit zu beschäftigen, dass da komplette Verwirrung herrschte... auch nach dem Lesen von Beschreibungen etc. Die Verwirrung betraf die Begrifflichkeit genauso wie dass was die Maschine denn nun so macht!

    Ich möchte behaupten, dass ich echt nicht auf den Kopf gefallen bin, aber es hat ordentlich gedauert, bis da in meiner Birne Klarheit herrschte!


    Die Begriffe sind auch soo ähnlich... Over... Cover... vlt. entstehen ja auch viele chaotische Nennungen aus einem gewissen Grad der Unwissenheit heraus.


    Von daher wollte ich Dich fragen, wo Dir diese Nennungen auffallen: Von den Herstellern selbst? Auf den Seiten der Händler? Oder in Foren und von Nutzern?


    Mein Verdacht: vlt. gibt es (noch) gar keine technisch korrekte Definition...


    Einen Artikel dazu, finde ich super! Zur Not, kann man das Thema ungeklärte Begrifflichkeit ja auch einfach mit einfließen lassen, zum Thema machen, dann wären die Sinne der Nutzer dahingehend wenigsten schon mal geschärft!


    Grundsätzlich sehe ich die Nomenklatur so wie Du!


    Hier noch ein Vorschlag:

    Wie wäre es mit „Overstitch“? ... duck und weg...



    Liebe Grüße

    Steffi

    was wär´ das Leben ohne Naht??? es wäre öd´und blöd´und fad!!!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich sehe das wie du. Cover-lock ist für mich eine Kombi und Cover-stitch eine reine Cover.

    Liebe Grüße

    PinkLady67

  • Ich hab noch nicht mal die verschiedenen Hersteller durchgesehen. Dass man das in FB-Gruppen in tausend Definitionen liest (teils eine falscher als die andere), kenn ich ja. Aber wenn von Fachleuten lese, dass Coverstitch nur die Bezeichnung für die Stichart ist, überlege ich doch wieder.

    Dann kommt Brother und schreibt Coverstitch auf die Maschine ... Bernina und Pfaff bezeichnen die Kombimodelle mit Coverlock, der Nähpark hat die Kategorien "Overlock - Coverstich - Overlock/Cover kombiniert".

    Ich denke auch, dass ich das Thema Verwirrung wegen nicht geklärter Begrifflichkeit aufnehmen werde. Aber eine gewisse Richtung möchte ich schon einschlagen.

    Daher die Frage an euch.

    Im Allgemeinen schreibe ich nur über Themen, bei denen ich mich auskenne. Aber man lernt ja nie aus.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Mein Nähmaschinendealer und Reparaturfachmann hat mir auf Nachfragen mal gesagt, ich müsse mir klar werden wass ich will. Eine Coverstitch kann nur nähen und eine Coverlock ist eine Kombi aus Coverstitch und Overlock.

    Also wir ihr das bisher auch seht.

    Liebe Grüße

    Walter


    Bist Du wütend zähl bis vier, hilft das nicht dann explodier! Wilhelm Busch


  • hallo Tanja, ich bin kein Nähmaschinenfachperson*. Auf meinem Weg mich in das Thema einzuarbeiten, habe ich es so gelernt, dass eine Coverstitch eine REINE Cover-Stitch-nähende-Maschine ist.


    Und die Coverlock, wie von dir logisch hergeleitet, die Combination aus Cover-Stitch und Over-Lock ist.

    Was sagt denn der Erfinder der Overlock, Merrow, dazu?


    und Babylock, als Erfinder der Haushaltsoverlock könnte mensch auch heranziehen. Die nennen ihre reine Cover auch BLCS (Babylock-Coverstitch)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • ... Ich bin der Meinung, eine CoverLOCK ist eine Kombi, eine CoverSTITCH ist eine reine Covermaschine.

    Wär ja auch das einfachste, somit erklärt sich die Kombi von selbst, als Zusammensetzung von Cover-stitch und Over-lock.

    ...

    So habe ich dies auch in meinem Holzkopp abgelegt und bin nun gespannt was du demnächst noch an Ergänzungen, Änderungen, Korrekturen und Neuigkeiten zu berichten hast.

    Liebe Grüße aus der Mitte vom Pott
    Thomas

       

    Offline ist der neue Luxus ;)

  • Ich sehe das genauso wie ihr.

    Zumal "to lock" schließen bedeutet, und es so für mich in dem Zusammenhang nur Sinn macht, wenn die Stoffkante umschlossen wird, wie bei einer Overlock.

    Und selbst wenn die Coverstitch-Maschine nur nach einer Stichart benannt ist, wäre das ja nun wirklich kein Novum, schließlich ist es mehr als üblich eine Maschine nach ihrer Hauptfunktion zu benennen.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich bin der Meinung, eine CoverLOCK ist eine Kombi, eine CoverSTITCH ist eine reine Covermaschine.

    Genauso würde ich sagen.

    Den Bockmist mit "Coverlock ist eine Maschine, die nur covern kann" hab' ich erhlich gesagt bisher nur in irgendwelchen Schlaumeier-Blogs von selbsternannten Schneiderprofis, die seit ein paar Jahren Deko nähen gesehen......

    Ich glaub' ich hab' daheim ein Schnittmusterbuch, wo's auch so profimäßig falsch drin steht, aber um so ein Buch zu machen, muss man ja nur im Netz mit irgendwas anderem bekannt werden, und kann dann Schnittmuster rausgeben, im Buch vom wirklichen Profi ist's nämlich wieder korrekt benannt ;-).

    Wobei der Nähpark (und auch andere) das Problem ja geschickt kreativ umgangen hat (beim Filter "Nähmaschinentyp") :biggrin:


    Overlockmaschine Standard

    Overlockmaschine mit Coverstichen
    Covermaschine (ohne Overlockfunktion)


    Wie einige schon geschrieben haben: auf der Babylock-Seite sieht man's richtig schön, die haben genau die drei Kategorien, und es ich auch genau das drin, was drüber steht

  • Danke, jetzt gehts mir schon wieder besser. Kann also weiter klugscheißen. :biggrin:


    Bin mal gespannt, was ich bei meiner Recherche noch so rausfinde.

    Im Allgemeinen schreibe ich nur über Themen, bei denen ich mich auskenne. Aber man lernt ja nie aus.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Tanja711 Du bist ja keine Klugscheißerin, Du weißt es wirklich besser. :D

    Liebe Grüße

    Walter


    Bist Du wütend zähl bis vier, hilft das nicht dann explodier! Wilhelm Busch


  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Zum großen Teil dank dieses Forums.:laola:

    Im Allgemeinen schreibe ich nur über Themen, bei denen ich mich auskenne. Aber man lernt ja nie aus.

  • Ich hoffe, der Artikel wird dann fleißig geteilt und verlinkt!

    Das Missverständnis kommt halt daher, dass die Begriffe so wahnsinnig ähnlich klingen (und geschrieben ja fast identisch sind). Da merken sich die Leute (besonders, wenn sie kein/kaum Englisch können): Mit O vorne ist die Maschine zum Versäubern, mit C vorne ist die Maschine zum Säumen. "Cover" halten sie dann für die Abkürzung von "Coverlock" ;)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich hoffe, der Artikel wird dann fleißig geteilt und verlinkt!

    Das Missverständnis kommt halt daher, dass die Begriffe so wahnsinnig ähnlich klingen (und geschrieben ja fast identisch sind). Da merken sich die Leute (besonders, wenn sie kein/kaum Englisch können): Mit O vorne ist die Maschine zum Versäubern, mit C vorne ist die Maschine zum Säumen. "Cover" halten sie dann für die Abkürzung von "Coverlock" ;)

    oder Coverlook :rofl:

  • Argh, ich hasse das. Overlook. Ist mir dann völlig wurscht, um was es geht, wenn ich dieses Wort lese, bin ich sofort weg.

    Und mein Englisch ist nicht perfekt, aber wenn man Overlock und Cover sagt, merkt man doch, dass es unterschiedlich ausgesprochen wird. Bei Overlock ist das O lang und betont und bei Cover kurz.

    Warum denke ich gerade wieder an den Typ mit dem Stein und dem Berg???

    Im Allgemeinen schreibe ich nur über Themen, bei denen ich mich auskenne. Aber man lernt ja nie aus.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Und mein Englisch ist nicht perfekt, aber wenn man Overlock und Cover sagt, merkt man doch, dass es unterschiedlich ausgesprochen wird. Bei Overlock ist das O lang und betont und bei Cover kurz.

    Warum denke ich gerade wieder an den Typ mit dem Stein und dem Berg???

    Overlock und Coverlock werden ja nicht für die gleiche Maschine gehalten - sondern Coverlock und Cover.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Is klar, mit ging es jetzt nur noch um das LOOK.

    War ein Bezug auf den Beitrag von Giftzwergin.

    Im Allgemeinen schreibe ich nur über Themen, bei denen ich mich auskenne. Aber man lernt ja nie aus.

  • Also, jetzt hab ich ein paar Hersteller durch. Und tatsächlich, bis jetzt nutzen alle die gleich Bezeichnung wie hier erörtert. Nur Janome macht mal wieder eine Ausnahme, da sie weder Coverstitch noch Coverlock schreiben. Einfach nur Cover.

    Bei den Händlern sieht es da schon anders aus ...

    Und bei Elna, wahrscheinlich sind die schuld :doh:

    Im Allgemeinen schreibe ich nur über Themen, bei denen ich mich auskenne. Aber man lernt ja nie aus.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]