Anzeige:

Wie und womit schlage ich am besten Ösen in einen Stoff?

  • Hallo,


    ich möchte gerne ein paar Dinge herstellen, wozu ich Ösen benötige.


    Als Beispiel sei genannt, ein Stück Filz, das eine Öse enthält, wodurch man ein Kopfhörerkabel eines MP3 Players fädeln kann, das wird dann um den Filz gewickelt, damit es sich nicht immer verheddert.


    Ich habe noch nie mit Ösen gearbeitet und habe mich mal umgeschaut, da gibt es so viele Variationen. Was empfiehlt sich denn denn, wenn die Ösen nicht so klein sein sollen ( auch für evt. Handtaschen später). Sie sollen auch von beiden Seiten glatt sein.


    Danke für Tips, was man da am besten kauft, also mit welchem Werkzeug man die in den Stoff hereinbekommt etc.


    Lieben Gruß


    Fee321

    LG


    Fee321

  • Von Prym gibt es Ösen in verschiedenen Größen und Farben. Glatt sind sie eigentlich von beiden Seiten, auch wenn es natürlich immer eine "schöne" Seite gibt. Für diese Ösen brauch man kein besonderes Werkzeug, nur einen Hammer und das Werkzeug, das bei den Ösen mitgeliefert wird. Das ist auf der Packung ziemlich gut beschrieben und auch mit Bildern gezeigt, wie man die Ösenteile in die kleine Plastikvorrichtung legen muss. Am Besten ist immer, man übt ein paar Mal mit einem Probestück vom selben Material, mit dem man später arbeiten möchte. Dann bekommt man ein Gefühl fürs Einschlagen der Ösen. Ich habe für mich die Erfahrung gemacht, dass man gar nicht stark hämmern muss, lieber ein paar Mal öfter mit mittlerer Stärke - das reicht völlig. Nachschlagen kann man dann immer nochmal, wenn es doch nicht genug war, aber eine Öse, die man mit zu viel roher Gewalt durch den Stoff durchgeprügelt hat, lässt sich nicht ganz so leicht korrigieren. ;)

    Irre Grüße,
    Verena, ehemals 'Schnittlos-glücklich'
    Man spricht mich übrigens 'Fai-winn' aus. :D

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Man kann sich natürlich auch so eine Variozange von Prym zulegen (mit der kann man auch Nieten und verschiedenen anderen Zierrat anbringen), aber unbedingt brauchen tut man sie nicht. Ich persönlich bleibe bei meinem Hammer. ;)

    Irre Grüße,
    Verena, ehemals 'Schnittlos-glücklich'
    Man spricht mich übrigens 'Fai-winn' aus. :D

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich habe gestern erst Oesen im Baumarkt gekauft. Die gibt es in verschiedenen Größen. Das Werkzeug war bei mir , auch in der Packung dabei.

    Liebe Grüße
    Ulli

  • ich mache das so:


    ich schaue, wo ich einkaufen kann und was diese Läden so anbieten. Ich selbst komme am ehesten an Sachen von Prym. Die haben welche, die man mit der Zange rein drückt (oder wahlweise dem beiliegenden Werkzeug mit dem Hammer einschlägt) Es gibt welche mit Scheibe und welche ohne (also einteilig). Prym hat auch ganz große (bei uns eher im Baumarkt zu sehen), die nicht mit der Zange einzudrücken sind.


    Auf der Seite von Prym müsstest du das Sortiment anschauen können: http://www.prym-consumer.com/p…tdb_de.html?nav=0H0H003N4 (Ösen eingeben in die Suche)


    Gebrauchsanleitungen: http://www.prym-consumer.com/p…H003Ej.html?nav=0H0H00E0S


    Grüße Doro


    PS: darauf achten, es gibt von manchen Ösen Nachfüllpackungen ohne Werkzeug

    "lass die Sonne rein ... "

    ... und Grüße

    Doro :laola:

    Edited 3 times, last by Doro-macht-mit ().

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Also ich habe jetzt auch zum ersten mal Ösen für meine erte Polly gebraucht.
    Ich wusste nicht so recht wie ich es machen sollte, und die Tipps hier waren echt klasse,
    habe ein super Ergebnis gehabt und weis jetzt wie es geht.
    Hatte diese Packung von Prym wo schon alles drin war, echt gut

    Kreativität heißt, aus dem Chaos Ordnung zu schaffen.“
    Georg Stefan Troller (*1921), östr. Journalist


    LG Marion

  • Bevor ich einen neuen Thread aufmache, kapere ich diesen hier mal.
    Ich kämpfe gerade erstmals mit Ösen. Und zwar liegen hier für einen Rucksack 5mm Ösen mit Scheiben von Prym. Da ich eine Zange anderer Marke für Druckknöpfe (nicht für Ösen) habe und eher selten wohl Ösen brauche, dachte ich zunächst, ich würde die Hammer Methode wählen. Das war mir dann doch zu brutal (Tisch mit Macke, da abgerutscht, Öse irgendwo, jedenfalls nicht im Stoff), so wollte ich mir dann die Variozange kaufen. Im Laden gab es dann nur YKK Produkte. Ich befragte im Laden dann Tante Google (die Verkäuferin könnte mir nicht weiterhelfen) und irgendein online Anbieter wies die Multi Zange von YKK als mit allen Prym-Produkten kompatibel aus. Nun kann ich zwar diese Stempel (?) in die Zange bringen, aber sie sind so locker, dass sie immer herausfallen. Mit Jonglieren geht es. Dummerweise widersprechen sich alle Anleitungen im Netz total, welche Teil man worauf legen muss und auch das Video auf der Prym Seite arbeitet völlig anders und mit anderen Materialien als denen, die in meiner Packung dabei waren, die aber keine Anleitung hat wie wohl früher oder bei anderer Charge wie auch immer üblich. Prinzipiell meine ich nun verstanden zu haben, was worauf gelegt wird, es funktioniert nun auch, aber ganz 100% fest und gleichmäßig bekomme ich es nicht. Meint Ihr es liegt wohl an der Konstellation YKK <-> Prym oder müsste das eigentlich perfekt hinhauen? Und wenn ich nun auf eine Marke zusammenführen würde, zu welcher würdet Ihr mir raten? Variozange besorgen, weil Prym "besser" ist oder YKK Ösen? Auch wenn die Anschaffung einer neuen Zange erst mal teurer wäre als eine Packung Ösen, würde ich dies tun, falls das langfristig einen Vorteil hätte. Danke für Eure Meinung dazu!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Zur Zange: den (vier)Zehner würd ich in die prym-variozange investieren. Ich benutz die seit 15 Jahren und bin sehr zufrieden. Sowohl mit der Zange als auch mit den Ösen etc.


    zu deiner frage wegen den Ösen: in welchen Stoff hattest du die denn nun eingeschlagen..? Direkt in den Rucksack oder zur Probe in ein Reststück..? Ggf hast du das nur einlagig gehabt? Dann findet die ôse keinen richtigen halt, da der Stoff zu dünn ist. Am besten stabilisierst du die betreffende Stelle mit einem kleinen Stückchen Leder (wenn du hast) oder bügelst was dahinter.

    liebe Grüße

    Bettina :herz:

  • Wie dark_soul bereits erwähnt hat ist es wichtig, daß der Stoff nicht zu dünn ist.


    Bei dünnerem Material hilft es auch wenn man das Loch etwas kleiner als der Innendurchmesser der Öse ist macht.


    Wichtig ist auch die richtige Lage der Beilagescheibe.
    Schau dir mal das Video "Wie herum gehören die Ösen"-Jurtenland" auf YouTube an, da sieht man das ganz gut.

    LG
    Katharina

    Erfahrung ist eine Laterne im Rücken:
    Sie beleuchtet nur das Wegstuck, das wir schon gegangen sind.
    Konfuzius

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Danke Euch beiden :) Ok, Prym ist gesetzt! Das Video hatte ich mir schon angeschaut, das widersprach nur dem, was ich irgendwo anders gesehen hatte und verwirrte mich... Es war ein Probestoff, und dass es doppelt sein müsste... Tja, auf die Idee hätte ich auch selber kommen können :doh: Aber ok, dann war die letzte Technik richtig und das labbrige Ergebnis lag an der Einlagigkeit. Wieder was gelernt :)

  • ... und das labbrige Ergebnis lag an der Einlagigkeit.


    ...und eventuell an einem zu großem Loch

    LG
    Katharina

    Erfahrung ist eine Laterne im Rücken:
    Sie beleuchtet nur das Wegstuck, das wir schon gegangen sind.
    Konfuzius

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Die Variozange ist super. Preiswert zu erstehen, unter 10 € z. B. bei EDEKA.

    Liebe Grüße Andrea


    Freundschaft ist wie eine Tür, die niemals zu ist.
    Manchmal klemmt sie, manchmal knarrt sie,
    aber immer ist sie offen.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ach, da gibt es tatsächlich Preisunterschiede? Ich dachte immer, diese Prymlisten mit den Kategorien nach Buchstaben seien eigentlich in jedem Laden verbindlich, habe das nämlich bisher noch nirgends anders gesehen. Naja, ich habe sie jetzt für ungefähr 14€ bekommen. Wenn die Kinder im Bett sind, wird sie ausprobiert :) Und hoffentlich wird der KiGa-Rucksack dann endlich mal fertig...

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Mit einem größerem alten Brett (um den Tisch zu schonen), einem vernünftigen Hammer und dem beiliegenden Werkzeug. Das Loch schneide ich, sofern dafür nicht auch ein Werkzeug beiliegt und wenn die Lochzange nicht ausreicht, mit einer kleinen, spitzen Schere. Eine oder zwei helfende Hände, bei mir die meines Mannes, sind auch nicht zu verachten!:)

    Gruß von Ina



    Man wird alt wie 'ne Kuh und lernt immer noch dazu!:)


  • Wie bringt Ihr große Ösen an, bei denen die Zange nicht ausreicht, z.B. ab 1 cm Durchmesser ?


    Bei diesen Ösen liegt meist ein Werkzeug(zum Einschlagen mit dem Hammer) in der Packung dabei.

    LG
    Katharina

    Erfahrung ist eine Laterne im Rücken:
    Sie beleuchtet nur das Wegstuck, das wir schon gegangen sind.
    Konfuzius

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]