Regency-Wardrobe

  • Ich hab gedach ich nehme euch auf meinen Ausflug in die Modewelt des 18. Jahrhunderts mal mit.

    Vorne weg, ich bin Historikerin, habe hier und da meinen Vogel was Details angeht, bin aber auch gleichzeitig Pragmat. Das bedeutet: bis zu einem gewissen Grad folge ich der Geschichte, dennoch werde ich an manchen Punkten abweichen. Ich hau euch gleich hier eine Liste an Dinge rein, die mir wichtig sind oder die ich nicht tun werde, dann kann jeder Gerne für sich selbst entscheiden ob er/sie/es mitlesen möchte oder nicht. Ich bewundere Menschen, die wirklich 100% akkurat nach historischen Vorbildern arbeiten, das bin aber leider nicht ich.

    Genäht wird:

    - ein Empire Kurzmieder mit Zaddeln

    - ein Unterkleid (in weiß)

    - ein Chemisenkleid (in bordeaux, ich weiß das weiß für die Zeit bei einer jungen Dame wahrscheinlicher wäre, aber ich mag es auf die Hochzeit meiner besten Freundin anziehen und sie trägt ein schwarz-grünes Tournüre-Kleid. Ich will bloß nicht für die Braut gehalten werden. Außerdem sind dunkle gedeckte Farben ja für ältere Damen durchausbelegbar.)


    Dinge die ich tun werde:

    -Historische Schnittmuster

    -Nur natürliche Materialen (kein Plastik)

    -Wenn Spitze dran kommt (bin mir noch nicht sicher) selbstgehäkelt

    -Immer wieder gucken was ich dazu historisch gesehen finde und was sich praktikabel anpassen lässt.

    -Ein Budget von 200 Euro (ink Schnittmuster, ink Stoffe, ink Nähgarn, ink Deko, ex Arbeitsaufwand, ex Versandkosten und ex Strom) einhalten

    -Immer mal wieder auflisten was wofür draufgegangen ist

    -Versuchen zumindest nach außen einen möglichst schönen historischen Eindruck zu waren

    -So regelmäßig wie ich dazu komme für euch Bilder machen (Sollte sich niemanden finden den es so interessiert lass ich es trotzdem stehen vielleicht gibt es jemand anderem Mut.)

    -Zeitplan einhalten (in einem Jahr muss das Ding stehen und gut aussehen)


    Dinge die ich nicht tun werde:

    -Koresttstäbchen aus tierischen Material verwenden (bringe ich leider nicht über mich)

    -Auf meine Nähmaschiene verzichten

    -100% akkurate Nähtechniken verwenden, dort wo es leicht geht und ich es weiß oder mich jemand drauf stoßt gerne, aber nicht verpflichtend


    So wen ich jetzt noch nicht abgeschreckt habe da freu ich mich, wenn er bei dem Projekt etwas mitlesen mag :D Konstruktive Kritik immer gerne gesehen :3

  • ...ich bin sooo neugierig :herz:!

    Auf sowas hätte ich auch Lust, wenn ich auch nur ansatzweise eine Möglichkeit sähe, es zu tragen.

    Es gibt einige hier, die sowas schon in bewundernswerter Weise gemacht haben - Lanora fällt mir ein, die auch schon viel gezeigt hat.


    ...also, ich freu mich drauf!

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Da freue ich mich auch schon drauf.


    Vorne weg, ich bin Historikerin, habe hier und da meinen Vogel was Details angeht,

    Das gehört bei Historiker*innen zwingend dazu (mein Sohn ist auch einer ;))

    Daher interessieren mich auch die historischen Aspekte an diesem Vorhaben am meisten, also beispielsweise die Quellen, auf die du zurück greifst.

    Fröhliche Grüße
    Marion


    Truth is stranger than fiction, but it is because Fiction is obliged to stick to possibilities; Truth isn't.


    Mark Twain

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo


    ich lese auch gerne mit. Ich habe auch schon Regency, Tornüren und Krinolinen genäht. Ist nur schon ein Weilchen her.


    Schön, dass das Thema mal wieder auf die Tagesordnung kommt :) Ich schau dir gern zu.

    Ganz liebe Grüße, Jennifer



    Ich bin Herrscherin über das kreative Chaos im Kreativatelier, Mama von 4en, Hundedompteurin und wenn mir dann noch Zeit bleibt, benähe ich die Murmel (6). Im Moment bloggen (manchmal) die CharmingQuilts.


    "If you can dream it, you can do it!"


    Walt Disney

  • Uh Quellen sind so ein Thema für sich. Zum einen hab ich mich durch sehr viele Abbildungen durchgescrollt (Gemälde und Modezeitschriften) um ein wenig Gefühl für die Mode zu bekommen. Das FIDM Museum and Galleries hat zum Beispiel eine hübsche kleine Online Ausstellung. Dann werde ich von jetzt an, wenn ich wo was lese oder anschaue für euch auch ein paar Quellen zusammen tragen :)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Uh Quellen sind so ein Thema für sich.

    Ich weiß. Das ist gar nicht mal so einfach bei dem Thema zu der Zeit.

    Wenn man lange genug sucht, findet man bestimmt im "Internet Archive" etwas.


    Es ist jetzt zwar keine Quelle, aber wenn es um historische Kleidung geht, gucke ich mir gerne die auf Youtube die Videos von Karolina Żebrowska an.

    Die Videos entsprechen jetzt nicht zwingend geschichtswissenschaftlichen Standards, aber ich mag ihre Art, Fragen zu stellen.

    Hier ein Beispiel (falsches Jahrhundert, ich weiß):


    Fröhliche Grüße
    Marion


    Truth is stranger than fiction, but it is because Fiction is obliged to stick to possibilities; Truth isn't.


    Mark Twain

  • ich LIEBE die Videos von ihr!

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst.
    Voltaire
    Gruß
    Nanne

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Das Thema ist mir völlig fremd. Es klingt aber sehr interessant und ich freue mich schon auf deinen Ausflug in die Geschichte!

  • Oh ich kenn sie etwas fast noch lieber sind mir aber diese drei Damen:

    https://youtu.be/M3qfmdjDaa4

    https://youtu.be/Jb0jPc-3Nmw (ich weiß eigentlich nicht die Periode, aber es ist so wunderschön)

    Und das hier ist einfach lustig:


    So dann will ich mal mit der ersten Kostenaufstellung beginnen:

    Schnittmuster 20 Euro (allerdings von jemanden der wirklich auf historische Teile spezialisiert ist und so viel extra Zeug drin, dass ich für die angegebenen Modelle nur einen Teilpreis in die Kalkulation nehme) Der Rest sind ja Kosten für andere Modelle.)

    Einmal ein Kurzmieder Komplettpaket 20 Euro(ich kriege da zwei Mieder raus und deshalb wieder nur die Hälfte berechnet. Enthalten sind Coutil, Stahlband, Verschluss und Schnürrband)

    Baumwolle für Schrägband zum Fassen: 10 Euro

    Unterkleid: 4 Meter weißer Batist 23,60

    Oberkleid: Musselin 5 Meter 30,5

    Literatur Material: 40 Euro (weil meine Bibliothek kaum erreichbar ist)

    Nähgarn: ~10 Euro


    Zwischen Fazit: Und da sind bereits 154,1 weg, mal wieder schneller als gedacht. Halbwegs historische Sachen sind nicht günstig, selbst wenn man Low Budget arbeitet.


    Digital hab ich jetzt gesehen gibt es von der Uni Düsseldorf Wiener Mode: Das Mode und Familienmagazin. Ist ganz süß, ich weiß zwar nicht ob das allgemein einsehbar ist, aber so am Rande :)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • du darfst bitte gerne die Bezugsquellen nennen (besonders das vom Schnittmuster :biggrin: )

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst.
    Voltaire
    Gruß
    Nanne

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • dachte ich auch... such aber immer neue Quellen

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst.
    Voltaire
    Gruß
    Nanne

  • Ich bin leider gerade etwas eingespannt, weil mir das aktuelle Bastelprojekt wegfliest (ich hasse Harz). Hatte heute Abend aber eh vor eine Liste mit Büchern die ich sichten wollte/habe ist so etwas fließend (doofer Lockdown) mal zu posten weil Interesse an den Quellen bestand. Dann hau ich auch gerne die Schnittmuster Hersteller und Laden wo ich es her habe rein.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • lass es langsam angehen

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst.
    Voltaire
    Gruß
    Nanne

  • Ich schau auch mal gespannt zu - ist zwar nicht meine Zeit , aber ich bin trotzdem sehr neugierig 😊. Da fällt mir ein ich muß mal dringend mein Korsett und die Tournüre fertig machen 🤭

    LG Bianca


    Wenn du stark bist, dann beginne, wo du stark bist.
    Wenn nicht, beginne dort , wo du deine Niederlage am leichtesten verschmerzen kannst.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]