Anzeige:

Posts by Darot

    Hallo,

    ....ich stricke ja nur noch Socken und Spüllappen seit ich so intensiv nähe und es so tolle Strick- , Walk- und andere Stoffe gibt. Aber ich hege Sympathien für Landhaus - und eben Trachtenmode.
    In einem der Hefte ist eine braune Jacke mit Rosenmuster an Kragen und Saum (Modell 4)....die könnte ich mir gut aus dem braunen Merinostoff vorstellen, der hier noch liegt - bestickt mit Bordüren. Ich habe es allerdings noch nie gemacht....Endlosbordüren gestickt .
    Aber die Idee an sich finde ich schon richtig gut.

    Hallo,

    herzlichen Dank schon mal ! Ich habe es unter dem Reiter Präzise gestalten versucht.
    Der von mir verwendete Begriff Freihand bezog sich darauf, dass ich es nicht automatisch füllen lassen möchte.
    Jetzt habe ich schon gemerkt, dass es daran liegt, dass ich die Farbe ausblende.
    Sonst sehe ich ja meine Aussparung nicht. Wenn ich sie also "auf Verdacht" in die Füllung mache, funktioniert es. Aber ich würde mich schon gerne an den vorhandenen Linien orientieren.
    Hast Du mir vielleicht noch einen Tipp ?

    Hallo,

    ich möchte einen Schriftzug - Freihand anhand einer Vorlage - erstellen und bekomme die Aussparung beim o nicht hin.
    Ich suche schon ein Weilchen...mit der 5D fand ich es gut zu händeln. Weiß jemand von euch, wie das geht ?
    Ich habe zwar die Schaltfläche für Aussparung gefunden, aber irgendwie tut es einfach nicht.

    Guten Morgen,
    ich schiebe mal voraus: wir sind hier nur bei "wünsch Dir was " und nicht bei "wie soll das funktionieren".;)


    Ich nähe vorwiegend Damenoberbekleidung und möchte daher vor allem Stoffe hierfür finden.Ich erwarte von einem Stoffgeschäft, das ich regelmäßig besuche eine Abwechslung in den Stoffen.
    Ich mag nicht eine Saison lang immer die selben Stoffe in den Regalen liegen sehen, Kollektion bestimmter Stoffhersteller in gleichen Farben - maximal mit unterschiedlichen Motiven (Federn, Punkten , Streifen).

    Ich kenne so einen Stoffverkauf, allerdings hat der für mich einen weiten Anfahrtsweg. Die stetige Abwechslung hat den Nachteil, dass man einen Stoff nicht unbedingt nachkaufen kann - weil er dann schon weg ist.
    Dort bekomme ich auch elastische Seide, Jerseys mit ausgefallenen Designs, Jacquards u.a. interessante , nicht alltägliche Stoffe.
    Das hier ansässige Stoffgeschäft ist mir zu Patchwork- und Kinderstoffe lastig, andererseits bekommt man qualitativ hochwertigen Walk und auch Merinostrick. Die Walkphase habe ich irgendwie schon hinter mir und der ist auch so langlebig, dass ich mir nicht jährlich was Neues daraus nähen muss. Der Merinostrick ist mir fast zu langeweilig. Die Basicjacken, die ich daraus habe (3 in schwarz, marine und braun) sind noch jahrelang ausreichend.

    Natürlich wünsche ich mir eine freundliche Verkäuferin - mit Sachverstand. Damit meine ich ,dass sie eine Ahnung vom Material hat, das sie mir verkaufen möchte und idealerweise teilt sie die Begeisterung ihrer Kundinnen / Kunden für das Nähen.
    Klar, dass ich Zutaten auch am liebsten gleich im selben Geschäft mitkaufe: Reissverschlüsse, Knöpfe, Faden etc.

    Träum.....träum...



    Hallo zusammen,

    gestern habe ich mit 2 Freundinnen genäht. Eine von ihnen hat - wie ich - die Enlighten. Die Maschine hat bisher einwandfrei genäht .

    Gestern hat sie nach dem Erhöhen des Differentials auf 1.5 Kniffe in den Stoff gemacht. Auf einem dickeren Stoff eher als "Spur", auf dem normalen Jersey deutlich.

    Mit der Einstellung des Diff auf N und auch auf 1.3 näht sie ganz ok, da gibt es eigentlich nichts zu meckern.

    Ich bekomme da immer gleich ein Kribbeln in die Finger und so haben wir die Maschine (bzw. die Sitzplätze ) getauscht und ich habe nacheinander folgendes gemacht:

    Alle Fadenwege (auch die Greifer) mit einer ungewachsten Zahnseide gereinigt.

    Das hat keine Änderung gebracht.

    Es fiel mir dann auf, dass die Schraube vom Nähfussdruck bei ihr wesentlich weiter drinnen war als bei mir . Aber auch das führte zu keinerlei Veränderungen.

    Dann habe ich die Nadeln gewechselt und neue reingemacht (die von den von Babylock empfohlenen)

    Leider auch keine Änderung.

    Als nächstes habe ich das Messer ersetzt und weil dieses tatsächlich eine kleine Macke hatte waren wir ganz hoffnungsvoll.

    Ihr ahnt es: das hat auch nichts gebracht.

    Was ich nicht mehr machen konnte, weil wir beide das Werkzeug - und auch das Handbuch - nicht dabei hatten: die Stichplatte entfernen .

    Das gehen wir zeitnah an.


    Ich wollte dennoch schon mal fragen, ob jemand hier schon mal ein ähnliches Phänomen - und idealerweise schon den zur Lösung führenden Tipp hat ?

    Guten Morgen,
    ich empfehle: Gelassenheit.
    Am Ende unseres Lebens wird uns niemand fragen, ob wir auch wirklich alle Falten richtig gebügelt haben.:)

    Ich bügele auch, tatsächlich seitdem ich ein solches Super-Duper-Dampfbügeleisen habe auch nicht ungern.

    Das Einzige , was mich manchmal ein bisschen ärgert sind die unerwarteten Glanzstellen an dunklen Kleidungsstücken.

    Hallo ,

    eine Freundin von mir hat Kunstleder für einen Blouson gekauft, der abfärbt und zwar so, dass sogar die Nähmaschine verfärbt ist.
    Gibt es eine Möglichkeit die Farbe zu binden ? Waschen mit Essigwasser ?

    Ich habe schon im Netz gesucht, aber nicht viel mehr dazu gefunden. Vielleicht hat eine von euch damit Erfahrung .

    Guten Morgen,

    Quote

    Wenn meine Maschine nicht ordentlich transportiert und ich denke, es liegt am NFD, dann stell ich ihn so ein, wie ich es denke.

    Da hast Du natürlich Recht.
    Aber Nähanfängerinnen halten sich vielleicht an solche Aussagen und könnten irritiert sein.
    Ich - nicht Nähanfängerin - war es auch. ;)
    Bin eine, die nach Rezepten kocht und nach Bedienungsanleitungen Geräte bedient.

    Guten Morgen,
    wenn ich das jetzt richtig gelesen habe, widersprechen sich Tanja und Steffi ?
    Tanja stellt den Nähfußdruck für dünne Stoff - evtl. - höher, Steffi für dicke .
    Logisch erscheint mir Tanjas Vorgehensweise, aber ich habe tatsächlich die von Steffi auch im Kopf . :/

    Hallo,

    ich selbst bin ja eher der Fan von "den Mieles unter den Nähmaschinen" und rate i.d.R. von Billigmaschinen vom Discounter ab.
    Aktuell habe ich mich aber angeboten für die Tochter einer Freundin die Wertarbeit 1235/61 zu testen, die ich ihr als Weihnachtsgeschenk für Ihre Mutter empfohlen habe.
    Mich reizen ja alle Maschinen - und vor allem die, die viel gelobt werden.
    Diese Maschine gehört dazu.
    Und ich bin baff erstaunt: sie näht wirklich gut, macht einen wertigen Eindruck und bisher hat sie alles genommen.
    Ich finde sie gerade für meine Freundin - und so wie Du schilderst auch für Dich - gut, weil sie noch die konventionelle Spulenkapsel hat, keine Computernähmaschine ist und meine Freundin (keine Vielnäherin) sich nicht groß neu orientieren muss.
    Außerdem wird man im Netz wirklich gut mit Videos zur Bedienung versorgt und hat zudem 10 Jahre Garantie.
    Natürlich ist es keine Hightechmaschine, sie hat keinen verstellbaren Nähfußdruck - aber doch immerhin einen Einfädler.
    Du hättest ja 4 Wochen Rückgaberecht.
    Aber da Du auch von einer Tochter schreibst: auf dieser Maschine können auch Kinder das Nähen lernen.

    So - s. Foto:
    Die Nadel, die in der Maschine steckt wird mit einer Stecknadel gekenzeichnet.
    Links sieht man den roten Stecknadelkopf bei Universal 80.
    Ich habe hier noch ein Kissen für eine Freundin gemacht.
    Hat man - frau - mehrere Maschinen, nimmt sie verschieden farbige Stecknadeln:
    bei mir blau für Juki, rot für die Elna Star.
    Diese Art und Weise hat auch den Vorteil, dass hier nur gebrauchte und in den Packungen nur neue Nadeln stecken.

    Kann man auch mit einem wasserfesten Stift auf Styropor machen.


    Nadelkissen für Nähmaschinennadeln.jpg

Anzeige: