Anzeige:

Schon wieder ein Mantel....

  • Hallo Zusammen,


    Ihr habt mich mit dem Mantelfieber angesteckt. Ich habe mir diesen http://de.dawanda.com/product/…hnittmuster-mantel-celine ausgesucht. Allerdings würde er mir mit Knöpfen besser gefallen.


    Meint Ihr, ich könnte die Seiten "einfach nur" verlängern/ verbreitern, sodass es vorne überlappt für Knöpfe und Löcher?


    Da ich noch einige "Meter" Jeans-Patchwork habe, würde ich den Mantel gern daraus nähen. Innen dann mit einem Futter. Meint Ihr, das könnte ich mit diesem Schnittmuster hinbekommen? Wenn ja, welchen Stoff für Futter würdet Ihr nehmen? Flies/ Teddy sollen ja nicht so praktisch sein, habe ich von Euch gelernt?!


    Bin gespannt, was Ihr meint.


    Danke und liebe Grüße, Simone

  • [Reklame]

    Nähmaschine JUKI HZL-NX7 Kirei

    2018 war die Maschine erstmals auf der H+H zu sehen, im Sommer war die JUKI NX7 Kirei dann endlich erhältlich. Die große Schwester der DX7 punkten mit vielen Features aus der Industrie. Im Forum gibt es einen lesenswerten ausführlichen Test- und Erfahrungsbericht.
     

    technische Daten | Produktseite Hersteller | Händlersuche

  • Du müsstest auch noch Belege dazu machen.

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst.
    Voltaire
    Gruß
    Nanne

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Der Mantel sieht auf dem Beispielbild hübsch aus, aber:


    Deine Frage nach Änderung zu Knopflöchern und Futter zeigt, dass Du anscheinend noch keine dutzende Mäntel und Jacken genäht hast (das ist absolut nicht böse gemeint).


    Ich kann Dir da nur raten nicht irgendein Ebook eines unbekannten Herstellers zu kaufen (auf der Homepage finden sich keinerlei Angaben zu Hersteller, dazu wer die Schnittmuster gradiert etc., es finden sich keine Erfahrungsberichte auf Blogs).....


    Nimm am Besten einen Schnitt eines renommierten Herstellers der vernünftig gradiert, und der bei solch einem engen Schnitt entweder Wiener Nähte oder zusätzliche horizontale Abnäher verwenden würde (also Burda, Vogue, Butterick, McCalls, Knip Mode, Ottobre), und der auch Verlängerungslinien, Paßzeichen und weitere wichtige Angaben liefert.


    Zum Futter:


    Das einzige das als Futter funktioniert ist Futtertaft, denn bei Teddy, Fleece, Sweat, Jersey und Konsorten wird sich ein schmal geschnittener Mantel verdrehen, hoch ziehen und einfach nicht sitzen.


    Warm bzw. wärmend wird ein Mantel durch den Oberstoff und/oder das Zwischenfutter.

    _______________________________________________
    Lichtmess vorbei, dadurch sieht man vieles im richtigen Licht!

  • Nimm am Besten einen Schnitt eines renommierten Herstellers der vernünftig gradiert, und der bei solch einem engen Schnitt entweder Wiener Nähte oder zusätzliche horizontale Abnäher verwenden würde (also Burda, Vogue, Butterick, McCalls, Knip Mode, Ottobre), und der auch Verlängerungslinien, Paßzeichen und weitere wichtige Angaben liefert.


    Das ist ein guter Tipp, der hier immer gegeben wird.


    2. Was ich fast noch wichtiger finde: Halte Dich beim Material an die Vorgaben! Ausweichstoffe sollten zumindest ähnliche Eigenschaften haben. Beim gewünschten ebook Schnitt steht extra dabei:

    Quote

    Der Schnitt eignet sich für leichte bis mitteldicke Stoffe (keine platten und schweren Stoffe).

    Ich würde in dem Fall keinen Jeansstoff verarbeiten. Wenn Du nach einer Alternative suchst, könntest Du schauen, dass Du etwas findest, das auch mit Jeans funktioiert.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Guten Morgen und vielen Dank für Eure Ratschläge.


    Da ich die Jeansreste eh habe, versuche ich es trotzdem mal mit einer Jacke/ Mantel. Und ich lasse Euch wissen, wie das Schnittmuster ist. Ihr habt Recht, ich habe bisher nur 1-2 Blazer genäht - noch keinen Mantel. Aber learning by doing. Und aus Fehlern lernt man ja auch... ;).


    Bin gespannt, was daraus wird....


    Wünsche allen einen schönen Tag.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo Zusammen,


    wollte Euch berichten, dass ich - trotz Euren Ratschlägen es nicht mit Jeans, bzw. nicht mit diesem Schnitt zu versuchen - es geschafft habe. Also, ich bin zumindest SEHR zufrieden mit dem Ergebnis. Ich habe das Schnittmuster (welches übrigens super war, obwohl es kein bekannter Hersteller ist) nur insofern geändert, dass ich die Falten (an der Taille) weglassen musste, da es so zu dick/ zu fest geworden wäre und zu sehr abgestanden hätte. Besätze und Änderungen für Knöpfe statt Reißverschluss habe ich auch gut hinbekommen. Habe jetzt leider keine Fotos vom Prozess gemacht (weil ich bis zum Schluss eher bezweifelt habe, dass er tragbar bzw. für Euch vorzeigbar wird :rolleyes:).


    Ach, und was das Futter angeht: habe bei dem Teddy nicht die Probleme, die Ihr angemerkt hattet. Auch in die Ärmel komme ich problemlos rein und raus. Und sitzen tut es beim Tragen wie auf der Puppe. Und so ist er herrlich kuschelig und warm trotz Jeansstoff!


    IMG_4530.jpg


    IMG_4531.jpg


    IMG_4532a.jpg


    IMG_4533a.jpg


    IMG_4534a.jpg


    IMG_4535a.jpg


    IMG_4536a.jpg


    Liebe Grüße, Simone

    Files

    • IMG_4530a.jpg

      (85.71 kB, downloaded 105 times, last: )
  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • oh das hätte ich nicht gedacht,

    aber so wie du den Mantel genäht hast ist das ziemlich abgefahren

    und hat mit klassisch nichts zu tun, das hast du prima hin bekommen.

    Hier sieht mans mal wieder probieren geht über studieren.:)

  • Der Franzose würde sagen: Il faut oser. Man muß sich eben trauen. Super auch die Lösung für den Gürtel.

    :confused: Ich habe da noch ein paar Jeans rumliegen, aus denen ich rausgewachsen bin... Hmmmm.

    Ich habe keine Wespentaille. - Ich habe eine Hummelhüfte.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]