Posts by Eidi*

    Ich schreibe bei der Suche auch immer einen deutschen Begriff zu dem englischen dazu (hier Lineal), dann kommen doch eher deutschen Seiten. Zusätzlich kann man auch die Google-Suchoptionen auf deutsche Seiten oder Seiten aus Deutschland setzen.


    In dem Shop, den ich oben verlinkt habe, schaue ich bei so exotischen Sachen allerdings immer gern nach, denn Susanne hat oft Sachen, die andere nicht haben.

    Toll sieht Dein BOM Quilt aus, Bettina! Und die Kissing Fishes sind sowieso klasse. Den Farbverlauf finde ich auch sehr gelungen, sowas ist für mich auch schwierig. Weißt Du schon, wie Du sie quilten willst?
    Dass Du bei der Challenge tagesaktuell bist - Hut ab! Das würde ich nie schaffen, deshalb habe ich damit gar nicht erst angefangen.


    Ich bin gespannt, was Du noch so zauberst.

    Ich hatte zuerst ein Lineal von Omnigrid, das ist mir auch öfters weggerutscht. Jetzt habe ich die Lineale von Cretaive Grids, die haben Antirutschpunkte auf der Unterseite und die rutschen nicht. Mit denen bin ich völlig zufrieden. Die beiden linken Lineale auf Juttas Foto sind welche von Creative Grids.
    Das schöne bei diesen Linealen ist für mich, dass sie um die Nahtzugaben länger und breiter sind, also z.B. nicht 15 x 30 cm sondern 16,5 x 31,5 cm. Das ist recht praktisch.

    Ich habe das Lineal auch und habe es schon intensiv genutzt. Ich fand es sehr hilfreich, weil die einegfräste Kante mir das korrekte Schneiden sehr erleichtert hat. Ich schneide allerdings sowieso nur im Stehen, ich kann das im Sitzen gar nicht. Eine drehbare Schneidematte ist auch hilfreich, es ging aber auch ohne recht gut. Den Stoff mit dem Lineal zu drehen, habe ich gar nicht versucht.


    Ich habe ein Bild von dem Quilt in die Galerie hochgeladen.

    Welche Größe hast Du kopiert? Ab einer bestimmten Größe ist das Vorderteil länger, weil es an den Seiten in Brusthöhe etwas gerafft wird, als Abnäher-Ersatz quasi. Da sind auf dem Schnitt Markierungen, von wo bis wo man raffen soll, eingezeichnet.

    Das ist natürlich ein Argument, Foxi. In meinem Fall war ich mir total sicher, dass sie sich freuen würde, aber es hätte natürlich trotzdem in die Hose gehen können. Bei der Freundin meines Sohnes, die Interesse an einem Quilt gezeigt hat, würde ich Stoff und Muster genau absprechen, ihren Geschmack kenne ich nicht gut genug.

    Ich habe gerade vor ein paar Wochen meiner Freundin einen Quilt geschenkt. Als sie letztes Jahr verkündete, dass sie mit ihrem Freund zusammen zieht, war klar, dass sie einen Quilt von mir bekommt. Dann ging das mit dem Umzug so schnell, dass ich keine Chance hatte, zumal ich die Stoffe erst von meiner Geburtstagsliste im März zum Geburtstag belommen habe. Ich weiß, dass sie grün liebt und so habe ich einen grünen Quilt genäht (hier). Ich hatte auch vorher die neue Couch gesehen und wusste, dass der Quilt passen wird. Als ich ihn ihr überreicht habe, waren auch die Gardinen dran und alles passte wunderbar zusammen.
    Sie hat sich wirklich sehr gefreut und weiß sehr zu schätzen, dass ich soviel Zeit und Herzblut in ihren Quilt gesteckt habe.
    Also wenn Du Dir sicher bist, dass sie sich freuen wird, nur zu. Zumindest das Wohnzimmer würde ich aber vorher anschauen, damit der Quilt auch passt.
    Grundsätzlich würde ich so einen Quilt nur jemandem schenken, der ihn zu schätzen weiß und ihn auch benutzt. Ich würde meinem Freund gern einen nähen, er würde sich auch freuen und es schätzen, aber er hätte keine Verwendung dafür. Also lass ich es.

    Gerade bei Vlies sollte man aber genau gucken, die Preisunterschiede sind nämlich teilweise enorm, und bei dem Shop aus dem Link finde ich das Hobbs Vlies sehr teuer.


    Da ich gerade erst sehe dass wir im Kaufbereich sind, ich kaufe Vlies bei Quiltmania, da sind die Preise niedrig, zumindest bei Garn und Vlies (alles andere kaufe ich vor Ort), der Service und der Versand schnell und klasse. Ansonsten vor Ort in Dortmund bei Quiltcabin, die haben aber keinen allzu großen onlineshop....


    Aber trotzdem danke für den Link, ich guck den Shop was andere Sachen angeht mal in Ruhe durch, es hat ja oft jeder ein wenig ein anderes Sortiment als andere (und was es nirgendwo anders gibt kauft man dann ja sowieso da wo man es bekommt, weil Preisvergleiche nicht möglich sind....).


    Da hast Du recht, Bianca, die Preise sind da leider ziemlich hoch und auch die Versandkosten. Aber ich habe schon öfter Dinge dort gefunden, die es woanders nicht gab und da war der Preis dann (fast) egal. Aber gut zu wissen, dass Quiltmania auch schwarzes Vlies hat. Ich habe mein helles auch von dort.

    Hoffentlich kriege ich den Termin für das nächste Jahr früher mit, da will ich unbedingt hin!!


    Am 28./29. Juni 2014 findet die 10. Textile Art statt. Es lohnt sich definitiv. Das Schöne in diesem Jahr war, dass die Patchworktage gleichzeitig stattfanden, dadurch gab es viele wunderschöne Quilts zu sehen.
    Sehr schade finde ich, dass man nicht fotografiere durfte oder wenigstens einen Katalog kaufen konnte.
    Nanne, danke für Deinen Bericht!

    Ich war nicht kürzlich dort, sondern irgendwann im letzten Jahr. Die Auswahl war riesig, allerdings habe ich auf Kinderstoffe nicht geachtet. Beachten muss man, dass die ausgewiesenen Preise Netto-Preise sind. Ich fand die Preise trotzdem mehr als o.k.

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]