Anzeige:

Habt Ihr einen Trick???? Die Passform am Shirtausschnitt

  • Hallo Ihr Fachfrauen,ich bin Anfänger in Sachen Tshirt nähen.Wie bekommt ihr die Ausschnittkante mit Jeresy
    oder Bündchenware so hin....das es sitzt??? Im Nähkurs wurde mir gesagt.....ein Glücksfall wenn es paßt!!!!!
    Also ich messe den Aussschnitt,ziehe das Bündchen und versuche den Ausschnitt nicht zu ziehen,das alles mit
    Katzenpfötchen.....natürlich...klar sicher auch Übung.....jibbet noch wat,was mir hilft? Bisher so einigermaßen,
    das Ergebnis.Oder gibt es eine Übung??. Vielen Dank! :confused: Gisela

  • Toller Nähkurs.:confused:


    du mußt das Bündchen auf jeden Fall stecken und zwar gleichmäßig und "ziehst" dann immer nur von Stecknadel zu Stecknadel.


    stecke erst an der hinteren Mitte des Ausschnittes die hintere Mitte des Bündchen fest und an die vordere Mitte des Ausschnittes die Vordere Mitte des Bündchens.


    Somit hast du schon mal 2 Teilstrecken gesteckt


    Stecke nun die Mitte einer jeden Teilstrecke am Ausschnitt des Kleidungsstückes an die Mitte der Teilstrecke des Bündchens.


    nun hast du vier Teilstrecken


    Wieder halbierst du jede Teilstrecke am Ausschnitt des Kleidungsstückes und am Bündchen und Steckst die entsprechenden Stellen zusammen.


    je mehr Nadeln du steckst und umso kürzer die Teilstrecken (die Abstände zwischen den gesteckten Nadeln) sind, um so gleichmäßiger wirst Du Dein Bündchen annähen können.


    Liebe Grüße
    Anouk

    The 3 Laws of The Multispheres...


    #1: If it's supposed to move and doesn't: WD-40.
    #2: If it moves and it's not supposed to: Duct Tape
    .#3: Everything else: Baking Soda.


    Matth. 5,1 - 7,29

    Edited once, last by Anouk ().

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Genauso wie Anouk es beschrieben, mache ich es auch.


    Zu erwähnen sei noch vorsichtshalber, dass das Halsbündchen ca. 10% (je nach Dehnbarkeit des Stoffes) kürzer geschnitten sein muß als der Halsausschnitt, damit es schön anliegt.


    Ich denke das weißt du schon aber bei dem Nähkurs:(, dachte ich ich erwähne es lieber noch mal.


    Im Nähkurs wurde mir gesagt.....ein Glücksfall wenn es paßt!!!!!


    Ich glaub's ja nicht... kopfschüttel... :confused::D


    Laß dir das Geld für den Kurs zurückgeben.
    Auf gut Glück kannst du auch daheim alleine vor dich hin probieren.:D


    LG
    Benzinchen

    Alle Menschen werden als Unikat geboren, doch die meisten sterben als Kopie.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • In Ergänzung zu Anouk und Benzichen, die das Wichtige sehr gut beschrieben haben:


    Beim Messen für die Länge an der Nahtlinie messen, nicht an der Schnittkante.

    _______________________________________________
    Lichtmess vorbei, dadurch sieht man vieles im richtigen Licht!

  • ...das mit der Nahtlinie hab ich gar nicht gewußt, aber es macht auf jeden Fall ganz viel Sinn.


    Was mich aber noch beschäftigt: Meistens ist ja der vordere Halsausschnitt länger als der Hintere. Müßte ich das nicht theoretisch auch berücksichtigen oder suche ich mir erstmal einfach nur "zwei MItten" und fussel die Blende dann dazwischen? Wißt ihr, was ich meine? An sich wäre es doch auch so, das hinten etwas weniger eingehalten wird als vorne (so von der Logik her).

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Bunte Grüße
    *Heike*



    Mut steht am Anfang des Handelns, Glück am Ende


  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Guten Morgen,
    das Kleidungsstück wird auch geviertelt. Das heißt, die Teilungen sind nicht an der Schulternaht und der Mitte von vorn und hinten sondern "echte" Viertel. Da ist es im Grunde egal, wo man sie markiert.
    Ich achte nur dann darauf wo die Naht des Bündchens sitzt. Entweder hinten Mitte oder hinter der linken Schulternaht.

    Viele Grüße
    Anne


    5. Mose 26 V.17

  • ...das werde ich tun, danke, Anne...ich hab hier seit 3 Wochen ein Shirt rumliegen, wo nur noch das Bündchen fehlt, bisher immer ein bischen ratlos drumherumgeschlichen:)

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Bunte Grüße
    *Heike*



    Mut steht am Anfang des Handelns, Glück am Ende


  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hilfreich kann es auch sein, den Ausschnitt vor dem Annähen des Bündchens mit einer Handnaht zu sichern. Besonders bei Jerseystoffen, die nicht nicht so "stabil" sind, lässt sich ein ungewolltes Dehnen vermeiden.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Danke Anne. Ich habs immer in Verlängerung zur Schulternaht gemacht. Aber leicht dahinter spart Gefummel an dem Stoffgelage, was da entsteht. Deutlich dahinter oder einfach nur um die Nahtzugabe versetzt?


    Rückseite Mitte mache ich auch und streite mich bis heute mit mir, welches die 'elegantere' Version ist. Also nicht elegant im Sinne von elegantes Kleid, sondern elegant im Sinne von am Unauffälligsten, am unfallfreiesten (und damit sichersten) einzunähen.


    LG
    neko

  • Also die Naht mache ich immer in die hintere Mitte, in der Schulternaht wäre es von der Optik her asymmetrisch, und das mag ich nicht.


    Gerade beim Anziehen von Shirts mit nicht so tiefem Ausschnitt vorne weiß man dann beim Anziehen immer schnell wo vorne und hinten ist...

    _______________________________________________
    Lichtmess vorbei, dadurch sieht man vieles im richtigen Licht!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich mach das ehrlich gesagt immer abhängig von der Ärmelart. Bei Raglanärmeln an einer hinteren Ärmelnaht, bei anderen Ärmeln an der hinteren Mitte.


    Und ich ziehe öfter mal mehr als 10% ab, eigentlich immer so um die 20.


    :2cent:

    Viele Grüße
    Eva

  • Hallo Ihr Lieben,euch allen recht herzlichen Dank für die vielen Tips!!!!!
    Eine Frage hätte ich noch.....schließt ihr das Bündchen vor dem annähen???? Nochmal vielen Dank! Gruss Gisela

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!



  • Eine Frage hätte ich noch.....schließt ihr das Bündchen vor dem annähen????


    Ja, ich schließe das Bündchen vor dem annähen.


    Gutes Gelingen
    wünscht
    Benzinchen

    Alle Menschen werden als Unikat geboren, doch die meisten sterben als Kopie.


  • Eine Frage hätte ich noch.....schließt ihr das Bündchen vor dem annähen????


    Mache ich immer, dann sieht es hinterher schön ordentlich aus.

    _______________________________________________
    Lichtmess vorbei, dadurch sieht man vieles im richtigen Licht!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • und ich bin zuversichtlich dass Du das bestimmt hinbekommst :D

    The 3 Laws of The Multispheres...


    #1: If it's supposed to move and doesn't: WD-40.
    #2: If it moves and it's not supposed to: Duct Tape
    .#3: Everything else: Baking Soda.


    Matth. 5,1 - 7,29

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hilfreich kann es auch sein, den Ausschnitt vor dem Annähen des Bündchens mit einer Handnaht zu sichern. Besonders bei Jerseystoffen, die nicht nicht so "stabil" sind, lässt sich ein ungewolltes Dehnen vermeiden.


    Um das zu vermeiden nähe ich das Bündchen gleich mit der Ovi und hochgestelltem (1,8) Differential an, so kann sich nix mehr ausdehnen.:D

    Liebe Grüße
    Anja


    Mit dem Nähen ist es ein bisschen wie mit dem Sex, aus Spaß an der Freude ist es eine tolle Sache, aber für Geld möchte ich es nicht machen.:D

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]