Allergisch auf alle Chemiefasern - Jetzt heissts selber nähen...

  • Hallo zusammen


    Lange war ich nicht mehr hier, das weil ich eine nicht gerade angenehme Zeit hinter mir habe. Ich leidete jahrelang unter Ausschlägen am ganzen Körper die in unregelmässigen Abständen gingen und wiederkamen. Diesen Winter wars besonders schlimm. Ich habe in den letzten Jahren alle möglichen allergenen Stoffe abklären lassen, Lebensmittel, Kosmetikartikel, Medikamente, Hausgifte, ect. ect. Im Dezember hatte ich eine Sitzung bei einem anderen Spezialisten. Dieser nahm Proben von meinem Körperschweiss. Er fand nun heraus, dass die Mischung von meinem Schweiss und sämtlichen Chemiefasern und Regeneratsfasern eine sehr agressive Mischung für meine Haut ergibt. Das hatte nun zur Folge, dass ich meinen Kleiderschrank ausmisten musste, die Schwestern hats gefreut, mich weniger. Auf der Suche nach einigen neuen Teilen, habe ich sehr schnell aufgegeben, denn bei jedem Kleidungsstück die Etiketten zu studieren, und festzustellen, dass praktisch in jedem Stoff ein paar Prozent Elastan, Polyamid, Viskose drin ist, ist sehr frustrierend. Stoffe beim Händler in der Nähe zu kaufen, ist dagegen wirklich einfach... Und da ich zum Glück nicht ganz ungeschickt bin, habe ich beschlossen zukünftig meine Kleider grösstenteils selbst zu nähen. Hier mal eine Liste der geplanten Kleider:


    - Sommerhose aus einem grauen Leinen-Baumwollgemisch (bereits in Arbeit)
    - Wickeljupe aus einem grauen Crinkle Leinen-Seidengemisch
    - Etuikleid aus einem schwarz gemusterten Baumwollstoff (Probekleid in Arbeit)
    - Kleid mit geraffter Brustpartie aus einem bunt gemusterten, weich fallenden, leicht glänzenden Baumwoll-Popeline
    - Rock aus einem weissen mit bunten Schmetterlingen bedruckten Baumwoll-Popeline
    - The incredible convertible dress aus einem mandarinfarbenen Baumwolljersey
    - Oberteile aus dem mandarinfarbenen Baumwolljersey
    - ...


    Kennt jemand anderes hier auch dieses Probelm, dass er/sie keine Chemiefasern tragen kann?
    Wäre schön andere Meinungen/Erfahrungen zu lesen.

    Liebe Grüsse aus der Schweiz. Martina

    Wenn du eine Situation nicht ändern kannst, dann ändere deine Sichtweise.

    [HR][/HR]
    Mein Album

  • [Reklame]

    Nähmaschine JUKI HZL-NX7 Kirei

    2018 war die Maschine erstmals auf der H+H zu sehen, im Sommer war die JUKI NX7 Kirei dann endlich erhältlich. Die große Schwester der DX7 punkten mit vielen Features aus der Industrie. Im Forum gibt es einen lesenswerten ausführlichen Test- und Erfahrungsbericht.
     

    technische Daten | Produktseite Hersteller | Händlersuche

  • Martina, das tut mit Leid, dass du solche Probleme mit synthetischen Fasern hast, aber ich bin gespannt, wie du diese Herausforderung meisterst :)!

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Das Problem mit dem Schweiß habe ich auch - aber der Schweiß allein ist schon das Problem, er verursacht Juckreiz. Einen Ausschlag kriege ich dann erst, wenn ich kratze, was ich oft unbewusst tue.
    Und enganliegende Kleidung mag meine Haut auch nicht. Egal aus welchem Material. Ganz schlimm sind Strumpfhosen!


    Da ich in Chemiefasern schneller schwitze, lasse ich davon die Finger - zumindest für das was auf der Haut liegt. Allerdings habe ich festgestelt, dass es Mikrofaser gibt, die den Schweiß aufsaugt wie Baumwolle. Daraus nähe ich meine BH - mit BH aus Baumwolle war ich sehr "unfroh". Aber dieses Stabilisierzeugs (Powernet), das darf nicht an meine Haut kommen. Höchstens im Winter, wenn ich ziemlich sicher bin, dass ich nicht schwitzen werde.
    Kritisch sind - besonders im Sommer - auch die Gummibänder der BH.


    Allerdings war der "Behandlungsansatz" meines Arztes damals anders: "Versuchen Sie, nicht zu schwitzen!" Und den beherzige ich seit ... 25 Jahren. Also Zwiebel-Look - immer an der Grenze zwischen angenehm und kühl. Ist Erfahrungssache. Ich sitze jetzt mit einer neuen Kollegin zusammen, die das Büro total überheizt! Daher trage ich jetzt dünnere Klamotten als sonst im Sommer. D.h. ich entblättere mich um 2 bis 3 Schichten, wenn ich im Büro ankomme.


    Gute Besserung
    50

    50 - ja, so jung war ich mal

  • Hallo zusammen


    Also laut Aussage meines Arztes kann man auf die eigenen Körperflüssigkeite nicht allergisch sein. Es ist immer eine Kombination von Schweiss mit Stoffen die dadurch aus den Kleider geschwemmt werden, mit Deodorant oder durch Reibung. "Nicht schwitzen" das ist ja ein Witz...komischer Arzt

    Liebe Grüsse aus der Schweiz. Martina

    Wenn du eine Situation nicht ändern kannst, dann ändere deine Sichtweise.

    [HR][/HR]
    Mein Album

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • auf das womit die Naturstoffe oft so behandelt sind, reagierst du nicht allergisch?

    "lass die Sonne rein ... "

    ... und Grüße

    Doro :laola:

  • Tja, so ist das mit den Ärzten - der eine sagt so, der andere so.
    Angeblich ist das Problem, dass beim Verdunsten die festen Bestandteile im Schweiß so konzentriert auf der Haut sind, dass ein Juckreiz entsteht. Von eiern Allerige habe ich nicht gesprochen.


    Und das mit dem Nicht-Schwitzen klappt ganz gut! Nach Anstrengungen muss ich halt schnell duschen.


    Baumwoll-Jersey ohne Elasthan finde ich übrigens nicht so toll - sieht schnell lappig aus - trag lieber Blusen!


    Ansonsten Gute Besserung und Viel Erfolg beim Nähen geeigneter Bekleidung
    50

    50 - ja, so jung war ich mal

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • [quote='Martina','https://www.hobbyschneiderin.de/forum/index.php?thread/&postID=68210#post68210']Hallo zusammen


    Es ist immer eine Kombination von Schweiss mit Stoffen die dadurch aus den Kleider geschwemmt werden, mit Deodorant oder durch Reibung.


    Eines deiner Probleme könnte aber auch die Farbe sein mit der die Stoffe gefärbt werden


    Ich wünsche dir viel Erfolg


    LG peti

  • Hallo, Martina!


    Huch... das ist ja schwierig...


    Ich habe das Problem zwar nicht in der Art, ich kann schon auch die Stoffe mit Beimischungen tragen und ich reagiere auch nicht unbedingt allergisch..obwohl... ich bekomme Juckreiz von Poly und Co. Aber mit Beimischungen ging bisher, je geringer, desto besser. Wobei BHs trage ich doch problemlos.. Hm...


    Und wenn ich schon so ziemlich alles selber nähe, achte ich bei Kauf neuer Stoffe auf 100% natürliche Faser. Zwei Kleider (Oberkleid aus Poly/Wolle-Mischung und uNterkleid aus Polyestercharmeuse) sind bei mir neulich in der Tonne gelandet, schade... die waren schick, zwei mal habe ich versucht die zu tragen, danach gings nicht mehr.


    Es gibt ganz schicke Naturstoffe. leinen, von fein bis grob. das sind meine Lieblingshosen. Bei Hosen aus leinen musst Du auf eine gute Stabilisierung des Bundes achten und ohne einen Gürtel würde ich es Dir auch nicht empfehlen. Der Stoff leiert doch sehr aus.


    Seide, für Blusen, Kleider und auch als Futter. ich habe mir einen Seidenkostüm genäht, Hose und Tunika, der Stoff war in Leinenoptik, das habe ich tagein-tagaus getragen, bis die Nähte auseinander fielen ;)


    ich habe mir angewöhnt eine Brennprobe zu machen und habe hier im Forum einen Tread dazu geschrieben. Auch, wenn es sein kann, dass nicht alles bei der Probe erfasst wird, so bilde ich mir zumindest ein, dass die ziemlich zuverlässig ist.


    Wollstoffe sind übrigens sehr robust und pflegeleicht. mein mann hat seine Anwaltsrobe, die seit 15 Jahren täglich ihren Dienst tut und er geht definitiv nicht besonders pfleglich mit ihr um, die braucht nur ab und mal gebürstet und ausgelüftet zu sein. Schöne Wolltuche für die Winter/Herbst-Mode, mmmhh... :D


    ich habe mir jetzt einen Mantel genäht und bilde mir ein, der bestünde aus 100% naturstoffen. Mantelstoff ist reine Wolle, dazwischen Wollwatteline, lt Brennprobe und Beschreibung auch reine Wolle, und als Futter Viskose. Weißt Du wie schön der sich trägt?


    ich bleibe gespannt an Deinem Thread dran und hoffe bei Dir was abgucken zu können!


    Ich kann Dir gerne paar Adressen nennen, wo naturstoffe bzw. Naturgarne zum Stricken angeboten werden.


    Viel Erfolg!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Farben und Behandlungsmittel können sicherlich auch alergen sein. Bei mir sind es aber die Chemiefasern.
    Es ist auch so, dass Behandlungsmittel und Färberückstände in der Regel nach jedem Mal waschen weniger werden, jedoch Bestandteile der Chemiefasern, wie Weichmacher ect, immer in gleich hoher Menge ausgeschwemmt werden also nicht mit der Zeit weniger werden.
    Kaufkleidung würde ich sowieso nie ungewaschen anziehen, und bei den Stoffen achte ich auf Labels die bei der Herstellung auf unschädliche Stoffe achten. Der Name fällt mir im Moment gerade nicht ein, mein Händler hat mir diese empfohlen.
    @ 50 Da ich zum Arbeiten Blusen/Hemden tragen muss, bin ich ganz froh, dass das eines der Kleidungsstücke ist, welches man noch ohne Probleme in 100% Baumwolle kaufen kann.

    Liebe Grüsse aus der Schweiz. Martina

    Wenn du eine Situation nicht ändern kannst, dann ändere deine Sichtweise.

    [HR][/HR]
    Mein Album

  • perfekt - vorausgesetzt die Kauf-Blusen passen und gefallen Dir!
    Wie ist es denn mit dem Klamottis von Natur zum Anziehen oder auch Gudrun Sjöden? Oder fällt das aus, weil der Stil dir nicht gefällt?


    Aber ich denke mal, darum ging es Dir gar nicht! Du wolltest hauptsächlich motiviert werden - richtig? Dann schiebe ich jetzt mal einen ganzen Topf Motivation rüber.


    Ich "muss" auch vieles selber nähen, weil es in großen Größen nicht das gibt, was ich mag. Ich mag es fetzig, bunt, fröhllich!
    Alles, was ich kaufen kann, kaufe ich.


    Kommst Du denn mit den Schnittmuster gut zurecht? Hast Du eine Figur, die dem Standard nahekommt?
    Ansonsten werden wir hier demnächst ebstimmt viel von Dir hören bei den Pläne
    Viel Erfolg
    50

    50 - ja, so jung war ich mal

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ja bei den Blusen ist das nicht so ein Problem.
    Ich muss aber Kaufkleidung anprobieren. Und leider gibts bei uns keine Shops die ausschliesslich solche Kleidung anbieten. Onlineshopperin bin ich nicht. Und in allen anderen Kleidungsläden die Etiketten studieren, ist mir zu blöde.
    Das mit den Schnittmustern ist so eine Sache, beim Kleid das in Arbeit ist, musste ich schon recht anpassen. Ich trage unten eine 40 - 42 für meine Taille würde eine 36 reichen, Brust eine 38, aber meine Schultern sind mindestens so breit wie meine Hüften. Also Sanduhr in Perfektion :confused:
    Bei Hosen hatte ich eigentlich nie Probleme, Oberteile die figurnah sein sollen, funktionieren eigentlich nie. Man wirds sehen...

    Liebe Grüsse aus der Schweiz. Martina

    Wenn du eine Situation nicht ändern kannst, dann ändere deine Sichtweise.

    [HR][/HR]
    Mein Album

  • Eine Freundin von früher ist jedes Jahr im frühen Frühjahr und im Herbst nach Köln gefahren, hat sich dort neu eingekleidet und das war es dann - wäre das für dich eine Alternative, in eine Großstadt zu fahren?
    Oder eben doch homeshopping! Ich habe früher immer dagegen geredet, aber mit drei kleinen Kinder ist Großstadtshoppig wenig erfreulich, dannlieber bestellen, in Ruhe anprobieren und bei Nichtgefallen zurückschicken.
    50

    50 - ja, so jung war ich mal

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo liebe Martina,
    es tut mir sehr leid, daß Du solche Allergieprobleme hast. Meine kleine Nichte hat ebenfalls eine Kunstfaserallergie. Auch bei ihr wurde lange gerätselt warum wieso woher. Durch einen puren Zufall kamen wir dann der Ursache auf die Spur. Eine Babysitterin zog der Kleinen die T-shirt´s verkehrtherum an und die juckenden Stellen gerade unter den Armen wurden deutlich besser. Bei meiner Nichte lösten selbst die Overlockfäden einen starken Juckreiz und heftigen Ausschlag aus. Für ein kleines Baby sicher auch gar nicht lustig!


    Meine Schwägerin und ich haben damals nächtelang Nahtzugaben rausgeschnitten und auch angefangen neue Sachen für Lilli zu nähen.


    Zum Glück gibt es mittlerweile eine große Auswahl an nahezu unbehandelten Stoffen, denn, wie hier auch schon geschrieben, können auch Farbstoffe oder die Appreturen Allergieauslöser sein. Für meine Nichte werden alle Stoffe mehrmals gewaschen, ebenso wie dann die fertigen Teile, bevor das in ihrem Schrank landet. Trotz aller Vorsicht, reinen Naturmaterialien und Vermeidung sämtlicher Risiken kommt es manchmal (haupsächlich im Sommer) zu allergischen Reaktionen.


    Für Lilli hat sich Unterkleidung aus Seidenjersey bewährt. Die Nähte kettele ich mit ganz dünnem Baumwollgarn, das eigentlich zu Maschinenstricken gedacht ist.
    Mit dieser "Unterlage" kann die Kleine (na ja, so klein ist sie jetzt auch nicht mehr, mittlerweile 12 Jahre alt) auch Kaufkleidung tragen.
    Noch findet sie es toll ihre Sachen genäht zu bekommen und selbst mitzugestalten. Und ich bin ein ganz klein wenig stolz, daß ihr das Nähen Spaß macht und sie immer mehr lernen möchte.


    Dir wünsche ich, daß sich Deine Probleme durch Deine neuen selbstgenähten Sachen beseitigen lassen. Natürlich auch ganz viel Spaß beim Nähen, auch wenn es erstmal ein bißchen nach Pflichtprogramm klingt.
    Alles Liebe und Gute!
    comares

  • Hallo Martina,


    ja, ich reagiere allergisch auf Wäschegummi bzw. auf Gummi. Ich schau mal nach...aber erst morgen

    Liebe Grüße
    Viola210


    (die eigentlich seit dem 7. November 2001 dabei ist)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Guten Morgen zusammen
    Also Online-shopperin bin ich eigentlich aus mehreren Gründen nicht. Erstens bin ich unter der Woche nur spät Abends zuhause, die Post legt dann immer einen Abholschein in den Briefkasten, damit müsste ich das Paket dann bei der Post abholen. Da ich aber zu den Postöffnungszeiten arbeite ist das ziemlich mühsam und jedesmal frei nehmen ist mir zu schade, habe sonst schon wenig Ferien. Zudem fehlt mir der persönliche Kontakt, ich finde es schön, wenn man in ein Geschäft kommt und mit Namen begrüsst wird. Ich finde unsere Gesellschaft verarmt zunehmend unter der Situation. Alle hocken zuhause hinter den PC's, Tablets, Smartphones... und gehen nicht mehr raus und pflegen das soziale Leben.
    In eine Grossstadt shoppen gehen, wäre vielleicht mal eine Option, da ich aber keinen fahrbaren Untersatz besitze ist das auch etwas umständlich.


    Meine Hose habe ich gestern Abend fertiggenäht, jetzt muss nur noch der Sommer kommen. Am Bund muss ich jedoch noch etwas anpassen. Die Hose hat oben einen Krempelbund, und der steht bei meinem Po unschön auf. Versuche nun zwei Abnäher anzubringen um das ganze zu entschärfen. Danach gibts Fotos.

    Liebe Grüsse aus der Schweiz. Martina

    Wenn du eine Situation nicht ändern kannst, dann ändere deine Sichtweise.

    [HR][/HR]
    Mein Album

  • Hallo comares, Hallo Helga


    Schön bin ich nicht alleine. Da merkt man erst wie umständlich sowas ist. Zum Glück gibt es für meine Allergie eine Lösung. Im Moment ist es sicherlich noch etwas Pflichtprogramm, aber ich freue mich auch darauf meine selbst genähten Sachen zu tragen, wenn sie denn tragbar werden. :rolleyes:
    Helga wie hast du denn gemerkt, dass du auf Gummi allergisch bist?

    Liebe Grüsse aus der Schweiz. Martina

    Wenn du eine Situation nicht ändern kannst, dann ändere deine Sichtweise.

    [HR][/HR]
    Mein Album

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Mein Vater hat auch eine Kunstfaser-Allergie, er reagiert besonders krass auf Socken mit eingearbeitetem Gummi im Bündchen. Gemerkt hat er es aber erst, als er zum Wände streichen Einmal-Handschuhe angezogen hat und anschließend führ mehrere Tage dick angeschwollene, rote und juckende Finger hatte. Zum Glück war so aber die Ursache schnell herauszufinden.


    Ich wünsche dir viel Freude am Nähen deiner Kleidung, ist doch ein toller Plan! Du kannst alles individuell nach deinem Geschmack gestalten und musst nicht den "Allerweltslook" von der Stange kaufen!

  • Guten Abend zusammen


    Wie versprochen hier die Bilder meiner Sommerhose:
    Nach dem Nähen nach Schnittmuster sah das ganze so aus:
    DSC04996.jpg DSC04997.jpg


    Ich habs dann ein bisschen optimiert:
    DSC05016.jpg


    Ich finde so sind sie als Sommerhosen echt tragbar. Meine erste Hose :D


    Und hier das Probekleid des Etuikleides.
    1. Version, genäht nach dem Schnittmuster von Burda. Ergebnis: Eine komisch Beule an der Hüfte und viel zu viel Stoff um den Oberkörper.
    DSC04987.jpg DSC04988.jpg


    Angepasste Version: Bis auf die Falte am Rücken bin ich jetzt ziemlich zufrieden.
    DSC05008.jpg DSC05011.jpg


    Und das Schnittmuster:
    DSC04969.jpg


    Und jetzt bin ich auf eure Meinung gespannt. Liebe Grüsse.

    Liebe Grüsse aus der Schweiz. Martina

    Wenn du eine Situation nicht ändern kannst, dann ändere deine Sichtweise.

    [HR][/HR]
    Mein Album

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo Martina,


    ich habe schon lange (und leider auch sehr viele) Allergien und es kamen (kommen) immer wieder welche dazu.
    Irgendwann wurde mal festgestellt, dass ich auf Kolophonium reagiere: ist oft im Einsatz bei Gummi-Erzeugnissen, Papier/Pappe, Pflastern, Klebstoffen, Kosmetik wie Lidschatten, Make up, Maskara, Seifen, Haarshampoo oder auch in der Zahnmedizin, Abdruckpasten, etc., etc.,


    Und wie oben Lacrossie schreib: ich habe am rechten Unterschenkel eine mehr oder weniger ständig entzündete, juckende Stelle, die genau dort ist wo die Sockenränder sitzen. Inzwischen kaufe ich nur noch gummfreie Socken, stricke selbst oder schiebe die Normalen ein stück runter.


    Ich habe 4 Allergieausweise und es ist nicht immer lustig im täglichen Leben. Ach ja, ich reagiere auf alle Tierhaare bzw. auf Haare allgemein - denn nur Tierhaar gibt es nicht, man ist generell auf alle Haare allergisch - auch gegen Menschenhaare = auch meine eigenen.


    Daher schließen sich alle entsprechenden Stoffe ohnehin aus und Baumwolle ist mein liebstes Material oder gerne Seide (wenn es passt).


    Ach, Dein Kleid sieht schick aus!

    Liebe Grüße
    Viola210


    (die eigentlich seit dem 7. November 2001 dabei ist)

  • Guten Morgen, Martina!


    Ein sehr schickes Kleid!


    sag mal, aber einen Hohlkreuz hast Du nicht zufällig? Wenn ja, muss Du nur eine kleine Anpassung für Hohlkreuz machen, dann verschwindet auch die Falte im Rücken.


    Und die Hose, die hast was :D Ich habe mal eine ähnliche genäht, aus BW. Alle Abnäher offen gelassen und oben ein sehr breites, so um die 20 cm gefaltet, Bündchen angenäht. Zum Umstülpen. habe ich bei Mango abgeguckt.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]