Druckknöpfe

  • Hallo ihr Lieben!
    Ich nähe für meine Tochter für den Winter einen Pullover. Der besteht aus doubleface-fleece: eine Seite fleece, eine Seite Strick. Ist also von Haus aus schon recht dick. Hinzu kommt die umsäumte Schnittkante mit Bündchenware. der Pullover soll oben an der Schulternaht zu öffnen sein, am liebsten mit Druckknöpfen. Nach meiner bisherigen Erfahrung sind normale Jersey-Druckknöpfe zu dünn kommen also nicht durch alle Lagen, und mit kam snaps... habe ich auch keine guten Erfahrungen gemacht.
    Welche Druckknöpfe soll ich nehmen die durch so relativ dicken Stoff gehen und nicht auf der Haut kratzen?
    Danke für eure liebe Hilfe!
    Liebe Grüße
    Kathie

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich hasse mit der Hand annähen außerdem gelingt mir das immer nur sehr instabil. und es sieht auf der rechten Seite schöner aus einen Metallring oder etwas ähnliches zu haben als eine Naht.

  • Dann nimm einfach Anorak-Drücker von Prym, die gehen auch bei dicken Stoffen.

    _______________________________________________
    Lichtmess vorbei, dadurch sieht man vieles im richtigen Licht!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Nö. Gebrauchsanleitung liegt bei. Musst dich nur für eine Größe entscheiden. Da die vernietet weden, sollte das vorgestanzte Löchlein auch kein Problem bei der Maschenware sein. Naja, vielleicht nicht Sonntags nach 20:00 vernieten. ;)


    LG Trinschen

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • und es sieht auf der rechten Seite schöner aus einen Metallring oder etwas ähnliches zu haben als eine Naht.


    Hm, das ist natürlich Ansichtssache. Aber bezüglich Allergiepotenzial hätte ich bei einer Naht weniger Bedenken als bei einem Metallring.

  • Mhh, da hab ich gar nicht drüber nachgedacht... Aber was das angeht kann man die doch von unten abfüttern, oder nicht?

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Dann nimm einfach Anorak-Drücker von Prym, die gehen auch bei dicken Stoffen.


    genau die wollte ich auch vorschlagen! Ich komme mit Kamsnaps auch überhaupt nicht klar und habe mir deswegen die Zange von Prym gekauft und u.a. die Anorak- Drücker dazu. Bisher habe ich sie nur an Jeans- Latzhosen verarbeitet, aber ich denke, vor allem mit der Zange wirst du sie auch in dickere Stoffe reinkriegen (sind ja schließlich für Anoraks). Und die gehen super auf und zu - nicht zu schwer und nicht zu leicht.

  • Anorak- oder Campingdrücker hätte ich auch gesagt, nur bitte dran denken, die sind größer als Jerseyknöpfe oder Kam Snaps. Meistens 15 mm.
    Es gibt sie auch in farbig von anderen Herstellern als Prym, z.B. von YKK gibts die mit bunten Plastikkappen und auch in etwas kleiner usw. schau mal auf deren Website die haben auch einen Shop für Endverbraucher.
    Noch eine Möglichkeit: Druckknopfband verwenden, da sind kleine Plastikdrückerle in Band eingearbeitet, als Meterware. Das Band näht man dann auf die Kleidung.
    LG
    Ulrike

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hm, das ist natürlich Ansichtssache. Aber bezüglich Allergiepotenzial hätte ich bei einer Naht weniger Bedenken als bei einem Metallring.


    Druckknöpfe annähen ist nun wirklich kein Zauberwerk ...


    Naja, es gibt Menschen, die kaufen sich einen Salatkopf und putzen den selbst. Und es gibt Menschen, die kaufen lieber den in Folie eingeschweißten und schon behandelten, schon vorgeputzen Salat.


    Ich wünsche dem Kind, dass es keine Allergie entwickelt, denn sowas kann auf Dauer unangenehmer sein, als mal nur aus Bequemlichkeit keine Nadel einfädeln zu wollen


    :2cent:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hm, wirklich schön sieht das auf den Bildern aber auch nicht aus. Und wenn man nicht eh schon weiß wie es geht hilft diese Anleitung kaum weiter...


    Ich nähe auch nicht gern Knöpfe an. Nicht weil ich zu bequem dazu wäre, sondern weil es mir einfach optisch nicht gefällt. Und es scheint mir weniger haltbar zu sein.

  • Wenn ich anhand des Fotos die Breite der Einfassung richtig einschätze, würde ich ganz kleine Kunststoffdrucker zum Annähen verwenden, wie sie auch für feine Unterwäsche verwendet werden. Für Anorakdrucker wird die Einfassung zu schmal sein. Tipp fürs nächste Mal: Verschluss vor dem Zuschneiden klären.


    //ps: Tipps zu Breite und Abstand vom Rand hier


    Knöpfe und Knopflöcher - was muss man dazu wissen?


    was für Knöpfe gilt, gilt sinngemäß auch für Druckknöpfe.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich wäre jetzt auch für angenähte Druckknöpfe.


    solche dicken Anorakdruckknöpfe würden mir zu wuchtig an so einem Pullover aussehen und der Allergieeinwand ist auch nicht von der Hand zu weisen.
    Die angenähten Druckknöpfe sind zierlicher und das Gesamtbild des Pullovers wäre für mich damit stimmiger.


    Ich verstehe übrigens nicht den Einwand, dass man bei angenähten Druckknöpfen außen eine Naht sieht. Gerade bei diesem dicken Pulli kann man die ganz bequem "blind" annähen.


    Und so ganz grundsätzlich: Nähen erfordert eigentlich immer auch hin und wieder ein paar Arbeiten, die mit der Handnähnadel zu erledigen sind. Da muss es einem auch nicht vor gruseln. Das übt man ein wenig und dann klappt das schon.

    Fröhliche Grüße
    Marion


    Truth is stranger than fiction, but it is because Fiction is obliged to stick to possibilities; Truth isn't.


    Mark Twain

  • Hallo,
    versuche mal für das Annähen den Faden gleich doppelt zu nehmen und den Knopf dann anzunähen. Außerdem könntest du Nylonfaden nehmen, wenn dich der Faden stört, dann sieht man nämlich fast gar nichts. Bei mir halten die Knöpfe ziemlich gut.


    Mit dem Einhauen oder beim Benutzen einer Zange habe ich unterschiedliche Erfahrungen gemacht. Manchmal klappt es gut und manchmal nicht. Mit dem Annähen hat man eine viel bessere Kontrolle.
    Gruß
    Schneiderkatze

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]