Bücher für die Maßschneider gesucht

  • Guten Morgen!


    Was ich suche, sind Bücher, die für die Ausbildung der Damenmaßschneider genutzt werden. Bücher zu Nähtechniken gibt es genug, auch ich habe die.


    Was ich meine, sind die Inhalte wie: "Blazer nähen, Schritt für Schritt", oder Hose..., oder Mantel.., oder Korsage... So wie Basti es in seinem Thread zu klassischer Herrenanzugshose gemacht hat. Was unterscheidet eine im Nähzimmer gezimmerte Hose von einer professionell genähten?


    ich war so frei in eine Damenabteilung eines namhaften kaufhauses zu gehen und mir eine teuere Anzugshose zu schnappen und die von innen und außen abzufotografieren. Ab das Wahre ist es nicht.


    Gibt es solche Bücher? Könnt Ihr mir welche empfehlen?


    Vielen Dank!

  • Ich kenne nur Bücher für Hobbyschneiderinnen, aber auf einem so hohen Niveau, dass ich -trotz aller Ambitionen- vielleicht nie so lernen werde.


    David C. Coffin hat ein Buch 'Making Trousers' über Verarbeitungstechniken bei Hosen geschrieben. Gewohnt gut, nachdem sein erstes Buch über Hemden schon so detailliert und inspirierend war. Coffin ist jemand, der sich nicht auf 'das macht man so' focussiert, sondern der beschreibt, wie er selbst gute Erfolge erzielt und verschiedene Varianten erklärt, nachdem er sich über das 'das macht man so' sehr gut informiert hat.


    Es gibt aus der alten Serie 'Hohe Schule der Handarbeiten' aus dem Times-Verlag einen Band namens 'Der klassische Schnitt'. Auch dieses Buch ist auf Hobbyschneiderinnen ausgerichtet, durchläuft aber sehr gut jeden einzelnen Schritt.


    Ich hab' mal antiquarisch das Buch 'Die Verarbeitung einer Kostümjacke' von der Deutschen Bekleidungsakademie aufgetrieben. Dieses ist für Damenschneider geschrieben, aber wahrscheinlich aus den 60gern oder 70gern, so dass man auch antiquarisch gut suchen muss.


    Über die beiden Bücher von Roberto Cabrera 'Classic Tailoring Techniques' hab' ich nur gutes gehört, sie aber noch nicht in der Hand gehabt.


    Aber wie Du schon siehst, ich kann Dir kein einziges Buch nennen, das aktuell aufgelegt wird, und das auf die Ausbildung professioneller Schneider ausgerichtet ist. Die Frage ist, ob es so etwas überhaupt gibt, und ob so ein Handwerk nicht während der Ausbildung direkt vermittelt wird. Ich weiss es nicht.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich habe eine ähnliche Frage in einem österreichischen Nähforum gestellt und da wurde mir geantwortet, dass die meisten in der Ausbildung nur von ihren Lehrkräften zusammengestellte kopierte Unterlagen und die eigenen Mitschriften hatten.

  • Wir hatten in unserer Ausbildung auch kein Lehrbuch. Das nähen lernt man ja im Betrieb am jeweiligen Teil was zu nähen ist. In der Berufsschule wo es evtl. Bücher geben könnte hatten wir auch keins.

    Liebe Grüße


    Anja

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Wir hatten da nie Bücher,
    Learning by doing ist eigentlich die Methode. Und natürlich gibt es einen Ausbildungsplan, (also was man wann können muß).
    Aber im Grunde sollte der "Lehrherr" ja alles kennen und dementsprechend zeigen können. Ich habe nach der Lehre in den folgenden Arbeitsstellen
    noch viel gelernt, weil jeder andere Methoden und Vorgehensweisen hat. Ich kann mich nicht mal daran erinnern, daß wir in der Berufschule
    irgendwelche Blätter erhalten hätten. Auch dort wurde im Praxisunterricht gezeigt und wir mußten nacharbeiten.

    Herzliche Grüsse - Vintoria

  • das gibt es hier und da z.B. auch für drei Kleidungsstücke im neuen von Threads: Sewing Guide.


    ABER


    es gibt verschiedene Herangehensweisen und Abläufe und die haben alle ihren Sinn.


    Beispiel Hose:


    • bekannter erprobter Schnitt .... ok, dann ist es wurscht.
    • kann sein, dass die Hose nachher öfters angepasst werden muss: geteilter Bund und Spielraum in der Hinteren Naht wäre geschickt
    • im Reißverschlussbereich die Burdamethode oder die von Shaeffer z.B.


    Blazer: sollst einer mit maschineneingenähtem Futter sein?


    Vermutlich muss man sich entscheiden zwischen verschiedenen Vorgehensweisen der Industrie oder der Maßschneider. Und auch da gibt es bestimmt mehrere Schulen und deren Anhänger. Jede Schneiderin hat ihre eigene Vorgehensweise.


    Grüße Doro

    "lass die Sonne rein ... "

    ... und Grüße

    Doro :laola:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Die Rundschau-Bücher, die ja eigentlich für Schneiderprofis sind, finde ich sehr empfehlenswert, auch die Rundschau-Hefte.
    Im letzten Heft ist beispielsweise eine grandiose Anleitung zum Nacharbeiten eines Zylinders drinnen. Fantastisch!


    Im Unterschied zu englischsprachiger Literatur ist auch die leichtere Beschaffung des beschriebenen Zubehörs ein Vorteil.
    Wenn man ein Abo hat, kann man außerdem ältere Jahrgänge günstig nachkaufen.
    Nein, ich bin nicht vom Verlag.:)


    Camillo



    I

  • Vielleicht könntest Du auch einfach mal bei den Handwerkskammern nachfragen, welche Literatur zur Ausbildung zur Maßschneiderin empfohlen wird.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!



  • Hey,
    du kannst übrigens auch ohne Abo für 10,25€ jede Rundschau nachkaufen.


    Die Zylinderanleitung finde ich für ein solches Heft eher unpassend. Seit Jahren schon gab es absolut NICHTS wertvolles in den Rundschauheften mehr. Eine Ausgabe aus 2012 war sogar von 1976 kopiert. Hab beide Hefte hier. Verarbeitung ist so gut wie gar nicht mehr zu finden.
    Ich bin sehr unglücklich mit der Zeitung. Wenn man die Hefte aus den 70ern hat, dann sieht man den Zerfall der Rundschau ganz deutlich. Ich hab sie nur noch, um auf dem aktuellen Stand zu bleiben.... aber 120 Euro für eine Bastelanleitung eines Hütchens....weiß nicht.


    Toshka,
    ich würde dir empfehlen dich auf Cutter & Tailor anzumelden. Da hast du eine ganze Menge an Material. Sogar die ABC-Hefte (Das waren Lehrlingswerke, teilweise veraltet aber lehrreich) sind dort irgendwo ganz versteckt zu finden.
    Sonst bleibt dir nur immer neugierig zu sein. Das echte Wissen steht nicht in Büchern.... die Schneiderei ist ein Handwerk, man möchte einfach nicht alles preisgeben, da hilft nur mit offenen Augen nach Verarbeitungshinweisen zu suchen.


    Was mir ab und an schon weitergeholfen hat, waren bei Youtube vorstellungsfilme einiger Schneidereien. Da wird ja meistens auch ab und an das Atelier gefilmt und irgendein Handgriff ist immer zu erhaschen.

  • Das echte Wissen steht nicht in Büchern.... die Schneiderei ist ein Handwerk, man möchte einfach nicht alles preisgeben, da hilft nur mit offenen Augen nach Verarbeitungshinweisen zu suchen.


    darf ich ehrlich sein?


    Das beruhigt mich, denn sonst wüsste ich nicht, warum es eine Schneiderlehre gibt oder sogar den Meisterbrief.

    "lass die Sonne rein ... "

    ... und Grüße

    Doro :laola:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Das echte Wissen steht nicht in Büchern.... die Schneiderei ist ein Handwerk, man möchte einfach nicht alles preisgeben, da hilft nur mit offenen Augen nach Verarbeitungshinweisen zu suchen.


    Man kennt das ja auch bei Kochrezepten: ein Rezept von unterschiedlichen Personen gekocht und das Ergebnis schmeckt immer anders ;)

  • Vor ein paar Jahren habe ich auch so eine Suche gemacht. Und wurde fündig bei der Berufsschule Basel (jetzt den genauen Titel des Werks und den Lehrmittelverlag müsste ich nachschauen) Ich liess mir also das "Buch" kommen, welches dort für den Unterricht in der Schneiderlehre verwendet wird (nicht Mass-Schneider) Es ist ein Buch Format A4 in dem thematisch alle wichtigen Arbeitstechniken und -Schritte, Material und Werkzeug bebildert erklärt werden. Nicht schlecht, aber für mich war nicht so viel neues dabei.
    Ich denke auch, dass es hier viel learning by looking and doing gibt.
    LiLo

    Nix neues im Blog :confused:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Basti - cutter&tailor ist auf English :weinen:


    Die Rundschau Hefte habe ich auch, natürlich nicht alle, und ich bin mit dem Verarbeitungsteil eigentlich zufrieden. Mein Ärmelbündchen habe ich z.B. von dort. Auch die Schnürung für die Halloween-Korsage habe ich einem Heft entnommen. OK, das ist die russische Ausgabe des Heftes, es kommen zum Konsruktionsteil von Müller noch die Inhalte von russischen Profis. Ich kann aber jetzt nicht aus dem Kopf so unterscheiden, ob es übersetzt oder neu geschrieben ist. An Zylinder kann ich mich z.B. auch erinnern. Es ist aber so kleckerweise. Heute Bündchen, nächsten Monat Schnürung usw.


    OK, kann es sein, dass es nicht gibt, zumindest nicht im deutschsprachigen Raum. ich gucke noch bei den Russen.


    ich werde mir die Bücher, was Doro und Anouk empfohlen haben, kaufen, und gucke mich noch weiter um. Vielleicht gibt es doch was.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich mein ja nur.... du hattest dich am Anfang auf meine Hose bezogen... das steht SO auch in keinem Buch drin. Irgendwann entwickelst du ja auch deine eigenen Züge usw. vieles wird aus den Büchern bewusst weggelassen. Da kannst du so viele Hobbybücher kaufen wie du willst ;)


    die ABC-Hefte sind auf Deutsch. Viele Sachen findest du bei C&T auf deutsch, die später nur als Untertitel ins Englische übersetzt worden sind.

  • du hattest dich am Anfang auf meine Hose bezogen... das steht SO auch in keinem Buch drin.


    Siehst Du - und ich habe DAS gemeint... schade...


    Da kannst du so viele Hobbybücher kaufen wie du willst ;)


    Yep, deswegen wollte ich keine Hobbybücher. Die habe ich zu genüge.


    die ABC-Hefte sind auf Deutsch. Viele Sachen findest du bei C&T auf deutsch, die später nur als Untertitel ins Englische übersetzt worden sind.


    Ah, OK, dann schau ich noch genauer rein. Danke!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • ich habe gerade beim Gebrauchtbuechermarkt gesehen, dass dort im Angebot ist


    1. Naeh und Schneiderpraxis, Lehrbuch Grundtechniken Schritt fuer Schritt, Lehr und Fachbuch, Doris Schneider
    2. Naeh und Schneiderpraxis, Arbeitsheft, Lehrbuch, Doris Schneider


    Vielleicht ist das das Gesuchte?


    LG


    Gunnera

    Edited once, last by Gunnera ().

  • Vielleicht könntest Du auch einfach mal bei den Handwerkskammern nachfragen, welche Literatur zur Ausbildung zur Maßschneiderin empfohlen wird.


    Eine andere Anlaufstelle für Informationen wären die jeweiligen Innungen für die Maßschneiderei. Ich verlinke hier mal die Seite der Innung Rhein-Main. Ich hatte dort einmal sehr netten telefonischen Kontakt.


    Die Rundschau-Bücher, die ja eigentlich für Schneiderprofis sind, finde ich sehr empfehlenswert, auch die Rundschau-Hefte.
    Im letzten Heft ist beispielsweise eine grandiose Anleitung zum Nacharbeiten eines Zylinders drinnen. Fantastisch!


    Ich habe vor 10 Jahren einmal einen 4-wöchigen Vollzeitkurs zu den Grundlagen der Maßschneiderei nach System Müller & Sohn in Düsseldorf gemacht. Unter meinen Mitschülern/-innen waren etliche, die nach einer Schneiderausbildung das Berufsziel "Meister/in in der Maßschneiderei" (o.ä.) hatten. Für die waren diese 4 Wochen natürlich nur ein Modul ihrer weiteren Ausbildung – bis hin zum Ablegen der Prüfung vor der Handwerkskammer.
    Von daher denke ich schon auch, dass das System M&S zumindest hier in Deutschland in Maßschneiderkreisen recht etabliert, wenn nicht sogar der Standard ist.


    Aber, um einen Kreis zu schließen, das könntest du ja bei den Handwerkskammern oder den Innungen näher erfragen.


    Viele Grüße
    Aficionada

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich habe vor 10 Jahren einmal einen 4-wöchigen Vollzeitkurs zu den Grundlagen der Maßschneiderei nach System Müller & Sohn in Düsseldorf gemacht. Unter meinen Mitschülern/-innen waren etliche, die nach einer Schneiderausbildung das Berufsziel "Meister/in in der Maßschneiderei" (o.ä.) hatten. Für die waren diese 4 Wochen natürlich nur ein Modul ihrer weiteren Ausbildung – bis hin zum Ablegen der Prüfung vor der Handwerkskammer.
    Von daher denke ich schon auch, dass das System M&S zumindest hier in Deutschland in Maßschneiderkreisen recht etabliert, wenn nicht sogar der Standard ist.


    Aber, um einen Kreis zu schließen, das könntest du ja bei den Handwerkskammern oder den Innungen näher erfragen.


    Viele Grüße
    Aficionada


    Müller ist der Standard der meisten Maßschneidereien. Aber es ist nur eine Basis. Die Bücher sind teilweise irreführend.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


Anzeige: