Brautkleid nähen - Material?

  • Hallihallo zusammen,


    ich möchte gerne mit einer Freundin zusammen mein Brautkleid nähen.
    Wir sind noch in der totalen Anfangsphase.
    Heute war ich zum ersten mal Brautkleider anprobieren und habe nun schon annähernd eine Vorstellung, was für einen Schnitt ich mir wünsche. Demnächst gehen wir dann wirklich mal los, um Schnitte zu shoppen.


    Einer, den ich mir gut vorstellen kann, ist die Nummer V2842 von Vogue.


    Ich habe mich bisher noch nicht an ein solches Projekt herangewagt (meine Freundin ist da die Fortgeschrittene) und bin mir sehr unsicher mit dem Material.


    Und wenn dann mal eine Wahl auf die Stoffe gefallen ist, wo ich sie dann noch gut herbekomme. Raum Oldenburg (Oldb) oder Hamburg wäre toll.


    Wie ihr seht - noch viele Fragezeichen.


    Vielleicht habt ihr ja allgemeine oder auch schon spezielle Tips für mich, wie ich am besten an die Sache herangehe?


    Danke und LG,
    Frau Hoss :)

  • Quote

    Wir sind noch in der totalen Anfangsphase.


    In der Anfangsphase der Modellfindung oder seit Ihr Nähanfänger?

    Liebe Grüße Andrea


    Freundschaft ist wie eine Tür, die niemals zu ist.
    Manchmal klemmt sie, manchmal knarrt sie,
    aber immer ist sie offen.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Und wenn dann mal eine Wahl auf die Stoffe gefallen ist, wo ich sie dann noch gut herbekomme. Raum Oldenburg (Oldb) oder Hamburg wäre toll.


    Die Frage darf man Dir nur unter Kaufberatung -> Kaufen XXXX beantworten und nicht hier in einem normalen Bereich.



    Ansonsten viel Spass bei der Suche!

  • Ich hatte mein Brautkleid damals in China maßschneidern lassen. Als ich mich dann gegen die kleine Schleppe entschied und sie hier wegmachen ließ, meinte die Schneiderin hier, dass es super Material wäre und sie hier für den Preis, den ich für das aufwändig mit Perlen bestickte Kleid inkl. Versand gezahlt hatte, nicht mal die Hälfte des nötigen Stoffes bekommen würde. Je nachdem wieviel und was für Stoff Du brauchst, könntest Du also mit so einem Anbieter Kontakt aufnehmen und den Stoff aus China beziehen.

    Liebe Grüße von Schokolaaade!


    Ich nähe auf einer W6 n3300 und einer W6 Overlock.


    Auf meinem Blog könnt Ihr die Ergebnisse begutachten.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Anfang der Modellfindung, liebe Bügelfee :)


    Danke für den China-Tipp, Schokolaaade. Du hast es maßschneidern lassen ohne selbst vor Ort zu sein? Ich werd mich mal schlaumachen.

    Edited once, last by frau_hoss ().

  • Ich hab mich dreimal nach einer Tabelle mit Anleitung vermessen lassen. Da die Ergebnisse übereinstimmend waren, habe ich die Maße so losgeschickt und das Kleid hat super gepaßt!

    Liebe Grüße von Schokolaaade!


    Ich nähe auf einer W6 n3300 und einer W6 Overlock.


    Auf meinem Blog könnt Ihr die Ergebnisse begutachten.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Nun ja,
    ich durfte einmal so ein Kleid umändern, welches meine "Kundin" für billigstes Geld für den Wiener Opernball
    über Ebay in China anfertigen lies. Mit Maßschneiderei hat das nichts zu tun. Ein Maßangefertigtes Kleid erfordert zumindest
    bei mir mindestens 3 Anproben und die Verarbeitung ist eine ganz andere.
    Es kommt wohl ganz darauf an, welche Ansprüche man hat und da die wenigsten Leute wissen, was Maßschneiderei wirklich heißt,
    kann ja locker mit diesem Ausdruck bei Ebay geworben werden.


    Es kommen viele verschiedene Stoffe in Frage und es kommt wohl auch darauf an, wieviel Geld du letztendlich
    dafür ausgeben möchtest. Soll es reine Seide sein, ein fliesender oder eher steifer Stoff, soll Spitze verarbeitet werden usw.?
    Das hängt ja auch ein bischen vom Modell ab.

    Herzliche Grüsse - Vintoria

  • Vintoria, du hast ja im Prinzip recht - aber ich finde es immer schade, wenn für ein Brautkleid. also für EINEN Tag "ein kleines Vermögen versenkt" wird....


    Das Geld können junge Leute auch gut für was anderes gebrauchen - z.B. schon mal für den Scheidungsanwalt beseite legen ;) :D....

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Vintoria, du hast ja im Prinzip recht - aber ich finde es immer schade, wenn für ein Brautkleid. also für EINEN Tag "ein kleines Vermögen versenkt" wird....


    Das Geld können junge Leute auch gut für was anderes gebrauchen - z.B. schon mal für den Scheidungsanwalt beseite legen ;) :D....


    Sicherlich hast Du so gesehen recht. Mir passt es nur nicht, daß der Begriff "Maßgeschneidert" mißbraucht wird. Ich bin auch davon überzeugt, dass viele der
    extrem teuren Kleider aus der Brautboutique ebenfalls in China gefertig werden. Mit diesen Preisen konnte ich bisher aber immer noch mithalten.

    Herzliche Grüsse - Vintoria

  • Hallihallo,


    also, ich möchte gerne einen Stoff in "Natur"-Farbe. Gerne etwas festeres... sollte nicht zu sehr glänzen. Und traumhaft wäre Spitze. Entweder nur fürs Oberteil oder sogar über das gesamte Kleid hinweg... ich habe mal ein bisschen (mehr schlecht als recht) gezeichnet, was ich mir vorstellen würde...


    Option A.jpg
    Option A:


    schlichter Grundstoff, gerne natur-farben, samt schlichter Corsage, keine Träger; drüber ein Spitzenstoff, der an einem Satinband o.ä. endet und die Schultern bedeckt.


    Option B.jpg
    Option B:


    ebenfalls ein schlichter Grundstoff, aber diesmal soll der Spitzenstoff sowohl die Arme und Schultern als auch das restliche Kleid bedecken.


    Ich sehe die Herausforderung aber ganz klar darin, einen Spitzenstoff zu finden, der a) nciht aussieht wie Omas Gardine und b) eben nicht reinweiß, sondern natur-farben oder zumindest elfenbein o.ä. ist.


    Bin für Tipps und Ideen dankbar :)


    Achja, das liebe Thema Finanzen: Es wäre toll, wenn ich für Material bei unter 200Euro bleiben könnte. Aber so richtig realistische Vorstellungen habe ich einfach noch nicht.

    Edited once, last by frau_hoss ().

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Nach dem der Thread ja nun unter "Kaufen - Wo?" steht will ich mal ein wenig zu den sprudelnden Quellen in Hamburg schreiben :)


    Wir haben hier mehrere "Restposten"-Läden die tlw. sehr günstig bzw. zu Internetpreisen Stoffe verkaufen. Die haben i. d. R. das da, was sie bekommen und Ende. Wenn Du also die Runde machst und was findest, dann kannst Du Glück haben und den einen oder anderen Euro sparen, aber ob sie genau das haben, was Du suchst, wird täglich neu entschieden. Zu den Läden zähle ich z. B.


    Stoffcentrum, Barmbeker Markt 28, 040 20974899


    BEMATEX Stoffhandel, Dithmarscher Straße 19, 22049 Hamburg, 040 6432383
    Mittwochs bis Freitags: 14 - 18.30 Uhr
    Samstags: 10 - 14.00 Uhr


    Insbesondere zu Bematex gehe ich gerne, wenn ich Sachen für Probeteile etc. brauche.



    Wo ich Dich in Hamburg eher schicken würde, sind zwei größere Läden, tlw. auch als Restpostenhändler, sprich wenn Du was siehst, kaufen, sonst weg. Mir gefällt


    Stoffgroßhandel Gädtke, Hammer Steindamm 62, 20535 Hamburg, 040 232515
    Mo-Fr 9:00 - 17:00
    SA 12:00 - 16:00


    besser als


    mahler.stoffe, Wendenstraße 388-392, 20537 Hamburg, 040 2518530
    Mo-Fr 9:30 - 18:00
    Sa 11:00 - 16:00


    weil die die meisten Sachen schön nach Farben sortiert haben. Da kann man sich vor das Regal mit "natur/beige" stellen und sieht all die Stoffe, ihre unterschiedliche Wirkung, kann besser vergleichen.


    Während ich bei Samt sicher bin, Du findest den passenden bei den letztgenannten, bin ich mir bei den Spitzenstoffe nicht ganz so sicher, habe aber ehrlicherweise da nie so ein Auge drauf gehabt.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo,
    ich finde Samt etwas zu schwer für ein Brautkleid, oder nicht ??? Vielleicht wäre ja Seide etwas...wie heißt die etwas gröbere unregelmäßige...Dupion?seide ?
    Viele Grüße von kreativ Barbara

  • Die Firma Fucotex in Augsburg hat eine ziemlich große Auswahl. Ich kaufe alle Stoffe für Brautkleider dort.
    Allerdings brauchst du jemanden der ein Gewerbe hat, um dort einkaufen zu können. Es muß kein Textilgewerbe/Schneiderei sein.
    Sie schicken auf Anfrage auch Muster.

    Herzliche Grüsse - Vintoria

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo zusammen,


    da liegt ein Missverständnis vor, ich möchte gar keinen Samt für mein Kleid :)


    Quote

    samt schlichter Corsage

    sollte nur "mit" schlichter Corsage heißen.


    Am liebsten wie gesagt kein besonders glänzender Stoff.


    LG!

  • ....sowas wie in deiner ersten Skizze ist in der Februar-Burda Modell 141, allerdings erst ab Gr. 44...


    Da werden dann sicher in der Modellbeschreibung auch Materialempfehlungen gegeben.
    Ich könnte mir vorstellen, als Basis-Stoff unter der Spitze Dupion-Seide zu nehmen, die glänzt nicht, hat aber einen seidigen (sic! ;)) Schimmer

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

    Edited 2 times, last by Devil's Dance ().

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Taft aus Seide bzw Acetat glänzt auch nicht zu sehr. Schimmert halt.
    Die Firma Fucotex in Augsburg hat übrigens eine riesige Auswahl an Spitzen.

    Herzliche Grüsse - Vintoria

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Danke euch, das ist ja allesamt ganz toller Input. Bin ganz aufgeregt und freue mich, wenn es in die nächste Runde geht. Da kommen bestimmt noch einige Fragen. Danke :)

  • Devils Dance, du hast Recht, das "Top" aus der Burda sieht meiner Zeichnung erstaunlich ähnlich! Ich schreibe Burda einfach mal an, ob es den Schnitt auch in 38/40 gibt.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]