Zwillingsnadel will einfach nicht...

  • Hallo!


    Ich habe letztens irgendwo gelesen, dass man mit einer Zwillingsnadel eine Coverlock-Naht zumindest ansatzweise nachahmen kann, indem man einfach einen geraden Stich benutzt und der Unterfaden dann hin und her geleitet wird.
    Zum zweiten Mal habe ich mich heute da ran gewagt und zum zweiten Mal hab ich's ziemlich schnell wieder aufgegeben. Der Unterfaden ist läuft nicht mal annähernd hin und her, sondern mehr oder weniger in der Mitte, ganz egal, wie ich die Fadenspannung einstelle. Ich habe von 1 bis 9 alles probiert. Geht nicht. Stoff war Jersey.
    Ich nähe mit einer Brother Innovis 30, habe die mitgelieferte Zwillingsnadel genau nach Anleitung eingebaut und auch sonst genau alles gemacht, was in der Anleitung stand (natürlich auch den Zwillingsnadelmodus eingestellt), aber es will nicht funzen.
    Woran kann das liegen? Hat jemand einen Geheimtip für mich?


    Was mich außerdem mal interessieren würde: Wenn ich diese Methode für einen T-Shirt-Saum benutzen wollte, müsste ich ja von rechts nähen, damit die zwei parallelen Nähte außen sind. Dann sehe ich allerdings nicht so wirklich, ob ich gerade an der richtigen Stelle nähe (und liege mit der 2,5 mm Zwillingsnadel eigentlich grundsätzlich komplett daneben). Gibt es da einen Trick?


    Hoffe es kann mir jemand weiterhelfen!


    Liebe Grüße!
    Anya

  • Huhu!


    Erstmal zur letzten Frage- ich versuche beim Säumen so zu bügeln, dass sich die Kante ein wenig durchdrückt. Dann kann ich mich daran orientieren. Ansonsten schneide ich alles Überstehende einfach ab. Die paar mm sind ja nicht tragisch ;)


    Zu dem anderen- ich hab so oft gelesen, auf der Rückseite solle es aussehen wie Zickzack- tuts bei mir aber auch nicht. Tatsächlich kommen von links und rechts Schlingen und der Unterfaden wird nur minimal in die beiden Richtungen gezogen. Ich nehme mal an, dass das absolut ok so ist und hatte auch noch keine Probleme damit, es ist dehnbar und das ist das wichtigste daran :)


    Ansonsten wäre noch die Frage, ob die Nadel überhaupt zum Stoff passt? Die gibts nämlich auch in versch. Dicken, meine haben Stärke 90 und die andere ist eine 70er oder 80er. Die 90er brauch ich fast nie, aber würde ich sie nutzen wäre die naht bei normalem Jason natürlich nicht ok, das die Stärke einfach nicht zum Stoff passt.

    Es sind Momente voll innerem Frieden, wenn wir die Dankbarkeit in uns spüren- sie zaubern uns ein Lächeln aufs Gesicht.


    Liebe Grüße, Sarah

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Bei jersey ausschließlich Jerseynadeln benutzen. Die untere Seite bei der Zwillingsnaht muß sehr wohl eine zick-zack zeigen.Du kannst zweierlei versuchen.
    1 Die Unterfadenspannung etwas lösen
    Oder
    2 Die Naht mit Butterbrotpapier unterlegen ( und nachher herausreißen) das stabilisiert den elastischen Jerseystoff in sich und die Naht wird sauberer.


    LG
    Anouk

    The 3 Laws of The Multispheres...


    #1: If it's supposed to move and doesn't: WD-40.
    #2: If it moves and it's not supposed to: Duct Tape
    .#3: Everything else: Baking Soda.


    Matth. 5,1 - 7,29

  • Anouk, hast du evtl ein Bild davon? Ich hab nämlich bisher nur Nähte gesehn, die aussehen wie bei mir und das ist eben mehr angedeuter Möchtegernzickzack. Und da half auch die Regulation des Unferfadens in keine Richtung. Ich habe mir dafür mal wirklich viel Zeit genommen um zu schauen, wie unterschiedliche Einstellungen auswirken und bin zu dem Ergebnis gekommen, dass es eben so ausschaut unten, wie es ist. Veränderung maximal ins schlechtere. Mich stört das aber auch nicht, nur würde mich wirklich interessieren, wies bei anderen aussieht.

    Es sind Momente voll innerem Frieden, wenn wir die Dankbarkeit in uns spüren- sie zaubern uns ein Lächeln aufs Gesicht.


    Liebe Grüße, Sarah

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Probiere mal eine andere Nadel wenn die Nadel kaputt ist geht gar nichts, man sieht es der Nadel auch nicht immer an.. das ist noch so die einfachste Lösung.. und Jersey sollte der Stoff sein.. Covernaht bevorzugt Jersey Stoff, weil er dehnbar sein soll... hinten sieht es schon ein bißchen wie zick zack aus ist es aber nicht wirklich. lg

  • Danke für die Antworten! :-)
    Die Nadel ist nagelneu, was natürlich nicht zwangsweise heißen muss, dass sie was taugt. Ob es eine Jersey-Nadel ist, weiß ich leider nicht - steht natürlich nix drauf. :-( Aber ich werde mir morgen mal gezielt eine Jersey-Zwillingsnadel in der richtigen Stärke kaufen und mal schauen, ob es dann besser geht...

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Quote

    Die Unterfadenspannung etwas lösen


    Unterfadenspannung geht bei der Innovis leider nicht. Wird alles über den Oberfaden gemacht. :-(


    Quote

    Die Naht mit Butterbrotpapier unterlegen


    Okay... das muss ich unbedingt probieren!:D

  • Hi, ich habe die gleiche Maschine und habe die Zwillingsnadel, die bei der Maschine dabei ist, letztlich mit dünnem Jersey ausprobiert. Wenn Du einen für Zwilling empfohlenen Stich einstellst, sollte das funktionieren, ich habe alles nach Anleitung eingestellt, den Saum gebügelt und konnte gut nähen. Allerdings ist wie von vielen bereits geschrieben Brother kein echter Jersey-Fan... Viel Erfolg!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • brother - ich habe eine und zwar ein eher einfaches modell innovis 10 - kann sehr wohl ein jersey fan sein, wenn sie denn richtig eingestellt ist.
    mein stets hilfsbereiter nähmaschinenhändler hat mir geholfen, obwohl ich die maschine im internet gekauft habe.
    seine meinung - er vertreibt auch brother: die maschinen kommen in den handel und werden vorher eigentlich nur auf die richtige funktion bei div. nicht dehnbaren stoffen getestet.
    er hat mir meine richtig eingestellt und seither bin ich eine begeisterte jerseynäherin, mit einer zwillingsnadelnaht, die hinten einen perfekten zickzackstich zeigt (die mitgelieferte zwillingsnadel ist keine jerseynadel, außerdem würde ich dir eine 4mm empfehlen, die zieht die zwei parallelen nähte auch nicht so zusammen).
    viel glück, dass du das in den griff bekommst, denn nähen mit jersey ist für mich einfach super: kein versäubern und auch über kleine ungenauigkeiten kann man sich vorzüglich "drüberschummeln".

  • Hallo, bei mir lag es am Garn. Ich habe auch eine Brother, aber eine ältere. Damals habe ich es mit Ikea-Garn versucht, das ging gar nicht. Seitdem ich Markengarn nehme, ist es ok.


    Grüße Christine

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo Fieberlein, hier gibt es Fotos von oben und von unten: http://www.naehen-schneidern.de/jersey-naehen


    Die Unterfadenspannung regelt man normalerweise durch eine kleine Schraube an der Spulenkapsel. Aber wenn es keine Spulenkapsel gibt, fällt das wohl weg. An sich musste ich die Unterfadenspannung erst sehr, sehr selten verändern (nur, wenn ich unten dickes Stickgarn verwende).


  • er hat mir meine richtig eingestellt und seither bin ich eine begeisterte jerseynäherin, mit einer zwillingsnadelnaht, die hinten einen perfekten zickzackstich zeigt .


    Hm... ist ja spannend! Wo muss die denn eingestellt werden? Weißt du noch, was der da gemacht hat? So richtig toll wollte meine nämlich auch mit einer ganz normalen Jersey-Nadel nicht nähen - hat immer mal hier und da im Unterfaden eine Schlinge stehen lassen.
    Überhaupt zickt die Maschine ständig bei den einfachsten Sachen rum, die meine 20 Jahre alte Privileg mühelos konnte. :weinen:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • ich habe ihm dabei zugesehen und: das kann man als laie nicht machen.
    er hat die "verschalung" vorne links oben abgenommen und dann an diversen schrauben gedreht, bis es seiner meinung nach richtig eingerstellt war. und sie war es dann auch.
    der einwand von sewsanne ist aber auch richtig, denn bei mir muss oben und unten auch das gleiche markengarn sein, sonst klappt das nicht. da dürfte brother extrem sensibel sein, denn meine janone näht mir allem.

  • Hallo Fieberlein, hier gibt es Fotos von oben und von unten: http://www.naehen-schneidern.de/jersey-naehen


    Die Unterfadenspannung regelt man normalerweise durch eine kleine Schraube an der Spulenkapsel. Aber wenn es keine Spulenkapsel gibt, fällt das wohl weg. An sich musste ich die Unterfadenspannung erst sehr, sehr selten verändern (nur, wenn ich unten dickes Stickgarn verwende).


    Danke, so siehts bei mir eindeutig nicht aus. Zickzack ist zwar angedeutet, aber nicht annähernd so stark wie auf dem Bild da.

    Es sind Momente voll innerem Frieden, wenn wir die Dankbarkeit in uns spüren- sie zaubern uns ein Lächeln aufs Gesicht.


    Liebe Grüße, Sarah

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo.
    Wie ist das Problem nun gelöst worden? Hab nämlich das gleiche und würde mich für die Lösung interessieren. Ganz aus Eigennutz ;o)
    Bei mir ist auf der rückseite der naht auch kein wirkliches Zickzack. Wenn man die enden nicht vernäht kann man sogar ohne Probleme den ungeraden rausziehen. Wie kann das sein? Oberfadenspannung ändern hilft nichts. Aber bevor ich hier an der unterfadenspannung was drehe, wollt ich nochmal nachgefragt haben.


    Wäre Super wenn es da eine Idee gibt. Weil wenn ich meinen Rock jetzt so Nähe und es am Ende nicht hält, wäre das echt ärgerlich. Es geht ja nicht ma ums aussehen....


    Lg Tante fritzi

  • Kannst Du mal ein Bild einstellen? Dann kann man eher helfen.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ha, ha, das Problem ist gar nicht gelöst. Ich hab mir vor Monaten eine breitere Zwillingsnadel für Jersey gekauft, damit ich das probieren kann, und hab es seitdem noch nicht geschafft, es auch tatsächlich zu probieren. So ist das, wenn man Kinder hat (und die Maschine auch gerade mal wieder auf Quilten umgerüstet ist)... Es interessiert mich aber auch brennend, ob es damit besser geht!

  • Grundsätzlich - nicht die Unterfadenspannung verändern!!! Die Spulenkapsel ist vom Herseller genau eingestellt - das bekommt man selbst so genau nicht wieder hin! Ausnahmen sind wirklich nur besonders dickes Garn/Dekorgarn oder Stickgarn. Dafür sollte man möglichst eine Extraspulenkapsel besorgen. Ansonsten Änderungen nur über die Oberfadenspannung vornehmen. Hilfreich ist es den Saum mit Suloweb umzubügeln. Suloweb klebt und stabilisiert die Lagen und läßt sich nach dem Nähen auswaschen. Richtig ist, desto größer der Nadelabstand, desto größer die Gefahr das die Naht zusammenzieht.
    LG
    Beate

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • war bei mir das selbe. ich bin mit meiner maschine zum händler und der hat einfach nur die oberfadenspannung auf 6 oder sogar 7!!!! gestellt und es hat geklappt. natürlich eine jerseyzwillingsnadel verwenden.
    er hat mir aber auch den tipp gegeben, die unterfadenspannung selber anzupassen (geht aber nur bei einer maschine, wo sie spulen nicht quer von oben einzulegen sind, sondern nach der guten alten methode der spulenkapsel unten). er meint, da kann nicht viel schief gehen. beim normalen nähen dann halt wieder zurückstellen.
    bei mir hat die overfadenspannung gereicht und zusammengezogen hat sich die naht auch nur ein ganz klein wenig, was ich mit bügeln wegbekommen habe.


    so war es bei mir, wie es bei euren maschinen geht, kann ich nicht sagen. und wenn die unterfadenspannung nicht angerührt werden soll oder darf, dann weiß ich nicht weiter. bei mir macht es nichts, ich habe es probiert, rein aus interesse.

  • hallo!
    ich habe mal Bilder gemacht:
    Foto.jpg


    und von vorne: top
    Foto1.jpg


    hab jetzt auch mal nen bissl vorsichtig an der unterfadenspannung gedreht, bleibt aber so....
    wäre toll, wenn wir das gemeinsam irgendwie hinbekommen. scheint ja kein einzelfall zu sein...


    lg!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]