Anzeige:

Das Sockenjahr 2020 (mit Socken-Bingo und Sockenbuch etc.)

  • Als nächstes waren noch einmal Babysöckchen dran. Hier das Startfoto auf dem Vorzeltteppich:

    Babysöckchen 7_2020_start.JPG

    Falls Euch das Garn bekannt vorkommt, habt Ihr ein gutes Gedächtnis. Das ist

    Lana Grossa, Landlust Sockenwolle, 4-fädig, die ich für die Vater&Sohn Socken benutzt hatte. Der "Sohn" kam gesund auf die Welt, hat aber überraschenderweise ungewöhnlich lange Füßchen. Daher passen die ursprünglichen Socken nicht. Und da die Oma, die die Bestllung aufgegeben hatte, mit im Urlaub dabei war, wurde nach genauerer Messung eine Babysöckchen XL Version angestrebt.

  • Und so sehen sie fertig aus:

    Für das Sockenbingo kreuze ich neu "Lieblingsfarbe" an. Denn bisher habe ich bei blau nur die "Farbe des Jahres" angekreuzt und das andere Feld schlicht vergessen.


    Dann habe ich die Oma auch mit Socken versorgt. Ihr gefiel das Knäul Lana Grossa, meilenweit, Soja, Mini Stripes in blau/grau/grün/gelb so gut, dass sie ein Paar haben wollte.

    Start:

    Socken 3_2020_start.JPG

    Von dem Garn bin ich sehr begeistert - lässt sich super verarbeiten und ist schön weich. Zu Waschbeständigkeit kann ich leider nichts sagen.

    Am Tag vor der Abreise sind die Socken fertig geworden

    Damit habe ich dann schon etwas für den guten Zweck eingenommen. Beim Sockenbingo kann ich außerdem "Weltenbummler" ankreuzen - wegen Urlaub in der Bretagne.

    Und für den letzten Abend im Urlaub ging es nicht ohne. Daher aus Rufies Restegarn noch Kindersöckchen begonnen:

    Kindersocken 6_2020_start.JPG

    Die sind inzwischen noch ein wenig gewachsen.

    Viele Urlaubs-Rückkehr-Grüße,

    Margit

    PS: neuer Bingozwischenstand folgt.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Wow, so viele Socken in so wenig Zeit. Ich bin ein wenig sprachlos :respekt:

    Die Landschaft erobert man mit den Schuhsohlen, nicht mit den Autoreifen.

    George Duhamel (1884-1966)

  • Leute, Leute,

    ob ihr´s glaubt oder nicht:


    gestern habe ich ein Foto (kommt noch) gemacht, um meinen Zwischenstand bei den "flach gestrickten Socken" (aus dem schönen Buch, das ich anlässlich des Tags der verlorenen Socke bekommen habe .... Danke nochmals!) zu zeigen und ein bisschen zu jammern, dass ich mich nicht aufraffen kann, im Urlaub zu stricken.


    Und heute kann ich noch ein Foto machen

    - der Strickteil der ersten Socke ist fertig!


    Nachdem ich die Maschenprobe für das neue Garn gemacht habe und dann festgestellt habe, dass es sich nicht so verstrickt wie gewünscht (man sieht kaum Farbverlauf, man sieht nicht, dass das Garn mal dünn und fest und dann dick und flauschig ist, und überhaupt gefällt es mir nicht für den angestrebten Zweck Handschuhe und passender Schal), habe ich es erst einmal ordentlich eingepackt und weggelegt.


    ABER:

    das hat meine innerliche Sperre aufgehoben und ich habe mit meinem eigentlichen Urlaubs-Handarbeits-Mitnehmsel, den flach gestrickten Socken, weiter gemacht ... und siehe da, seit gestern ist der ganze Fußteil dran gewachsen! Jetzt fehlt nur noch das Schließen der Naht.

    Da ich aber gerade so im Strick-Modus bin, nehme ich jetzt erst einmal das Querbündchen Nr. 2 und zaubere die nächsten Maschen dran, damit ich einfach so drauflos stricken kann, wenn´s mich überkommt.


    Fotos kommen bald!

    Ich geh jetzt erst mal stricken!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Sind wieder viele schöne Socken entstanden.


    So ähnlich wie dir, Marion, geht es mir gerade mit Chesters Jacke aus Sockenwolle. Irgendwie macht mit das beidhändige Fair Isle-Stricken gerade richtig Spaß. Ich habe zwar kaum Zeit, muss leider auch Nachts dienstlich parat stehen und in den letzten Tagen war das öfter der Fall. Aber so ist das im IT-Bereich nun mal. Dafür kann ich dann mal wieder z. B. Mo/Fr freimachen und nur 3 Tage die Woche arbeiten.


    Im Moment würde ich auch am liebsten viel Stricken und mit dem Bücherregalquilt weitermachen.


    Habt ihr beidhändig Fair Isle schon mal ausprobiert? Ich mach das ganz ähnlich wie hier im Video, nur den Fall beidhändiges Umschlingen und dann den Faden wieder wegnehmen mache ich anders.


    LG rufie


    Der einzige Geschmack, der einem Menschen wirklich Befriedigung geben kann,

    ist sein eigener (Philip Rosenthal)

  • :applaus:Danke für das Video. Habe ich zwar noch nicht ausprobiert, aber ergibt Sinn. Wenn mich dann mal wieder der Virus mit den Stricknadeln packen sollte (:irre: ist glaube ich schon seit 2 Jahren zum Erliegen gekommen) muss ich es auch ausprobieren.:daumen:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Fotos!!!


    Impressionen der flach gestrickten Socken:


    Stand am Donnerstag


    Da hatte mich der Socken-Strick-Virus wieder infiziert und jede freie Minute wurde gewerkelt, auch wenn im Wanderurlaub nicht so viel Zeit ist, und parallel immer noch mein Lehrbrief bearbeitet sein will .... flöööt


    Stand am Freitag dann:


    Dann ist mir leider das Garn ausgegangen, sodass die zweite Socke erst zuhause fertig werden kann.


    Heute morgen habe ich mir dann die Nähnadel genommen und die flach gestrickte Socke Nr. 1 zusammengenäht:

    Es müssen natürlich oben noch die Knöpfe befestigt werden.


    Und jetzt will der Strickvirus befriedigt / gestillt werden - auch wenn das Ergebnis der Maschenprobe nicht so ausgefallen ist wie gewünscht, wird das Garn jetzt verarbeitet! So!

    Bild dazu in meinem UWYH.

  • Super klasse! Könntest Du vielleicht ein Tragefoto beisteuern? Würde mich sehr interessieren. Sitzen die genauso gut oder gar besser als die in Runden gestrickten Socken?

    Viele Grüße,

    Margit

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Also,

    ganz grundsätzlich fallen sie genauso aus wie rundgestrickte ...


    die Anleitung ist auch einfach auf zwei Nadeln oder Rundstricknadel übertragen, also hin und her strickend, ansonsten alles gleich


    - da dieses Garn aber ja dicker war und die Socken etwas weit ausgefallen sind, werde ich mir Sohlen besorgen und Hüttenschuhe daraus machen.


    Tragefoto kommt, wenn beide Socken fertig sind - noch ohne Sohle ... zum Vergleich.

  • Meine Kindersocken sind fertig:

    Gr 26-27 ist es geworden, und es ist noch genug Garn da für ein weiteres Paar in der gleichen Größe. Vielleicht dann im nächsten Jahr.

    An den Feldern der Bingokarte ändert sich nichts. Ich hatte Euch ja einen Zwischenstand versprochen.

    Sockenbingo Zwischenstand Sep 2020_inked.JPG

    Es sind schon eine ganze Reihe Felder angekreuzt, aber ein Bingo ist noch nicht dabei. Die orangen Rahmen zeigen die Bingo-Möglichkeiten.

    "Für mich" - mmh, eigentlich hab ich genug

    "traditionelle Socken" - da hab ich keine wirkliche Inspiration. rufie hat anfangs mal Links zu Anleitungen gepostet, aber so richtig kann ich mich bisher mit keinem Vorschlag anfreunden.

    "hochkreativ" - oh, da bin ich nicht so gut aufgestellt

    "kreuz und quer" - das könnte was geben.

    Mal sehen.

    Viele Grüße,

    Margit

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Huhu, ich habe sie bezwungen, meine Grrrr-Socken, gestern abend habe ich die letzten der gefühlten hundert Fäden vernäht, deshalb auch die persönliche Herausforderung.


    Das Gute ist, das Kind ist glücklich und bei diesem herbstlichen Wetter wurden die Socken auch gleich eingeweiht.


    Und damit seht ihr auch den wahrscheinlichen Endstand meiner Sockenbingokarte.


    Mehr wird es nicht, ich habe mir vorgenommen, meinen Schal zu Ende zu stricken, da fehlen noch so ca. 40 cm und dann wird erstmal wieder genäht (es gibt einige Ufos und Pläne) und gelieselt, mein Weihnachtsbaumhexie-Quilt wartet schon seit Jahren.


    Wir haben für Ende November einen Kurzurlaub in Oybin im Zittauer Gebirge gebucht. Je nach Wetter werde ich entweder viel Zeit vor dem Kamin mit Handarbeiten verbringen oder wir haben Glück und können die wunderbare Gegend dort genießen.

    Die Landschaft erobert man mit den Schuhsohlen, nicht mit den Autoreifen.

    George Duhamel (1884-1966)

  • Oybin, ihr Glücklichen. Wir sind sehr gern dort in der Gegend zum Wandern. Und die Kinder lieben die Schmalspurbahn. Immer wieder ein Erlebnis.


    Wir wollen mal einen Urlaub in der ehemaligen Dienstwohnung des Bahnwärters in Bertsdorf machen. Hach, das wird ein toller Urlaub für Euch.


    Die Sucht ruft, ich geh mal wieder lieseln :)8

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Erinnert sich noch jemand an das zweite Thema dieses Threads - das Sockenbuch? Meine Pläne dazu hatt ich hier mal angedeutet: der Ersatz für meine Zettelwirtschaft.

    Und heute habe ich mich dann durchgerungen und wirklich angefangen. Und wie bei den Socken gibt es ein Startfoto:

    Sockenbuch-Hülle 2020_Start.JPG

    Die Jacquardsocken nebst Anleitungsbuch haben mich inspiriert. Gestrickt wird mit Nadeln Nr 2. Der untere graue Streifen wird nachher eingeklappt - als Saum des Umschlages, um den Heftdeckel einzuschieben. Mal sehen, ob das klappt wie gedacht.

    Angeschlagen habe ich 56M wegen Rapport aus 8 M, plus 2 Randmaschen.

    Solche Muster sind nicht unbedingt etwas für mal eben nebenher - aber ich bin schon ganz gut vorangekommen.

    Viele Grüße,

    Margit

  • Ich reiche noch den Stand der Sockenbingo-Karte nach:

    20200928-sockenbingokarte-schnaegge.png

    Das schreit irgendwie danach, „etwas anderes aus Sockenwolle“ zu machen! (Es wird ja wohl hoffentlich niemand und keine auf die Idee kommen, dass ich mir absichtlich und geplant Grrrrr-Socken stricke?!?)


    Aalso, da neulich, bei meiner Schwammerl-Tour für die Pilzborte an den Herbstwaldsocken, da bin ich doch tatsächlich auf eine gehäkelte Schnecke gestoßen.

    Ich werde es zuerst einmal mit stricken probieren, häkeln ist nicht so wirklich meins. Mittlerweile quäle ich mich da selbst dann, wenn ich eigentlich einsehe, dass am konkreten Projekt häkeln die geeignetere Technik ist …


    Das Häuschen auch aus Wolle, außer den kleinen Häuschen von den Bänderschnecken habe ich gerade keines greifbar. (Ich finde den Materialmix natürliches Schneckenhaus mit Schneckenkörper aus Wolle auch nicht so ansprechend.)


    Bänderschnecken gibt es bei uns im Garten richtig viele. Weinbergschnecken habe ich bis jetzt noch keine einzige gesichtet! Obwohl der Garten ein ehemaliger Weinberg ist.

    Zumindest nicht die gewöhnliche Weinbergschnecke Helix pomatia.


    Weil-ähm-ja, mein natürliches Vorbild ist die Schnecke, von der die Häklerin das Häuschen genommen hat. Die ist mir neulich in Natura übern Gartenweg gelaufen und nachdem ich dann endlich einmal mehr von ihr gesehen habe als nur das übrige Häuschen (das war mir im Lauf meines Lebens schon immer wieder mal eines begegnet und ich habe mich gefragt, was das für eine Schnecke ist?), konnte ich sie endlich einmal auch bestimmen!

    Fotografiert habe ich sie nicht. Sie war recht zügig unterwegs, bis ich drin gewesen wäre und den Foddo geschnappt hätte, wäre sie weg gewesen.

    Es ist eine gefleckte Weinbergschnecke. Kein Wunder, dass mensch sie hierzulande selten antrifft: Sie ist nicht ganz „winterhart“ und zudem auch noch nachtaktiv.

    Aber so ein schönes Tier! Ein ganz schlanker Körper, silbergrau … (Und ja, ich benenne sie dann am liebsten französisch – petit gris, der kleine Graue.)


    Ich hoffe, ich kann heute im Lauf des Tages ein Anfangsbild einstellen.


    Herzliche Grüße

    Schnägge

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hat doch gestern zum Anfangsbild nicht mehr gereicht. Aber heute!


    schnaegge-anfangsbild.jpg


    Das ist der Anfang vom Häuschen. Ich stricke von oben her, also fange an der Spitze der Windung an. Fand ich so gedanklich irgendwie einfacher, zu sehen, wieviel ich dann aufnehmen muss.


    Angefangen habe ich mit einem Schlauch mit 4 Maschen – wie Strickliesel, man kann das auch auf zwei Nadeln stricken, quasi in Hebemaschentechnik – inzwischen bin ich bei 6 Maschen, die ich einmal auf 3 Nadeln verteilt habe. Vielleicht ein bisschen eilig, aber ich will jetzt wegen der Struktur rauhrechts weiter machen und Schlauch mit linken Maschen in dieser Hebemaschentechnik auf zwei Nadeln? Das hat irgendwie erstmal einen Knoten in mein Hirn gezaubert, obwohl es bestimmt geht …


    Ich will mindestens zwei Schnecken machen, weil man die ja nicht alleine halten soll. Ein Häuschen in diesem Hellbraun, das nur ganz minimal farbverändernd ist. Und das zweite dann in dem scheckigen Braun. Und dann vielleicht noch eine buntige? Wir werden sehen.


    Das Grau für den Leib wirkt etwas künstlich. Es ist ein ganz kaltes Grau mit einem Stich ins Blauviolett. Wenn es mir zu sehr schreit, wenn ich das Häuschen fertig habe, habe ich auch noch ein warmes Hellgrau.


    Herzliche Grüße

    Schnägge

  • Hier ging es los mit der Hülle für mein Sockenbuch - jetzt ist sie fertig:

    In geschlossenem Zustand -

    Und geöffnet auf der Nase liegend -

    Ich überlege, jetzt noch einen Gummi am Rand anzubringen, um das Heft geschlossen zu halten. Jetzt muss es noch mit Inhalt gefüllt werden.

    Und für das Sockenbingo gibt es ein neues Kreuz bei "etwas anderes aus Sockenwolle".

    Viele Grüße,

    Margit

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Heute hab ich noch mal ein Startfoto für Euch:

    Zopfsocken Gr 40-41_2020_start.JPG

    Das sollen Socken mit je einem Zopf in Gr.40-41 werden. Material: Lana Grossa Meilenweit, Outback; 80%Wolle, 20% Polyamid. Ich habe 64M mit Nadelspiel 2 angeschlagen. Der Zopf ist 6M breit, je 3 M werden alle 8 Runden gezopft. Der Rest sind flache Rippen aus 3M re und 1M li.

    Viele Grüße,

    Margit

  • Wirklich schönes Muster :thumbup:, da man ja hier mit soviel Virus infiziert werden kann, muss ich wohl vor einer Ansteckung aufpassen. Sockenwolle wäre nämlich noch vorhanden;)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]