Pfaff Creative 4.5 oder Bernina 770 QE

  • Hallo Leute,


    also es ist echt schwer über die Bernina 770Qe etwas in Erfahrung zu bringen! Also ich liebäugle mit dem Thema Stickmaschine! Nach vielen recherchen und stundenlangen und nächtelangen suchen und lesen, schauen in Youtube etc. bin ich jetzt bei 3 Maschinen hängen geblieben! 1. Pfaff Creative, 2. Bernina 770Qe 3. Brother v3!


    Über Pfaff hört man speziell in diesem Forum ja nur gutes, über Bernina gar net viel ausser ein Testbericht und bei Brother V3 hab ich hier noch nicht richtig nachgesehn,...ehrlich ich bin!
    Langsam wirds schon echt mühsam. Was mir bei der Pfaff aufgefallen ist, ist die Vielseitigkeit und speziell im Softwareberreich und Möglichkeitsbereich in der Preisklasse die Nr.1, Bernina ist echt Schweineteuer ob das das Geld auch wert ist, mit zurückgestutzen Softwareunterstützung?!?!
    Bezüglich Stickbild, Technik und Haltbarkeit, da wird es schon etwas schwieriger.
    Ich habe mit einem Händler gesprochen, der hat mir mal total von der Pfaff abgeraten und mir die Bernina 770qe schmackhaft gemacht, speziell im Nähberreich und im Knopflochberreich soll die Bernina viel besser sein, außerdem kann man bei der Bernina die Stickbreite der Knopflöcher ändern, das von den Näheigenschaften!
    Ich habe eine Bernina 930 20 Jahre alt zu Hause und die ist einfach nicht umzubringen in ihren Nähfunktionen und ich war eigentlich sehr überzeugt von dieser Nähmaschine, aber wie ist das bei den heutigen Modellen???


    Vielleicht kann jemand gute Tipps geben, was meiner Kaufentscheidung helfen würde, aber wahrscheinlich ist der beste Weg beide Maschinen nach Hause zu holen, testen und dann kaufen!


    Schönen Abend und ich freue mich über hilfreiche Unterstützung!


    lg


    Mikesewy

  • Ich habe eine fast 30 Jahre alte Bernina 1030 und mir vor 2 1/2 Jahren eine Janome 9900 gekauft. Wir sind von Anfang an nicht miteinander warm geworden. Ohne Hund ohne Hebamme konnte man nicht losnähen, sonst wurde der Stoff gefressen und ein gescheites Knopfloch habe ich auch nicht in einen Hosenbund oder Kragensteg bekommen. Vor 4 Wochen habe ich mir die Bernina 790 gekauft und bin überglücklich. Die Maschine ist ganz anders gebaut. Teste es aus und entscheide dann. Es muss von Anfang an stimmen, sonst wird das nie etwas!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo,


    über die Suche findest Du hier definitiv ein Thema in dem ausführlich über die 770 QE berichtet wird. Da schreibt nicht nur eine Besitzerin, sondern es beteiligen sich mehrere, die die Maschine haben.


    Ich meine, es gäbe auch etwas über die Creative 4.5.


    Auch mit der v3 gibt es hier Erfahrungen, glaube ich.


    Mich wundert aber, dass Du die Brother in Betracht ziehst, denn die anderen sind Kombimaschinen....


    Ich selbst habe die Bernina seit fast einem Jahr.


    Wenn Du nur sticken möchtest, gibt es jetzt eine reine Stickmaschine von Bernina.


    Für mich war die Bernina die richtige Entscheidung, gerade was das Quilten angeht. Mit BSR macht Quilten einfach Spaß, kein Vergleich zu meiner alten mechanischen Maschine.


    Es ist meine erste Stickmaschine.


    Ich habe, was das Sticken angeht, nicht einmal in die Anleitung geguckt, die Maschine ist komplett intuitiv (Stickbasics hat mir meine Freundin, Brother Benutzerin, erklärt).


    Meine Maschine habe ich "vor Ort" gekauft (bzw. der Händler ist 100km entfernt), sie wurde geliefert, bei mir zu Hause erklärt und bei Problemen kann ich relativ spontan zum Händler fahren (was ich gerade sehr zu schätzen weiß, denn ich hatte einen Garantiefall, und solch ein teures und schweres Gerät würde ich nicht per Post verschicken wolle ).


    Die Knopflöcher bei der Bernina sind spitzenmäßig, mir gefallen besonders die Verstellmöglichkeiten. Bei der Kaufentscheidung waren sie aber nicht relevant, meine mechanische Pfaff macht super Knopflöcher.


    Ausschlaggebend für den Kauf waren die Größe des Stickmoduls, BSR und Obertransport sowie die großen Spulen.


    Sticksoftware ist bislang irrelevant, noch reicht mir StitchBuddy, eventuell zieht irgendwann Embird ein. Ich habe nicht die Illusion, dass ich in den nächsten 20 Jahren genug Zeit habe um mich mit einer Sticksoftware zu beschäftigen und kaufe Stickmuster daher.


    Wenn Du konkrete Nachfragen zur 770 hast, beantworte ich sie gerne, also frag nur.....


    Zum Preis: Schweineteuer oder nicht, das kann man nur für sich selbst entscheiden. Mir war bzw. ist sie jeden Cent wert, und ich habe den Kauf nicht eine Sekunde bereut.




    Gesendet von iPad mit Tapatalk

    _______________________________________________
    Lichtmess vorbei, dadurch sieht man vieles im richtigen Licht!

  • Post by dark_soul ().

    This post was deleted by Anne Liebler ().
  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Danke für die schnellen Antworten, ich werde mich bald an Euch wenden, denn da sind viele Fragen offen ,-)muss nur leider nun in die Arbeit!!
    Bis bald lg

  • Konkrete Fragen lassen sich immer besser beantworten als allgemeines Suchen ;-)


    PS: ich habe sie übrigens nicht zur Probe genäht, auch wenn ich das immer empfehle. Ich wusste schon lange, dass ich eine Bernina wollte, und nach 5 Minuten vorführen bei einem äußerst unsäglichen Händler wusste ich, quasi wie Liebe auf den ersten Blick: das wird meine, aber nicht von dort ;-)



    Gesendet von iPad mit Tapatalk

    _______________________________________________
    Lichtmess vorbei, dadurch sieht man vieles im richtigen Licht!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo,
    ich hatte die V3. Die V3 ist ja eine reine Stickmaschine. Wenn du schon eine gute Nähmaschine hast, dann lohnt sich die Anschaffung. Als ich die V3 damals gekauft habe , hab ich die aufgestellt und fast sofort mit dem sticken begonnen. Also sehr einfache Bedienung. Ich habe nicht sehr viel damit gestickt, aber sie hat alle Garne ohne zu mucken angenommen. Ich hab mir dann auch noch den extra großen Rahmen dazu gekauft, allerdings nie genutzt. Weil ich nur noch wenig gestickt ha, hab ich die V3 dann verkauft. Dafür hab ich mir dann die Bernina QE 770 gekauft, allerdings ohne Stickmodul.Das war die beste Anschaffung im Bereich Nähmaschinen bisher. Ganz kurz hab ich auch mal eine Pfaff creative 4.5 gehabt. Aber wir sind keine Freunde geworden und diese Maschine hab ich ganz schnell wieder verkauft. Außer der Bernina steht hier jetzt noch eine Pfaff 7570 inc. Stickeinheit. Hab aber bisher nur einmal damit gestickt.
    Aber am besten ist es, wenn du zu einem Händler deines Vertrauens gehst und mal ausprobierst. Du hast schon recht - man gibt vil Geld aus und da möchte man für sich das beste rausholen.
    LG Heike

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]