Anzeige:

Jeans kürzen mit Originalsaum

  • Halli Hallo,


    im alten Forum gab es hierzu mal wo einen WIP. Da der scheinbar verschollen ist, dachte ich mir, ich mach mal einen Neuen.
    Also, dann zeig ich euch mal meinen ersten WIP!


    Zuersteinmal steckt ihr die Hose in der gewünschten Länge ab
    [Blocked Image: http://img22.imageshack.us/img22/3871/20121028101033.jpg]


    Dann schneidet ihr das Bein in der Länge ab wie später auch die Hose lang sein soll. Aber schneidet gerade und nicht in den Saum schneiden.
    [Blocked Image: http://img502.imageshack.us/img502/856/20121028101414.jpg]


    An dem Teil welchen ihr abgeschnitten habt, schneidet ihr nun so viel weg bis etwa 1cm vor dem Saum.
    [Blocked Image: http://img17.imageshack.us/img17/1935/20121028101546.jpg]


    Dann trennt ihr die Naht am Saum auf.
    [Blocked Image: http://img100.imageshack.us/img100/2253/20121028101937.jpg]


    Und stülpt schließlich den aufgetrennten Saum wieder rechts auf rechts unten an das Hosenbein. Aber auf die Seitennähte aufpassen, denn der Saum hat eine Vorder- und eine Rückseite.
    [Blocked Image: http://img716.imageshack.us/img716/7992/20121028102853.jpg]


    Dann steckt ihr das ganze gut fest und näht genau in der alten Naht wo früher mal der Saum zusammengenäht war.
    [Blocked Image: http://img688.imageshack.us/img688/7242/20121028103056.jpg]


    Nach dem Nähen stülpt ihr die Nahtzugabe nach unten und klappt den alten Saum wieder darüber. Alles wieder gut feststecken.
    [Blocked Image: http://img213.imageshack.us/img213/2567/20121028103600.jpg]


    Und näht wieder auf der alten Naht entlang. Vorsichtig an den Seitennähten nähen damit ihr hier auch alle Lagen erwischt.
    [Blocked Image: http://img109.imageshack.us/img109/6708/20121028103925.jpg]


    Und das wars!!!
    [Blocked Image: http://img801.imageshack.us/img801/7679/20121028104852.jpg]




    Ist alles soweit verständlich????

    Liebe Grüße


    Anna :)8



    Man hat nicht ein Herz für Kinder und/oder eins für Tiere.
    Entweder man hat ein Herz oder man hat keins!

  • Vielen Dank!


    Ich hatte auch mal eine gesehen im Internet (und nachgenäht) mit Overlock, wo man sich eben das händische Abschneiden spart. Vielleicht könnte man das hier auch noch mit dazu fügen?

    Liebe Grüße von Minchen


    mit der großen Schnecki 14.09.2007


    und


    der kleinen Madame 27.05.2010

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • vielen Dank dafür Anna
    so hab ich das auch schon gemacht. Waren allerdings nur wenige Zentimeter, so das ich nix abschneiden musste. Ok, hab es etwas weniger aufwendig gemacht. Quasi ne Biese genäht gaaanz unten am Saum, damit der originale Faden erhalten blieb.
    Allerdings hab ich mich da wie hier gefragt, was mache ich, wenn der Saum schmaler/enger ist als der neue Abschluss. Der Umfang halt nicht übereinander passt?
    Liebe Grüße
    Walli

    Liebe Grüße
    Walli

  • Der Umfang halt nicht übereinander passt?
    Liebe Grüße
    Walli


    Dann muss man anpassen. In den meisten Fällen ist er enger. Das ist natürlich abhängig von den cm, die man kürzt. Muss man viel kürzen, wird die Differenz spürbarer und man muss ggf. an der Seitennaht, die nicht die Kappnaht ist etwas abnähen.
    Wenn es eine starke Röhre ist, die nach unten noch intensiv enger wird, muss man was rauslassen. Den Fall hatte ich aber noch nie so ausgeprägt.

    Viele Grüße
    Anne


    5. Mose 26 V.17

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich habs immer noch nicht verstanden. Dafür habe ich (inzwischen) ein paar Hosen, die einen 'neuen' Saum gebrauchen könnten. Irgendwann muss ich mich also zwangsläufig mal an das Thema machen...


    LG
    neko

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • was verstehst du gerade nicht? Ich habe noch eine auf dem Bügelbrett (siehe mein Blog). Könnte also noch etwas veranschaulichen.

    "lass die Sonne rein ... "

    ... und Grüße

    Doro :laola:

  • Ich blicke gerade nicht durch, was wie rum und ob die Hose dann genauso lang bleibt oder nicht. Ist da jetzt der aufgetrennte Saum unten oder kürzer???


    Ich schlafe mal eine Nacht drüber, das hilft meist beim Verständnis.


    LG
    neko

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Der aufgetrennte alte Saum wird quasi zum "einpacken" der Nahtzugabe genutzt. Man kürzt und näht neu zusammen. Das heißt, es gibt innen eine Naht plus die Nahtzugabe, die entsteht.
    Diese klappt man nach unten in den geöffneten Saum und dann schließt man sie ein, wenn man den Saum wieder nach oben klappt, einschlägt und neu schließt.

    Viele Grüße
    Anne


    5. Mose 26 V.17

  • ich habe es beim ersten mal auch erst kapiert, als ich es nicht las, sondern Schritt für Schritt (jedes Bein einzeln) abgearbeitet habe.


    Lesen half mir nicht.

    "lass die Sonne rein ... "

    ... und Grüße

    Doro :laola:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo,
    wenn ich mal Dein Foto - leicht abgeändert - weiter verwenden darf ?
    Ich mache es so :
    Ich schneide zunächst nicht ab, nähe gleich neben dem Orignalsaum (rote Linie) (zuerst wird aber geheftet und nochmal probiert, ich habe mich auch schon mal vertan...)


    Berücksichtigt werden muss dann lediglich , dass der wieder umgeklappt Orginalsaum in der zu kürzenden Länge berücksichtigt werden muss.
    D.h . z.B. wenn ich die Hose um 5 cm kürzen möchte und der Orginalsaum 1,5 cm breit ist, muss die gelbe Linie 6,5 cm lang sein (weil ja die 1,5 cm wieder ausgeklappt werden ).
    meine Art zu kürzen.jpg


    Wie gesagt: lieber erstmal heften - ich muss auch jedes Mal neu darüber nachdenken, finde diese Methode aber dennoch genial !

    Grüße - Dagmar


    *Ein Leben ohne Nähmaschine ist möglich aber definitiv sinnlos*

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Vielen Dank für diese tolle Anleitung!!!!
    Nun hat es endlich geklappt und ich brauch nicht mehr meine Cousine fragen ob sie mir die Hosen kürzt, das war was was ich bisher nicht selbst konnte!!!!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich steh grad ein bisschen auf dem Schlauch, vielleicht kann mir einer helfen:


    Darot's Version vom Hose kürzen kenne ich und sie leuchtet mir ein, weil da ja wirklich der ursprüngliche Saum erhalten bleibt. Man hat aber dann innen eine lose rumschlabbernde Nahtzugabe. Diese wurde in der Änderungsschneiderei, in der ich das gesehen habe, versäubert und blieb dann wo sie war.


    Bei der ersten Version in diesem Thread wird aber doch der Originalsaum aufgetrennt und ist dann ja nicht mehr Original....da kann ich doch auch gleich einfach abschneiden und einen neuen Saum nähen...oder hab ich da irgendwas total falsch verstanden:confused:??

  • Der alte Saum wird wieder angenäht, also wird er wieder verwendet.
    Ich kenne noch eine andere Version, da wird der Saum umgedreht angenäht (nachdem man die Saumnaht aufgetrennt hat, wird er umgedreht aufgesteckt und die Nahtzugabe wandert in den Saum) - wird auch ganz gut.
    LG
    Ulrike

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Aber WIESO wird der alte Saum wieder angenäht wenn er erst aufgetrennt wurde?
    Dann ist doch die Originalnaht mit dem Originalgarn futsch....


    Ich begreife irgendwie nicht den Vorteil zu einem neuen Saum.

  • Berücksichtigt werden muss dann lediglich , dass der wieder umgeklappt Orginalsaum in der zu kürzenden Länge berücksichtigt werden muss.
    D.h . z.B. wenn ich die Hose um 5 cm kürzen möchte und der Orginalsaum 1,5 cm breit ist, muss die gelbe Linie 6,5 cm lang sein (weil ja die 1,5 cm wieder ausgeklappt werden ).
    meine Art zu kürzen.jpg


    Kürzt du so aber nicht um das doppelte? Also wenn die gelbe Linie dann 6,5 hat, hat der Stoff der drunter liegt ja auch nochmal 6,5 (weil is ja hochgekrempelt) müsste die Linie also nicht nur 2,5+ 1,5 betragen? Oder hab ich nen Knoten im Hirn?

    LG
    Nutzlos / Christina


    ~ Ich bin normal, der 'Rest' ist normaler! ~
    und ich habe jetzt auch einen Blog

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • [quote='indiWIEDUell','https://www.hobbyschneiderin.de/forum/index.php?thread/&postID=109491#post109491']Aber WIESO wird der alte Saum wieder angenäht wenn er erst aufgetrennt wurde?
    Dann ist doch die Originalnaht mit dem Originalgarn futsch....


    Stimmt Originalnaht mit Originalgarn sind futsch aber man hat die Originalkante im "usedlook" und keine loseliegende Nahtzugabe.


    Man kann also bei den Methoden wählen was einem wichtig ist bzw. was man seiner Nähmaschine bezügich der dann doch sehr vielen Lagen an der Seitennaht zumuten kann

  • Hallo,


    ich glaub, ich werde meine Methode des neuen Säumens nicht ändern. Ich wurde schon drauf angesprochen, warum ich nicht den Originalsaum wieder verwende. Inzwischen habe ich aber eine recht umfangreiche Sammlung an nahezu passenden Nähgarnen, auch dickere Fäden und mach damit den neuen Saum. Die Naht quer über das Hosenbein würde mich mehr stören, als das der evtl. abweichende Farbton des verwendeten Garns am neuen Saum könnte. Mit messen ist das bei mir eh etwas schwierig, da ich jedes Hosenbein in einer anderen Länge brauche und wenn ich da was verwechseln würde .... . Und Jeans mit starken Auswaschungen habe ich fast nicht im Programm.

    Viele Grüße


    Renate




    Ja, ich bin ein Schaf, habe aber einen guten Hirten. - Psalm 23, 1 -

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]