platzsparender Zuschneidetisch

  • Mein Schwiegersohn hat mir, da ich wg. der Arbeit unter der Woche in eine 20qm Einraumwohnung gezogen bin und da weiter meinen Hobby nachgehen möchte, einen kleinen zusammenklappbaren Zuschneidetisch gebaut.
    Grundlage ist ein Bügelbrett und eine Arbeitsplatte vom Baumarkt. Diese wird einfach durch das Bügelbrett von unten nach oben angeschraubt.
    Die Idee dazu stammt nicht von uns, man findet sie mit Anleitung mittlerweile in vielen Blogs und Foren.



    400_3365343733316338.jpg

    :)

  • Anzeige:
  • Schöne Idee! Aber kann man sich darauf auch abstützen? Mein Bügelbrett würde zusammenbrechen, wenn ich darauf mehrere Lagen Stoff gleichzeitig mit dem Rollschneider bearbeiten würde... (vielleicht sollte ich mein Bügelbrett mal kritischer begutachten)


    Ich klau mir zum Zuschneiden immer den Mal- und Basteltisch meiner Kinder *duckundweg* :o

    Liebste Grüße
    kade

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Netter Schwiegersohn, so kannst Du wenigstens in Deiner Freizeit ungestört arbeiten.

    LG
    Veronika
    (die Nähbücher nur noch für sich selber liest)

  • Ich hatte in meinem alten Wip so einen Tisch gebaut. Obwohl ich ein sehr stabiles Bügelbrett hatte. Hat der Tisch nicht lange gehalten. Er ist nach ca. 6 Wochen zusammengebrochen :-(


    Inzwischen habe ich 2 kleine Expedit-Würfel von Ikea zusammengeschraubt. Rollen drunter. Platte mit dem Maß 95 x 70cm oben drauf. Geht super und ist eindeutig stabiler.

    Liebe Grüße


    Sonja

    Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sichere Weg zum Erfolg ist immer, es doch noch einmal zu versuchen. Thomas A. Edison

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Es ist kein Ersatz für einen richtigen Zuschneidetisch,
    doch für meine 20qm Wohnung ist er perfekt.
    Ich wohne in einem Zimmer,was 3,5 mal 4 m groß ist, habe im Flur eine Kochnische und ein Bonsaybad mit Dusche.
    Schon beim Einrichten musste ich erfinderisch sein, denn ich bin ja von Montag Abend bis Freitag Morgen da zuhause und will die Abende nicht nur mit lesen und fernsehen verbringen.
    Es brauchte Platz für Kleidung, Geschirr, Nähmaschine, meine Stoffe.....ich muss in dem Zimmer essen, schlafen, nähen, leben.
    Platz für eine extra Nähecke ist da nicht, deshalb der Klapptisch.
    Wenn man sich ein Nähzimmer einrichten kann oder einen großen Esstisch hat, braucht man so einen Tisch nicht.
    Wenn man ein Studentenzimmer oder eine Miniwohnung bewohnt, ist er ideal. :)


    Wenn er zusammenbricht, muss ich mir etwas einfallen lassen, vielleicht ein paar Holzböcke, auf die ich das Brett auflege?


    Ja, Veronika, ich bin auch begeistert von meinem Schwiegersohn, der langsam sein handwerkliches Talent entdeckt.

    :)

    Edited once, last by anonym09 ().

  • Ich habe den Norden Klapptisch von Ikea. Da beide Seiten ausgeklappt werden können, ist er groß, aber unausgeklappt nur ca. 28 cm von der Tiefe.
    Die Schubladen sind auch gut um diverse Teile zu verstauen und stabil ist er auch.


    Liebe Grüße
    Marion

    Liebe Grüße
    Marion


    Leben ist das, was passiert, während du andere Dinge im Kopf hast.‘
    John Lennon

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo,


    die Idee mit den beiden Expedit-Regalen habe ich mir schon seit meinem Umzug hier für mein Nähzimmer im Hinterkopf behalten. Nun soll es bald umgesetzt werden, jedoch will ich die beiden Regale nicht zu einem Würfel bilden sondern obenauf eine rechteckige Platte, so groß wie die Stellfläche hier an meiner Wand ist, verbreitern. Zusätzlich will mich mir ein Verbreiterung an der einen Seite dran machen, die ich wegklappen kann.


    Hätte jetzt aber an alle die auch die Konstruktion mit den Regalen und Rollen haben, eine Frage. Habt ihr euch normale Rollen genommen oder solche die man auch feststellen kann. Lässt sich der Zuschneidetisch auch leicht bewegen oder wird das so eine ruckelige Angelegenheit? Gibt es evt. Rollen die sich super bewährt haben?`Fragen über Fragen


    Liebe Grüße
    Chero

    "Geliebt wirst Du einzig, wo du dich schwach zeigen kannst, ohne Stärke zu provozieren"
    -Theodor W. Adorno-

  • Hallo,
    Hätte jetzt aber an alle die auch die Konstruktion mit den Regalen und Rollen haben, eine Frage. Habt ihr euch normale Rollen genommen oder solche die man auch feststellen kann. Lässt sich der Zuschneidetisch auch leicht bewegen oder wird das so eine ruckelige Angelegenheit? Gibt es evt. Rollen die sich super bewährt haben?`Fragen über Fragen


    Liebe Grüße
    Chero


    Ich habe die Würfelform gewählt, weil ich so besser drum herum gehen kann (und er wenn er stört so in eine Nische passt.)


    Ja wir haben Möbelrollen, die feststellbar sind gewählt. Muss es aber selten feststellen. Ich habe im Nähzimmer Teppich. daher geht es normal.


    Positiver Nebeneffekt. Durch die Rollen und die Platte hat der Zuschneidetisch eine für mich sehr rückenfreundliche Höhe :D

    Liebe Grüße


    Sonja

    Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sichere Weg zum Erfolg ist immer, es doch noch einmal zu versuchen. Thomas A. Edison

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Für die Expedit Regale gibt es passende Rollen 2 Stück in einer Packung für 10 Euro.


    Liebe Grüsse
    Silvia

    Liebe Grüsse
    Silvia
    :kaffee:

  • Hallo


    Danke für den Hinweis mit den passenden Rollen für das Expeditregal. Ich werde mich mal umschauen und nachsehen, ob diese auch zum feststellen sind. Ich habe Fliesen in meinem Nähzimmer und will den Zuschneidetisch bei Zuschneidemarathon´s dann in die Mitte des Raums schieben damit ich drumherum laufen kann. Ohne Rollen......nein das will sich nun niemand vorstellen :D am wenigsten wohl ich.


    Sonja, bei der Höhe muß ich eher aufpassen, denn ich bin nicht gerade sooooo groß aber ich denke mir das wird schon gehen und Rückenschonender ist er auf jeden Fall


    LG
    Chero

    "Geliebt wirst Du einzig, wo du dich schwach zeigen kannst, ohne Stärke zu provozieren"
    -Theodor W. Adorno-

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich habe einfach eine beschichtete MDF Platte (diese weißen Platten ausm Baumarkt im Zuschnitt) in der gewünschten Größe in 1,6cm Stärke gekauft, die bei Nichtbenutztung hinter der Tür/dem Schrank steht und die bei Bedarf auf einen kleinen, stabilen, höhenverstellbaren, rollbaren Computertisch gelegt wird. Höhenverstellbar muss nicht zwangsweise sein.


    Praktischer und Platzsparender geht es für mich fast gar nicht. Mittlerweile habe ich den Luxus eines großen Nähzimmers, aber der Tisch hat sich seit meiner ersten Wohnung mit wenig Platz nicht verändert. Die Platte habe ich immer irgendwo unterbekommen, und mit den anschraubbaren Tischbeinen von Ikea kann man zur Not noch nen eigenständigen Tisch draus machen (nicht so stabil wie ein massiver Tisch, aber ausreichend :) )


    Die selbe Platte habe ich letztens sogar auf den Gartentisch gelegt, um dort bei schönstem Sonnenschein draußen arbeiten zu können Klickmich

    Liebe Grüße,

    nagano


    Neues im Blog (Update 04.05.): Zwischenstand.

  • Hallo,


    die Idee ansich ist gut, aber ob das wirklich von Dauer ist? Eine Arbeitsplatte hat doch schon ein ziemliches Eigengewicht. Ich hätte vielleicht eher klappbare Tischbeine unter eine Platte montiert und wenn man sie nicht bekommt, würde ich ein Schanier zum klappen zwischen Platte und Beine anbringen um dies platzsparend zusammen falten zu können. Ähnlich wie bei Biertischen.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich hänge mich hier mal mit meinem Problem an, weil es schon irgendwie in die gleiche Richtung geht.
    Bei mir mangelt es nicht an einem Tisch zum zuschneiden. Da kann ich meinen Esstisch nehmen. Aber dieser ist um einiges kleiner als die Tische, die ich in den vergangenen Jahren benutzen konnte. Und irgendwie gruselt es mich davor bei dem kleinen Ding überhaupt mal anzufangen.


    Nun sehe ich aber an dieser Bügeltischkonstruktion, dass man wohl auch mit weniger Platz zurecht kommen kann als mit einem Tisch an dem 8 Menschen Platz finden. Aber wie macht ihr das? Wenn ich jetzt so etwas wie einen Mantel oder ein Kleid zuschneiden will, dann reicht die länge des Tisches nicht aus, um die komplette Länge des Kleides abzudecken. Wie kann man da trotzdem einigermaßen ordentlich arbeiten? Ich weiß, das ist ein Luxusproblem. Aber ich stehe gerade auf dem Schlauch.


    Ach so ..... auf dem Fußboden arbeiten ist keine Option für mich. Das macht mein Rücken nicht mehr mit.

    Fröhliche Grüße
    Marion


    Truth is stranger than fiction, but it is because Fiction is obliged to stick to possibilities; Truth isn't.


    Mark Twain

  • Hallo Marion,


    bisher komme ich mit meinem Expedit-Würfel (95 x 70cm) gut zurecht, da ich hauptsächlich Kindersachen nähe. Bei Oberteilen für mich reicht es auch. Sollte ich mal einen Mantel oder so zuschneiden, würde ich die Puzzel-Holzplatte mit Schraubzwingen oben drauf schrauben.


    Hatte ich schon erwähnt, daß ich unter Mac Gyverismus leide ;)


    Der Würfel hat für mich den Vorteil, daß ich drum herum gehen kann und dass ich den Stauraum darunter nutzen kann.


    Das mit dem Höhe anpassen ist bei den Tischen so ein Problem. Ich hatte das beim Nähtisch damals auch. Aber 4 einzelne (höhenverstellbare) Beine waren bei Ikea so teuer, da habe ich höhenverstellbare Böcke genommen. Die halten das Gewicht der Platte sehr gut ohne daß sie durchhängt. (Kommt natürlich auf die Länge der Platte an)

    Liebe Grüße


    Sonja

    Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sichere Weg zum Erfolg ist immer, es doch noch einmal zu versuchen. Thomas A. Edison

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Mac Gyverinismus ...... klingt gut :D


    Ich hab ja noch meinen großen Esszimmertisch. Aber um den dauerhaft aufzubauen, ist hier in der Wohnung zu wenig Platz.
    Und wenn ich den immer nur bei Bedarf aufbaue, kann ich mir vorstellen wie oft ich dann tatsächlich nähe - nämlich überhaupt nicht. Denn bis ich dieses schwere Teil aus dem Keller in den dritten Stock hochgeschleppt habe ..... nee, no way!


    Ich fürchte, ich muss einfach üben mit diesem kleineren Tisch zurecht zu kommen und statt eines Mantels erst mal eine Jacke zu nähen. Aber so weit ist es eh noch nicht. ich habe noch nicht wieder alle Nähutensilien wieder zusammen gefunden in meinem Umzugskarton Chaos

    Fröhliche Grüße
    Marion


    Truth is stranger than fiction, but it is because Fiction is obliged to stick to possibilities; Truth isn't.


    Mark Twain

  • Hallo,
    ich habe auch einen Zuschneidetisch aus Ikea Expedit-Regalen - hat mein Dad gebaut. Mein Tisch ist auf Rollen, welche ich auch feststellen kann. An den Seiten ist jeweils ein Norden Klapptisch angebracht, sodass man den Tisch auch bei Bedarf vergrössern kann - siehe Bilder, wenn es klappen sollte:-) Auf die Oberfläche habe ich Rollenkork geklebt, sodass man auch mal was festpinnen kann. Und Stauraum bieten diese Würfel noch zusätzlich


    CIMG0172.jpgCIMG0169.jpgCIMG0183.jpg

    LG Kerstin

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo Kerstin,


    boah, das ist ja cool. Der ist ja super geworden. :daumen:


    kann man die Platte vom Norden Klapptisch einzelnd kaufen?


    Hallo,
    ich habe auch einen Zuschneidetisch aus Ikea Expedit-Regalen - hat mein Dad gebaut. Mein Tisch ist auf Rollen, welche ich auch feststellen kann. An den Seiten ist jeweils ein Norden Klapptisch angebracht, sodass man den Tisch auch bei Bedarf vergrössern kann - siehe Bilder, wenn es klappen sollte:-) Auf die Oberfläche habe ich Rollenkork geklebt, sodass man auch mal was festpinnen kann. Und Stauraum bieten diese Würfel noch zusätzlich


    CIMG0172.jpgCIMG0169.jpgCIMG0183.jpg

    Liebe Grüße


    Sonja

    Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sichere Weg zum Erfolg ist immer, es doch noch einmal zu versuchen. Thomas A. Edison

  • Den Tisch haben wir Anfang letzten Jahres gebaut, da gab es diese kleinen Klapptische separat und die hiessen auch Norden-Klapptisch, jetzt hab ich gerade extra nochmal bei Ikea nachgesehen, es gibt sie noch, jetzt heissen sie allerdings Norbo-Wandklapptisch :-)

    LG Kerstin

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo Anke,
    mein Schatz hat mir auch sooo einen Zuschneidetisch mit Expedit-Regalen gebaut.
    Bei mir sind 2 Rollen mit feststellern daran.
    Du kannst dir gerne den Zuschneidetisch ansehen du wohnst ja nicht weit weg von mir.


    Gruss Astrid

    :confused:

  • Ich habe den Norden Klapptisch von Ikea. Da beide Seiten ausgeklappt werden können, ist er groß, aber unausgeklappt nur ca. 28 cm von der Tiefe.
    Die Schubladen sind auch gut um diverse Teile zu verstauen und stabil ist er auch.


    Liebe Grüße
    Marion


    ja, den hab ich auch ;-) ist normal unser Eßtisch, aber wenn keiner ißt, wird da zugeschnitten, den hatten wir schon in ner sehr kleinen Wohnung, war klasse!
    auf dem Bügelbrett schneide ich auch oft zu, aber dann auf dem normalen Bezug, die Idee mit der Platte find ich auch gut, nur irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, das das wirklich stabil ist...

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]