Nadeln für die Pfaff 138????

  • Hallo zusammen!


    Endlich habe ich mal die Zeit gefunden meine Pfaff 138 zu reaktivieren und nun habe ich prompt ein Problem.


    Ich habe für die Maschine noch genau 1 Nadel, nämlich die welche drin steckt. die würde ich nun gerne mal tauschen, weiß aber nicht so recht was für ein Nadelsystem da rein kommt.
    Zwar habe ich zu der Maschine noch ein Päckchen Nadeln bekommen. Aber das ist irgendwie bei meinem Umzug verschüttet gegangen und ich erinnere mich nicht mehr, was da drauf stand.


    Es ist definitiv eine Rundkolbennadel und die scheint wohl auch richtig zu sein, denn eine Flachkolbennadel passt nicht.
    Aber was für eine Rundkolbennadel könnte es sein? 134 R oder 130 B oder 1738 oder was ganz anderes?
    Auf der Nadel die drin steckt, kann man leider nur ablesen, dass sie von Organ ist.


    Warum hab ich Doofie mir damals nicht einfach auf die Maschine geschrieben, was da rein passt!?! :weinen:

    Fröhliche Grüße
    Marion


    Truth is stranger than fiction, but it is because Fiction is obliged to stick to possibilities; Truth isn't.


    Mark Twain

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • So finde ich das auch in den Bedienungsanleitungen.


    Das irritiert mich nur deswegen, weil die Maschine gar keine Einrichtung zum Biesen nähen hat ..... sprich: man kann nur eine Nadel einsetzen :confused:

    Fröhliche Grüße
    Marion


    Truth is stranger than fiction, but it is because Fiction is obliged to stick to possibilities; Truth isn't.


    Mark Twain

  • Hallo Marion,
    vielleicht wurde sie (auch) einmal umgebaut ?
    Ich habe eine 130-115, auch eine Biesennähmaschine, und irgendein Goldstück hat sie mal mit einer anderen Nadelstange ausgerüstet, so daß jetzt Flachkolbennadeln reinpassen :-) für mich natürlich ideal !
    Vielleicht würde den Spezialisten hier ein Foto helfen ?
    Viele Grüße von kreativ Barbara

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Das mit dem Foto mach ich später mal. Jetzt bin ich gerade nicht an der Nähmaschine.
    Ich glaube mich dunkel erinnern zu können, dass auf dem Päckchen, dass ich zur Maschine bekam 130 B drauf stand. Aber sicher ist das nicht.

    Fröhliche Grüße
    Marion


    Truth is stranger than fiction, but it is because Fiction is obliged to stick to possibilities; Truth isn't.


    Mark Twain

  • Hallo Marion,
    jetzt fällt mir gerade noch ein : auf meiner Pfaff 130-115 ist der ursprüngliche Nadeltyp auf der Platte eingraviert, die links von der Nadel liegt...
    Nur stimmt der bei mir ja nicht mehr ;-)
    Viele Grüße von kreativ Barbara

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • So, hier dann noch mal Bilder:


    138.jpg
    Die Maschine als solche


    138nadel.jpg
    Die Nadel


    Ich hoffe, dass der Fachmann als solcher nun erkennen kann, was da rein passt.

    Fröhliche Grüße
    Marion


    Truth is stranger than fiction, but it is because Fiction is obliged to stick to possibilities; Truth isn't.


    Mark Twain

  • an der Nadel müsstest du erkennen, welche das ist. Ausbauen und anschauen.


    von der fotografierten Seite aus ist sie immer rund.

    "lass die Sonne rein ... "

    ... und Grüße

    Doro :laola:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hi Marion,


    die Pfaff 138 gab es ja in diversen Varianten ab Werk und ungezählten Abänderungen vor Ort, also hier einmal meine kleine Auswahl an möglichen Nadelsystemen:


    Pfaff 138 ALL CLASSES EXCEPT 18:61 265 KK, 438 KK, DPX438 KK
    Pfaff 138 - 6-21-915-01 11:20 130 B, DBX130B
    Pfaff 138 - von 1948- 1952 20:05 134 (R), 135X5, SY 1955, DPX5
    Pfaff 138 - 275-01 20:55AA 134 EK, DP-P5
    Pfaff 138 - 277-01 20:05 134 (R), 135X5, SY 1955, DPX5
    Pfaff 138 - 915-01 11:20 130 B, DBX130B


    Das heißt, erst einmal genauen Typ feststellen und Baujahr.
    Alternativ die Nadel vermessen, Länge über alles und Kolbenstärke, Bauform Flach oder Rund.


    Und dann lässt sich das etwas besser eingrenzen.


    ps: Mal abgesehen davon, daß wenn mich meine Augen nicht trügen, Deine Nadel eine Rundkolben-Nadel ist und zudem um einiges zu verdreht ist.
    Wenn sie in dieser Stellung fehlerfrei näht, ist das ganze Greifersystem verstellt.
    Die lange Nadelrinne muß exakt nach aussen zeigen sozusagen in Verlängerung der Greiferwelle.

    m@rtin
    Erbsus Mechanicus Martinui


    Und täglich frisch: Kluger Leute schlaue Sprüche!


    Das perfekte Alter liegt irgendwo zwischen
    ›junger Ignorant‹ und ›alter Besserwisser‹.

    Edited 2 times, last by Foucault ().

  • von der fotografierten Seite aus ist sie immer rund.


    :D Hier unterliegst Du einem kleinen Denkfehler, liebe Doro. Deine Annahme stimmt nur bei Nähmaschinen bei denen der Greifer quer zur Antriebswelle sitzt.
    Bei vielen Industrie- und Handwerksmaschinen sitzt der Greifer aber direkt auf der Antriebswelle, und somit ist das Nadelöhr auch in Fluchtrichtung zur Antriebswelle.
    Das heißt im Umkehrschluß, bei diesen Maschinen fotographiere ich die Nadel von der Seite und könnte somit auch erkennen, ob es eine Rund- oder Flachkolbennadel ist. ;)

    m@rtin
    Erbsus Mechanicus Martinui


    Und täglich frisch: Kluger Leute schlaue Sprüche!


    Das perfekte Alter liegt irgendwo zwischen
    ›junger Ignorant‹ und ›alter Besserwisser‹.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • an der Nadel müsstest du erkennen, welche das ist. Ausbauen und anschauen.


    von der fotografierten Seite aus ist sie immer rund.


    Es ist definitv eine Rundkolbennadel.


    Leider steht da der Typ nicht drauf. Nur Organ 10 .... und 10 wird da die Nadelstärke sein.

    Fröhliche Grüße
    Marion


    Truth is stranger than fiction, but it is because Fiction is obliged to stick to possibilities; Truth isn't.


    Mark Twain

  • ps: Mal abgesehen davon, daß wenn mich meine Augen nicht trügen, Deine Nadel eine Rundkolben-Nadel ist und zudem um einiges zu verdreht ist.
    Wenn sie in dieser Stellung fehlerfrei näht, ist das ganze Greifersystem verstellt.
    Die lange Nadelrinne muß exakt nach aussen zeigen sozusagen in Verlängerung der Greiferwelle.


    Rundkolben war ja von Beginn an klar.
    Ich hab jetzt noch mal den Sitz der Nadel überprüft (gar nicht so einfach, die steht zur Zeit ziemlich dunkel) Aber "um einiges" ???
    Welche lange Nadelrinne muss jetzt wo nach außen zeigen? Das verstehe ich gerade nicht so ganz. Du meinst jetzt aber nicht, dass die Nadel so herum eingesetzt werden muss, dass man von links nach rechts einfädelt, oder?


    Zu den ganzen Zahlen:
    Auf dem Typenschild meiner Maschine steht folgendes


    Erz.Nr 901-0138-003/002
    Oberteilnr: 119247


    Hilft das?

    Fröhliche Grüße
    Marion


    Truth is stranger than fiction, but it is because Fiction is obliged to stick to possibilities; Truth isn't.


    Mark Twain

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Doch, der Faden wird von links nach rechts eingefädelt. Und würde man den Faden gespannt halten, müßte er in Fluchtrichtung der Antriebswelle zeigen.


    Hier noch eine Skizze von Schmetz mit den Bezeichnungen der Nadelbauteile nach DIN:


    Nadel-DIN_5330-1.jpg


    Die 3. Skizze gibt zufällig die richtige Einbaurichtung wieder, wie es bei der 138er auch sein sollte.


    Da die Nadelsysteme 130 B, 130 R und 134 R nahezu identisch lang sind, sollte die 134R eigentlich auch passen, mal aus Sicht der Bezugsmöglichkeit betrachtet. Die gibt es wirklich überall.

    m@rtin
    Erbsus Mechanicus Martinui


    Und täglich frisch: Kluger Leute schlaue Sprüche!


    Das perfekte Alter liegt irgendwo zwischen
    ›junger Ignorant‹ und ›alter Besserwisser‹.

  • Doch, der Faden wird von links nach rechts eingefädelt. Und würde man den Faden gespannt halten, müßte er in Fluchtrichtung der Antriebswelle zeigen.


    Also jetzt machst du mir angst!!!!! :shocked::shocked::shocked:


    Das Bild ist jetzt furchtbar verwackelt. Tut mir leid. Aber da ist es gerade auch entsetzlich dunkel. Aber so sieht das aus, wenn ich unter den Tisch krieche und den Greifer fotografiere:
    138greifer.jpg
    Ich hoffe, man erkennt wenigstens wie der da drin ist.
    Auf alle Fälle ist es so, dass man da frontal auf den Greifer drauf schaut. So wie bei meiner Pfaff 1214 auch .... und da fädelt man von vorne nach hinten ein.
    Wenn du mir jetzt erzählst, dass das auch mal anders sein kann .......... dann bricht grad eine Welt für mich zusammen :weinen:


    Ich hatte nämlich mal eine Tretnähmaschine, bei der war der Greifer so herum drin, dass ich die Spulenkapsel von links kommend einsetzen musste und da hab ich dann auch die Nadel so einsetzen müssen, dass ich von links nach rechts eingefädelt habe. Und nun dachte ich, dass ich mach danach orientieren könnte :confused:

    Fröhliche Grüße
    Marion


    Truth is stranger than fiction, but it is because Fiction is obliged to stick to possibilities; Truth isn't.


    Mark Twain

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Das meinte ich irgendwo oben, viele 138er und viele Varianten. Aber Du hast recht bei Deiner Maschine.
    Also ganz klar Deine 138er hat einen querstehenden Greifer, folgerichtig muss dann Faden von vorne nach hinten eingefädelt werden, und die Nadel mit langer Rinne nach vorne und Hohlkehle nach hinten zeigend eingesetzt werden.


    Und um die Verwirrung perfekt zu machen, bei Bernina, Adler und einigen anderen Modellen gab es tatsächlich nach hinten querstehende Greifer, die von ganz verschiedenen Seiten eingefädelt wurden. Ich stelle immer wieder fest, bei Nähmaschinen gibt es nichts, was nicht ein anderer noch andersartiger gebaut haben könnte. :D

    m@rtin
    Erbsus Mechanicus Martinui


    Und täglich frisch: Kluger Leute schlaue Sprüche!


    Das perfekte Alter liegt irgendwo zwischen
    ›junger Ignorant‹ und ›alter Besserwisser‹.

  • Na Gott sei Dank! Bislang dachte ich immer, dass ich ein "solides Halbwissen" hätte, wenn es um Nähmaschinen geht. Aber diese Meinung geriet gestern massiv ins Wanken. Aber nun sitzt wieder alles! ;)

    Fröhliche Grüße
    Marion


    Truth is stranger than fiction, but it is because Fiction is obliged to stick to possibilities; Truth isn't.


    Mark Twain

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]