Posts by Darot

    Hallo zusammen,

    gestern habe ich mit 2 Freundinnen genäht. Eine von ihnen hat - wie ich - die Enlighten. Die Maschine hat bisher einwandfrei genäht .

    Gestern hat sie nach dem Erhöhen des Differentials auf 1.5 Kniffe in den Stoff gemacht. Auf einem dickeren Stoff eher als "Spur", auf dem normalen Jersey deutlich.

    Mit der Einstellung des Diff auf N und auch auf 1.3 näht sie ganz ok, da gibt es eigentlich nichts zu meckern.

    Ich bekomme da immer gleich ein Kribbeln in die Finger und so haben wir die Maschine (bzw. die Sitzplätze ) getauscht und ich habe nacheinander folgendes gemacht:

    Alle Fadenwege (auch die Greifer) mit einer ungewachsten Zahnseide gereinigt.

    Das hat keine Änderung gebracht.

    Es fiel mir dann auf, dass die Schraube vom Nähfussdruck bei ihr wesentlich weiter drinnen war als bei mir . Aber auch das führte zu keinerlei Veränderungen.

    Dann habe ich die Nadeln gewechselt und neue reingemacht (die von den von Babylock empfohlenen)

    Leider auch keine Änderung.

    Als nächstes habe ich das Messer ersetzt und weil dieses tatsächlich eine kleine Macke hatte waren wir ganz hoffnungsvoll.

    Ihr ahnt es: das hat auch nichts gebracht.

    Was ich nicht mehr machen konnte, weil wir beide das Werkzeug - und auch das Handbuch - nicht dabei hatten: die Stichplatte entfernen .

    Das gehen wir zeitnah an.


    Ich wollte dennoch schon mal fragen, ob jemand hier schon mal ein ähnliches Phänomen - und idealerweise schon den zur Lösung führenden Tipp hat ?

    Guten Morgen,
    ich empfehle: Gelassenheit.
    Am Ende unseres Lebens wird uns niemand fragen, ob wir auch wirklich alle Falten richtig gebügelt haben.:)

    Ich bügele auch, tatsächlich seitdem ich ein solches Super-Duper-Dampfbügeleisen habe auch nicht ungern.

    Das Einzige , was mich manchmal ein bisschen ärgert sind die unerwarteten Glanzstellen an dunklen Kleidungsstücken.

    Hallo ,

    eine Freundin von mir hat Kunstleder für einen Blouson gekauft, der abfärbt und zwar so, dass sogar die Nähmaschine verfärbt ist.
    Gibt es eine Möglichkeit die Farbe zu binden ? Waschen mit Essigwasser ?

    Ich habe schon im Netz gesucht, aber nicht viel mehr dazu gefunden. Vielleicht hat eine von euch damit Erfahrung .

    Guten Morgen,

    Quote

    Wenn meine Maschine nicht ordentlich transportiert und ich denke, es liegt am NFD, dann stell ich ihn so ein, wie ich es denke.

    Da hast Du natürlich Recht.
    Aber Nähanfängerinnen halten sich vielleicht an solche Aussagen und könnten irritiert sein.
    Ich - nicht Nähanfängerin - war es auch. ;)
    Bin eine, die nach Rezepten kocht und nach Bedienungsanleitungen Geräte bedient.

    Guten Morgen,
    wenn ich das jetzt richtig gelesen habe, widersprechen sich Tanja und Steffi ?
    Tanja stellt den Nähfußdruck für dünne Stoff - evtl. - höher, Steffi für dicke .
    Logisch erscheint mir Tanjas Vorgehensweise, aber ich habe tatsächlich die von Steffi auch im Kopf . :/

    Hallo,

    ich selbst bin ja eher der Fan von "den Mieles unter den Nähmaschinen" und rate i.d.R. von Billigmaschinen vom Discounter ab.
    Aktuell habe ich mich aber angeboten für die Tochter einer Freundin die Wertarbeit 1235/61 zu testen, die ich ihr als Weihnachtsgeschenk für Ihre Mutter empfohlen habe.
    Mich reizen ja alle Maschinen - und vor allem die, die viel gelobt werden.
    Diese Maschine gehört dazu.
    Und ich bin baff erstaunt: sie näht wirklich gut, macht einen wertigen Eindruck und bisher hat sie alles genommen.
    Ich finde sie gerade für meine Freundin - und so wie Du schilderst auch für Dich - gut, weil sie noch die konventionelle Spulenkapsel hat, keine Computernähmaschine ist und meine Freundin (keine Vielnäherin) sich nicht groß neu orientieren muss.
    Außerdem wird man im Netz wirklich gut mit Videos zur Bedienung versorgt und hat zudem 10 Jahre Garantie.
    Natürlich ist es keine Hightechmaschine, sie hat keinen verstellbaren Nähfußdruck - aber doch immerhin einen Einfädler.
    Du hättest ja 4 Wochen Rückgaberecht.
    Aber da Du auch von einer Tochter schreibst: auf dieser Maschine können auch Kinder das Nähen lernen.

    So - s. Foto:
    Die Nadel, die in der Maschine steckt wird mit einer Stecknadel gekenzeichnet.
    Links sieht man den roten Stecknadelkopf bei Universal 80.
    Ich habe hier noch ein Kissen für eine Freundin gemacht.
    Hat man - frau - mehrere Maschinen, nimmt sie verschieden farbige Stecknadeln:
    bei mir blau für Juki, rot für die Elna Star.
    Diese Art und Weise hat auch den Vorteil, dass hier nur gebrauchte und in den Packungen nur neue Nadeln stecken.

    Kann man auch mit einem wasserfesten Stift auf Styropor machen.


    Nadelkissen für Nähmaschinennadeln.jpg

    Ich leg das abends immer schon zurecht.

    Morgens hab ich für solche Fragen keine Nerven.

    Und irgendwas ist immer blau.

    Da schließe ich mich an: ich entscheide immer abends mit dem Blick aufs Thermometer bzw. Wetterbericht.

    Glücklicherweised muss ich mich nicht nach Dress-Code kleiden, das wäre nichts für mich. Schicke Sachen gibt es daher kaum in meinem Schrank. Meine Kleidung muss praktisch und bequem sein, aber ich will durchaus "gut" aussehen, d.h. vor allem diesbezüglich meinen eigenen Ansprüchen genügen.

    Hallo,

    nein, sie fressen auch nicht prinzipiell Stoff.
    Aber wenn man mal eben "schnell" was nähen möchte, kann es passieren , dass der Stoff eingezogen wird. Und deswegen habe ich es erwähnt: weil auch das - zumindest bei mir - ein Gesichtspunkt beim Kauf einer Nähmaschine ist:
    Sind es mir schöne Zierstiche wert in Kauf zu nehmen, dass es passieren kann, dass der Stoff eingezogen wird ?
    Komischerweise war das bei der Elna bei Westfalen-Baumwollstoff mehrfach der Fall . Der ist ja nun nicht besonders dünn oder flutschig.
    Stichplattenwechsel finde ich schon lästig, zumal man ihn erst in Erwägung zieht, wenn es schon passiert ist und man dann meist nicht mehr so erfreut ist. ;)
    Ich wiederhole mich: an der Geradestichplatte hat mich gestört, dass ich die Nadel nicht verstellen konnte. Ein knappkantiges Absteppen war damit nicht möglich.

    Da lob ich mir den Geradstichschieber bei der Juki (den ich allerdings noch gar nicht wirklich gebraucht habe).

    Guten Morgen,

    ich würde eine Maschine nicht (mehr) nur nach technischen Daten auswählen, sondern will auch darauf genäht haben, bevor sie meine wird.
    Auch die Bedienung, das Nähgeräusch sind für mich wichtig.
    Überlege Dir gut, ob Du eine Nähmaschine mit 9 mm Stichbreite brauchst. Ich hatte eine elna 680, die - zumindest bei meiner Nähweise - doch ab und zu mal den Stoff "gefressen" hat. Aber das Wechseln der Stichplatte habe ich als lästig empfunden . Ebenfalls gestört hat mich, dass ich mit der Geradstichplatte dann die Nadel nicht verstellen konnte.

    Ich gehöre zu denen, die - seit ca. 1 1/2 Jahren - eine Juki HZL DX7 haben und bin sehr zufrieden damit .
    Zudem ist sie die Günstigste von den 3 genannten.

    Guten Morgen,


    Quote

    Ich habe das jetzt von einigen schon gehört, dass sie erst Vorderteil mit Belegen und allem drum und dran und genauso das Rückenteil fertig machen und dann erst die Seitennähte schließen.

    Hm, ich bin dazu übergegangen, bei neuen Schnitten manchmal die Belege erst zuzuschneiden, wenn ich Vorder- und Rückenteil geheftet und als gut passend abgenommen habe.
    Manchmal wird eine Falte im Rückenteil notwendig, weil der Ausschnitt zu groß ist, manchmal ist dieser aber auch zu hoch und ich schneide ihn tiefer.
    Dann verändert sich auch der Beleg.

    Guten Morgen,
    für mich sind Farbtrends nur insofern wichtig um zu sehen, ob "meine" Farben dabei sind - sprich Stoffe zu bekommen sind.. Kühle Töne, bevorzugt ein bestimmtes Blau, ich glaube man nennt es "aquamarin" - sind meine. Pink und dieses leuchtende Grün gehen auch.
    Auch ich habe vor 20 Jahren eine Farbberatung gemacht (geschenkt bekommen). Ich fand es interessant, einfach, weil es mein Gefühl bestätigt hat.
    Schade finde ich immer, dass es so viele schöne Stoffe gibt, die ich einfach nicht tragen kann, weil ich dann nach "Magen-Darm-Infekt" aussehe. Beige, gelb, orange und rot - vor allem in den warmen Varianten ein No-Go.
    Im Moment habe ich Bedürfnis nach Farbe und eigentlich keine Lust auf Winter in grau / schwarz / braun.
    Mal sehen, ob und wie lange ich es durchhalte.
    Aus den aktuellen Farben würde ich mich für das Galaxy und das Evening Blue entscheiden, aber die gab es eigentlich auch schon immer, da hießen sie nur anders.

    Guten Morgen,

    wenn sie Dir nur am Bund zu weit ist:
    Trägst Du die Oberteile über der Hose ?
    Dann könntest Du hinten einen breiten Gummi einziehen .
    Ich verwende die, die ich auch für Herrenshorts nehme, je nach Deiner Bundbreite 3-5 cm.
    Entweder nähst Du noch einen Stofftunnel innen auf den Bund , in den Du den Gummi einziehst oder Du machst große Knopflöcher(die Du von Hand versäuberst) und ziehst den Gummi direkt in den Bund ein.

Anzeige: