Umstandskleidung, eine Hose und zwei Röcke

  • Hallo zusammen,


    in Anbetracht der besonderen Umstände in denen ich mich befinde, benötige ich den Umständen entsprechende Umstandskleidung. Ich habe schon eine gekaufte Hose, aber leider kann ich die ja nicht sieben Tage die Woche tragen und so langsam drückt und kneifen die Alltagshosen überall.


    Deswegen habe ich bereits vorgestern meinen Nähheftbestand durchforstet, und tatsächlich in einer Burda gleich zwei Schwangerenschnitte gefunden die ich gut finde.
    Zudem habe ich in einer Easy Fashion einen tollen Rock gefunden den ich mir schon ewig nähen will, der aber eigentlich nicht speziell für Schwangere gedacht ist. Ich habe die Schnitte hier mal skizziert.


    WIP_Umstandskleidung_Schnitte.jpg


    Bei dem Easy Fashion Schnitt werde ich die normale Passe einfach verlängern und durch einen BI-eastischen Stoff ersetzten.


    Die Stoffe meiner Wahl seht ihr hier:


    WIP_Umstandskleidung_Stoffe.jpg


    So, und jetzt dürft ihr gerne die Klapptische und die Kaffeetassen hervorholen, den so wie ich mich kenne brauche ich spätestens nach dem ersten Mal vernähen, Motivation zum weiternähen. Ich geh derweil mal die Schnittmuster abpausen.
    Ach, doch noch was. Ich finde das Wort Umstandskleidung furchtbar. Kennt jemand nicht ein Schöneres?

  • Hallo Daniela,


    schön dass Du eine Wip machst.


    Wow, ich bin fasziniert wie gut Du zeichnen kannst. :daumen:
    Die Stoffe die Du ausgesucht hast, finde ich super.


    Allerdings kann ich mir den Easyfashion Rock noch nicht so ganz vorstellen.


    Ich setz mich gerne dazu und schau gespannt was Du zaubern möchtest.


    Und als anderen Begriff für Umstandskleidung fällt mir nur "Mode für zwei" ein. Aber wirklich schön ist das auch nicht.

    Liebe Grüße


    Sonja

    Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sichere Weg zum Erfolg ist immer, es doch noch einmal zu versuchen. Thomas A. Edison

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • In einer Ottobre war mal ein ähnlicher Rock drin. Den konnte man sowohl für Schwangere als auch für Nicht-Schwangere nähen. Wenn Du Zeit hast bis heute abend könnte ich mal gucken inwieweit sich die Schnitteile für die Passe dort unterscheiden...


    Ansonsten finde ich Deine Zeichnungen und die Idee für das Ringbuch wirklich spitze und setze mich gespannt dazu :-D

    liebe Grüße

    Bettina :herz:

  • Wow, das sieht toll aus und wird sicher sehr elegant mit diesen Stoffen. Die Idee mit dem Block finde ich auch prima. Macht ziemlich was her optisch :)

    Es sind Momente voll innerem Frieden, wenn wir die Dankbarkeit in uns spüren- sie zaubern uns ein Lächeln aufs Gesicht.


    Liebe Grüße, Sarah

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo Dark Soul,


    ja das wäre nett wenn du nachgucken würdest. Ich werde jetzt erstmal anfangen die Hose und den einfachen Rock zu nähen.
    Was mir heute morgen zu dem EasyRock eingefallen ist, dass, wenn ich nur einen Elasticbund habe, mir das ganze durch das Gewicht der drei Stofflagen vielleicht von den Hüften rutscht... da muss ich nochmal ein bischen drüber nachdenken.

  • Hallo Daniela,
    Also, es ist der Rock Nr. 20 aus der Ottobre Woman 02/2008


    Schnitteil 2 ist die rückwärtige Passe für den Umstands-Rock bzw. vordere und rückwärtige Passe für einen normalen Rock.
    Schnitteil 1 ist die vordere Passe für den Umstands-Rock.


    Beide Teile werden aus Bündchenstoff geschnitten.


    2013-01-03 19.34.25.jpg


    2013-01-03 19.34.57.jpg

    liebe Grüße

    Bettina :herz:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo Daniela, herzlichen Glückwunsch erst mal zur Schwangerschaft.


    Dein WIP schaut ja auf alle Fälle schon mal sehr professionell aus. Da schau ich doch gerne mal zu, auch wenn das Thema bei mir abgehakt ist ;-)


    Bezüglich der Frage nach einem anderen Wort für Umstandskleidung: Wie wärs denn mit Schwangerschaftsmode?

    Stoffe kaufen ist nicht unmoralisch, nicht illegal und macht nicht dick. Stoff hält sich ohne Kühlschrank man muss nicht für ihn kochen, man muss ihm keine Windeln wechseln und ihm nie die Nase putzen, man muss nicht hinter ihm herräumen und nicht mit ihm spazieren gehen. Das richtige Stoffstückchen beruhigt die Nerven, streichelt die Seele und macht Freude. Außerdem ist es immer billiger und meist sinnvoller als ein Psychiater.

  • Danke Dark Soul für deine Mühe. Die Passen sehen in etwa so aus wie die vom Burda Rock, so das ich die übernehmen werde.
    Beim Zuschneiden habe ich gemerkt das mein Bi-elastic sich in einer Richtung mehr dehnt als in die Andere. Ich habe die Passen für die Hose jetzt so zu geschnitten, dass sie sich in Querrichtung mehr dehnen und die für den Burda-Rock so, dass sie sich Vertikal mehr dehnen.
    Ich nähe jetzt erstmal die beiden Teile fertig und dann mal schauen was praktikabler für den Easy Rock ist.


    Ebenso ist mir beim Zuschneiden aufgefallen das die Hosenbein sehr sehr weit geschnitten sind. Ich werde daher erstmal die ganzen Innennähte schließen und dann schauen ob ich von der Weite noch was rausnehme. Es fehlen mir auch ganz dringend Taschen auf bzw. an der Hose. Wahrscheinlich werde ich aufgesetzte Popotaschen mit Klappe annähen.


    Aber jetzt will ich erstmal die Overlook entstauben und loslegen.
    WIP_Umstandskleidung_Zuschnitt.jpg

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Mhmpf, anscheinend habe ich nicht nur am Bauch zugenommen sondern auch ordentlich an Hüftumfang gewonnen. :(
    Bei Röcken komme ich normalerweise immer gut mit Größe 42 aus. Demzufolge habe ich auch den Rock zugeschnitten. Die erste Anprobe war eher ein Presswurstversuch. Gott sei Dank hatte ich die NZG recht großzügig geschnitten, so das ich auf jeder Seite noch ca 1,5 cm ausslassen konnte. Das ganze lässt sich jetzt anziehen, aber glücklich bin ich nicht. (Habs noch nicht gebügelt und noch nicht versäubert)
    Wenn ich den elastischen Stoff bis unter den Bauch ziehe´, wirft das ganze unschöne Falten vorne, wenn ich es etwas höher ziehe gehts, aber naja....
    Zudem Frage ich mich ob ich wohl um die Hüften rum auch noch "wachse"?? Dann wird das ganze nämlich zu eng.
    Ich überlege ob ich das ganze wieder auftrenne und jeweils links und rechts einen 4cm breiten Streifen Stoff hinzufüge. Vielleicht in einer anderen Farbe damit es optisch streckt? Was meint Ihr?
    Deprimierend finde ich übrigens auch das ich keinen Po mehr habe ;) aber seht selbst.
    WIP_Umstandskleidung_Probe2.jpg WIP_Umstandskleidung_Probe1.jpg

  • Ja, ich denke die Idee mit dem Kontraststreifen ist ganz gut. Wäre ja schade, wenn Du Dir die Mühe machst, und kannst den Rock am Ende nur ein paar Wochen anziehen, weil er dann schon wieder zu eng ist.

    liebe Grüße

    Bettina :herz:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!



  • Ach, doch noch was. Ich finde das Wort Umstandskleidung furchtbar. Kennt jemand nicht ein Schöneres?


    Ich bin nur durch Zufall hier reingeschneit, aber Deine Frage nach einem schöneren Wort für Umstandskleidung finde ich interessant.


    Es gibt ja viel mehr Ausdrücke für eine Schwangerschaft. Zum Beispiel: in anderen Umständen, in Umständen, ein Kind tragen, gesegneten Leibes, guter Hoffnung, in Hoffnung, Mutter werden, werdende Mutter, gravid, schwanger


    Wie wäre es mit Erwartungskleidung oder Vorfreude-Klamotten? Wer-weiß-was-kommt-Sachen? Rätselhaftes? Segenskleidung? Hoffnungsvolles? Müttersegen? Babysegen ginge natürlich auch.


    Mehr fällt mir spontan jetzt nicht ein, aber vielleicht ist ja etwas dabei, was Dir zusagt. ;)

  • Guten Morgen, wie wäre es denn mit einem Jerseystreifen seitlich, den Du oben wie bei einer Corsage auch mit einer Schnürung versiehst, bei der Du die Weite regulieren kannst. Ich würde dann zu mehr als4 cm raten.


    Erfahrungsgemäß kann man noch .... sehr "wachsen".


    Vorfreudezeit-Kleidung. ;)

    Viele Grüße
    Anne


    5. Mose 26 V.17

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Vorfreude-Klamotte finde ich auch super :)


    Danke Anne für den Tipp, den finde ich echt gut und werde drüber nachdenken.

  • So, als ich am Samstag in der Stadt war um D-Ringe für die Hose zu kaufen, konnte ich einfach nicht ohnen einen rot gepunkteten Jersey und einen schwarzen Samtstretch nach hause gehen :o
    Ich habe also den halb aufgetrennten Rock erstmal beiseite gelegt und das ganze nochmal mit 4 cm mehr Weite aus dem neuen Stoff zugeschnitten.
    Ich hatte das Prachtstück am Montag auch schon an. Leider mit einer Wollstrumpfhose, so dass der Rock bei jedem Schritt ein Stücken höher gerutscht ist und ich ihn nach 10 Schritten immer wieder nach unten zuppeln musste :(. Ich werde also wohl noch ein Futter einnähen müssen. Durch die Mehrweite gibt es auch keine Falten mehr am Popo.:)
    Da mein Hausfotograf leider gerade im Urlaub ist, hier nur ein Foto an der ausgestopften Schneiderpuppe
    WIP_Umstandskleidung_Punkterock.jpg

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Gratuliere zu dein Bäuchlein, ich kann dir auch empfehlen an den Hüften beidseitig wie beim Bh mit häckchenösen zu regulieren. Oder mit Knöpfen, Druckknöpfen, wie du magst. Nach V-Muster, und von breiteste stelle des Popes beginnend nach oben. Hier n Bildchen bei eBay an einer Babywalz-Hose. Ich zeichne aber mal schnell für dich...

    Grüssle
    Judie

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hmm, kann mein Beitrag nicht ändern, egal...

    ... Nach V-Muster, und von breiteste stelle des Popes beginnend nach oben ...

    ich meine dort beginnend wo der Beckenknochen befindet.


    So hab dir fix was gezeichnet ich hoffe du kannst damit was anfangen:
    [Blocked Image: http://i426.photobucket.com/albums/pp343/Ereschi/image_zpsc9c76aad.jpg]


    Der knopflochgummizug würde ich dir auf alle Fälle empfehlen, so bleibt das Kleidungsstück über den Bauch und rutscht nicht nach unten.


    Frag nach wenn du was nicht verstehst :)

    Grüssle
    Judie

    Edited 2 times, last by Ereschi: Bild war schräg... Hab URL genommen statt attach ().

  • Ereschi vielen lieben Dank für deine Mühe und die Skizze.


    Ich habe mich jetzt entschieden für die Kurzeitkleidung nicht ganz so viel Aufwand zu betreiben und daher auf den Vorschlag mit der Schnürung von Anne verzichtet. Ich habe jetzt einfach nur die Streifen aus dem Elastic eingesetzt.
    Ich habe just eben den grauen Rock fertig gestellt und bin total unzufrieden, weil er total komisch fällt. Sieht irgendwie zipfelig aus und ich weiß partout nicht wodran es liegt. Obenrum passt, wackelt und hat noch ein bischen Luft, aber unten ist echt doof.
    Aber seht selbst. Kann mir jemand einen Tipp geben wodran es liegt? Ich habe eine Vermutung aber ich möchte erstmal eure Gedanken hören.
    20130116_222409.jpg

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Für mich sieht es so aus, als ob der "feste" Teil des Rocks auf dem Bauch liegt- mMn gehört der Rock selbst unter den Bauch und ich denke ganz ehrlich, dass der Stoff als Bündchenersatz nicht elastisch genug ist. Ein weicheres Material würde sich besser anschmiegen. Außerdem würde ich darauf tippen, dass die Naht zwischen Bund und Rock runder sein müsste, also nach unten hin. Bin zwar Schnitttechnisch nicht versiert aber war ja selbst 3 mal schwanger.

    Es sind Momente voll innerem Frieden, wenn wir die Dankbarkeit in uns spüren- sie zaubern uns ein Lächeln aufs Gesicht.


    Liebe Grüße, Sarah

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]