Anzeige:

Bügeleisen- Sohle reinigen- kein Edelstahl ??

  • Hallochen,


    ich habe gesucht und nicht gefunden.


    Also einen Thread - aber da ging es um den Bügeleisenreiniger- aber nicht sehr konkret- nur das manche stinken -


    Also ich hab ein Bügeleisen ( hihi - klar) von Tefal mit so einer keramik Sohle - und die ist braun - ich habe damit keine Vlieseline gebügelt- aber mache Aufdrucke auf Shirts wenn man dann von rechts bügelt- bleiben da wohl etwas haften :o


    Scherschwamm fällt wohl aus- wie bekomme ich die Sohle wieder blitzi blanki - weiß ???


    Vielen dank schon mal

  • Anzeige:
  • Hmm, ich würde gern mal den Haushaltstipp für Grillrost wieder blank bekommen ausprobieren.


    Nasse Zeitung auf die heisse Shole legen und 1-2 Stunden einwirken lassen, mit der gleiche Zeitungspapier blank reiben.

    Grüssle
    Judie

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Da hätte ich Angst vor Druckerschwärze...
    Ich hab neulich ausversehen einmal über ein Stückchen Volumvlies gebügelt und einmal über Polyester *grummel* Ich habe Backofenreiniger genommen :) Ging alles super ab, zwar hat sich ein wenig was eingebrannt von dem Vlies weil ich nicht schnell genug war, aber die Sohle ist wieder glatt und sauber.

    Es sind Momente voll innerem Frieden, wenn wir die Dankbarkeit in uns spüren- sie zaubern uns ein Lächeln aufs Gesicht.


    Liebe Grüße, Sarah

  • Ich hatte mal Schmutz am Bügeleisen, den ich mit keinem in unserem Haushalt vorhandenem Putzzeug abbekommen hatte..ich habe mir dann von Prym einen speziellen Bügeleisenreiniger geholt, ist eine Art Stick. Der stinkt fürchterlich, aber bisher ging damit alles prima und schnell ab. Ich habe allerdings eine normale Stahlsohle, man müsste dann schauen, inwieweit der für Deine Sohle geeignet ist.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • stört das Braun? kann es sein, dass Keramik beim Erhitzen sowieso braun wird? weiße Keramikbackformen bleiben auch nicht weiß.


    Oder ist es wirklich ein aufsitzender Belag, der die Sohle rau macht?

    "lass die Sonne rein ... "

    ... und Grüße

    Doro :laola:

  • stört das Braun? kann es sein, dass Keramik beim Erhitzen sowieso braun wird? weiße Keramikbackformen bleiben auch nicht weiß.


    Oder ist es wirklich ein aufsitzender Belag, der die Sohle rau macht?



    ist schon was drauf- weil als ich letzten beim bügel angefangen habe hab ich mein erstes Teil ( an diesem Tag und je in meinem Leben) versaut-


    Hemd ( einfaches Anzughemd)
    Kragen an den Kanten - schwarz - ging auch nicht merh abe auch nicht nach der Wäsche -

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • versuchs mal mit so einem Schmutzradierer Schwamm. Musst halt ein wenig rubbeln, damit habe ich meine Sohle der Tefal Bügelstation sauber bekommen. Meine Sohle sieht so weiß gestreift aus, weiß nicht ob das das gleiche ist wie bei Dir.


    Gruß Gabi

    Liebe Grüße Gabi :)8

  • hallo!


    Ich säubere meine Bügeleisensohlen immer mit Nagellackentferner, wenn sie LAUWARM sind. meine sind allerdings aus Edelstahl, ich weiß nicht, ob es beim Keramik funktioniert.


    LG

    ♥liche Grüße.
    Benick

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Mein Werkstattmensch hat mir empfohlen, das Bügeleisen mit ganz normaler Scheuermilch und entsprechendem weichen Putztuch oder Schwammtuch zu reinigen. Das geht hervorragend, stinkt nicht so, wie die extrem giftigen Sticks und ist erheblich preiswerter als alle Spezialreinigungsmittel!:daumen:

  • Hallo,


    ich habe bisher immer gute Erfahrungen mit Brennspiritus gemacht, damit das kalte Bügeleisen abwischen. Bei mir habe ich damit sogar den Kleber vom Vlies wieder weg bekommen. Ich reinige damit auch hin und wieder meine Nähmaschine und auch die Stickrahmen der Maschine, wenn dort Rückstände von Sprühkleber drauf sind.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Mein Bügeleisen hat eine Teflonsohle, in der neben den Löchern für den Wasserdampf auch Rillen drin sind.
    :confused: Da mein Bügeleisen anscheinend ein Eigenleben führt, hat es Bekanntschaft mit einer mir unbekannten Materie gemacht und stand mit geschwärzter Bügelsohle auf seinem Platz als ich es benutzen wollte. Die Nachforschung bei allen in Frage kommenden Übeltätern im näheren Umfeld nach Zweckentfremdung und unsachgemäßer Nutzung verlief leider im Sande, so daß ich nicht in Erfahrung bringen konnte, was nun da eingebrannt ist oder dran klebt.


    Also bin ich ins Haushaltswarengeschäft marschiert um einen Bügeleisenreiniger zu kaufen. Die Verkäuferin hat mir empfohlen die Bügelsohle mit einem weichem Radiergummi für Bleistifte zu berubbeln. Das wäre besser als jeder Reiniger. Ich war sehr skeptisch und hab' mal im hier im Forum geguckt für den Fall, daß das nicht funktionieren würde.


    Die Sammlung an Tips kann erweitert werden: ;)
    Kaltes Bügeleisen mit einem weichen Radiergummi (rote Seite) etwa eine halbe Stunde lang fleißig bearbeiten und danach mit einem feuchten Mikrofasertuch abwischen. Macht einen kleines Häufchen Krümel und verbraucht ca. 1 cm vom Radiergummi - funktioniert wunderbar.

    ... egal wo ich mich verstecke, das Chaos findet mich zielsicher ... :pfeifen:
    Mode hat eine praktische Funktion: uns großartig :biggrin: aussehen zu lassen (Donatella Versace)

  • Hallo, ich nehme immer Kerzenreste zum reinigen damit meiner Bügeleisen, ist billiger und habe ich immer zu Hause. Bügeleisen leicht war machen, mit Kerzenrest drüber reiben und mit altem Baumwoll Tuch , welches über die Kante vom Bügeltisch liegt fest abreiben. Die Dampflöcher werden mit Wattestäbchen und warmen Wachs gereinigt und dann fest Dampf geben. Ich mache das immer wieder mal zwischendurch auch wennn es keinen Bügelunfall gegeben hat.Ich verwende zum Hemden bügeln immer noch etwas Bügelhilfe den meine Männer mögen die Hemden dann lieber tragen Lg Josefa

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Bitte nicht mit Scheuermilch rangehen. Damit versaut man sich mit der Zeit die Oberflächeneigenschaften. Keramik und Teflon werden "nur" zerkratzt, aber bei Edelstahl entfernt man die oberste Schicht und dort sammeln sich Legierungsbestandteile wie Chrom. Dieser Effekt ist für den Rostschutz verantwortlich. Die diffundieren zwar aus dem Metallkörper nach, aber irgendwann ist nix mehr da und die Sohle bekommt Rostflecken.
    Weicher Radiergummi oder Schmutzradierschwamm klingt gut, Nagellackentferner und Spiritus auch. Damit kann man auf jeden Fall nix kaputt machen. Beim Spiritus sollte man übrigens darauf achten, nicht den Pyridin-vergellten zu nehmen. Der stinkt fürchterlich.

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]