Anzeige:

Kleid kürzen



  • Hallihallo


    Ich bin neu hier. Ich habe mal eine Frage. Ich nähe sehr viel und auch schon sehr lange. Ich kann nun wirklich sagen das ich kein Nähanfänger bin.
    So, nun zu meiner Frage: Ich habe für eine Bekannte mehrere Kleider gekürzt und auch abgeschnitten. Sie hat vorher auch die Kleider anprobiert und ich habe dann die Länge abgesteckt, ok. Als ich dann alles fertig hatte habe ich Ihr die Kleider gegeben. Alles klar. Nach ein paar Tagen sagte sie mir das die Kleider viel zu kurz geworden sind. Ich bin wirklich sehr genau, wie mit Sicherheit viele Hobbynäherinnen und habe es nicht verstanden wie so etwas passieren kann. Ich habe überlegt ob es daran liegen kann das meine Bekannte auf einem Hocker gestanden hat und ich dann abgemessen habe?????:confused:
    Ich habe vorher auch noch nie für andere Kleidung geändert. Vielleicht kann mir jemand meine Frage beantworten, dann brauche ich mir nicht mehr den Kopf zerbrechen.?!

  • [Reklame]

    Nähmaschine JUKI H60

    Hallo Guest, ideal für Nähanfänger und Fortgeschittene! Das Einsteigermodell der HZL-H-Serie jetzt für 469,00 Euro statt für 489,00 Euro (unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers!).
    Test- und Erfahrungsbericht I |Test- und Erfahrungsbericht II | Informationen und Kaufmöglichkeit

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • zum Abstecken: trug sie die gleichen Schuhe, die sie normalerweise an hat, oder war sie barfuß? wurde es rundherum mit Hilfsmittel wie Stab oder Leiste oder Rockabrunder abgesteckt?


    Hast du die Saumzugabe beachtet?


    Grüße Doro

    "lass die Sonne rein ... "

    ... und Grüße

    Doro :laola:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Wie viel hast du gekürzt?


    Mir schießt jetzt ein völlig wirrer Gedanke durch den Kopf. Wenn ich voraussetze, dass Du die Saumzugabe berücksichtigt hast, richtig abgesteckt und alles technisch richtig gemacht hast, könnte es passieren, dass das Eigengewicht des Stoffes geringer geworden ist, und die Kleider nicht so abhängen.


    Das kenne ich von meinen Haaren. Ich trage mittellanges Haar, mache einmal im Jahr ein Radikalschnitt und kürze die um gute 10 cm. Optisch sehen die dann wahnsinnig kurz aus, weil das Haar so einfach nach oben fliegt.

    Liebe Grüße
    Antonia

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Freihand (Augenmaß) und barfuß. Naja, mit Schuhen wird es dann kürzer. Mit hohen sogar ungleichmäßig. Leider. Und mit einem Hilfsmittel wie wenigstens ein Stab exakter. Niemand ist ja total symmetrisch.


    Grüße Doro

    "lass die Sonne rein ... "

    ... und Grüße

    Doro :laola:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Danke für Eure Antworten. Ich habe das Kleid um 30cm gekürzt. Ich habe vergessen zu sagen das alle Kleider reiner Leinenstoff war. Sie sind meiner Bekannten zu lang geworden. Beim kürzen habe ich auch gemerkt das der Stoff sehr ausgeleiert ist, Es war nicht einfach, und ich habe lange gebraucht alles gleichmäßig umzustecken abzuschneiden. Wußte auch nicht das alter Leinen so ätzend sein kann. :motz:


    Liebe Grüße

  • OK, 30 cm ist viel und für den Leinen ist es schon ein Gewicht.


    Wenn Du die Stoffreste noch nicht weggeschmissen hast, kannst Du noch einen Saum annähen, wenn es Deiner Bekannten zu kurz ist. Und je nach Stil des Kleides den Saum auch gestalten, bis hin zum Hohlsaum.

    Liebe Grüße
    Antonia

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]