Fadenspannung stimmt nicht - Brother innov-is 35

  • Liebe Hobbyschneiderinnen,


    seit zwei Monaten bin ich stolze Besitzerin einer Brother Innov-is 35, meine erste Maschine nach 20 Jahren Nähpause.


    Nun hat sich ein Problem eingeschlichen, das ich trotz Fehlertabelle im Handbuch und Internetrecherche nicht lösen kann. Falls ihr auch nicht weiter wisst, werde ich zum Händler gehen, bei dem ich die Maschine gekauft habe.


    Folgendes ist das Problem:


    Der Unterfaden wird durch den Stoff hochgezogen, der Oberfaden liegt nur auf (siehe Foto, das schwarze ist der Unterfaden). Die Maschine macht Klopfgeräusche. Sowohl bei Jersey als auch Baumwolle tritt das Problem auf.


    photo_2016-12-03_17-52-32.jpg


    Folgendes habe ich zur Problemlösung unternommen:
    - Ober- und Unterfaden neu eingefädelt
    - andere Unterfadenspule verwendet (bei der das Problem vorher nicht aufgetreten ist)
    - Oberfadenspannung variiert
    - neue Nadel eingesetzt (die alte war verbogen, dadurch hat sich das Klopfgeräusch ein wenig minimiert, aber ist immer noch deutlich vorhanden).


    Ich weiß nicht weiter, vielleicht habt ihr noch einen Tipp. :)


    Liebe Grüße,
    Hutzele

  • Anzeige:
  • Ich würde die Maschine zum Händler bringen, so lange Garantie drauf ist würde Ich nicht weiter herumprobieren.
    Ich gehe davon aus, dass ober - und unterfaden dieselbe Qualität /Stärke / Hersteller sind und die Maschine richtig eingefädelt ist und auch du original Spulen verwendest.
    Lg Ulrike

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Vielen Dank für deine Antwort. [emoji4] Diese Fragen kann ich alle mit ja beantworten. Ich habe nur für das Foto den anderen Unterfaden verwendet.

  • Hast du schon mal komplett alles aufgemacht - Stichplatte raus? Bei mir war das mit dem Klopfgeräusch der Fall, weil sie dreckig war und die Halterung der Spule nicht richtig eingelegt war.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Die Stichplatte habe ich noch nicht raus gemacht. Ich dachte mir, dass nach zwei einfachen, kleinen Näharbeiten da noch nicht viel dreckig sein kann. Ich werde mal danach schauen.

  • Nun habe ich alles auseinander gebaut. Sieht einwandfrei aus, kein Fussel oder Faden zu sehen.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • hast du darauf geachtet, wie die Spulenhalterung eingebaut werde muss? da ist so eine Markierung. Ich hab das mal nicht ganz genau reingemacht und es hat echt fies geklopft. Bin mal gespannt, woran es lag. Berichte mal weiter...Ich drück die Daumen. Ich hab meine ja auch erst seit 2 Monaten...

  • Hast du beim neu einfädeln den nähfuss oben gehabt..?
    liegt die Spule richtig herum im Korb drin bzw läuft der unterfaden richtig herum ab?


    ggf könntest du der Maschine ein Tröpfchen Öl spendieren, die Werke sind damit zunehmend geizig...

    liebe Grüße

    Bettina :herz:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Im Ernstfall echt den Händler drauf schauen lassen...nicht das doch was damit ist. Ist ja doch noch Garantie drauf.

    Liebe Grüße Tomtenisse


    Unter hundert Menschen liebe ich einen, unter hundert Hunden neunundneunzig

  • Dark_soul, nun habe ich deine Tipps überprüft... und nun liegt der Unterfaden nur auf. Ich bin verwirrt.


    Öl mag ich lieber nicht drauf geben, der Händler meinte, das sei nicht nötig bzw. solle man nicht machen (ich erinnere mich nicht mehr genau).


    Vermutlich hilft alles nichts, ich muss zum Händler fahren.


    Nina, hast du die gleiche Maschine wie ich?

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!



  • ok. Dann scheint ja da schonmal was nicht gestimmt zu haben. Von mir daher ganz klar jetzt auch ein "ab zum Händler"...


    das mit den ölfreien Maschinen ist absoluter Quatsch. Jede Maschine braucht ab und an mal ein Tröpfchen. Schau da mal in deine Anleitung rein...

    liebe Grüße

    Bettina :herz:

  • Ok, vielen lieben Dank an euch! Ich melde mich dann, wenn ich beim Händler war und weiß, was schief läuft.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • das mit den ölfreien Maschinen ist absoluter Quatsch. Jede Maschine braucht ab und an mal ein Tröpfchen. Schau da mal in deine Anleitung rein...


    Bettina, bei den Brother steht tatsächlich in der Anleitung kein Öl verwenden. Wenn meine vom Händler kommt ist unter der Spulenkapsel eher sowas wie Schmierfett oder Graphitöl aufgebracht , sieht aus wie dunkles Fett.

    Liebe Grüße Gabi

  • Nein, aber ich habe eine brother seit 2 Monaten und sie sind relativ baugleich. Ich hab eine 150 SE, mir aber die 35 angesehen als ich beim Fachhändler war. NEIN auf keinen Fall selbst ölen! Das steht in der Anleitung, das soll nur der Fachmann erledigen.


    bettina, grundsätzlich gebe ich dir recht, aber meine Maschine ist auch 2 Monate alt und ich war anfangs skeptisch. Die entscheidenden Stellen sind vom Werk her ausreichend geschmiert. Um die Garantie nicht zu verlieren, würde ich mich auf jeden Fall dran halten.


    Ich bin so gespannt, was beim Händler raus kommt. Bericht mal.


    @Gabi...das ist Schmierfett...ich kenn das vom Motorrad. Aber genau weiß ich nicht, wie die Zusammensetzung ist. Es ist jedenfalls nicht das flüssige, was so als Nähmaschinenöl verkauft wird....

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Bettina, bei den Brother steht tatsächlich in der Anleitung kein Öl verwenden. Wenn meine vom Händler kommt ist unter der Spulenkapsel eher sowas wie Schmierfett oder Graphitöl aufgebracht , sieht aus wie dunkles Fett.



    Wenn es so in der anleitung steht, dann hab ich nix gesagt... :D

    liebe Grüße

    Bettina :herz:

  • ...das mit den ölfreien Maschinen ist absoluter Quatsch. Jede Maschine braucht ab und an mal ein Tröpfchen. ...


    .. bei den Brother steht tatsächlich in der Anleitung kein Öl verwenden. ...


    Wenn es so in der anleitung steht, dann hab ich nix gesagt... :D


    Bettina, nicht so schnell aufgeben.;)
    Beim kürzlichen Neukauf meiner Innov-is waren Wartung und Pflege auch ein Thema. Mein Gegenüber (gelernter Nähmaschinen-Mechaniker-Meister) hat die Sichtweise bestätigt, dass jede Maschine ab und an mal ein Tröpfchen braucht. Seine Interpretation vom "nicht ölen" der Anleitung ist sinngemäß "du brauchst nicht ölen", und nicht "du darfst nicht ölen". Er meint weiter, dass das eine Marketing-Masche wäre, um mit Wartungsfreiheit zu punkten, was aber praktisch nicht funktioniert. Seine glaubwürdige Empfehlung jedenfalls war: Ölen!


    Er hat mir sogar gezeigt, wo und wie man meine Innov-is aufmacht, um mit dem ölgetränkten Wattestäbchen an die richtigen Stellen zu kommen, damit ich nicht jedesmal wegen so einem alltäglichen Kleinsch... bei ihm vorbeikommen muss.


    Also: Nur Mut!


    LG
    Stefan.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Stefan, wenn dein Händler dir gezeigt hat wo und wie finde ich das auch völlig in Ordnung, ich würde nur eine Maschine bei der in der Anleitung steht kein Öl nicht einfach so ölen.
    Auf der hier genannten Maschine ist auch noch Garantie, dann erst recht nicht!


    Und wie bereits in meinem Post erwähnt benutzt mein Händler kein Öl, sondern irgendein Schmierfett. Ich werde ihn demnächst mal fragen, denn bei mir bleibt unter der Spulenkapsel sehr viel hängen, vor allem wenn ich Fleece oder andere dicke Stoffe nähe. Beim Beseitigen bleibt natürlich auch das Fett dran hängen, so dass eigenes Nachfetten sicher nicht verkehrt wäre....

    Liebe Grüße Gabi

  • So, der Techniker findet nichts. Er meinte, dass ich im Grund alles richtig gemacht habe. Eventuell könnte beim Oberfaden einfädeln ein bisschen was daneben gegangen sein. Außerdem hatte ich die mittlere Garnhalterungsscheibe verwendet anstatt der kleinen.


    Bei ihm ging jedenfalls alles.


    Nun habe ich daheim nochmal eingefädelt. Jetzt kommt ein neuer Fehler, der Unterfaden bildet Schlaufen und verhakt sich komplett, sodass die Maschine blockiert.


    Ganz ehrlich, am liebsten würde ich die Maschine zurück geben. Wenn die so arg empfindlich ist, ist mir das zu anstrengend. Eventuell habe ich ja auch nur ein Montagsmodell erwischt.


    Nächste Woche bringe ich sie nochmal zum Händler.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Sind die Schlaufen auf der Oberseite oder der Unterseite des Stoffes?
    Unten Schlaufen bedeutet am Oberfaden stimmt etwas nicht ( Fehler beim einfädeln? ) und genauso umgekehrt.
    Lg Ulrike

  • Die Schlaufen sind an der Unterseite des Stoffes. Aber soweit komme ich derzeit gar nicht, beim dritten Stich blockiert die Maschine, was sich wirklich böse anhört.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]