Anzeige:

Simplicity Rotary Cutter: automatischer Schrägstreifenschneider

  • Hier eine Beschreibung:
    Simplicity Rotary Cutter - automatischer Streifenschneider
    Das perfekte Hilfsmittel zum schnellen, einfachen und präzisen Schneiden von Papier, Pappe, Stoff, Filz, Vinyl, Leder etc. Deshalb besonders praktisch für alle Näh- und Patchworkfans, Scrapbooker und Kartenhersteller. Da mit Druck geschnitten wird, werden die Messer nicht stumpf. Der Antrieb wird über ein Fußpedal eingeschaltet, so bleiben die Hände frei, um das Material zu führen. Die Schnittbreite ist zwischen 1 - 7 cm (0,39 - 2,76 inch) frei wählbar.
    Im Lieferumfang enthalten: 1 Gerade Klinge, 1 Zackenklinge


    Ich habe ihn mir gekauft und ich liebe ihn. All meine Stoffreste habe ich an zwei Nachmittagen in verschieden große Schrägbänder s.o. "zerschnitten" und habe schon bzw. werde nun weitergehend jede Innennaht mit meinen Schrägstreifen verzieren. Dazu nehme ich den Knappkantennähfuß von Bernina und bin sehr zufrieden. Solche Details in scheinbar nicht sichtbaren Jacken und Hoseninnenseiten bei Kinderkleidung sehen einfach hübscher bzw. finde ich besonders schön.


    VG, christiane

    Edited once, last by zwirni ().

  • Hallo,


    ich stupse mal das Thema wieder hoch: hat ihn denn noch jemand? Ich habe das Gerät nun auf der "Nadelwelt" in Karlsruhe gesehen, dort wurden Streifen für Patchwork geschnitten. Die Möglichkeit, ganz einfach seine eigene Jelly Roll herzustellen ist doch verlockend, oder?


    Viele Grüße von
    Sonja

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • :eek: eeeeeeeeecht, erzähl doch mal, wie die das in welcher Breite zugeschnitten haben, ich will doch meinen ersten Quilt machen und ich habe auf YT ein Jellyrole Racing gesehen....

  • Ich habe ihn und ich gebe zu noch nicht viel damit gemacht zu haben. Nicht weil ich nicht wollte, sondern einfach aus zeittechnischen Gründen.
    So wie Du es beschreibst Sonja, ist es durchaus möglich. Man kann die Streifenbreite bis 15 cm stellen und man muss vorab die Stoffe zusammen genäht haben und beim Transportieren auf die Richtung der liegenden Nahtzugabe achten. Aber das ist euch ja sicher klar ;).

    Viele Grüße
    Anne


    5. Mose 26 V.17

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • danke für die Rückmeldungen. Dann warte ich mal bis Anne ihre Erfahrungen macht. Ich habe nun etwas in amerikanischen Quiltforen recherchiert und dort variieren die Meinungen zwischen "genial super" bis "da bekommt man keinen geraden Schnitt hin".
    Viele Grüße von
    Sonja

  • Man kann die Streifenbreite bis 15 cm stellen


    Die 15 cm kannst Du mit dem "Deluxe Rotary Cutter erreichen. Der normale Rotary Cutter schneidet bis 7 cm Breite (nur als Zusatzinfo).

    Grüße
    Susanne

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Macht mal jemand ein Bild für einen professionellen Paspelbandanwender, der nach gutem Werkzeug sucht?

    Dirk - des Teufels nackter KofferNÄHER 2.0 ...

    (Alt und müffelig.)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich habe mir grad bei der Nähwelt Flach den einfachen Rotary Cutter gekauft, Schrägbänder zuschneiden ist bisher nicht grad meine Leidenschaft..- bin mal gespannt wie es mit den Gerät klappt und ich werde berichten, was ich davon halte.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • naja, aber den Stoff muss man selber führen - mit dem Rollschneider und dem Lineal bin ich, zumindest auf der Strecke, die in dem Flachvideo gezeigt wird, deutlich schneller...:confused:

    Liebe Grüße,

    nagano


    Neues im Blog (Update 04.05.): Zwischenstand.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • dass er automatisch schneidet.


    Das macht meine Ovi auch. Dachte ich mir heute morgen so. Und hatte die Idee, ob man zum Streifen schneiden Stoff nicht auch (ohne Nadeln natürlich) durch die Ovi jagen könnte. ich muss das bei Gelegenheit mal ausprobieren.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Das macht meine Ovi auch. Dachte ich mir heute morgen so. Und hatte die Idee, ob man zum Streifen schneiden Stoff nicht auch (ohne Nadeln natürlich) durch die Ovi jagen könnte. ich muss das bei Gelegenheit mal ausprobieren.


    Geht, habe ich schon gemacht.

  • naja, aber den Stoff muss man selber führen - mit dem Rollschneider und dem Lineal bin ich, zumindest auf der Strecke, die in dem Flachvideo gezeigt wird, deutlich schneller...:confused:


    Ich habe auch schon mehrfach mit diesem Simplicity Rotatry Cutter geliebäugelt, aber mir dann auch vorgestellt, wie schnell ich mit meinem langen Lineal und dem Rollschneider durch mehrere Stofflagen gleichzeitig durchschneiden kann. Kann man auf der Simplicity den Stoff gleichmäßig führen und geht das auch durch mehrere Stofflagen? Auch habe ich den Trick gesehen, Stoffstreifen mit einer fadenlosen Overlock zu schneiden, das käme der Funktion der Simplicity doch schon ziemlich nahe. Ach, ich muss meine Ovi mal anmachen und das einfach probieren. Ein Kantenlineal ist bestimmt schnell mit einem Pappstreifen und ein bisschen Tape zusammengebastelt. Es gibt ja genügend Hinweise im Netz und auf Youtube, dass das klappt. So gadget-verliebt wie ich bin, macht mir dieses Maschinchen nur bedingt Lust aufs Kaufen, weil das Rollschneider-Schneiden so schnell auch ohne Strom klappt. :confused:
    Mal schauen. LG,
    -vera

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo,


    ich setze ihn nun etwas anders ein als am Anfang. Seitdem ich einen Bandeinfasser für die Coverlock habe, schneide ich nur noch in einer bestimmten voreingestellten Größe zu und dann kommt das so in den Bandeinfasser, festnähen, Ende. Für meine Zwecke ist das die beste Lösung.


    VG

  • Schön, dass Du eine beste Lösung für Dich gefunden hast. Ich muss wahrscheinlich noch an meinen Zwecken arbeiten, damit ich wirklichen zugreifen möchte. ;) Ich freue mich für Dich!
    LG,
    -vera

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ach, ich muss meine Ovi mal anmachen und das einfach probieren. Ein Kantenlineal ist bestimmt schnell mit einem Pappstreifen und ein bisschen Tape zusammengebastelt. Es gibt ja genügend Hinweise im Netz und auf Youtube, dass das klappt.
    -vera


    So, jetzt habe ich das Schneiden von Streifen mit meiner Overlock ausprobiert und das ist definitiv nicht mein Ding! Ist mir alles zu wackelig und ich habe nicht das Gefühl, den Schnitt genügend kontrollieren zu können. Der resultierende Streifen hat etwas "wackelige" Kanten und ist auch nicht überall gleich breit. Vielleicht müßte ich das länger üben, aber das macht mir so keinen Spaß. Da bleibe ich lieber beim Rollschneider mit langem Lineal (jetzt muss ich meine OVI wieder einfädeln und die Nadeln einsetzen :p).


    Der Simplicity Rotary Cutter wäre vielleicht zum Basteln für Papier ganz gut, weil Papier und Karton gute harte Kanten haben, die man am Kantenlineal gut führen kann. Und wenn man dann noch ein paar Embossingroller hat, aber da müsste man schon SEHR VIEL basteln, dass sich 200 Euro rechnen würden. Außerdem brauche ich nicht noch ein Maschinchen, mein Nähzimmer ist so schon zu klein. Gut, Kauflust wieder mal erfolgreich wegrationalisiert :D!


    Liebe Grüße, besonders an alle, die den Rotatry Cutter haben und lieben, freut Euch!
    -vera

  • Ich hole diesen Beitrag nochmal hoch, weil ich auch Bänder für den Bandeinfasser schneiden möchte. Bist du nach wie vor damit zufrieden? In Deutschland ist er nicht erhältlich, warum auch immer.

    Hallo,


    ich setze ihn nun etwas anders ein als am Anfang. Seitdem ich einen Bandeinfasser für die Coverlock habe, schneide ich nur noch in einer bestimmten voreingestellten Größe zu und dann kommt das so in den Bandeinfasser, festnähen, Ende. Für meine Zwecke ist das die beste Lösung.


    VG

    Liebe Grüße
    Inge

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]