Anzeige:

Posts by Gunnera

    bei der tollen Verarbeitung und Gestaltung ist das ja eine gewaltige Arbeit.


    Ich habe vor zig Jahren mal eine einfache Bettdecke genaeht, aus einfach zugeschnittenen kleinen Quadraten in verschiedenen Stoffen, keine Muster oder so, einfach abgewechselt im Verlauf, mit Vlies drin und einfacher Rueckseite in Futterstoff, das hat mir gereicht.


    Daher kann ich mir den Aufwand Deiner Decke ungefaehr vorstellen.


    Hut ab


    LG
    Gunnera

    Danke fuer Deinen Link. Habe mir angesehen, was Du fuer schoene Teile gestaltest, superschoen.


    Da wird sich Deine Tochter aber freuen. Wie gross wird das Teil den fertig sein, eine Bettdeckengroesse?

    ja, verschiedene Weiss gemusterte Stoffe , das glaube ich, dass das gut wirkt.


    Hast Du eine Stickmaschine oder hast Du das Monogramm mit der Hand aufgestickt?

    Das ist auch eine Superidee, Ulli


    hast Du die Waesche mit weissem Stoff ergaenzt oder hast Du mit etwas Farbigem/Gemusterten ?


    Ich habe noch einen Karton mit Bettwaesche der Oma, da werde ich demnaechst mal wieder eine Faerbeaktion machen.
    Und Damast vom Meter, fuer Bettwaesche fuer 2 Betten in bester Qualitaet liegt auch noch neu da. Moeglichkeiten ohne Ende.
    Wenn das dann alles wieder so lange haelt, wie die erste gefaerbte Waesche, brauche ich wohl nie mehr Bettwaesche zu kaufen:)


    LG Gunnera

    ja, solche Reparaturen wurden damals wohl hauptsaechlich aus Sparsamkeitsgruenden gemacht.
    Ich gebe zu, wenn ich so kleine Kissen eben mal so kaufen koennte, dann wuerde ich mir die Arbeit wohl nicht machen. Ich verwende zwar gerne Vorhandenes, auch weil ich als spaetes Nachkriegskind sparsam erzogen worden bin, aber uebertreiben will ich es nicht.:) Obwohl, so begleitet mich die Bettwaesche meiner lieben Grossmutter noch eine Weile. Sie war uebrigens Jahrgang 1907.


    LG


    Gunnera

    Hallo zusammen,


    ich hoffe, Ihr hattet alle schoene Weihnachtstage. Alles Liebe und Gute von mir nachtraeglich Euch allen.
    Wir hatten hier ueber Weihnachten Stuerme mit ueber 160 km/h , Hagel, Regen satt und vor allem Stromausfaelle. Es sind immer noch Haushalte ohne Strom und Telefon/Internet. Es war echt nicht lustig.Ohne Strom geht ja die Pumpe im Brunnen nicht, die Heizung bleibt kalt und wir sind froh, dass wir mit Flaschengas kochen und so wenigstens mit Sprudelwasser Kaffe kochen konnten.


    Alle meine Bezuege fuer die kleinen "Kuschelkissen" 40 x 40 cm haben ausgelitten. Da hier die Masse andere sind und fuer die kleinen Kissen keine Bezuege in Bettwaeschequalitaet zu bekommen sind, habe ich aus ausgedienter Bettwaesche neue gemacht.


    Hatte von meiner Grossmutter vor zig Jahren gute Damastbettwaesche in Weiss geerbt. Diese habe ich in Farben zum Schlafzimmer passend gefaerbt und wirklich mindestens 20 Jahre benutzt. Nun ist die beste Qualitaet auch mal am Ende und vor allem die Kopfkissen waren auf der Vorderseite duenn.
    Jezt habe ich aus der noch guten Rueckseite jeweils 2 kleine Bezuege( 40 x 80 hochkant) zugeschitten. Die Knopfleiste von der verschlissenen Seite habe ich mit Nahtzugabe abgeschnitten und dann gegen die offene obere Kante gesetzt. Dann nur noch die Seitennaehte runternaehen und schon habe ich neue kleine Kissen und mir vor allem die Arbeit der Knopfloecher gespart.


    So habe ich einmal die Bettwaesche gefaerbt und vor dem Kleidersack gerettet und nun auch noch mal weiterverwendet.
    Mehr kann man glaube ich nicht aus einem Teil herausholen.:)


    Liebe Gruesse


    Gunnera

    ich bin nun inzwischen ueber 60. Dazu lebe ich hier in Irland im laendlichen Bereich. Da wird in Sachen Mode nicht so viel her gemacht. Im Strassenbild sieht man sicherlich schicke Leute, aber der Durchschnitt geht unauffaellig, normal, bequem gekleidet. Das gilt auch fuer das Schuhwerk. Die Strassen sind nicht so doll, da wuerde man elegante und empfindliche Schuhe schnell ruiniert haben. Das meist kuehle und nasse Wetter tuen dann den Rest. Also ist es schon besser, sich wetterfest und praktisch zu kleiden. Was ja nicht heissen muss haesslich.
    Ich hatte mir so schoen vorgestellt, wenn ich abgenommen habe, was ich da alles wieder tragen koennte.... Nun, das Abnehmen hat geklappt, aber das Tragen, wann und wo , die Anlaesse sind nicht so haeufig. In der Grossstadt, ja, da laufen die Menschen schon schicker rum.
    Und viele Menschen, ob jung oder aelter, koennen auf diesem ganzen modernen spitzen und hohen Schuhen gar nicht laufen, also warum die Fuesse quaelen und verformen?
    Und ob sich ein aelterer Mensch modebewusst kleidet, das haengt auch von seinem Umfeld ab. Viele haben in der Masse ihrer rentnerbeigen Nachbarn, Freunden und Bekannten nicht das Selbstbewusstsein, was ausgefallenes anzuziehen.


    Ich denke, man sollte tragen, was man meint, das es einen kleidet und was gefaellt. Aber jeder nach seinem Geschmack und ueber den kann man ja bekanntlich nicht streiten.


    Das gefaellt mir hier in Irland, hier wird man, egal was man anhat, immer gleich behandelt. Dieses von oben herab, wenn man nicht in Markensachen rumlaeuft, das gibt es hier nicht. Aber das wird durch die Schuluniformen wahrscheinlich schon in Kindestagen geuebt.


    LG


    Gunnera

    Sticken, PW , Stricken, da gibt es ein paar Zeitungen, aber gerade Naehzeitschriften wuesste ich jetzt keine hiesige. Entweder ist hier im Laendlichen keine Nachfrage und sie bestellen sie gar nicht oder es gibt nichts- keine Ahnung. Egal in welchem Zeitschriftenladen , auch grossen in Cork, Flughafen etc, man fragt, immer schauen einen die Damen mit riesengrossen Augen an, als wenn man nach einem Ufo gefragt haette. Genauso ist es mit Naehzubehoer, hier fuer ein Projekt schoene Knoepfe zu finden.....
    Gut, dass ich fast alle meine Zeitschriften saemtlicher Sorten seinerzeit mit nach hier genommen habe, Zutaten und Stoffe ebenso, da kann ich noch laenger davon zehren. Naehe eh meistens zeitlose Sachen, die zu kombinieren sind.


    LG
    aus dem Sturmtief


    Gunnera

    nur mal so zum Vergleich


    Fuer die engl. Ausgabe der Burda 11/12 steht fuer Germany 6 Euro drauf, £4,75 und bezahlt habe ich hier im Laden 7.20 Euro.
    Finde ich schon recht dreist. Aber es gibt nicht viele Laeden, wo man sie ueberhaupt bekommt. Also nehmen sie was sie bekommen.

    ich habe gerade beim Gebrauchtbuechermarkt gesehen, dass dort im Angebot ist


    1. Naeh und Schneiderpraxis, Lehrbuch Grundtechniken Schritt fuer Schritt, Lehr und Fachbuch, Doris Schneider
    2. Naeh und Schneiderpraxis, Arbeitsheft, Lehrbuch, Doris Schneider


    Vielleicht ist das das Gesuchte?


    LG


    Gunnera

    Danke fuers Vorstellen. Habe es gerade angesehen und drin geblaettert, mein Mann wird es mir mitbringen, wenn der in 2 Wochen nach D faehrt. Kam gerade zur rechten Zeit:applaus:

    Zunaechst einmal ein freundliches Hallo in die Runde,
    habe mich gerade angemeldet.


    Ich besitze ein Burda Sticklehrbuch von 1982 , Verlag Aenne Burda,damals ISBN 3 -920158-65-2, in welchem alle Stickarten mit Anwendungsbeispielen und auch Boegen mit Zaehlmustern etc. enthalten sind. Ich denke, dass es fuer Einsteiger/Wiedereinsteiger eine gute Sache ist. Bei A... wurde es vor einiger Zeit noch angeboten.


    Aus dem Familienfundus habe ich mehrere Kleinkinderschuerzen, aus Leinen, auf dem Ruecken ueberkreuzte Traeger, Kanten umhaekelt und dann mit lustigen kleinen Motiven bestickt. Haben meiner Mutter und Onkel gehoert, angefertigt von meiner Grossmutter.
    Dann habe ich noch Mustertuecher mit Knopfloechern, Hohlsaum etc. und ein Tuch mit dem gestickten Alphabet , Jahreszahl 1892, stammen von meiner Urgrossmutter. Leider ist bei dem Tuch mit den Buchstaben nicht alles fertig geworden und die rot gestickten Buchstaben sind ausgelaufen. Werde mal versuchen, es zu waschen und so ein Farbfangtuch beizulegen. Aber ob das nach so vielen Jahren noch geht?
    Habe frueher auch Adventskalender, Petit Point Bilder nach Zaehlmuster, Kleidungsstuecke bestickt. Aber das ist lange her.
    Auf dem Troedelmarkt habe ich vor Jahren mehrere blauweisse gestickte Tischdecken gekauft, die ich zu einem blauweissen Service benutzt habe.Und eine riesige Kaffeetafeldecke habe ich mit Kreuzstich in hellbraun bestickt, sehr viel der Decke ist bestickt. Es fehlt nur noch die Randverarbeitung. Muss ich mal suchen und fertig machen.


    Neulich habe ich das Sticklehrbuch noch in der Hand gehabt und gedacht, ob sowas heute noch jemand macht- und nun lese ich, es ist wieder im Kommen.
    Ich freue mich ueber solche Entwicklungen.


    LG


    Gunnera

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]