Anzeige:

Posts by Frau Zickzack

    Hallo ihr Nähwütigen,
    wir sind eine Gruppe Mädels, welche sich in regelmäßigen Abständen übers Wochenende zum Nähen treffen.
    Wir nähen alles von PW, Taschen, Kleidung und sonstiges.
    Unser nächster Treff ist vom 17. bis 19. März in Altlußheim (Nähe Hockenheim). Es entstehen euch keine Kosten, außer dem, was ihr verzehrt. Falls jemand von weiter herkommt, kann auch dort übernachtet werden, da es in einem Hotel stattfindet.
    Habt ihr Zeit und Lust? Wir würden uns sehr freuen, neue Leute kennenzulernen ... Bei Interesse meldet euch einfach ...

    Hallo Samtine, hallo RosiRotzfrech,


    sicher gibt es hier Nähverrückte. Wahrscheinlich halten sie noch Winterschlaf ...
    Wie alt seid ihr? Was näht ihr?
    Schreibt mal bissel was über euch ...


    LG, Andrea

    Den Stoff habe ich rausgesucht ... Ich werde es mal probieren, so wie es hulabetty erklärt hat.
    Danke an alle, die sich die Mühe gemacht haben, meinen Knoten zu entfernen ...


    LG, Andrea

    Ich mach morgen bei Tageslicht mal ein Foddo ...
    Mir ist klar, dass ich Schnittteile wie ein normales Top nehmen kann ... Allerdings habe ich bezüglich des Verstürzens einen bzw. mehrere Knoten im Hirm und suche einen Schnitt mit Anleitung, wo dies Schritt für Schritt erklärt ist.
    LG, Andrea

    Hallo, ihr Lieben,


    habe mir ein Top gekauft, bei dem Vorder- und Hinterteil gedoppelt sind (also zweilagig).
    Ich find es angenehmer, da sich so die BH-Spitze nicht so abzeichnet.
    Möchte nun selber so ein Teil nähen und habe daher das Kaufteil schon gedreht und gesucht.
    Es ist irgendwie verstürzt.
    Versteht jemand, was ich meine und kennt einen solchen Schnitt (bis Gr. 48)?


    Danke und viele Grüße



    Andrea

    Es war sehr interessant zu lesen, wie alle hier an ihr Hobby gekommen sind ...


    Meine erste Erinnerung an eine Nähmaschine? Ich glaub, da war ich 3 oder 4. Mein 13 Jahre älterer Bruder hat mich auf das Tretteil gesetzt und dann haben wir "Schiff" gespielt. Dieser Bruder ging dann später zur See und ich habe ihn sehr vermisst. Dann habe ich mich immer auf das Tretteil gesetzt und geschaukelt.


    In unserer Familie war es der Vater, welcher mit dieser Nähmaschine nähte ... Aber auch eher Flick- und Reparaturarbeiten. Meine Mutter habe ich nie irgendwelche Handarbeiten ausführen sehen. Ich habe zwei Brüder und eine Schwester, die nicht handarbeiten. Mein Schwester ist dann auch immer wie eine Wundertüte, wenn sie etwas Genähtes geschenkt bekommt und kann nicht glauben, dass ich das genäht habe.
    Meine ersten Nähversuche an der Maschine machte ich mit 14/15 Jahren, als es darum ging, die Hosen hauteng abzunähen. Mein Vater hätte mir das niemals gemacht, also musste ich selbst ran ... Die Maschine existiert noch, wurde auf Motor umgerüstet.


    Meine erste eigene Nähmaschine bekam ich als junge Ehefrau. Wir kauften sie damals gebraucht für 800 Ostmark. Damit nähte ich Gardinen und Deko. Die Maschine hab ich noch.


    Meinen nächsten Nähanfall bekam ich vor ca. 4 Jahren. Mit einer üppigen Figur gesegnet, dachte ich, das kann ich selbst ... Ich habe einige Shirts genäht und mich auch gesteigert ... Bis mich der Patchwork-Virus befiel. Patchwork passt immer ...
    Nun nähe ich eigentlich jedes Wochenende und bin nur umgeben von Mitmenschen, Freunden und Verwandten, die selbst nicht mal einen Knopf angenäht bekommen und mich bewundern ... (was auch guttut).

    Hier ist auch Müßiggang angesagt ... Feier- und Urlaubstage sind ideal, um Liegengebliebenes aufzuarbeiten. Heute waren wir Walkingschuhe für meinen Mann kaufen ... Nachmittags habe ich Bürokram erledigt. Im Ablagekästchen lagen doch direkt noch Lohnabrechnungen von Februar ... :skeptisch: Alles ist ordentlich abgeheftet. Morgen nehme ich mir meine Patchwork-Zeitungssammlung vor und hefte die Teilchen ab und suche bei Gelegenheit noch neue Projekte raus ...
    Donnerstag muss ich dann auch wieder ins Büro!
    christa: Du hast einen Nebenjob? Was machst du da? Ich könnt auch einen brauchen ...


    Liebe Grüße an alle


    von Andrea

    Ihr seid ja echt süß ...
    Also, ich habe mir gestern die Zither mal angeschaut und die Maße genommen. Sie möchte nur eine einfache rechteckige Tasche und es soll Patchwork sein.
    Ich habe noch dickes Vlies da, werde also zwei Rechtecke nähen (Außenstoff und Futter), die Ecken abnähen, Vlies dazwischen, absteppen und Henkel dran (derer will sie zwei). Aber eine zusätzliche Tasche für Noten ist eine super Idee ...
    Und wie gesagt, ich fang mit der Stoffauswahl schon mal an ...


    LG, Andrea

    Ich habe ja nicht erwartet, irgendwo im WWW ein Schnittmuster dafür zu finden ...
    Die Freundin von Schwiemu hat ein solches Saitenzupfinstrument und geht in der Vorweihnachtszeit damit in öffentliche Einrichtungen und gibt kleine Einlagen. Derzeit wird das Instrument in einem hässlichsten SACK aufbewahrt und transportiert.
    Vor kurzem hat diese Freundin über Schwiemu eine PW-Windmühlentasche von mir bekommen. Und nun kam die Idee auf, ich könnte für die Zither ...


    Hat echt keine von euch ein Schnittmuster?


    Ich bin in der Gestaltung völlig frei und ungebunden (Farbe und Muster). Also bearbeite ich erstmal das Thema "Stoffwahl" ...


    Liebe Grüße


    von


    Frau Zickzack

    Zwischenbericht:
    Habe es gestern mit Nagellackentferner versucht, nachdem ich vorderes und hinteres Hosenbein voneinander getrennt hatte, da der Kleber diese auch noch fest miteinander verbunden hat. Nachdem Ausspülen des Nagellackentferners im nassen Zustand sah es schon mal vielversprechend aus ...
    Heute, nach dem Trocknen, sind die fiesen Punkte wieder da! :eek:
    Macht es da noch Sinn, Spiritus zu probieren?


    Viele Grüße


    Andrea

    Ich habe mir eine Sommerhose mit einem Strass-Motiv zum Aufbügeln "verhübscht"! Alles nach Anweisung: Folie abgezogen, Motiv aufgelegt, Bügeltuch drüber und 30 s mit dem Bügeleisen auf höchster Stufe aufgebügelt. Abgezogen, auskühlen lassen, fertisch ...
    Danach habe ich die Hose weiterbügeln wollen, aber das Rückbein klebte am Vorderbein fest, d. h. der Kleber ist durch auf die Rückseite gedrungen. Ich habe mal ein Bild angehängt.
    Jetzt meine Frage: Wie bekomme ich den Kleber von der Rückseite wieder weg?


    Danke und LG


    Andrea

    Hallo, ihr Lieben,
    möchte einen RagTime aus Jeans nähen und habe auch einen ordentlichen Vorrat gesammelt ... Beim Sichten ist mir jetzt aufgefallen, dass einige Jeans einen Elasthananteil haben ...
    Kann ich diese auch verwenden oder verzieht sich dann das Top?


    Viele Grüße


    von Andrea

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]