Nähen und mehr - mein Handarbeitsleben neben den Socken 2019 und 2020

  • Meine Schwester hat sich sehr über das reparierte Kleid gefreut. Positives Feedback ist was Schönes. :)8

    Daneben habe ich eine weitere Reparaturarbeit erledigt, diesmal für meinen Bruder. Der hatte sich wahrscheinlich an der Schreibtischunterlage einen Riss im Hemd eingehandelt. Dazu gibt es hier einen kleinen separaten Thread.

    Beim Sortieren und Verkleinern der Fotos ist mir noch eines mit einem Katzenbild von 2013 in die Hände gefallen. Das ist nun auch in der Galerie:

    Ansonsten habe ich gestrickt, aber noch keine Nähprojekte weiterverfolgt. Aber das Wochenende ist noch lang (wenn man keinen Karneval feiert, aber trotzdem Rosenmontag frei hat).:party:

    Viele Grüße,

    Margit

  • Momentan ist das Nähen nicht ganz oben auf der Prio-Liste. Habe da noch ein Projekt, für das ich bis Ende März ein Dokument (ca 30 Seiten) vorlegen muss. Ist privat, inhaltlich aber mit dem Beruf verknüpft. Aber vor ein paar Tagen hatte ich dann doch Lust. Wenn ich nämlich hier im Home-Office in meinem Arbeits/Hobbyzimmer sitze (und das wird noch bis mind. 13 April so sein) schaue ich automatisch auf die Plastikboxen mit den Stoffresten. Ein gestreifter Baumwollstoff musste dran glauben, und ist nun ein weiterer Stoffbeutel im Querformat:

    Mehr zu den Beuteln steht in diesem Post etwas weiter vorne. Es sollte ein Mitbringsel zu einer Geburtstagfeier sein - aber auf diese Einladung verzichten wir nun.

    Jetzt werde ich den Firmenlaptop mal zur Seite räumen, damit die NäMa Platz hat. Ich möchte nämlich noch neuen Klettverschluss an das Verschlussband eines Stockschirmes nähen.

    Viele Grüße,

    Margit

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Eine Erinnerung an 2015 - noch so ein Foto, das nicht mit ins neue Forum umgezogen ist. Aber da die Jahreszeit gerade passt, ist es nachträglich in ein Album gewandert:

    Gefühlt habe ich die wie am Fließband produziert. Eine richtige Anleitung hatte ich nicht - nur eine kurze mündliche Erklärung einer Kollegin. Es gibt aber hier im Forum schon ähnliche Bilder.

    Auf jeden Fall prima für die Resteverwertung. Die Beine habe ich z.T. aus den bunten Tragekordeln von Papier-Einkaufstüten gemacht.

    Hat auf jeden Fall Laune gemacht.

    Viele Grüße,

    Margit

  • Vier Tage am Stück frei - da darf man sich doch mal freuen! Zumal wunderschöner Sonnenschein ist, ein ganz sanftes Lüftchen weht und die Temperaturen im angenehmen Bereich sind. Home-Office bei mir heißt ganz normale Arbeitszeiten wie sonst auch, also findet die Erholung auch zu den gewohnten Seiten abends und am Wochenende statt.

    In der letzten Zeit habe ich Socken gestrickt (muss noch Fäden vom Jacquardmuster vernähen, aber dann gibt's Augenfutter im Sockenbingo Thread) und ein paar Behelfsmasken für die Familie genäht. Aber heute, nach einem ausgiebigen Spaziergang am Morgen, habe ich mir noch mal etwas zum Patchworken herausgesucht. Die Anleitungen vom BOM 2018 hatte ich ausgedruckt und aufbewahrt. Denn das Herz soll das Zentrum einer 40x40 cm Kissenhülle werden - passend zum pastelligen Reihenquilt. Denn meine Nichte hat - oh Wunder - wieder Geburtstag.

    Kissen 1_2020_Vorbereitung.JPG

    Aus den "half-square-triangle"-Resten vom Reihenquilt, die ich aufbewahrt und ein paar Posts weiter vorne gezeigt habe, soll ein Rahmen ums Herz werden. Dann wird noch ein wenig mit uni-Stoffstreiefen aufgefüllt - das sollte für die 40 cm reichen.

    Die Rückseite wird aus dem gleichen Stoff wie beim Reihenquilt - mit Hotelverschluss.

    So, nun werde ich mal zur Tat schreiten.

    Lasst es Euch gut gehn, bleibt gesund,

    bis demnächst,

    Margit

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Es ist geschafft. Eben wurde das Kissen fertig und ist auch schon in der Galerie.

    Ich hoffe nur, dass der Hotelverschluss vernünftig funktioniert. Meine Befürchtung: die beiden Rückenteile überlappen nicht genug. Aber im Notfall kommt da noch ein bisschen Klett oder ein Druckknopf dran. Der Stoff der Rückseite ist übrigens grau mit weißen Pünktchen, genau wie bei der Quiltdecke.

    Hier sieht man das Herzstück noch ein wenig genauer:

    Besonders auch den Rahmen aus den kleinen Reststückchen vom großen Quilt.

    Hoffentlich gefällt es dem Geburtstagskind und darf mit in die Studentenbude.

    Viele Ostergrüße,

    Margit

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Wunderschön! Friesenkate, knarriger Holzboden, tiefe Decken mit Holzbalken, Ofen im Raum, weiß gebeizte Möbel und dann dieses Kissen auf dem Sofa, das wäre jetzt so mein Traum :herzen:

  • Genäht habe ich zuletzt wieder ein paar Behelfsmasken (nur für den Familienkreis) und 3 Hosen wurden geflickt. Die Sichtung der vorhandenen Reststoffe haben ergeben, dass ich damit den Skill-builder Quilt der 6 Köpfe-12 Blöcke von 2019 nicht nachnähen kann, also habe ich den Start verschoben, bis ich farblich passenden Stoff beisammen habe. Ich würde gerne einen Quilt fürs Gästezimmer nähen - als losen Behang für einen Sessel. Eine Wand ist dort frühlingsgrün gestrichen. Gar nicht so einfach, etwas farblich paasendes zu finden. Es gibt so unterschiedliche Grüntöne, die sich nicht vertragen. Seufz.

    Daher habe ich etwas ganz anderes mit den Händen gearbeitet. Ich habe Farbe herausgekramt, um ein paar Steine zu bemalen:

    Steine bemalen.JPG

    Hintergrund: es gibt Berichte von Steinschlangen an Waldwegen oder in Parks. Irgendjemand beginnt und andere sind eingeladen, Steine zu ergänzen und die Schlange zu verlängern. Auch so eine Mutmachaktion von Kindern/für Kinder, Familien und andere Mitbürger. Letztlich habe ich eine solche Steinschlange im Park in der Nachbarschaft entdeckt, allerdings noch nicht einmal einen Meter lang. Wir kommen dort öfter bei den abendlichen Kurzspaziergängen vorbei. Und ich dachte: Ist doch eine nette Idee. Gedacht - getan. Die Steine sind aus dem Garten, der Deka Bastellack aus Altbeständen (war noch in DM ausgezeichnet). Habe die Gelegenheit genutzt, um vertrocknete Fläschchen auszusortieren. Das ist das Ergebnis in Nahaufnahme:

    Beim nächsten Spaziergang werde ich den ersten Stein mitnehmen und hinzufügen. Mal sehen, wie sich das weiterentwickelt.

    Viele Grüße,

    Margit

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • So einen bemalten Stein hat jemand auf den Gehsteig neben unser Eingangstor gelegt. Jetzt weiß ich, welchen Sinn das hat. Danke.

    ... egal wo ich mich verstecke, das Chaos findet mich zielsicher ... :pfeifen:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • In der Zeitung am Wochenende wurde von einer "Coronaschlange" in einem anderen Stadtteil berichtet, die jetzt sogar umzieht - an die andere Seite des Parks/Platzes. Wegen Bauarbeiten. Ist es nicht nett, dass sich auch die "Bauleute" bemühen, solche Gemeinschaftsaktionen zu unterstützen?!

    Viele Grüße,

    Margit

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Gerade bin ich etwas traurig oder besser enttäuscht. Wir waren eben spazieren, und meine Steine sind weg. Ein dicker, schön bemalter, neuer Stein ist hinzugekommen, einige von vorher liegen noch da, aber meine sind weg. Das muss doch nicht sein. Naja, ich male erst mal keine weiteren an.

    Aber es gibt auch ein neues Highlight, an dem ich mich sehr erfreue:

    Den Ständer haben mein Mann und mein Schwiegervater aus einem Rest Bangkirai-Balken (8,5 x 8,5 cm) gezaubert. Der war beim Terassenbau vor Ur-zeiten übrig geblieben. Die vorhandenen Rillen wurden mit der Standkreissäge vertieft, zwei weitere ergänzt. So kann ich jetzt meine Patchworklineale in 5 Reihen unterbringen. Sehr stabil, und wegen Filzgleitern untendrunter auch gut zu verschieben, ohne dass das Parkett leidet.

    Viele Grüße,

    Margit

  • Schickes Gerät!


    Bei den Steinen weißt du ja nicht, ob jemand sie weggenommen hat (und wenn ja: tierisch, pflanzlich oder mineralisch?) – oder ob sie sich vielleicht auf eigene Faust auf die Socken gemacht haben, um die Welt zu erkunden. Also sei nicht traurig, Steine kommen und gehen …


    Herzliche Grüße

    Schnägge

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ui, das Teil ist wirklich sehr schön. Großes Lob an die Macher.


    Ich würde das mit den Steinen eher als Kompliment sehen. Ich denke die haben jemanden gefallen und sind mitgenommen worden. Sie sollen ja Spaß machen. Vielleicht ist für deine Steine der eine große hingelegt worden.


    Vor allem dein einer mit der Mundmaske ist doch einfach ein Dokument für diese Zeit. Ich kann mir vorstellen, dass jemand den Stein einfach genial fand und ihn mitgenommen hat.


    Ist doch eigentlich auch eine schöne Idee.

    LG rufie


    Der einzige Geschmack, der einem Menschen wirklich Befriedigung geben kann,

    ist sein eigener (Philip Rosenthal)

  • Danke für Eure netten Worte. Ja, es ist wirklich wichtig, mal an andere Sichtweisen zu denken. "Positiv besetzen" hilft wirklich. Und das kann ich eigentlich auch ganz gut. Aber so im aller ersten Moment...

    Bin ja schon gar nicht mehr soooo sauer.

    Habe eben das nächste Paar Söckchen begonnen - Startfoto für's Sockenbingo gibt es dann Morgen im Sockenbingo-Thread.

    Schlaft gut,

    Margit

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hier bei uns gibt es die Sitte der „Findesteine“ schon seit lange vor Corona. Da geht es darum, dass man Steine findet, mitnimmt und stattdessen einen eigenen hinlegt.

    Vielleicht hat der Finder deiner Steine sich gewundert und gedacht, da hätten ganz viele nicht gerafft, dass man nicht nur ablegen sondern auch mitnehmen soll.

    Ich wusste bis gerade eben auch nicht, dass es diese Schlangen gibt.

  • Ich kenne es auch so, dass man die Steine mitnehmen und an anderer Stelle auslegen soll. Damit sich auch andere Menschen daran erfreuen können und die Steine möglichst weit rumkommen. Bei FB gibt es regionale Gruppen, wo man Fotos der Steine und den Fundort einstellen kann, um deren Weg mit ein bisschen Glück weiter verfolgen zu können.

    "Ich interessiere mich nicht dafür, was andere von mir denken. Es sei denn, sie denken, ich sei großartig, dann haben sie natürlich recht." Miss Piggy ;)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Zweiter Urlaubstag, und tatsächlich etwas genäht. Wir werden demnächst gute Urlaubsbekannte besuchen und endlich deren neu gebautes Haus besichtigen. Sonst sehen wir uns auf Campingplätzen in Frankreich, Italien und anderen schönen Flecken. Diesmal dürfen wir den Wohnwagen der Bekannten als Gästezimmer nutze. Es fehlte noch ein Gastgeschenk, und da fiel mir der praktische Stoffebutel, den ich hier mal erklärt hatte, wieder ein. Und so sieht er aus:

    Der Zebrastoff könnte besonders bei den Enkelmädchen gut ankommen.

    Bin auf die Resonanz sehr gespannt.

    Viele Grüße,

    Margit

  • Da es gerade draußen ziemlich grau aussieht (der Regen lässt allerdings noch auf sich warten), gönne ich mir ein paar Minuten Forum. Habe noch einen kleinen Nachtrag für Euch, denn ich habe auch Behelfsmasken genäht. Zunächst für Mutter unfd Schwiegereltern (alle >80J) nach dem Essener Modell - das Binden hinter dem Kopf war aber motorisch zu schwierig. Also eine Abwandlung mit Gummi hinter den Ohren - auch schwierig, wegen Brille + Hörgerät (zumindest bei zweien der drei).

    Dann bin ich auf die Anleitung von Andrea N. hier im Forum umgeschwenkt, allerdings ein bisschen vergrößert. Innen weißes Betttuch (von meiner Schwiegermutter gespendet), außen diverse Baumwoll Karostoffe (ausgemusterte Herrhemden) - alle ohne Einlage.

    Meine Brüder haben auch vier Stück bekommen. Aber insgesamt hielt es sich in Grenzen. Mein Mann und ich haben jetzt jeder 7 Stück, das reicht für eine Woche und bis zur nächsten 60°C Wäsche. Es ist eine Notwendigkeit, daher hab ich nicht besonders viel Energie in die Theorie und Auswahl und Materialsuche gesteckt. UWYH. Pragmatisch - praktisch - gut. Thema erledigt.

    Viele Grüße,

    Margit

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]