Trickmarker - Eure Erfahrungen?

  • Hallo zusammen,


    aus aktuellem Anlass möchte ich nach Euren Erfahrungen mit dem Trickmarker fragen.


    Ich benutze den Marker von Pyrm und hatte bisher die Erfahrung gemacht, dass die Markierungen so nach etwa drei Tagen verschwunden sind.


    Jetzt verarbeite ich gerade einen roten Baumwolljersey und nach über einer Woche sich die Zeichen zwar sehr verblasst aber immer noch sichtbar.


    Kann das am Stoff liegen? Liegt das am Trickmarker, da er nicht mehr ganz neu ist? Und gehen die Markierungen beim Waschen noch raus?


    Ich würde mich über Eure Erfahrungen freuen.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo Jonny, ist es der Gleiche?
    Es gibt selbstlöschende und wasserlösliche Trickmarker und die wasserlöslichen wollen Wasser und nicht Zeit :).


    Ja, ich habe nur einen ... :rolleyes:


    Und bisher ist der immer wie von Geisterhand (ohne Wasser) verschwunden. Achja, die Stoffe habe ich auch immer vorgewaschen.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hmm, ich benutze normalerweise den Aqua-Trickmarker, der verschwindet nicht von selbst, dafür aber mit der ersten Wäsche komplett. Leider braucht es nicht lange bis die nicht mehr zufriedenstellend funktionieren. Den normalen Trickmarker hatte ich mal aus Versehen und der verschwandt komplett auf dem Stoff, was mich ziemlich ärgerte, denn ich nähe auch mal mit langer Pause dazwischen, dank Nähprojektaufmerksamkeitsdefizit, Startitis und den Kindern ;)


    LG S.

  • Nimm mal ein Tuch und mach die Linie an einer Stelle nass. Dann wirst Du sehen, was passiert ;). (ich hoffe sehr, es klappt)


    Ich habe es jetzt mal mit einem Zuschnittrest ausprobiert und ins Wasser getaucht. Nach dem Trockenbügeln sind die Linien jetzt auch verschwunden :cool:


    Dann muss ich mir wohl keine großen Sorgen machen, dass der nicht ganz verschwindet.


    Aber merkwürdig finde ich das schon, dass der scheinbar aus manchen Stoffen ganz verschwindet und bei manchen nur, wenn man mit Wasser nachhilft :skeptisch:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Baumwolle ist stark hygroskopisch und kann ca 65 % ihres Gewichts an Feuchtigkeit aufnehmen,
    durch die hohe Saugfähigkeit gelangt die Markerflüssigkeit gut ins Innere der Faser...
    und sie braucht somit auch länger, diese Feuchtigkeit wieder abzugeben, als synthetische,- oder Mischfasern.


    Aus welchen Fasern waren die anderen Stoffe, bei denen die Markierungen schneller verschwanden ?

  • Das waren auch Baumwollstoffe ... aber gewebt.


    Das Stichwort "Hygroskopie" ist aber in diesem Zusammenhang interessant. Da gibt es sicher einen Unterschied zwischen Web- und Strickstoffen.


    Danke für den Hinweis.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ein entscheidender Punkt könnte auch noch die unterschiedliche Behandlung der Baumwolle sein.
    Behandlung mit Pestiziden während des Wachstums.
    Schutz vor Schädlingen beim Transport.
    Einsatz von Chemikalien in den Spinnereien und bei der Nachbehandlung.
    All das hat Auswirkungen auf die Eigenschaften der Baumwollle.
    Heute Abend gab es auf WDR bei Quarks und Co eine Sendung zu dem Thema.
    Wiederholung am Samstag 10.11.2012 12.05Uhr
    Ich stelle den Beitrag in die Linkliste, unter Nützliches und Informatives

    Edited once, last by Siria ().

  • Es gibt Stoffe, kann ich aus Erfahrung sagen, aus denen der Trickmarker gar nicht von selbst verschwindet (und nein, ich habe nicht den wasserlöslichen genommen sondern den selbstlöschenden).


    Besonders schön bei Dingen, die nicht für die Wäsche gemacht wurden (und deren "Füllung" auch nicht waschbar ist).
    Das Teil und ich, wir reden nicht mehr miteinander.

    Liebste Grüße
    kade

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo,
    bitte an die simpelste Physik dahinter denken. Nachdem der Trickmarker Feuchtigkeit aus der Luft braucht, um sich über die Zeit aufzulösen, wird er jetzt in winterlich trockener Luft erheblich länger brauchen, zu verschwinden, als im Sommer bei hoher Luftfeuchigkeit.
    Mein Trickmarker ist im Sommer durchaus noch am selben Tag so nach zehn Stunden schon fast verschwunden, jetzt brauchts eher zwei Tage. Also jetzt im Herbst/Winter nicht wundern, wenn es etwas länger dauert, im Zweifel mit etwas Wasser nachhelfen.
    Das mit der Luftfeuchtigkeit ist grundsätzlich dabei erst mal noch völlig unabhängig vom Stoff. Dazu kommt aber dann natürlich noch die Hygroskopie-Fähigkeit der unterschiedlichen Stoffmaterialien.

    Liebe Grüße


    Die Tigger-Nähmaus;)

  • Ich habe mich auch im Sommer immer wieder mal geärgert, dass der Marker so schnell verschwunden war und keine Markierungen mehr zu sehen waren. Jetzt nehme ich immer auswaschbare Filzstifte meiner Kinder. Da sind genug da :-)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Also ich habe diesen Trickmarker auch schon für Patchworkstoffe benutzt und da sind die Linien zum Teil schneller verschwunden wie ich nähen konnte, deshalb kaufe ich nur noch den wasserlöslichen.


    Gruß Gabi

    Liebe Grüße Gabi :)8

  • Hallo,


    kennt ihr eigentlich schon diesen Tintenroller ?
    Der ist genial, auch für das Vorzeichnen zum Freihandsticken wie im Buch "Das etwas andere Nähbuch" beschrieben.


    Mit diesem Stift lässt sich auf dünnen bis mittelstarken Stoffen vorzeichnen, beim Bügeln verschwindet er.
    Auch auf Papier ist er praktisch, weil dieser Tintenroller sich radieren lässt.

    Grüße - Dagmar


    *Ein Leben ohne Nähmaschine ist möglich aber definitiv sinnlos*

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Darot, das ist ja ein genialer Tipp. Ich bin nämlich auf der Suche nach einer sehr präzisen Markiermöglichkeit.


    Du hast diese metamorphe Tinte schon getestet? Da kommt auch nichts wieder, nach Kontakt mit Wasser bspw.?

  • Da kommt auch nichts wieder, nach Kontakt mit Wasser bspw.?


    Der Strich kommt bei Kälte wieder. Ab in den Gefrierschrank und die Linien sind wieder da. Oder draußen bei Frost :mad: Ich selbst habe es noch nicht probiert, aber man liest darüber z.B. bei den Quiltfriends. Mich hat es davon abgehalten, den Stift auszusprobieren.

    Liebe Grüße
    Iris

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Den Trickmarker nehm ich meistens für kleinere Sachen, oder auch mal für Aarkierungen die später eh innen sitzen, daher hab ich da nie so drauf geachtet.


    Was gibt es denn noch für Alternativen? Kreide? Ganz ehrlich, ich hab welche, aber noch nie benutzt, weil ich mir unsicher bin, obs hinterher sichtbar ist oder nicht.
    Und man muss bei Kreide doch ziemlich aufdrücken, also so hab ich das Gefühl...


    lg, chrissi

  • Du hast diese metamorphe Tinte schon getestet? Da kommt auch nichts wieder, nach Kontakt mit Wasser bspw.?


    Die Farbe löst sich durch Wärme auf. Das Radieren auf Papier täuscht. Tatsächlich entsteht dort Wärme durch Reibung und dadurch verschwindet die Farbe genau wie bei Sonneneinstrahlung, Heizung oder eben Bügeleisen.
    Aber wie Eidi schon schrieb, kommt die Farbe bei Kälte wieder ans Tageslicht.
    Das kann man ggf. für sich nutzen.
    Auf Winterkleidung ist das aber weniger gut.

    Liebe Grüße aus der Pfalz!
    Susanne


    Mein Blog

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Auf Winterkleidung ist das aber weniger gut.


    Ah, jetzt weiß ich, warum diese Microbügeleisen erfunden wurden, die man im Quiltbedarf kaufen kann. Das kann man dann je nach Wettervorhersage in die Tasche packen, um eben mal zwischendurch die Markierungen wieder wegbügeln zu können. :D

  • Was gibt es denn noch für Alternativen? Kreide? Ganz ehrlich, ich hab welche, aber noch nie benutzt, weil ich mir unsicher bin, obs hinterher sichtbar ist oder nicht.


    Eine Alternative wäre noch Seife ...

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]