Hosenschnitt für Windelträgerin umändern - wie?

  • Hallo ihr Lieben,


    ich bin noch recht neu hier und möchte die Erfahrenen etwas fragen:


    Ich möchte für meine 7-jährige Tochter Hosen nähen. Die Kleine ist 119cm groß, kräftiger Körperbau mit eher kurzen Beinen und aufgrund einer Behinderung leider noch Windelträgerin (wird wohl auch noch eine Zeitlang so bleiben). Wenn ich konfektionierte Hosen kaufe, muss ich mindestens Größe 146 nehmen - und das ist dann schon sehr eng. Von der Länge her müsste ich die Hosen dann auf Kniehöhe abschneiden, das sieht natürlich überhaupt nicht schön aus. Aber sie liebt schöne Kleidung, wie alle Mädchen. Deshalb kam mir die Idee mit dem Selbernähen. Wie müsste ich einen Hosenschnitt abändern, damit die Windel reinpasst? Einfach eine Größe größer nehmen funktioniert glaub ich nicht. Die Hose muss hinten auch höher geschnitten sein. Hat jemand schon mal so etwas gemacht und hat eine Idee?


    Als Grundlage habe ich mir mal den Schnitt Fietje von Farbenmix bestellt. Ich hoffe, dass ich da relativ wenig ändern muss. Was das Kleidernähen angeht, habe ich nämlich noch nicht so viel Erfahrung.


    Ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen.
    Liebe Grüße
    Eternia

  • [Reklame]

    Nähmaschine JUKI HZL-NX7 Kirei

    2018 war die Maschine erstmals auf der H+H zu sehen, im Sommer war die JUKI NX7 Kirei dann endlich erhältlich. Die große Schwester der DX7 punkten mit vielen Features aus der Industrie. Im Forum gibt es einen lesenswerten ausführlichen Test- und Erfahrungsbericht.
     

    technische Daten | Produktseite Hersteller | Händlersuche

  • Hallo Eterina,


    Deine Hose wird eine Erweiterung für mehr Po benötigen (weil der Po in der Hose) ja dicker ist als ein normaler Po.


    Auf jeden Fall muss die Schrittlänge (das was vom Hosenbund am Knopf durch die Beine gemessen nach hinten geht) länger sein. Evtl. wirst Du auch ein wenig mehr Breite im Schrittbereich brauchen.


    Ich denke dass wir hier das gemeinsam hinbekommen. :knuddel:

    Liebe Grüße


    Sonja

    Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sichere Weg zum Erfolg ist immer, es doch noch einmal zu versuchen. Thomas A. Edison

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Wenn die Hosen hinten besonders hoch geschnitten sein müssen, fallen mir auf Anhieb Rollstuhlfahrer ein. Da diese immer sitzen, brauchen sie am Gesäß auch extra Stoff.

  • Hallo Eternia, Du musst erst einmal ganz ganz viele Maße nehmen. Dabei spielt die Sitzhöhe eine Rolle und der Umfang. Zudem musst Du schauen wo die Mitte der Hose im Schritt hin kommt. Du wirst keinen Schnitt einfach nur vergrößern können ohne eine individuelle Anpassung.

    Viele Grüße
    Anne


    5. Mose 26 V.17

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo,


    danke für die schnellen Antworten.


    Ja, ich habe mir schon gedacht, dass das nicht so ganz einfach wird. Also warte ich mal ab, bis der Schnitt angekommen ist und schaue dann mal, wie groß die Abweichungen zu unseren gemessenen Werten sind. Dann melde ich mich nochmal und frage, wo ich die fehlenden cm ansetzen soll.


    MaryPoppins: nein im Rollstuhl sitzt sie nicht. Im Gegenteil: Sie ist überaus mobil und quirlig. Ich habe im Internet schon Hosenkonfektion für Rollstuhlfahrer gesehen, aber wir hätten ja lieber hübsche, flippige Hosen. Ein längeres Oberteil dazu - vielleicht in A-Form - dann fällt die Windel gar nicht mehr auf. Immer vorausgesetzt, dass ich das mit der Schnittänderung hinbekomme. :-)

  • Eternia wie gut kannst du Englisch? Es gibt viele tolle Schnittmusteränderungsanleitungen in Englisch. Würdest Du die verstehen?

    Liebe Grüße


    Sonja

    Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sichere Weg zum Erfolg ist immer, es doch noch einmal zu versuchen. Thomas A. Edison

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo,


    Ich habe z.b ein Schnittmuster für eine Rollstuhl Leggins ( gibt den SM Anbieter leider nicht mehr), das ist auch der hintere Bundbereich höher. So wie die anderen schon geschrieben haben. Das würde bei dir wohl auch sein müssen.


    Wie mobil ist deine Tochter denn?


    Wir haben aber auch gute Erfahrungen mit "normalen" Kauf- Leggings oder Jeggings gemacht. Allerdings muss hierbei der Stoff gerade für das Rolli Kind sehr dehnbar sein, da gibt es große Unterschiede. Dann passt auch der Windelpopo rein ( und die beiden sind älter als deine Tochter, ergo sind die Pampers auch größer :)


    Darf ich hier was verlinken?
    Im Internet ist eine, die hat auch rumexperimentiert und auch eine Jeanshose mit einem höheren Bund Rolli tauglich gemacht......

  • Wie mobil ist deine Tochter denn?


    Das hat Eternia schon gesagt:


    nein im Rollstuhl sitzt sie nicht. Im Gegenteil: Sie ist überaus mobil und quirlig. Ich habe im Internet schon Hosenkonfektion für Rollstuhlfahrer gesehen, aber wir hätten ja lieber hübsche, flippige Hosen. Ein längeres Oberteil dazu - vielleicht in A-Form - dann fällt die Windel gar nicht mehr auf. Immer vorausgesetzt, dass ich das mit der Schnittänderung hinbekomme. :-)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Dann haben sich die Beiträge wegen dem verfassen überschnitten.....
    Aber es ändert nichts an den notwendigen Veränderungen an der Hose, welche sie ja selbst schon erkannt hat ;)

  • Hallo,


    Eichelberg: Ich kann ganz gut englisch. Wenn ich die Fachwörter nachgeschlagen habe, würde ich so eine Anleitung vermutlich verstehen.


    Jennifer: Grundsätzlich hast du Recht, die Veränderungen mit der rückwärtigen Höhe dürften die gleichen sein. Aber Leggins sind aus elastischem Stoff (Jersey) und deshalb anders geschnitten als Hosen aus Twill oder Jeansstoff. Und für Fiona müssen Hosen strapazierfähig sein. Ich habe ihr schon öfters gekaufte Leggins angezogen. Da hatte sie ganz schnell Löcher in den Knien und am Po. Von den Flecken ganz zu schweigen, die beim Waschen nicht mehr rausgingen.


    Was sind den Jeggings? Ich vermute mal ein Mittelding zwischen Jeans und Leggings? Ist das dann ein spezieller (dickerer) Jersey? Oder ein Jeansstoff mit höherem Elastananteil? Wenn ja, wo bekommt man so einen Stoff?


    Viele Grüße
    Eternia

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • so viel anders sind Jeggings nicht, als eine Leggings. Jedenfalls wenn ich Kauf-jeggings so anfasse. Dickerer Jersey. Romanitjersey. Ich denke nicht, dass sie damit von der Strapazierfähigkeit her Spaß hat und modisch wird auch was anderes sein.


    Ich würde einen Schnitt lieber anpassen, Probenähen und mir die Schritte für die Zukunft merken. Ich vermute, man erweitert auch an den Punkten, an denen man es bei einer Änderung ohne Windeln macht: Schnitte anpassen


    Ich kenne das Problem nur vom Kleidereinkauf (Behinderteneinrichtung; bin Gruppenmitarbeiter). Helfen tun Hosen mit Teilgummibund und Beine kürzen. Was ja nur bedingt klappt. Und keine Hüfthosen kaufen, was dann in der Mädchenabteilung schwieriger ist.

    "lass die Sonne rein ... "

    ... und Grüße

    Doro :laola:

  • Hallo Doro, danke für den Link. Ich hab mir die entsprechenden Artikel mal ausgedruckt. Schwierig in englisch. Aber wird schon klappen.


    Ich habe in letzter Zeit eigentlich nur noch in der Jungs-Abteilung eingekauft für sie. Die Sachen sind alle an sich schon weiter geschnitten als die Mädchen-Sachen und auch XXL-Größen sind dort öfters zu finden. Aber für ein 7-jähriges Mädchen stellt man sich die Kleidung doch anders vor. Das Problem betrifft ja auch nicht nur die Hosen: Wenn die Oberteile zu körpernah geschnitten sind, dann sitzen sie auf der Hüfte auf und betonen den Windelpopo noch zusätzlich. Im Sommer kann man sich da ganz gut behelfen, indem man die T-Shirts einfach 3 Nummern (ja leider) größer kauft. Im Winter geht das nicht so gut, weil der Ausschnitt dann zu groß ist und die Ärmel hängen bis unter die Knie. Aber wenn nur die Ärmel gekürzt werden müssen, dann geht's ja noch. Bei den Hosen ist es mit Kürzen nicht getan.


    Liebe Grüße
    Monika

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hast du mal überlegt, dir eine der "Rollihosen" zu kaufen - die zwar wohl nicht so modisch aktuell sind für deine Kleine, und die dann auseinander zu nehmen? Dann hättest du ein Muster?


    Es gibt auch spezielle Schneiderinnen die für Rollifahrer nähen - vielleicht die erste Hosen "professionell" machen lassen, dann hättest auch die Proportionen /Muster? In der Zeit könntest für deine Lütte schon schöne Herbst-Oberteilen nähen.:D


  • Es gibt auch spezielle Schneiderinnen die für Rollifahrer nähen - vielleicht die erste Hosen "professionell" machen lassen, dann hättest auch die Proportionen /Muster?


    sie sitzt nicht im Rollstuhl. Der Schnitt wird etwas anders ausfallen müssen.

    "lass die Sonne rein ... "

    ... und Grüße

    Doro :laola:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich überlege gerade, ob es nicht einfacher und sinnvoller wäre, direkt einen Maßschnitt aufzustellen, der den Windelpopo direkt berücksichtigt.


    Ich kenne die Aufstellung einer Hose für DOB nach Müller & Sohn und fand das in der Vergangenheit nicht allzu kompliziert. Mit Schnitten für Kinder kenne ich mich allerdings nicht aus.
    Kann hier jemand etwas dazu sagen? Wäre nach den gleichen Regeln auch ein Schnitt für die speziellen Bedürfnisse von Monikas Tochter aufzustellen?

  • So weit ich weiß macht " indiWieduell" hier im Forum Kleidung für Kinder mit besonderen Bedürfnissen, vielleicht kann sie mehr dazu sagen.


    LG
    Anouk

    The 3 Laws of The Multispheres...


    #1: If it's supposed to move and doesn't: WD-40.
    #2: If it moves and it's not supposed to: Duct Tape
    .#3: Everything else: Baking Soda.


    Matth. 5,1 - 7,29

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Guten Morgen,
    ich habe mir gestern mal das Konstruktionsbuch für Kinder angeschaut, wo die Zugaben für den Windelpopo sind im Vergleich zu einer normalen Kinderhose.


    Die Zugaben liegen sowohl in der Sitzhöhe als auch in der Breite. Dafür werden bei den Beinen dann mehr weggenommen.
    Was aber wohl auch darin liegt, dass zuviel Stoff beim krabbeln / den ersten Schritten im Wege sein könnte.


    Es ist also durchaus möglich eine Wunschmodell der Tochter entsprechend abzuändern.

    Liebe Grüße


    Sonja

    Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sichere Weg zum Erfolg ist immer, es doch noch einmal zu versuchen. Thomas A. Edison

  • Wäre nicht auch eine Haremshose denkbar? Die sind auch oben weit geschnitten und bieten viel Platz für eine Windel. Die sind leicht zu nähen - vor allem am Anfang, zum Üben. Denn du schreibst ja, dass du noch nicht viel Erfahrung mit Kleidung hast.


    Schau dir mal einen Schnitt an, in den noch ein Windelpopo reinpassen soll, also bis etwa Größe 86. Da siehst du, wie vor allem das hintere Schnitteil aussehen muss. Dann könntest du diese Form auf die passende Größe übertragen.


    In den Ottobres sind immer mal wieder einfache Hosen drin, auch in den größeren Größen. Das sind meist Jogginghosen, aber mit dem entsprechenden Stoff werden die sicher auch mädchentauglich. Wenn der Schnitt etwas weiter ist ist er sicher auch bequemer als hautenge Jeans, vor allem beim Toben.
    Und was hälst du von Latzhosen? Gerade für den Herbst sind die toll, weil auch beim Rumtoben am Rücken alles warm bleibt. Da ist auch Luft für die Windel, ohne dass du viel ändern musst.


    Ansonsten machen sich Tuniken sicher gut, da kannst du die Länge ja sehr gut anpassen, um die Windel zu kaschieren.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]