Pfaff 130

  • Klassiker, robuste Nähmaschine für Haushalt und Gewerbe

    Bilder in der Galerie:


    42736-05f9dc80-large.jpg

    Bild: W.R.Mehring, 23. April 2019

    machines and devices

    technische Details
    • ZickZack Haushaltsmaschine
    • Schnurkette, Umlaufgreifer
    • Flachbettnähmaschine
    • versenkbarer Transporteur
    • Stichlängen-Regulierung im Arm
    • Nadelsystem 705-130
    • ca. 15 kg
    Vertrieb/Hersteller

    G. M. Pfaff AG
    Kaiserslautern

    letzter UVP
    • unbekannt
    Production period
    • 1931/34 bis 1954

Share

Comments 8

  • Die Beschreibung ist unvollständig und die genannten Nadeln passen nicht immer.

    • Ja, ich sammel was ich bekomme. Wir haben keine vollständigen Beschreibungen, die werden erst vollständig, wenn zum Beispiel Leute wie Du sich die Mühe machen, ihre Maschinen zu fotografieren (DANKE dafür!) und technische Details zu verraten. Zum Beispiel würde mich die Preisentwicklung der Maschinen interessieren. ;)


      Gern auch in die Kommentare, wir übernehmen dann in die Beschreibung.

    • Die 130 gibt es in drei Ausführungen:

      1. Die Standartmaschine 130-6, eine einfache Einnadelzickzacknähmaschine für den Haushalt, die Damenschneiderei und die Heimindustrie.

      2. Die 130-14, eine Einnadelzickzacknähmaschine die zusätzlich zur 130-6 die Lochstickerei beherrscht. Zu dieser Maschine gibt es ein Lochstickset bestehend aus: Holzklotz mit Aufnahme der kleineren Zubehörteile wie Stanzröhrchen und Stichplatteneinsätze und eine spezielle Stichplatte. Vor der Standsäule der Maschine ist eine Verstellvorrichtung die über eine Mechanik die Stichplatteneinsätze bewegt.

      Die -6 und -14 kommen mit dem Doppelumlaufgreifer auch Industriegreifer genannt und dem Nadelsystem 130-705 Flachkolben daher.

      3. Die 130-115, eine Mehrnadelzickzacknähmaschine in deren Nadelhalterung bis zu vier Nadeln passen.

      Diese Maschine kann zusätzlich zur 130-6 Biesen nähen. Im Gegensatz zur -6 und -14 benötigt diese Maschine Rundkolbennadeln vom System 130B. Im Viernadelbetrieb benötigt sie die speziellen Biesennadeln 130BR (rechts abgeflacht) und 130BL (links abgeflacht) die in die mittlere Halterung gesetzt werden und normale 130B Rundkolben für die äußeren Nadeln. Im Einnadel- bis Dreinadelbetrieb kommen nur Rundkolbennadeln zum Einsatz.

      4. Als Sondermaschine gibt es noch die 130-14-115 die alle oben beschriebenen Maschinen in sich vereinigt.

      Sie benötigt weil sie ja auch Biesenmaschine ist die Rundkolbennadeln.

      Auch in den -14 und -14-115 kommt der Doppelumlaufgreifer zum Einsatz.


      Als besonderes Gimmick gibt es für die Pfaff 130 noch eine Ziersticheinheit. Diese wird auf der Rückseite angebaut und wird von den Amerikanern "Coffee Grinder" also Kaffeemühle genannt.

      Die Bezeichnung der "Kaffeemühle" ist 130-6-260. Sie kann an alle 130 Versionen angebaut werden und macht die 130 quasi zur 260.

      Heute noch eine Pfaff 130-14-115 in einem einigermaßen guten Zustand zu bekommen ist sehr schwer. Den Coffee Grinder zu bekommen ist fast unmöglich.

    • Ok, zumindest die 130-115 Biesennadel gilt aber als separates Modell. Also müssten die Teile als eigene Einträge erscheinen...

    • Ich würde es als eine Maschinenfamilie zusammen lassen.

    • Dann hauen aber die technischen Daten in der rechten Spalte nicht hin - sprich, das könnte unübersichtlich werden...

Anzeige: