Janome DC 3018 - Dehnbare Stoffe nähen / säumen

  • Hallo Ihr Lieben,


    seit einiger Zeit Versuche ich mit verschiedenen Einstellungen dehnbare Stoffe zu verarbeiten, aber ich bekomme die Nähte nicht dehnbar und gleichzeitig "schön".

    Ich würde gerne so säumen, dass es nach normalem Gradstich aussieht aber trotzdem noch dehnbar ist.


    Versucht hab ich folgendes:

    - Zwillingsnadel: mit höchster Fadenspannung sieht die Naht zwar ganz gut aus, ist aber nicht dehnbar, mit weniger Spannung funktioniert es gar nicht.

    - langer Gradstich (keine Ahnung mehr wo ich das gelesen hab, aber es funktioniert überhaupt nicht)

    - schmal eingestellter Zickzack (1 -1,5 mm breit und verschieden lang) etwas dehnbar, aber leider nicht genug.

    - dreifach Gradstich: ist zwar auch dehnbar, aber für die Art Stoff einfach nicht geeignet

    - Sägezahnstich: scheint mit auch eher den Stoff zu verziehen und sieht nicht aus wie ein Gradstich (natürlich nicht ^^)


    Muss ich meine Ansprüche runterschrauben und mit breiterem Zickzackstich oder dem Fake-Overlock-Stich säumen, oder gibt es noch einen Trick?

    Und wie macht man das mit Abnähern? Die Zickzacknaht ist da ja nicht so gleichmäßg wie eine gerade Naht.


    Ansonsten bin ich mit der Maschine sehr zufrieden und würde sie ungern deswegen tauschen.

    Zum Zusammen-Nähen nutze ich ausschließlich eine Overlock, dass mag zwar technisch nicht ganz korrekt sein aber es funktioniert :) Ich überlege diese gegen eine Kombimaschine zu tauschen, aber ich würde das lieber mit der Janome schaffen.


    Vielen Dank für eure Mühe!

    Liebe Grüße

    Anne

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • oh vielen Dank für die schnelle Antwort.
    Darauf das es dehnbares Garn gibt, bin ich gar nicht gekommen. Das werde ich ausprobieren, sobald es da ist, vielen Dank! :-)


    Ich nehme an das ich dafür die Grundeisntellung der Maschine erstmal auf Standard lassen kann, oder sollte ich für den ersten Versuch schon was anderes probieren?

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • von Alterfil gibt es auch dehnbares Garn. Das ist deutlich günstiger!

    Wenn man größere Mengen von einer Farbe braucht dann stimmt das. Aber kleiner als 600m hab ich die noch nie gefunden, wenn man nur damit säumt braucht man da ja ewig für... dann lieber kleinere Rollen und dafür mehrere Farben.

  • Mit Beispielbildern der Fehlversuche wäre es leichter zu helfen.


    Neben Stichart spielt auch die Stichlänge eine wichtige Rolle.... eine Zwillingsnaht in Sweatshirtstoff und Stichlänge 2 wird zum Beispiel bei keiner Maschine dehnbar sein und/oder gut aussehen.

    _______________________________________________
    Lichtmess vorbei, dadurch sieht man vieles im richtigen Licht!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Zwillingsnadel-min.jpg

    Schmaler Zickzack-min.jpg


    Pink ist die Zwillingsnaht, Oberfadenspannung bei 8,5 von 9 und Stichlänge 4

    und bei den Federn ist ein schmaler Zickzack, breite 1,0, Länge 2,5 und Oberfadenspannung bei 3.

    Beide Stoffe sind Baumwolljerseys.


    Beide Stiche sind nicht wirklich dehnbar und auch nur bedingt schön, aber noch die brauchbarsten Ergebnisse. Bei der Zwillingnadel hab ich fast alle Eisntellungen durch, ich glaub ich könnte die Stichlänge noch auf 6 oder so stellen, aber mit 5 sah es auch nicht besser aus.

  • Bei der Zwillingnadel hab ich fast alle Eisntellungen durch, ich glaub ich könnte die Stichlänge noch auf 6 oder so stellen, aber mit 5 sah es auch nicht besser aus.

    Bei der Zwillingsnadel würde ich die Unterfadenspannung massiv reduzieren (auf so gerade eben noch spürbar) und die Oberfadenspannung entsprechend reduzieren.

    Dafür evtl. eine zweite Spulenkapsel besorgen und diese entsprechend markieren.

    Gruß
    Detlef


    Die Pfaff meiner Mutter hat damals zwei Monatsgehälter gekostet und näht nach über 60 Jahren immer noch. Dann müsste eine Nähmaschine, die nur einen Tageslohn kostet, umgerechnet ein Jahr halten - tatsächlich, die meisten Maschinen dieser Preisklasse schaffen das sogar.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Bei der Zwillingsnadel würde ich die Unterfadenspannung massiv reduzieren (auf so gerade eben noch spürbar) und die Oberfadenspannung entsprechend reduzieren.

    Dafür evtl. eine zweite Spulenkapsel besorgen und diese entsprechend markieren.

    Das geht bei meiner Maschine leider nicht. Ich kann die Unterfadenspannung höchstens irgendwo in der Maschine ändern, aber dann ruinier ich mir die Einstellung für alles andere. Extra Spulenkapseln hat dieses Modell nicht.


    Oder meinst du das große Ding das rausnehmbar ist ohne die Stichplatte? Vielleicht bekomme ich da eine zweite als Ersatzteil. Muss ich mal gucken, auch wie ich das was Einstellen kann

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • es gibt sogar eine schon voreingestellt mit 40% weniger Spannung. Vielleicht ist das eine gute Option.

    Das wäre eine Idee, zumindest wenn du häufiger mit Zwillingsnadeln arbeiten willst, denn so eine Spulenkapsel (auch Spulenkorb genannt) kostet so ca. 25,- Euro.


    An der linken der beiden Schrauben kann man die Unterfadenspannung regulieren.

    Gruß
    Detlef


    Die Pfaff meiner Mutter hat damals zwei Monatsgehälter gekostet und näht nach über 60 Jahren immer noch. Dann müsste eine Nähmaschine, die nur einen Tageslohn kostet, umgerechnet ein Jahr halten - tatsächlich, die meisten Maschinen dieser Preisklasse schaffen das sogar.

  • naja es ist zumindest günstiger das erstmal ausprobieren bevor ich die Maschinen angehe. Grundsätzlich gefallen mir meine beiden sehr gut, und sie nur wegen Säumen auszutauschen ist auch kostspielig.



    Aber dann nochmal zu den Abnähern, oder müssen die gar nicht dehnbar sein?

    Theoretisch müssen das die Seitennähte ja auch nicht unebdingt, aber bei z. B. Brustabnähern würde ich dehnbarkeit erwarten, da sie ja ca. 90° zur Seitennaht haben.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • deine Stichlänge beim Zickzack ist viel zu lang, evtl. sogar zu breit. Was ist die kleinste Einstellung bei deiner Maschine in Länge und Breite? Ich würde mit 0,5 breit und und 0,5-0,7 lang probieren, da bleibt die Naht jedenfalls elastisch.

  • deine Stichlänge beim Zickzack ist viel zu lang, evtl. sogar zu breit. Was ist die kleinste Einstellung bei deiner Maschine in Länge und Breite? Ich würde mit 0,5 breit und und 0,5-0,7 lang probieren, da bleibt die Naht jedenfalls elastisch.

    das kleinste ist 0,0 breit und 0,2 lang.jeweils verstelltbar in 0,1 er Schritten zumindest im unteren Bereich.

    Ich hatte die Einstellung beim Sägezahn abgeguckt, und dachte das schmaler zu sehr zum Gradstich wird?

    Aber ich probier das auf jeden Fall aus, danke für den Tipp!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • ich dachte, du wolltest eine dehnbare Naht, die dem Geradstich ähnlich wird? Brustabnäher sollten ja eher Geradstich sein und nicht zu sehr Zickzack. Wenn dir das beim Saum nicht gefällt, musst du halt die Stichbreite wieder erhöhen. Da musst du halt mal experimentieren, die Stichlänge beeinflusst die Elastizität der Naht.

  • Ja genau, aber ich dachte das es trotzdem Zickzack bleiben muss um sich zu dehnen, sich dann aber in der Dehnung irgendwie zum Gradstich zieht.

    Irgendwo hab ich einen großen Denkfehler, merke ich gerade. Ich versuche das schmaler und kürzer :)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • deine Stichlänge beim Zickzack ist viel zu lang, evtl. sogar zu breit. Was ist die kleinste Einstellung bei deiner Maschine in Länge und Breite? Ich würde mit 0,5 breit und und 0,5-0,7 lang probieren, da bleibt die Naht jedenfalls elastisch.

    Das ist viel zu kurz!


    Je kürzer die Stiche desto mehr wird das Material belastet.


    Unter 3 ist immer blöd, bei dehnbarem Material erst recht!

    _______________________________________________
    Lichtmess vorbei, dadurch sieht man vieles im richtigen Licht!

  • deine Stichlänge beim Zickzack ist viel zu lang, evtl. sogar zu breit. Was ist die kleinste Einstellung bei deiner Maschine in Länge und Breite? Ich würde mit 0,5 breit und und 0,5-0,7 lang probieren, da bleibt die Naht jedenfalls elastisch.

    vergiss das mal, hab es gerade mal probiert, beim Jersey sitzen dann die Stiche viel zu dicht, das gibt Löcher. Aber setz mal die Stichbreite beim Zickzack so ins Verhältnis, dass der Stich breiter als lang ist. Also z.B. Stichlänge 1,5 und Stichbreite 2,5-3, dann bleibt der Stich auf jedenfall elastisch. Oder 2 lang und 3,5-4 breit, je nachdem was bei deinem Stoff besser funktioniert. Beim Brustabnäher musst du schauen, welche kleinere Länge und Breite noch funktioniert, ohne dass die Naht zu breit wird. Auch wieder breiter als lang, dann dehnt es sich

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]