Häkelnadeln - welche benutzt Ihr gerne ?

  • Guten Morgen,
    eben hat mir der freundliche DPD-Mann ein Paket gebracht. Viel Wolle ist darin und eben auch Häkelnadeln, und zwar die von Addi mit dem geschwungenen Griff. Ich möchte sie gerne ausprobieren und bin gespannt.


    Habt Ihr Favoriten, was Häkelnadeln angeht oder Erfahrungen, mit welchen sich möglichst ermüdungsfrei arbeiten lässt ?

    Grüße
    Susanne

  • Hallo Susanne,
    ich arbeite sehr gerne mit den Häkelnadeln von Prym. Und zwar diese mit dem Softgriff.
    sie liegen druckfrei und für mich gut in der Hand.
    Berichte doch mal von deinen Erfahrungen mit dem geschwungenen Griff.

    Liebe Grüße
    Marion


    Leben ist das, was passiert, während du andere Dinge im Kopf hast.‘
    John Lennon

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • ich arbeite sehr gerne mit den Häkelnadeln von Prym. Und zwar diese mit dem Softgriff.sie liegen druckfrei und für mich gut in der Hand.


    Die verwende ich auch und mag sie. Um die Addi-Nadeln schleiche ich schon eine Weile herum und habe sie mir nun bestellt.
    Ich berichte gerne :)
    Auf Facebook hatte ich jedoch einige Bilder von gebrochenen Nadelgriffen gesehen und entsprechende Kommentare dazu gelesen. Manche finden sie sehr gut. Also habe ich beschlossen, mir nun ein eigenes Bild zu machen.

    Grüße
    Susanne

  • Ja bitte teste sie. Ich habe sie mir auch schon mehrmals angeschaut und dann wegen des Preises wieder hin gelegt. Noch habe ich soviele "normale" auf Lager. Aber die Hände werden halt auch älter und ein entspannteres Häkeln mit diesem dickeren und geschwungenen Griff wäre auch nicht zu verachten.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Oh ja, bitte unbedingt mitteilen, wie sich mit der geschwungenen Nadel häkeln läßt. Ich find' die Nadeln optisch hübsch, vertraue dem "Schwung" nicht so recht. Ich bin gespannt auf Deine Erfahrungswerte. Bisher hab' ich nur mit den ganz einfachen Aluminiumnadeln ohne Griff gehäkelt.

    ... egal wo ich mich verstecke, das Chaos findet mich zielsicher ... :pfeifen:
    Mode hat eine praktische Funktion: uns großartig :biggrin: aussehen zu lassen (Donatella Versace)

  • Ich häkel am liebsten mit den Harmony Holz-Nadeln von KnitPro... Hab auch das komplette Stricknadel-Sortiment :D


    Wenns denn unbedingt mal eine aus Metall sein muss, dann gerne welche mit Soft-Griff. Von den ganz dünnen (0,75mm-1,75mm) hab ich jetzt welche von Lana Grossa da, aber die haben nur nen normalen Kunststoffgriff.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich benutze auch ganz gerne die Häkelnadeln von Prym. Habe acht die normale ohne griff, aber soft griff ist schöner.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich wußte gar nicht, dass es da große Unterschiede zwischen den Häkelnadeln gibt.
    Meine sind noch aus meiner Kindheit od. geerbt - also uralt.


    Eigentlich komme ich ganz gut zurecht mit den Uraltmodellen.


    Ich habe natürlich verschiedenen Stärken, teils mit Plastikgriff, teils ganz aus Metall u.
    eine ganz dicke, ganz aus Plastik und so ganz dünne um Spitzen zu häkeln habe ich auch.


    Bin noch nie auf die Idee gekommen, mir mal neue Häkelnadeln zu kaufen.


    Gruß
    Benzinchen

    Alle Menschen werden als Unikat geboren, doch die meisten sterben als Kopie.

  • ich häkle auch mit den nadeln, die sich über mehrere generationen angesammelt haben. die ältesten sind wohl noch aus dem 19. jahrhundert, die jüngsten habe ich vor rund 30 jahren gekauft. und ich komme mit allen gleich gut zu recht. bei manchen mit plastikgriff ist irgendwann der griff gebrochen, die ganzmetall sind unzerstörbar, wenn man sie nicht als bohrer, dosenöffner, hebel etc zweckentfremdet.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Der erste Eindruck von den Addi-Nadeln ist gut, muß ich sagen. Ich mag mittlerweile einfach auch, wenn die Häkelnadel einen etwas dickeren Griff hat.
    Allerdings scheinen mich Bilder von gebrochenen Griffen der Addis zu verfolgen :)
    Im Dauereinsatz habe ich sie noch nicht und bin gespannt.
    Was die Ergonomie angeht, man sollte sie ausprobieren, wenn man nicht so ein Freund der dünnen Griffe ist. Ich hoffe mal, daß sich die Ermüdungserscheinungen in Form von gebrochenen Griffen bei mir nicht zeigen. Denn günstig sind die Nadeln gerade nicht.

    Grüße
    Susanne

  • Ich häkele ja schon viele Jahre.
    Und habe viele Häkelnadeln! Aber mit diesen dünnen arbeite ich nur noch selten.
    Bei mir habe ich gemerkt, dass ich mit dem Softgriff viel entspannter häkele.
    Auch diese könnten doch genau so brechen wie die mit dem ergonomischen Griff ?
    Oder ist das nur bei den Addi-Nadeln?

    Liebe Grüße
    Marion


    Leben ist das, was passiert, während du andere Dinge im Kopf hast.‘
    John Lennon

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Guten Morgen Marion :),


    Oder ist das nur bei den Addi-Nadeln?


    Gute Frage; ich habe es nun schon mehrfach auf Facebook gelesen und auch entsprechende Bilder gesehen. Das betraf die Addi-Nadeln. Wie lange sie wie im Einsatz waren, kann ich natürlich nicht sagen, deshalb der heroische Selbstversuch :)
    Ich habe eben auch die etwas dickeren Griffe zu schätzen gelernt, auch wenn ich meine Knit-Pro-Symphonie wunderschön finde. Sie sind allerdings sehr dünn, was den Griff angeht, meinem Empfinden nach.

    Grüße
    Susanne

  • Oh, Susanne, das ist ja eine schnelle Antwort :-) , Dir auch einen guten Morgen !
    Ich besitze seit meiner Schulzeit ( oje, ca. 40 Jahre ) auch Häkelnadeln von Prym mit Plastikgriff.
    Die haben sehr viel Häkelarbeit geleistet!!! Und sie sind noch nie gebrochen!
    Der Griff ist nach wie vor fest.

    Liebe Grüße
    Marion


    Leben ist das, was passiert, während du andere Dinge im Kopf hast.‘
    John Lennon

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich häkle mit unterschiedlichen Häkelnadeln. Metallnadeln (geerbt) meist in dünnerer Stärke. Metallnadeln mit Plastikgriff (aus meiner Schulzeit)
    und Holznadeln von KnitPro meist in dickerer Stärke (in den letzten Jahren gekauft).
    Ich würde die alten Nadeln natürlich nicht ersetzen, aber am liebsten Häkle ich schon mit den Holznadeln von KnitPro.

  • ihr irritiert mich. Bisher sind keine meiner Häkelnaden aus der Vergangenheit gebrochen. Vielleicht tut es am ehesten die Elfenbeinnadel aus dem 19.Jhd.?


    Neuere, wie Knitpro, habe ich nicht.

    "lass die Sonne rein ... "

    ... und Grüße

    Doro :laola:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Tja, Doro, altbewährtes hält meist länger!

    Liebe Grüße
    Marion


    Leben ist das, was passiert, während du andere Dinge im Kopf hast.‘
    John Lennon

  • Guten Morgen,


    ich häkele ja zur Zeit sehr viel und muß sagen, daß ich trotz der ergonomischen Griffe der Addi-Nadeln wieder bei Prym gelandet bin. Es mag Gewohnheit sein, aber den Schaft der Addi-Nadel empfinde ich als extrem kurz, weshalb ich momentan meiner Prym den Vorzug gebe.
    Als nächstes werde ich Knitpro testen.


    ihr irritiert mich. Bisher sind keine meiner Häkelnaden aus der Vergangenheit gebrochen.


    Ein berechtigter Einwand. Ich habe bisher nur im Netz, respektive Facebook gelesen bzw. gesehen, daß Addi-Nadeln anscheinend gerne einmal brechen.

    Grüße
    Susanne

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • ich häkel die ganz feinen Garne am liebsten mit Clover, meine anderen Häkelarbeiten mache ich mit den günstigen , die es überall zu kaufen gibt. Ich muss mir mal ein paar Neue zulegen.
    Da ich aber die Häkelnadel wie ein Messer halte, kann ich mit den geschwungenen von Addi nicht umgehen.

  • ich häkel die ganz feinen Garne am liebsten mit Clover


    Mit Clover-Nadeln habe ich noch nicht gearbeitet. Ich setze sie mal auf meine Testliste :)


    Für die feinen Garnen habe ich meinen Favoriten noch nicht gefunden. Ich muß mal schauen, wer sie anbietet.

    Grüße
    Susanne

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]