Welche Stickmaschine

  • Hallo,


    hoffe einer von euch kann mir helfen, ich interessiere mich für folgende Stickmaschine
    Janome Memory Craft 350E Limited Edition, Janome Memory Craft 500 E oder ELNA eXpressive 830.


    Ich bin Anfänger und habe auch noch keine Stoftware, zu welcher Stickmaschine würdet ihr mir raten?


    Kann man auch ohne auftrennen der Naht, ein T-Shirt besticken?


    Gruss
    stefanbb

  • Hallo Stefan,


    ich habe selbst noch keine Stickmaschine, aber ich habe mich auch schon schlau gemacht :D.


    Janome Memory Craft 500 E und ELNA eXpressive 830 sollten baugleich sein. Es ist also egal welche dieser beiden Maschinen man kauft. Die Janome Memory Craft 350E ist günstiger hat aber einen kleineren Stickbereich.


    T-Shirts kann man ohne Auftrennen besticken, wenn genug Platz ist sie so in den Rahmen einzuspannen, dass beim Sticken nichts ungewollt dazwischen rutscht. Kleinere Stickereien am unteren Rand sollten gut möglich sein. Bei großen T-Shirts könnte es auch woanders klappen. Bei Babyshirts stehen die Chancen eher schlecht. Ärmel müssen wohl auch aufgetrennt werden.


    Jetzt warte ich noch gespannt auf weitere Antworten von den Besitzern einer Stickmaschine. Die Janome 500e hat es mir auch angetan :).

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • also ich hab die brother NV800 mit der kann man problemlos tShirts im ganzen besticken Kindershirts nehm ich bis jetzt nur die selbsgenähten da lass ich die Seitennähte offen ;) aber ich hab im moment auch nur den ganz großen Rahmen wie das dann mit nem kleineren ist weiß ich noch nicht...

  • hast du auch schon mal bei Brother geschaut?


    Software.... ich finde, die Möglichkeiten, die man hat sind ohne Software eingeschränkt.
    Embird ist meine Empfehlung. Da kannst du nach Interesse, Fortschritt etc. Module kaufen....

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Also ich habe seit 7 Jahren die creative 2,0 von Pfaff , ausschlaggebend war für mich ein großer Stickrahmen.Die ersten Jahre habe ich ohne zusätzliche Software gestickt , die CD die dabei war hat vollkommen ausgereicht.Sticken kann ich im Bereich von 200 mm x 260 mm .Später habe ich mir ein Modul von Pfaff Embroidery extra gekauft, eigene Stickmuster entwerfen ist nicht so meins .

  • Hallo,


    ich sticke mit der Janome MC 11000 SE und kann euch von meinen Erfahrungen mit Rahmen berichten, auch bei Kauf-Shirts.


    Kinder-Shirts ab ca. Gr. 140 kann ich zu lassen, wenn ich mit dem kleineren Rahmen ST (126x100) im Brustbereich sticken will, kleinere Größen muss ich in der Regel an mindestens einer, manchmal beiden Seiten auftrennen und nach dem Besticken wieder zunähen. Kommt auch auf den Schnitt des Shirts an. Ich habe auch schon größere Motive (unser Vereinslogo) mit dem 200x200 SQ-Rahmen gestickt, da musste ich auch auftrennen. Ich habe aber auch schon Shirts ruiniert, weil der Stoff von außen in den Rahmen ragte und dann mit angestickt wurde. Kurz nicht aufgepasst :weinen:


    Ich habe mir die beiden Maschinen mal kurz bei einem Händler angeschaut. :nerd:


    Die J. 350 hat ein relativ kleines Display und nur die beiden kleinen Stickrahmen. Da wirst du, wenn du gern stickst, evtl. schnell unzufrieden. Vorteil: die Software Digitizer Junior wäre inklusive. Mit der habe ich die letzten 4 Jahre gearbeitet und war recht zufrieden. Als Neuling im Stickbereich war es schon ein sehr guter Anfang. Man kann aber keine Applikationen gestalten und auch nicht frei gestalten, sondern vorhandene Dateien bearbeiten, vergrößern, verkleinern, Schriften z. B. werden viel schöner als direkt an der Maschine programmiert, und man kann einfache Vorlagen auto-digitalisieren und dann bearbeiten.


    Die J. 500 hat ein größeres Display, aber keine Digitizer-Software, wenn ich es richtig gelesen habe, dabei. Dafür 3 größere Rahmen und ein Editor-Programm. Ich muss sagen, der von mir meistverwendete Rahmen ist der ST. Dem entspricht in etwa der 140x140 Rahmen. Da hält sich auch der Verbrauch der Vliese in Grenzen. Die Maschine kostet von Grund auf schon mehr als die 350, ist aber, wenn du dich weiterentwickeln willst, m. E. die bessere Grundlage. Vermutlich würdest du aber irgendwann noch in eine Software, mit der du digitalisieren kannst, investieren müssen.


    Ich muss noch ergänzen, dass meine MC 11000 SE eine Kombi-Maschine ist, die aber hauptsächlich stickt. Hätte es 2011 die MC 500E schon gegeben, wäre sie sicherlich für mich in Frage gekommen, da ich mit meiner Pfaff als Nähmaschine bestens zurechtkomme und zufrieden bin.


    Liebe Grüße
    Tina

    Jeder Tag in meinem Leben ist ein weißes Blatt, das nur darauf wartet, beschrieben zu werden ...

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo,


    danke für die vielen Infos, habe morgen die Möglichkeit mir eine ELNA eXpressive 830 anzuschauen und zu testen.
    Ist die Software DIGITIZER JUNIOR Version 4 zu empfehlen, gibt es vieleicht eine Demo zum testen?
    Was haltet Ihr von der Stitch & Sew Sticksoftware von w6-naehmaschinen.de ?


    Gruss
    stefanbb

  • Ne richtige Software, mit der Du wirklich digitalisieren kannst, ist embird. Kannst du in Modulen kaufen.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo,
    Ich würde erstmal die Stickmaschine kaufen und damit sticken, es gibt tausende Kaufmuster bzw. Freebies. Wenn du diese Muster nicht in den Format bekommst, in welcher die Maschine stickt, gibt es kostenlose Programme womit es konvertiert, vergrößert oder verkleinert werden kann.
    Findest Du Gefallen und möchtest das ganze ausbauen kannst immer noch zu der Maschine passend das Programm kaufen, bei Janome wäre es das MBX, das Junior ist ein einfaches Programm, da bist schnell an den Grenzen.


    Digitalisieren ist nicht so einfach, da kann man sehr viele Stunden damit verbringen um ein ordentliches Motiv hin zubekommen. Da muss man üben, üben und nochmals üben und viel Geduld aufbringen
    irmi

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo ihr Näh- und Stickexperten…….. :-)


    Ich sticke nun seit ca. 2 Jahren mit einer Futura C-150 und komme damit auch gut klar.


    Sie näht und stickt ´sauber und außer gelegentlichem Fadenbruch (kommt nicht so oft vor) läuft sie ohne Probleme und ich bin zufrieden.
    Die Kaufentscheidung fiel damals vor allem aus Budgetgründen und weil ich noch nicht genau wusste ob ich Spaß am Sticken habe.


    Ich habe Spaß dran gefunden und bin jetzt am Ende mit der Rahmengröße.der maximale Stickbereich liegt bei 110x170mm und das ist definitiv zu klein für meine gewachsenen Bedürfnisse.
    Gerne würde ich ITH-Dateien sticken aber der Stickbereich ist für viele Sachen einfach zu klein.
    Jetzt bin ich am Überlegen ob ich mir noch ne Maschine dazukaufe und meine Futura nur noch zum Nähen nehme. Da ich schon einiges an Software dazugekauft habe weiß ich nicht ob ich wieder eine Singer nehmen soll. Vielleicht die XL-420 oder die XL-580.
    Als Alternative für ne reine Stickmaschine habe ich die Janome Memory Craft 500 e im Auge. Hat da jemand von euch Erfahrungen gemacht?


    Ich finde es eigentlich nicht schlimm die Dateien am Laptop zu bearbeiten und danach an die Maschine zu schicken, bin allerdings auch nichts anderes gewöhnt.


    Oder soll ich mir doch ne reine Stickmaschine kaufen. Mein Budget endet allerdings bei ca. 1500 Euro.


    Was würdet ihr mir raten?


    Ganz liebe Grüße
    Susanne

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]