Anzeige:

Posts by Siria

    [quote='Foucault','https://www.hobbyschneiderin.de/forum/index.php?thread/&postID=77553#post77553']Entschuldigung, aber das Video ist totaler Schrott.
    Das hat höchstens was mit Vergewaltigung von Stoff mit einem Säumer zu tun.


    ähmm, räusper , welches Video meinst du ?

    @ anhamkade


    Jetzt weiß ich auch, warum meine Haarpracht im Laufe der letzten Jahre so geschrumpft ist ;)


    Nun hat mich das Thema doch nicht in Ruhe gelassen, hier noch ein anderes Video,
    gute, sinnige Erklärung, doch das Endergebnis wird auch nicht wirklich gezeigt.


    http://www.youtube.com/watch?v=x3_J6Ru6pLU


    Bei den Spezialfüßen benutze ich gerne den RV-Fuß, den verdeckten RV - Fuß, den Teflonfuß, den Klarsichtfuß.
    Seit kurzem besitze ich einen Rollenfuß, doch den habe ich noch nicht ausreichend getestet, ich hatte ihn mir gekauft,
    um ein leicht rutschhemmendes Material besser nähen zu können als mit dem Teflonfuß.
    Doch bei meiner Maschine muss ich diesen Fuß immer mit einem Adapter anbringen, das ist mir meistens zu umständlich.
    Das hatte ich vor dem Kauf nicht gewusst, da sonst alle Füßchen mit der Schnellklemmvorrichtung - oder wie auch immer das heißt-
    angebracht werden

    Früher fand ich das einfach.
    Pfaff wurde in Deutschland produziert.
    Bernina in der Schweiz.
    Singer gehörte in die USA
    Husquarna nach Schweden.


    Irgendwie blicke ich schon lange nicht mehr durch.


    Gibt es überhaupt noch Maschinen "made in germany" ?
    und wo sitzen die anderen alle?
    Oder vielleicht müsste die Frage heißen :
    Wo werden sie produziert?


    Bei einer Kaufentscheidung könnte das
    auch ein Kriterium sein.
    (Unterstützung der heimischen Wirtschaft, Ersatzteile, Kundenbetreuung, Bedienungsanleitungen)



    Siria

    Nähmaschine ist wieder da.
    Also ich möchte kurz berichten.
    Ich hatte die ACE jeztz beim Händler zur Reparatur.
    Er hat
    Oberfadenspannung eingestellt
    Unterfadenspannung eingestellt
    Kapsselhaltestück eingestellt
    Nadelstange eingestellt
    Fadenwege poliert
    Stichlage eingstellt
    Zick-Zack eingestellt
    Fäden aus Lager entfernt
    Reinigen und Ölen
    Schwergang mechanisch beseitigt
    Alles in Allem 86,89 Euro


    Ich halte das für Ok
    und bin auch zufrieden.
    Was nun dazu geführt hat, dass sie nun gar nicht mehr nähte weiß ich nicht,
    doch manchmal ist wohl eine Generalinspektion vom Fachmann hilfreich,
    immerhin hat sie ja seit Kauf anstandslos genäht.


    siria

    Hallo, ja leider ist nichts Gutes mehr passiert.
    Ich habe sie gereinigt, entstaubt, keinen Nadelrest gefunden und sie näht nun gar nicht mehr... urgs
    und das vor Weihnachten.
    Allerdings haeb ich eine eventuelle Idee warum der Schaden entstanden ist.
    Ich habe im Nähzimmer mehrere Lampen per Funkssteckdose, die Nähmaschine ist daran nicht angeschlossen.
    Also wenn ich nähen will, mache ich die Lampen mit der Funkfernbedienung an und dann die Nähmaschine.
    Nun bin ich mir nicht sicher, ob ich die Reihenfolge eingehalten habe,
    meint Ihr es könnte sein, dass die Elektronik der Nähmaschine durch diese Funkwellen gestört werden kann ?
    Mein Nachbar hat mir schon mal mein Licht mit seiner Fernbedienung für sein Auto ausgeschaltet.
    Danke Thomas, ich bin Weihnachten bei meiner Mutter und meine Freundin bringt sie nun dort zum Händler.
    Doch hast du vielleicht eine Idee, in welcher Größenordnung sich so ein Schaden bewegen kann ?
    Ich denke da mittlerweile an einen Schaden bei der Hauptplatine .

    Seit gestern kann ich bei meiner Brother Ace den Gradstich Mitte nicht mehr einstellen.
    Es gibt ein komisches Geräusch beim Antippen der Taste , die Nadelstange bewegt sich
    ein wenig weiter nach rechts, aber nicht in die Mitte.( Grundstartmodus ist ja links)
    Mehrere Male habe ich einen "Neustart" gemacht doch nichts verändert sich.
    Im Display wurde sogar angezeigt, dass ich einen Reißverschlußfuß einsetzten sollte.
    Der ist mittlerweile nicht mehr angezeigt, doch das mittige Nähen funktioniert nicht.
    Beim Einstellen der anderen Stiche bewegt sich die Nadelstange auch nicht mehr, steht also ganz links.
    Wenn ich jetzt losnähen würde habe ich bedenken , dass die Nadel auf den
    Nähfuß knallt.
    Ich vermute einen Fehler in der Elektronik.
    Vor Wochen ist mir mal eine Nadel abgebrochen, ich habe nicht alle Teile wiedergefunden.
    Seither hatte ich schon das Gefühl sie läüft nicht mehr rund.
    Ich werde jetzt erstmal die Stichplatte abschrauben , alles entstauben und eventuelle
    Nadelstücke suchen und
    entfernen.
    Über weitere Ideen von Euch, was ich noch machen kann, wäre ich echt froh.


    Ist Euch sowas bekannt ?
    Was kann ich tun, ausser den Nähmaschinenladen aufzusuchen ?(80 km entfernt) heul.


    lieben Dank
    Siria

    Äh... bin ich jetzt doof? Der Profi ist gerade mal 29,5cm lang. So klein ist eine Maschine doch sonst nicht, oder habe ich das falsch in Erinnerung? Ich galueb, selbst meine kleine alte Pfaff ist größer, von meinen anderen Monstern mal ganz abgesehen...


    Lach... so paßt sie immerhin in das Abendtäschchen.

    Anouk
    So, nun habe ich es nochmal nachgegoogelt AEG 525 Kompakt-Reise-Nähmaschine,
    für rausgeworfene oder angelegte 54.99 €.
    @
    Devil's Dance
    ja, genau dafür habe ich es gedacht, zu nähen gibt es immer was.
    Koffernäher bei deinem Nick ist ja eine Reisenähmaschine fast unabdingbar :)
    Und wenn du eine Hundedame zu bieten hast kannst du alles sagen;), auch ohne Hundeavatar, wuff.


    Was mich an mir eher erschreckt, oder verwundert hat ist meine Empfänglichkeit für diese Werbung..
    Ich hatte die süße Illusion resistenter zu sein :(
    Also echt, bei dem Preis grüble ich noch immer.
    Mein gutes Schätzchen von Brother reist nicht so gerne.

    Huch... heute morgen war ich im Netz unterwegs, um nach Stramin zu schauen.
    Wie immer erschien irgendwo Werbung, diesmal vom Discounter mit L am Anfang :
    Eine Reisenähmaschine :confused:
    selbst das es so ein Maschinchen gibt wusste ich nicht.
    Braucht man sowas ? Hat jemand Erfahrungen damit ?
    Kann das Sinn machen, wenn man die "Gute" nicht mitnehmen will ?
    Der Preis war schon um 50% reduziert und tatsächlich
    überlege ich nun......grübel ... was Werbung alles anrichten kann ...tzzzz.


    LG
    siria

    Durch die Wucht des wiederholten Nadelbruchs könnte es jetzt sein, dass sich auch die Nadelstange verschoben hat :weinen:
    Kannst du mal ganz langsam am Handrad drehen und beobachten wo genau die Nadel einsticht ?
    Hast du jetzt mal mit "normalem "Garn und Gradstich probiert.. läüft da alles rund ? Oder gibt es weiterhin Probleme?

    Wenn Ober und Unterfaden zwei verschiedene Farben haben, ist die Spannungseinstellung besonders gut zu sehen.
    Eigentlich sollte dann von rechts ( oben) nur roter Faden und von links (unten ) nur weißes Garn zu sehen sein.


    Beim Sticken ist es so, dass der Glanz des Garnes natürlich besser herauskommst,
    wenn keine Knoten auf der Oberseite zu sehen sind.
    Die optimale Verknotung beider Garne ist in der Mitte des Stoffes.( Beim Nähen)


    Ich nehme auch beim Sticken immer Ober- und Unterfaden in der gleichen Garnfarbe.


    Hast du eine Kombimaschine ? Dann hättest du das Spannungsproblem ja auch beim Nähen.....

    Wenn ich deine Beschreibung richtig verstehe ist bei dir die Unterfadenspannung zu stark
    Also, der weiße Unterfaden hat so viel Kraft, dass er den roen Faden nach unten zieht.
    Das heißt im Umkehrschluss : der Oberfaden ist zu schwach und schafft es bei der Einstellung nicht, den Unterfaden heraufzuholen.
    Du solltest die Oberfadenspannung verändern, also von z.B. 4 auf 4,5 stellen - ganz langsam und mit viel Gefühl.
    Die Unterfadenspannung zu verändern macht erst Sinn, wenn die Oberfadenspannung zu stark werden würde und der Faden reißt... dann ist es längst zuviel:(


    Es sind nicht nur Garnspargründe, das gestickte kann superschnell wieder getrennt werden :(, einmal am Unterfaden gezogen und das komplette Muster ist perdü.


    Beim Sticken darf der Oberfaden durchaus auf der Unterseite zu sehen sein, doch nicht soviel wie du beschreibst.


    Liebe Grüße
    Siria

    Oh, danke für das Kompliment,
    manche Sachen im Heimtextilbereich sind ja auch leicht zu nähen,
    wie die Zufluftstopper, nur das einbringen der Füllung ist besser zu zweit gemacht.


    Der Effekt ist eben umso größer, wenn alles zusammen paßt.
    Außerdem muß man nicht so oft umfädeln ...:o

    3. Versuch ein Bild hochzuladen.
    Beim ersten Mal hatte ich keine Zugriffsberechtigung mehr,
    dann war der Monitor komplett grau ??? tsss
    und nun noch ein Versuch :)
    Hoffentlich klappt es , ein Bild sagt mehr als 1000 Worte.

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]