Anzeige:

Jersey besticken

  • Hallo zusammen,


    ich bin kein blutiger Neuling in der Stickerei mehr, weiß aber auch vieles noch nicht. Baumwolle und Filz besticke ich problemlos, aber bei Jersey kriege ich es einfach noch nicht wirklich hin.


    Wie macht ihr es, wenn ihr direkt auf Jersey stickt?
    Im Nähzentrum wurde mir gesagt, ich müsse ein spezielles Vlies benutzen und ich hab davon welches gekauft, dennoch gefällt mir das Ergebnis nicht. Es ist immer so verzogen irgendwie. Und das Vlies stabiliert den Stoff nicht wirklich, sodass sich eben beim Einspannen alles dehnt.
    Aber gerade bei den Shirts für meine Kinder würde ich oftmals gerne direkt auf den Jersey sticken und dann verarbeiten und ich hab das ja auch schon bei anderen gesehen. Nur wo ist mein Fehler??


    Danke schonmal für eure Hilfe!

  • Danke für das Erstellen des Themas.
    Gerade stellt sich bei mir auch diese Frage.
    Ich will handelsübliche Shirt für Kleinkinder besticken. Der Stoff ist ja sehr fein.
    Was wurde Dir den für besonderes Vlies empfohlen?
    Ich bin mir noch unsicher?
    Was ist mit der Nadel?

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Bei Jersey besteht leicht die Gefahr, dass er beim Einspannen verzogen wird.


    Es ist daher sinnvoller, nur das Klebevlies einzuspannen und den Jersey darauf festzudrücken.

    Freundliche Grüße
    Karla


    Was heißt modern? Betonen Sie das Wort mal anders!

  • Puh, da bin ich erleichtert, dass es nicht nur mir so geht.


    Mir wurde von Vlieseline eine Art dehnbares Vlies verkauft, das aufgebügelt wird, was ich grundsätzlich bevorzuge. Aber beim Einspannen verzieht sich eben immer alles.


    zwirni:
    Was meinst Du mit Klebevlies?
    So selbstklebendes was wie Schulbuchfolie aussieht Von Neschen?
    Ich hab das da, aber ich bin zu dumm das einzuspannen. Wie machst Du das? Wenn ich vorher die Schutzfolie abziehe kann ich ja nimmer spannen, weil das Vlies am Rahmen klebt.
    Und da ist doch nur so ganz dünnes Vlies dran. Das fixiert?

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Bin jetzt auch noch nicht so der Profi und hatte Anfangs damit auch große Schwierigkeiten. Meine Lösung: normales, etwas stärkeres Vlies, nur das Vlies einspannen, dann das Vlies mit ganz normalem auswaschbarem Klebestift aus dem Bastelbedarf "einschmieren", Stoff aufkleben, am Rand nochmals mit Stecknadeln gegen verrutschen sichern und sticken. Musste aber auch schon feststellen, nicht alle Motive und Schriften sind für Jersey so gut geeignet.

  • Hallöchen!
    Ich bin noch ganz frisch mit sticken dabei, aber Jersey klappt gut, weil mir das mein Händler ganz toll gezeigt hat. Ich versuch es mal zu erklären.
    Wie schon beschrieben muss man das Klebevlies( das oben beschriebene mit den blauen Karos drauf) mit der Papierseite nach oben in den Rahmen eingespannt werden. Dann ritzt man mit einer Nadel das Papier ein -nur das papier, nicht das Vlies- .Am einfachsten geht es wenn man diagonal von Ecke zu Ecke ritzt, quasi x- förmig, dann hat man in der Mitte 4 Spitzen unter die man mit der Nadel ganz gut drunter gehen kann. Dann zieht man das Papier einfach zum Rahmen hin ab und reißt des daran entlang ab. Nun nochmal bisschen stramm ziehen dass es richtig gut gespannt ist. Jetzt den Jersey drauf ankleben und ggf. noch mit Stecknadeln außerhalb des Stickbildes fixieren. So funktioniert das bei mir super. wenn ich nun nur aus der Mitte etwas Vlies raus reiße nach dem Sticken, dann klebe ich da ein Stück wieder drauf, etwas größer als das Loch und so kann man das große eingespannte Vlies mehrmals nutzen und braucht nur das kleine nachkleben und spart so einiges.
    Ich hoffe nun es war verständlich.


    Lg Anja

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!



  • Hallo,


    hm, wie kann sich, wenn Du es aufbügelst und dann einspannst noch etwas verziehen? Genau das soll das Vlies doch verhindern.. welche Vlies ist das denn?


    Klebevlies:
    Ich kenne nur welches, das ist papierartig. Eingespannt wird es MIT der Schutzfolie, dann nehme ich eine Nadel, ritze die Schutzfolie ein und reiße sie ab, darauf klebe ich dann den zu bestickenden Stoff. Du musst nur aufpassen nicht das Klebevlies an sich mit anzuritzen.
    Nach dem sticken reiße ich das Stickstück vorsichtig aus und klebe die Lücke von hinten mit einem kleinen Stück Klebevlies wieder zu. Ist extrem Materialsparend!


    Lieben Gruß
    Trixie

  • Genau, so mache ich das mit dem Klebevlies auch, wie von Anja und Trixie beschrieben. Allerdings spanne ich es zuerst so ein, wie es beim ganzen Stickvorgang bzw. mehreren Stickvorgängen bleibt, also nichts mit Nachziehen, wenn das Schutzpapier entfernt ist.


    Man kann so etliche Male das Loch zukleben und neu besticken.

    Freundliche Grüße
    Karla


    Was heißt modern? Betonen Sie das Wort mal anders!

    Edited once, last by zwirni: Vertippsler verbannt ().

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • nachspannen kenne ich auch nicht - ich fixiere auch nicht zusätzlich mit Nadeln. Vlies einspannen, Schutzfolie weg, Stoff drauf und los.


    Wobei natürlich das Motiv auch eine Rolle spielt - ein vollflächiges Motiv, mit vielen Stichen - das ist immer schwierig bei Jersey.
    Wichtig ist dann natürlich auch noch die richtige Nadel - aber das hat weniger was mit verziehen zu tun, als mit Löchern im Stoff nach dem sticken.


    Lieben Gruß
    Trixie

  • Hallo,


    hm, wie kann sich, wenn Du es aufbügelst und dann einspannst noch etwas verziehen? Genau das soll das Vlies doch verhindern.. welche Vlies ist das denn?


    Genau DAS habe ich mich auch immer wieder gefragt und dachte es läge an mir. Mir wurde ein dehnbares Vlies von Freudenberg verkauft, was speziell für Jersey wäre, damit die Dehnbarkeit erhalten bleibt. Aber selbst mit meinem normalen Bügelvlies, was ich für alle anderen Stoffe nutze hat es sich verzogen - vielleicht war der Jersey zu dehnbar??


    Ein dickes DANKE an euch alle für die tolle Erklärung mit dem Klebevlies. Jetzt hat es auch bei mir "klick" gemacht und ich werde das auf jeden Fall probieren und so wie ihr schreibt verspricht das ja ein tolles Ergebnis. Nochmal DANKESCHÖN!!!!!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Meine Frage ist nun immer noch nicht gelöst:
    Bei diesem feinen Jersey für Shirts nehmt Ihr da die normalen Sticknadeln?
    Oder normale Nähnadeln für Jersey?


    Ich habe jetzt versucht ein so kleines Shirt mit einem Traktor für den Enkeljungen zu besticken.
    Irgendwie spinnt meine Maschine manchmal, so auch bei dieser Fummelei. Manchmal verschiebt sich mitten beim Sticken die gesamte Spulenkapsel. Alles ist verfitzt und die Nadel ist auch hin. Ich werde mir nun einen neuen Einsatz bestellen. Vielleicht hakt da irgendetwas, sind ja auch schon einige Nadeleinstiche in dem Plastikteil.
    Das hat sich natürlich störend auf das Stickbild ausgewirkt. Bei der nachfolgenden Farbe war dann der Faden aus der Spule nicht fest genug eingespannt. Aber ich habe es fertig gestickt und nun mal gewaschen. Mal sehen wie das Bild dann auf dem Shirt und das Shirt auch aussieht. Besser gehen sicher Motive die weniger Stickdichte haben.


    Die Verwendung von dem Klebevlies ging gut. Ich habe Cotton Fix aus der Madeira Probepackung verwendet. Gibt es da auch noch andere? Das ist ziemlich störrisch beim Einspannen. Muss nun sowieso neues kaufen.

  • Meine Frage ist nun immer noch nicht gelöst:
    Bei diesem feinen Jersey für Shirts nehmt Ihr da die normalen Sticknadeln?
    Oder normale Nähnadeln für Jersey?


    Die Frage ist hier http://www.hobbyschneiderin.net/showthread.php?t=6720&highlight=Sticknadeln#4 beantwortet: in der PDF des ersten Beitrags steht u.a., dass es Sticknadeln mit Ball-Point-Spitze gibt.


    Die Spulenkapsel musst du austauschen; wenn sie schon mehrere sichtbare Nadeleinschläge hat, ist es leider nicht verwunderlich, dass es Probleme beim Sticken gibt.

    Freundliche Grüße
    Karla


    Was heißt modern? Betonen Sie das Wort mal anders!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich kann bei vielen der Online-Anbietern keine dieser Sticknadeln finden. Es gibt entweder Sticknadeln in verschiedenen Stärken oder spezielle Nadeln für Metallgarn, für Leder usw. Aber nix für Strickstoffe, Jersey o.ä.
    Oder gibt Nähnadeln für verschiedene Stoffarten.
    Also ich weiß nicht weiter.
    Anne schrieb ja später dass diese Zusammenstellung für Industriemaschinen gilt.


    Die Jerseynadeln haben beim Sticken den feinen Stickfaden (Madeira Rayon 40) aufgesplittert. Das kannte ich von den normalen Sticknadeln nicht.

  • Mir wurde von Vlieseline eine Art dehnbares Vlies verkauft, das aufgebügelt wird, was ich grundsätzlich bevorzuge. Aber beim Einspannen verzieht sich eben immer alles.


    Leider ist das irgendwie logisch: Dein Jersey ist dehnbar / Dein Vlies ist dehnbar, da ist das Verziehen vorprogrammiert. Wichtig ist, das Du ein Vlies bentutzt, welches eben nicht dehnbar ist, sonst ist der Effekt ja gleich 0.
    Ich nehme immer Schneidevlies (bekannt als Polymesh, hat aber auch noch andere Bezeichungen, das ist aber im Hausgebrauch das Gängigste)...und spanne immer Vlies und Jersey oder eben auch andere dehnbare Materialien zusammen ein.
    Dann verzieht sich auch nichts, das Vlies, welches nicht dehnbar ist, sorgt dafür, das der Jersey sein Form behält. Ich weiß, viele kleben auf, aber das beste Ergebnis erzielt man tatsächlich, wenn der Stoff mit im Rahmen klemmt. In der Industrie
    wird das grundsätzlich so gemacht, klar sind die Rahmen etwas anders konzipiert, aber das geht auch mit normalen Stickrahmen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Bunte Grüße
    *Heike*



    Mut steht am Anfang des Handelns, Glück am Ende


  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Mesh, genau.
    Ist allerdings genauso findbar wie die Jersey-Sticknadeln, weswegen ich nach wie vor dabei bleibe, dass ich die Motive auf Filz oder Fleece sticke, ausschneide und dann appliziere - auch wenn das nicht Plan A ist ;)

    Liebste Grüße
    kade

  • Aber stelle Dir die leuchtenden Augen der kleinen Enkeljungs vor, wenn sie die Shirts mit den Stickereien von Traktor, Feuerwehr, Lkw usw. haben können. Gern möchte ich das tun für sie.;)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich benutze zum sticken die Organ embroidery Nadeln . Google hilft sie zu finden .
    Hier mal ein Link zur Produktbeschreibung.....
    http://www.organneedle.com/produkte/haushaltnadeln/
    Unter dem Punkt Organ Spezial Produkte für die Haushaltsnähmaschinen den blauen Schriftzug Detailerläuterung Quilting und Stickerei (MS Powerpoint Datei) anklicken.
    Diese Nadeln haben unter anderem eine leichte Kugelspitze so das man damit auch Jersey problemlos besticken kann.


    Vlies habe ich am liebsten Sulky /Gütermann Filmoplast . Das lässt sich sowohl einzeln einspannen und man klebt den Stoff dann auf und es ist fest genug , aber auch auf die Rückseite vom Jesey kleben und dann den Stoff einspannen. Da verzieht sich nichts und man hat auch so genug Festigkeit.

    :tanzen:Schön ist , wer Lebensfreude ausstrahlt !:applaus:

    Edited once, last by Zamba ().

  • Danke Heike, ich war gerade ganz unsicher wegen des undehnbaren Vlieses, aber genau das wurde mir empfohlen vor Jahren, als ich mit Sticken angefangen hatte.

    Freundliche Grüße
    Karla


    Was heißt modern? Betonen Sie das Wort mal anders!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Also mein Händler hat mir gesagt: dehnbaren Stoff immer mit nicht dehnbarem Vlies stabilisieren, sonst wird das nix. Ich nehm immer ganz normales Vlies zum Wegschneiden , funktioniert wunder bar.


    Sticknadeln fuer Jersey hab ich auch die von Organ, da war eine Packung bei der Maschine dabei. Nachschub muss ich aber online bestellen, im Laden hab ich die noch nicht gesehen!

  • Aber stelle Dir die leuchtenden Augen der kleinen Enkeljungs vor, wenn sie die Shirts mit den Stickereien von Traktor, Feuerwehr, Lkw usw. haben können. Gern möchte ich das tun für sie.;)


    Vergiss aber nicht, dass Stickereien, besonders wenn es gefüllte Stickbilder sind, also keine Applikationen, von innen gern kratzen - dann ist das Lieblingsshirt schnell nicht mehr Lieblingsshirt, wenn es im Hochsommer ggf. ohne Hemd drunter getragen werden soll (bei meinen Jungs zumindest nicht, die Große stört sich nicht so dran, liegt wohl auch am Kind).

    Liebste Grüße
    kade

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]