Anzeige:

Singer 8280 für Anfänger und Hobbylarper?

  • Moin!


    Ich fang grad an mich fürs Selbernähen für Kleidung zu begeistern!
    Auslöser: Ich bin LARPerin....


    Nun suche ich fürs gelegentliche Kostüme nähen eine Nähmaschine.


    "Problem": Ich hab keine Ahnung welche Maschine für was.... wir haben hier zwar einen Handwerksclub, nur den besuchen nur Leute im Alter meine Oma+. DAs stört mich nciht, ich lass mir da gerne helfen! Nur für NEUE Nähmaschinen hat da keiner was übrig, dort werden noch die ganz alten Geräte genutzt. Bei Fragen zu neuen Modellen kann man mir dort kaum helfen.


    Ich habe mich als über "Stiftung Warentest" mal über Maschinchen informiert. Mir gefiel die Singer 8280 bisher ganz gut.
    Kann ich mit der auch mittelschwere Wolle nähen? Größtenteils möchte ich Leinenstoffe verarbeiten aber es kann halt auch mal Wolle dazwischen rutschen... SELTEN!


    Für Hobbynutzung tauglich oder lieber nach was Anderem umschauen?


    LG

  • Ich habe mal auf dieser Maschine genäht und mir gefiel sie überhaupt nicht. In der gleichen Preisklasse würde ich dir dann lieber eine W6 empfehlen.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo Merilli,
    Sie ist eine kleine Maschine, die ich zum gelegentlichen Reparieren empfehlen würde, aber nicht dringend, wenn man neue Modelle nähen will. Mir würde das Verstellen der Stichbreiten u.a. fehlen und auch ein bisschen mehr Komfort würde ich gern haben.
    Schaue einmal, Anja hat eine sehr schöne Kaufberatung geschrieben: http://www.naehmaschinenkauf.net


    Ansonsten: Sei Willkommen. Larp nähen ist beeindruckend.

    Viele Grüße
    Anne


    5. Mose 26 V.17

  • Hallo!


    Toll, dass sich hier auch mal eine LARPerin zu uns verirrt. :D


    Da ich von den LARPern aus meinem Bekanntenkreis weiß, dass da erstens dann doch schon mal ganz schön viel an Nähprojekten zusammen kommt und zweitens dann auch öfter mal schwerere Stoffe und auch mal Leder, schließe ich mich Annes Einschätzung an: Nein!


    Die Maschine taugt für kleinere Projekte und leichtere Materialien aber bei Gewandung wirst du da nicht froh mit.


    Ich fürchte, dass du da etwas tierfer in die Tasche greifen musst, wenn du nach einer neuen Maschine Ausschau hältst.
    Aber auch bei gebrauchten Maschinen ist es gerade nicht so besonders einfach. Nach meiner Einschätzung kann man Ebay beispielsweise zur Zeit getrost vergessen. Da werden Preise verlangt und auch erzielt, wo ich nur den Kopf schütteln kann. Für Maschinen die zwischen 30 und 50 Jahre alt sind noch 300 € und mehr zu bezahlen???? Dafür gibt es keine Ersatzteile mehr und niemand garantiert dir, dass die Maschine noch lange hält.


    Wenn es was für kleines Geld sein soll, dann ist es nach wie vor nicht verkehrt bei Verwandten und Bekannten nachzufragen, ob da nicht noch was ungenutzt rumsteht. die sind dann zwar auch meistens uralt aber mit ein bisschen Glück beschränkt sich die Investition auf einen selbst gebackenen Kuchen oder so was. Da muss man sich dann auch nicht grämen, wenn die dann doch bereits nach einem Jahr aufgebraucht ist. In der Zwischezeit kann man dann für eine gute neue Maschine sparen

    Fröhliche Grüße
    Marion


    Truth is stranger than fiction, but it is because Fiction is obliged to stick to possibilities; Truth isn't.


    Mark Twain

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!



  • Aber auch bei gebrauchten Maschinen ist es gerade nicht so besonders einfach. Nach meiner Einschätzung kann man Ebay beispielsweise zur Zeit getrost vergessen. Da werden Preise verlangt und auch erzielt, wo ich nur den Kopf schütteln kann. Für Maschinen die zwischen 30 und 50 Jahre alt sind noch 300 € und mehr zu bezahlen????


    da ich die singer 8280 nicht kenne, habe ich danach gegoogelt. erster treffer: amazon. dort kostet sie neu 79,99 und gebraucht .... 185,00 ;)


    Merilli:


    ich würde dir auch raten, zunächst in der bekanntschaft nach alten maschinen ausschau zu halten oder eben im handwerksclub oder in einem nähcafe zu nähen. du kannst die zeit nicht nur nützen, um auf eine gute maschine zu sparen, sondern auch, um dir die maschinen genau anzuschauen: was findest du daran gut, was stört dich, was willst du bei deiner eigenen anders?


    einfache aber brauchbare mechanische nähmaschinen gibt es neu ab rund 250,- bis 300 euro. für 600 euro gibt es schon etwas mehr komfort und mehr nutz- und zierstiche. und nach oben ist sowieso alles offen.


    schau auch immer wieder zu nähmaschinenhändlern und lass dir alle maschinen zeigen, die dich interessieren. und nähe auch selbst drauf, am besten mit den materialien, die du später auch verarbeiten willst. mit etwas glück findest du sogar eine ausstellungsmaschine, die fast neu und mit garantie, aber um 100 oder 150 euro herabgesetzt ist.

  • da ich die singer 8280 nicht kenne, habe ich danach gegoogelt. erster treffer: amazon. dort kostet sie neu 79,99 und gebraucht .... 185,00 ;)


    Jep! Genau so Sachen habe ich auch schon gefunden. Ebay geht nur noch für Leute, die sich sehr gut auskennen .... und dann am Besten auch nur noch, wenn man das Ding vorher mal unverbindlich anschauen kann.

    Fröhliche Grüße
    Marion


    Truth is stranger than fiction, but it is because Fiction is obliged to stick to possibilities; Truth isn't.


    Mark Twain

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hi!


    Danke schonmal für die Antworten! Ich hab mir schon gedacht ds eine so günstige Nähmaschine mich auf Dauer nciht glücklich machen könnt...
    Sie muss definitiv mal mit Loden und anderen Wollstoffen zurecht kommen.


    Ja LARP Gewänder schneidern ist etwas das mir schon lange im Kopf rumgeistert, grad weil ich unheimlich gern alles Mögliche selber mache! Ich nähe mir schon si gerne Beutel und Taschen, allerdinsg mit Hand. Um die Nähte sichtbar zu machen, ist bei vielen Utensilien dringend erwünscht!


    Grad hab ich mich mal in einem Jagdforum ausgetobt. Dort werden häufig richtig große Maschinen zum Nähen verwendet um Leder und Loden zu bearbeiten. PFAFF Maschinen, leider ohen Bezeichnung. Große schwarze Geräte die scheinbar am Tisch verschraubt sind ???


    Ich kenn hier leider nciht ein einziges Fachgeschäft das Maschinen anbietet... werd mich aber mal mit unseren Strciktanten in Verbindung setzen. Vieleicht freuen die sich über interessierten Nachwuchs und haben ein paar gute Ideen.... Oma bietet zwar ihre Maschine an aber ich hab große ZWeifel das die für das Stechen von Wolle geeignet ist und sie weiss es nicht mehr, die Maschine ist alt. Möchte sie nciht kaputt machen!

  • Hi!


    Danke schonmal für die Antworten! Ich hab mir schon gedacht ds eine so günstige Nähmaschine mich auf Dauer nciht glücklich machen könnt...
    Sie muss definitiv mal mit Loden und anderen Wollstoffen zurecht kommen.


    Eben. Allein, wenn ich da an die ganzen schweren Umhänge denke. Das macht so ein Leichtgewichtchen nicht auf Dauer mit.


    Quote

    Ja LARP Gewänder schneidern ist etwas das mir schon lange im Kopf rumgeistert, grad weil ich unheimlich gern alles Mögliche selber mache! Ich nähe mir schon si gerne Beutel und Taschen, allerdinsg mit Hand. Um die Nähte sichtbar zu machen, ist bei vielen Utensilien dringend erwünscht!


    Macht ja auch Spaß. Da kann man seiner Phantasie so richtig freien Lauf lassen.


    Quote

    Grad hab ich mich mal in einem Jagdforum ausgetobt. Dort werden häufig richtig große Maschinen zum Nähen verwendet um Leder und Loden zu bearbeiten. PFAFF Maschinen, leider ohen Bezeichnung. Große schwarze Geräte die scheinbar am Tisch verschraubt sind ???


    klingt auch nach "uralt". Die ersten Pfaff 138 waren auch schwarz. Das sind sogenannte Handwerkermaschinen. Noch nicht ganz Industriemaschinen aber eben halt für den gewerblichen Bedarf gedacht. Die sind dann auch fest in einem Tisch montiert und haben einen "externen" Motor. Ich hab auch so eine. Allerdings "schon" in braun. Aber die ist auch schon steinalt. Die habe ich allerdings geschenkt bekommen. Denn auch bei denen ist beim Kauf zur Vorsicht geraten, weil auch hier Ersatzteile nicht mehr so unbedingt zu bekommen sind.


    Aber wo wir bei so alten schwarzen "Eisenschweinen" sind: lass dir mal durch den Kopf gehen, dass du dich vielleicht nach einer richtig alten Tretnähmaschine mal umguckst. Die nehmen einem nur wenig übel und wenn man das Treten ein wenig geübt hat, näht man damit auch Loden. Guck dich da mal auf den Flohmärkten um. Da kann man schon mal eine für nen Zwanziger abstauben, weil die Leute froh sind, das Ding nicht wieder heim tragen zu müssen (auch hier gilt: Ebay hat meist zu teure Maschinen) Einfach nur drauf achten, dass sich noch alles bewegt und auch noch alles dabei ist, also Spulenkapsel und Spulen und das eine oder andere Füßchen. Wenn der Antreibsriemen kaputt ist, ist das nicht so schlimm. die kann man nachkaufen.


    Quote

    Ich kenn hier leider nciht ein einziges Fachgeschäft das Maschinen anbietet... werd mich aber mal mit unseren Strciktanten in Verbindung setzen. Vieleicht freuen die sich über interessierten Nachwuchs und haben ein paar gute Ideen.... Oma bietet zwar ihre Maschine an aber ich hab große ZWeifel das die für das Stechen von Wolle geeignet ist und sie weiss es nicht mehr, die Maschine ist alt. Möchte sie nciht kaputt machen!


    Woher kommst du denn (zumindest so ungefähr)? Dann kann man dir schon das eine oder andere Geschäft nennen. Dass man für eine Nähmaschine auch mal 50 km fahren muss, damit musst du allerdings rechnen.
    Und dann solltest du vielleicht mal über einen Nähkurs nachdenken - und zwar einen, wo die Maschinen gestellt werden. Da kannst du dann erst mal ein paar Maschinen kennenlernen um zu sehen, was du überhaupt für eine brauchst. Und vielleicht stellst du ja dann fest, dass die von deiner Oma für den Anfang gar nicht mal verkehrt ist ;)

    Fröhliche Grüße
    Marion


    Truth is stranger than fiction, but it is because Fiction is obliged to stick to possibilities; Truth isn't.


    Mark Twain

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo Merilli,


    Ebenfalls Larper, habe ich mir vor mittlerweile 8 Jahren die Toyota Quiltmaster gekauft.
    Eine robuste Maschine die sich durch jedes Material arbeitet, einfach zu bedienen ist und nicht zickt! Ich habe schon Sonnensegel, Zelte und dicke Gambesons mit ihr genäht und möchte meinen "Herrn Toyota" nicht missen.
    Mittlerweile ist mein Hobby zum Beruf geworden, und "Herr Toyota" immer noch festes Mitglied des Mitarbeiter Stabes *g*
    Ansonsten ist ein veränderbarer Nähfuß-Druck Gold wert wenn man viel mit unterschiedlich dicken Materialien arbeitet.


    Empfehlen, gerade auch wenn man viel Leinen verarbeitet, kann ich auch den Kauf einer Overlockmaschiene. Gerade für weite Kleidsäume und Innennähte ist es eine echte erleichterung.
    Da habe ich eine einfache Privileg, seit 9 Jahren und bin Hochzufrieden.

    ...im alten Forum war ich die Creo...

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • @ Artrimo: DAnke dir für die Antwort!


    Da du wohl eine Maschine hast die es auch mal dicken Stoffen aufnimmt werd ich wohl auf die Toyota raus sparen und solange, zumindest für die Leinengewänder und die dünne Wolle, Omas Maschine weiter nutzen. Die 2 - 3 Monate wird sie noch gut wegstecken hoff ich :D Sie näht immerhin seit vielen Jahren erfolgreich Jeans.... und dann hab ich wohl das Geld für ein teureres Maschinchen über.


    Ich nähe weniger die feinen Kleidchen mit weitem Saum und Spitze. Mein Mann und ich betreiben ehr LARP im "funktionellen" Bereich. Heißt Funktion vor Form. Wir LARPen beide mehr in Frühjahr und Herbst, da hat man an dünnen, wenn auch schönen Kleidern nciht so viel Freude. Man friert zu schnell, ist Nässeempfindlich und dadurch mehr mit Wetterflucht als Freude am Fest dabei :eek:
    Hauptmaterial definitiv Leinen und Wolle. Loden wird 2x genäht für Wettertaugliche Umhänge. Danach wird es dann etwas mehr in dieser Richtung: Wolle.
    Leder nähen wir mit der Hand um die Nähte gut sichtbar zu machen. Bestickt wird wenig aber natürlich dann auch per Hand.
    Ich möcht ha gern nur Geld in ein kleines MAschinchen stecken aber ich neige zu exzessivem Verhalten wenn ich erstmal mit irgendwas anfange :tanzen:


    LARP = Live Action Role Playing. Wir nehmen für einen bestimmten Zeitraum eine andere Rolle ein. Und das kann ALLES sein! Mythologische Figur, Mittelalterlich, Fantasy.... was immer gefällt. Wir bewegen uns größtenteils in der ZEit der nordischen Stämme, sprich "Wikinger". Wir haben aber auch ein paar Schurken, Waldläufer und Schotten mit an Bord :)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • willkommen bei uns im Forum. Ich bin ja lediglich im Mittelalter unterwegs, aber bei den Materialien dürften wir ähnlich arbeiten.



    Hauptmaterial definitiv Leinen und Wolle. Loden wird 2x genäht für Wettertaugliche Umhänge.


    Unsere Lodenumhänge (Cuculle) sind einfach, aber handgenäht, da es ja nur an der Kapuze eine kleine Naht gibt. Sie halten Regen gut aus. Besser als jede neuzeitliche Wetterjacke. Berichte mal später bitte von deinem Umhang beim Einsatz. Ich bin gespannt darauf.

    "lass die Sonne rein ... "

    ... und Grüße

    Doro :laola:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Danke :)


    Material dürfte wirklich sehr ähnlich sein! Ich möchte auf Synthetik komplett verzichten und für die Nordmannsbekleidung versuchen wir auch nur weitgehend authentische MAterialien zu verwenden. Feste, wettertaugliche Stoffe.


    Ich möcht mir nen Tasselmantel nähen. Wird also nciht nur aus einem Stück bestehen sondern aus 3. Damit er sehr weit ist und ich mein ganzes Gepäck darunter verbergen kann. Das neue Projekt soll eine Waldläuferin werden und da ist der Fantasie keine Grenze geboten :)

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]