Anzeige:

Naht im schrägen Fadenlauf

  • Gestern hab ich mein Unterkleid aus Seidensatin fertig bekommen. das Kleid ist im schrägen Fadenlauf zuschnitten damit man Bewegungsfreiheit hat.
    (durch "widerliche" Umstände hab ich es zum brauchbaren Probekleid erklärt. Hatte es nämlich zu eng um die Hüfte zugeschnitten, schlussendlich hab ich lange, schmale, auch schräg zugeschnittene Godets an den Seitennähten eingesetzt, um trotzdem französische Nähte machen zu können.)
    Mein Satin ist goldbeige und recht schwer (ein Superstoff! Schade wegen der "Widerlichkeiten")
    Was mir schon öfters bei solcher Verarbeitung von Seidensatin aufgefallen ist: beim Nähen zieht die Nadel Fäden (oft sieht man die von links auch) und es gibt natürlich "Striche" im Stoff. Sehr unschön. Auch an der Ausschnitteinfassung mit Schrägstreifen gibt es solche Spuren, dort wo man im schrägen FL näht. Im beige fällt das mehr auf, als bei dunklen Stoffen.
    Ich hatte eine neue 70ziger Nadel in der Maschine (wie gesagt, der Satin ist recht schwer, so 150 g/lm)


    Gibt es da einen Trick?
    Gruss LiLo

    Nix neues im Blog :confused:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich dachte jetzt spontan an eine 60er Stretchnadel.

    Irre Grüße,
    Verena, ehemals 'Schnittlos-glücklich'
    Man spricht mich übrigens 'Fai-winn' aus. :D

  • Hallo LiLo,
    ich würde eine 60 ziger Nadel versuchen


    Und nagelneu sollte sie sein.;)

    Liebe Grüße
    Anja


    Mit dem Nähen ist es ein bisschen wie mit dem Sex, aus Spaß an der Freude ist es eine tolle Sache, aber für Geld möchte ich es nicht machen.:D

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hm, ja. Aber dieser Satin ist echt ganz schön dick. Meine Maschine (Artista 640) mag 60 Nadeln wirklich nur in Chiffon oder dünnem Futter, sonst zickt sie. Im Nähbuch (dieses spezielle für Ausschnitteinfassungen) stand was von Microtexnadeln, da hatte ich aber nur 75 Stärke hier.
    Stretchnadeln? Meint ihr, dass die dann nicht genau einen Faden treffen kann?
    Und Nahtband aufbügeln? Wird das dann nicht zu steif? Muss ich mal an einem Stückchen probieren.


    Ich glaube, weil ich so schön "drin" bin, schneide ich noch ein Unterkleid zu. Diesmal in schwarzem Seidensatin, der ist nur halb so stark wie der beige. Vorher schnell dünne Mikrotexnadeln besorgen geht nicht - kein Fachgeschäft mehr in der Nähe :mad:
    Aber 60 Normal und Ballpoint hab ich natürlich.
    LiLo

    Nix neues im Blog :confused:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Und eine Gradstichplatte mit dem passenden Nähfuß dazu.

    Liebe Grüße
    Anja


    Mit dem Nähen ist es ein bisschen wie mit dem Sex, aus Spaß an der Freude ist es eine tolle Sache, aber für Geld möchte ich es nicht machen.:D

  • Ich dachte jetzt spontan an eine 60er Stretchnadel.


    Stretchnadel geht nicht.

    Liebe Grüße Andrea


    Freundschaft ist wie eine Tür, die niemals zu ist.
    Manchmal klemmt sie, manchmal knarrt sie,
    aber immer ist sie offen.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Wieso Gradstichplatte? (hab ich nicht)
    Brauch ich nicht mal bei Chiffon, Maschine hat noch nie Stoff gefressen. Ist hier auch nicht mein Problem.
    Gradstichfuss hätte ich. Aber ich nehme an, das Problem hängt nicht vom Fuss ab, ich nähe die Nähte mit dem Stickfuss #39C, die Einfassung mit #10C.

    Nix neues im Blog :confused:

    Edited once, last by Li Lo ().

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Wieso Gradstichplatte? (hab ich nicht).


    Geradstichplatte mit dazugehörigem Fuß:
    Damit bekommt man besonders schöne Geradstichnähte. Sie ist gut bei sehr feinen Stoffen, weil diese durch das kleine Loch in der Stichplatte nicht so leicht „gefressen“ werden und das Nahtbild sich erheblich verbessert. Sie ist auch für transportkritische Materialien zu empfehlen.


    Zitat hieraus:
    http://www.hobbyschneiderin.net/showthread.php?t=1976

    Liebe Grüße
    Anja


    Mit dem Nähen ist es ein bisschen wie mit dem Sex, aus Spaß an der Freude ist es eine tolle Sache, aber für Geld möchte ich es nicht machen.:D

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Öhm ja. Aber ich habe ja 2 Nähte bei der französischen, bei beiden können Fäden gezogen werden.
    Habe übrigens eine 70 Mikrotex im Fundus angetroffen (war ein Etui mit den 3 Stärken)
    War aber heute zu faul, das 2. Unterkleid zuzuschneiden.
    Habe 3 Boxershorts genäht (Erfolgserlebnis...) ;)
    Gute Nacht!

    Nix neues im Blog :confused:

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]