Anzeige:

Posts by franconia

    Ich hatte mir 2016 zum Einstieg die Gritzner 788 im Internet gekauft, die Einweisung hab ich mir damals bei unserem Nähtreff geben lassen. Vorwiegender Einsatz zum Versäubern, aber auch zum Reparieren von Kaufkleidung, Bündchen von Sweatjacken ersetzen, Jeansnähte nach dem enger machen versäubern, Kissenbezüge nähen, mittlerweile auch ab und an mal Jersey oder Sweat für Kleidung, also so ungefähr auch deine Einsatzbereiche.

    Greifer Einfädeln war gar kein Problem, bei mir dauert das Nadel Einfädeln länger, ich sehe nicht mehr so gut. Die Gritzner nimmt die normalen 130/705 Nadeln, je nach Stoff entweder Jersey oder Universal. Meine hatte 5 Zusatzfüsse dabei, davon hab ich aber nur den Gummibandfuss genutzt. Dieses Jahr hatte ich sie dann das erste Mal zur Reparatur, in der Nadelfadenspannung hatten sich Garnreste nach einem selbstverschuldeten Fadenriss verhakt (ich hatte die Fäden nicht richtig in der Spannung), und neue Messer hab ich auch gleich einbauen lassen. Ansonsten hat sie immer klaglos alles genäht, was ich ihr unter den Fuss gelegt habe und auch mit preiswertem Garn funktioniert, an den Einstellungen musste ich nie viel rumdoktern.

    Kurz darauf ist mir dann eine gebrauchte Bernina L460 zugelaufen, das war eindeutig ein Haben-Wollen Kauf, den hab ich auch nicht bereut, aber zum Neupreis hätte ich sie mir nicht gekauft.

    Die Gritzner darf jetzt bei der Tochter einer Kollegin probearbeiten, die hat auch erst vor einem Jahr mit den Nähen angefangen.

    Ich kauf auch schon seit langem Stoffe bei Tedox, bisher überwiegend Gardinen-, Möbel- und Baumwollwebstoffe, aber hab mir letztens auch schon mal Baumwolljersey und Bündchenstoff mitgenommen. Bis jetzt bin ich zufrieden mit der Qualität. Viele Stoffe sind aber Online gar nicht erhältlich, was mir ganz recht ist, ich fasse die Stoffe lieber an.

    wir zanken um die Schokokugeln!

    WAS ist DAS denn für ein Osterhase???????

    So gesehen scheint er tatsächlich Schulungsbedarf zu haben,

    mache mich mal über die Osterinseln kundig....

    gruss Dolce vita

    Dein Osterhase macht alles richtig! Er muss jetzt erstmal Energie tanken mit vorweihnachtlichen und weihnachtlichen Schokokugeln, damit er dann die schwere Tätigkeit eines Osterhasen, nämlich die Beschaffung und Verteilung von Osterschokoeiern auch ausüben kann, ohne unter der Last der Körbe zusammenzubrechen, und nicht in Versuchung kommt, die auszuliefernde Ware selber zu essen.

    Singer Tretmobil von 1898, Erbstück von der Uroma, steht heute noch als Deko im Hausflur, hat aber wunderbar zum Jeans enger nähen und Lederhemd und Weste funktioniert.

    Anfang 80er Gebrauchtkauf Phoenix 382F, 2017 das letzte Mal vom Händler einen Service , seither aber nicht mehr damit genäht. Die bleibt aber, solang ich nicht ins Altersheim muss.

    Ende der 80er Adler 30-1 Schustermaschine, nachgerüstet mit Motor und selbstgebautem Anschiebetisch, Verkauf Anfang der 2000er aus Platzgründen, was ich heute immer noch bedaure.


    Mitte der 90er aus Nachlass der Mutter eines Freundes Haushaltsmaschine Multitec Victoria mit verstellbaren Füsschendruck und ein paar Zierstiche, gute Ergänzung zur Phoenix. 2020 Abgabe im Sozialkaufhaus-


    2015 Neukauf Toyota Jeans 34 wegen Nadeleinfädler und eine Maschine für dicke Materialien, hat sie zwar klaglos genäht, aber ich bin mit dem Plastikbomber einfach nicht warm geworden, da war ich von den Eisenschweinen verwöhnt. Weitergabe 2021 an meine Schwester.


    2016 defekte Pfaff Expression 2036 geschenkt bekommen aus Erstbesitz von 2006, nach erfolgreicher Reparatur beim Händler gerne mit moderner Technik Nadeleinfädler, IDT, verstellbare Nadelposition, Nadelstopp oben/unter, Muster spiegeln genäht, vorhanden, derzeit Zweitmaschine und für Nähtreffs.


    2016 Neukauf Gritzner 788 Overlock aus Neugierde. Die darf bald weiterziehen wegen Neuwerb 2021.


    2020 Neukauf Bernina B530 im Lockdown sozusagen als Trostpflaster für den ausgefallenen Urlaub. Und schwups hatte ich wieder das Eisenschweinfeeling, trotz modernem Nähcomputer. Die bleibt.


    2021 fast zeitgleich defekte gebrauchte Pfaff Expression 2038 ergattert und reparieren lassen, die kann 9mm Zickzack und hat noch ein paar Zierstiche mehr als die 2036. Da hadere ich noch, welche von beiden letztendlich gehen muss/soll, da die Bernina auf jedenfall bleibt.


    2021 Gebrauchtkauf Bernina Overlock L460 wegen Kniehebel, Einzelstichen und gut dosierbarem Fusspedal, gerade weil ich eigentlich der Overlock-Anfänger bin. Pustetechnik (Airjet System) zum Greifereinfädeln brauch ich eher nicht, das ist sowohl bei der Gritzner als auch der Bernina total easy, da bin ich sogar schneller als mit Anknoten.


    Mein Maschinenpark ist völlig überdimensioniert, für das was ich nähe. Aber solange ich Platz habe und nicht am Hungertuch nage, freu ich mich gerne mal an der Technik.

    die Smarter bei Pfaff kannst du mal gleich von deiner Liste streichen. Nur 16cm Platz rechts von der Nadel und eine maximale Geradstichlänge von 4mm wird dir beim verarbeiten von Jeans-Cord-Mantelstoffen keine Freude bereiten. Kann mir auch nicht vorstellen, dass du da dickere Lagen unter den Nähfuss bekommst. Die neueren Pfaffs im unteren Preissegment würde ich für deine Projekte eher nicht empfehlen. Und ich glaube auch nicht, dass du noch eine halbwegs vernünftige Maschine ohne Computerunterstützung findest. So rein als Grundfunktionen würde ich eine Maschine mit verstellbarem Füsschendruck, mind. 18cm wenn nicht mehr Platz rechts der Nadel, Nadelstopp oben/unten einstellbar und anpassbare Nähgeschwindigkeit (manche Maschinen haben Schieberegler) raussuchen.

    ciao,

    es riecht langsam nach Schafstall bei mir^^

    gruss Dolce vita

    na dann dauert es nicht mehr lange, bis bei dir die Pecorinis einziehen, das sind kleine flauschige bällchenartige Wesen mit riesigen Augen und kleinen Beinchen, die wie Sprungfedern aussehen und die sie auch genau dafür nutzen. Die nisten sich gerne ein, wo es nach Schaf riecht. Auch Wollknäuel sind nicht sicher vor ihnen. Farblich passen sie sich sehr gerne ihrer Umgebung an, was die Sichtung sehr erschwert=O. Allerdings fürchten sie sich vor Katzen, die gerne mit ihnen fangen spielen.

    Wieso kann ich nicht achtsamer sein oder intelligenter? ;(:muede:

    Du warst weder unachtsam noch dumm. Du hast dir die Bilder genau angesehen, Screenshots gemacht, die Beschreibung sorgfältig gelesen und das Bewertungsprofil geprüft. Das ist doch schon mal wesentlich mehr, als viele Leute bei Gebrauchtkäufen machen.

    Ich habe dir eine Private Nachricht über Konversationen geschrieben. Schau mal rein und melde dich (hab mich vertippt, schau nochmal rein)

    es ist mir völlig klar, das dieser Betrag für sisyphos leider unerschwinglich ist. Sollte auch nicht blöd rüberkommen, eher im Sinne, dass leider der Gebrauchtpreis viel zu hoch war und selbst wenn der Rechtsstreit überhaupt gewonnen würde, nützt das nichts, wenn kein Geld da ist um Ersatz zu beschaffen. Ich stimme dir absolut zu, dass es immer wieder die Falschen trifft

    Ich würde die Henkel mit D-Ringen befestigen, Gurtband durchaus umlaufend und nur auf die Aussentasche. Bei meiner Schneidmattentasche hab ich die Gurtbänder (2,5cm breit) direkt angenäht und das verzieht sich beim Tragen. Bei breiterem Gurtband würd ich sogar rechtecke D-Ringe nehmen. Das Polyesterband näht sich nicht schön, es ist recht steif, dafür fransen die Ränder nicht aus wenn man sie mit dem Feuerzeug ankokelt. Ich nehme lieber Baumwollband, das lässt sich meiner Meinung nach schöner verarbeiten. Ich würde den Aussenstoff unten kurz vorm Boden und oben mit einem Stoffviereck oder Decovil light hinterlegen und mit dem Nikolaushäuschen fixieren, musst halt aufpassen, dass das ganze nicht zu dick wird. Die Gurte auch nicht bis zur Oberkante festnähen, wenn du den Überschlag vom Aussenstoff mit dem Wachstuch innen verheiraten willst.. Wenn du D-Ringe nimmst, brauchst du sowieso Platz. Ein Reissverschlussfuss hilft, um näher an die Kante zu kommen. Ich fixiere das Gurtband in der Mitte mit dünnem doppelseitigem Klebeband (Stylefix) und nähe mit einer 90er Nadel mit Stichlänge 4, Jeansnadel bei Baumwollband und Universal bei Polyester. Hab dir mal ein Beispiel angehängt, warum ich D-Ringe bevorzuge.



    Schneidmattentasche mit Trageriemen ohne D-Ring


    Henkelbefestigung an einer anderen Tasche mit D-Ringen (die Naht vom Gurtband ist leider nicht so toll)

    Im Lauf der Jahre musste ich mich aufgrund von ungünstiger Figurentwicklung leider auch von ehemals geliebten Schnitten von Kaufkleidung verabschieden. Da es aber auch in meiner Jugend Zeiten gab, wo mir bestimmte Modestile einfach nicht gefallen haben und ich dann eben meine alten Klamotten getragen habe oder 2nd Hand besorgt habe, hat mich das nie gestört. Da bin ich heutzutage tatsächlich sehr glücklich darüber, dass es keine bestimmten Vorgaben mehr gibt, was man altersgerecht zu tragen hat, bspw. Kittelschürze etc. Leid tun mir da eher die 14-16 Jährigen, die aus Zugzwang meinen, sie müssten unbedingt bauchfrei mit Skinny-Jeans ihre Speckfalten zur Geltung bringen. Kann mich noch gut erinnern, dass es in den 80ern mal modern war, karierte Bundfaltenhosen zu tragen, die ich damals trotz äusserst schlanker Figur nie angezogen habe. Im Alter (jetzt 59) bin ich tatsächlich auch bunter geworden, seitdem ich meine Haare nicht mehr färbe, ist schwarz vor allem als Oberbekleidung nicht mehr meine Farbe, das lässt mich richtig alt aussehen.

    In früheren Zeiten wurde alles aufgetragen, die Auswahl war geringer und gute Kleidung wurde nur zu bestimmten Anlässen getragen. An den Trachten sieht man das recht gut, da war wirklich viel schwarz dabei, aber Blusen, Schürzen und Bänder konnten je nach Anlass gewechselt werden, also Trauer, Hochzeit, Volksfest usw.

    Es gibt bei Bernina ja kostenlose Schnittmuster als Download. Ich hab mir da schon manches mal welche runtergeladen und konnte die immer unter Linux (derzeit Kubuntu 20.04) lesen und drucken. Sind ganz normale PDF Dateien. Gibt auch Zip Dateien, wenn man sich ohne Anmeldung fuer den Newsletter die Schnittmuster und Anleitung runterladen will, auch die lassen sich mit ark (mein Zip Programm) ganz normal entpacken. Probier doch einfach ein Gratis Schnittmuster aus.

    hier mal ein Link:

    Gratis Schnittmuster Bernina

    hab mal ein bisschen gesucht und bin auf folgenden Shop gestossen, der recht günstig Zuschnitte anbietet: mypado


    als Füllung würde ich PUR 35/55 nehmen, und gleich mit Vlies ummanteln lassen(Aufbau), am besten das 120g/qm, 60er ist zu dünn, und 180 find ich zu dick.

    Bevor du Vlies und Sprühkleber einzeln kaufst, würd ich es komplett nehmen. Maße musst du halt dann ausmessen, das Vlies trägt zwar ein bisschen auf, aber wenn das Polster zu dünn ist, ist der Sitzkomfort ja trotzdem nicht so toll.

    Ich hab mal als Beispiel mit dem Konfigurator gespielt und komme bei einem Durchmesser von 40cm und 6cm Schaumstoffhöhe auf 9,87 Euro plus 7,95 Versandkosten, das ist wirklich günstig.

    Manche Polsterer machen über das Vlies noch ein Netz oder einen dünnen Nesselstoff, dann rutscht der Bezugsstoff nochmal besser. Als Netz hab ich schon Fliegengitter oder ganz dünne Gardinen genommen, oder so Netzarten, aus denen die BH-Beutel für die Waschmaschine sind. Hängt sehr vom Bezugsstoff ab, wie gut der sich drüberziehen lässt. Für meine Eckback hab ich z.B. Velourpolsterstoff verwendet, der war auf der Rückseite eher nicht rutschig.


    Finger weg von so billig Schaumstoffplatten, die es im Baumarkt oder bei Poco zu kaufen gibt, das Zeug taugt nichts, da bin ich selber schon reingefallen.

    das ist ein Auszug aus der Webseite von Schaumstoff-Meister.de,

    https://www.schaumstoff-meiste…toff-zuschnittberechnung/Material/Härte/Anwendung im Überblick

    QualitätFestigkeitAnwendungsbeispiele
    PUR RG22/SH 3,8soft-mitteleinfache Anwendungen,Basteln,Waffen-u. Werkzeugkoffer, Isolation, Verpackung
    PUR RG25/SH 3,8soft-mittelpreiswerte Qualität, Gartenstuhlauflagen, Jugendbettmatratzen, Lagerungskissen,-würfel, Rückenpolster, Wiegeneinlage, Stubenwagen
    PUR RG 28/SH 6,5sehr festgünstige Qualität für Sitzpolster, Lagerungswürfel,
    PUR RG 30/SH 4,8mittel-festgünstige Qualität für Gästebettmatratzen, Sitzpolster, Rückenpolster, Bettkeile
    PUR RG 35/SH 5,0mittel-fest,standardgute Qualität für Bankauflagen, Sitzpolster, Rückenpolster, Wohnwagenpolster, Polsterungen aller Art
    PUR RG 40/SH 3,0softweiche Matratzen, Kinderbetten, weiche Polsterungen
    PUR RG 40/SH 6,5feststarke Beanspruchung, dauerelastisch, fester Polsterschaum für Sitzkissen, Bankauflagen, Bootspolster, feste Matratzen,
    PUR RG 50/SH 5,0mittelfeststarke Beanspruchung, dauerelastisch, sehr gute Qualität für Polsterschaum, Sitzkissen, Bankauflagen, Bootspolster, feste Matratzen,
    PUR RG 50/SH 8,0sehr festhohe Beanspruchung, dauerelastisch, langlebig, sehr gute Qualität für Polsterschaum, sehr feste Matratzen
    PUR RG 60/SH5,2mittelfeststarke Beanspruchung, dauerelastisch, langlebig, sehr gute Qualität für Polsterschaum, Sitzkissen, Bootspolster, feste Matratzen
    PUR RG 60/SH 7,0sehr festhohe Beanspruchung, dauerelastisch, langlebiger Polsterschaum für Sitzkissen, Bankauflagen, Bootspolster, sehr feste Matratzen,
    Kaltschaum HR 35/SH 3,1softweiche Matratzen und Polsterungen für geringe Beanspruchung, leichtes, niedriges Raumgewicht
    Kaltschaum HR 45/SH 3,0softweicher Schaum für Matratzen /Polsterungen für geringe Beanspruchung
    softweiche Matratzen und Polsterungen für mittlere Beanspruchung
    Kaltschaum HR 40/SH 4,0mittelmittelfeste Matratzen u. Polsterungen für mittlere Beanspruchung (Standard)
    Kaltschaum HR 50/SH 5,0fest, hochelastischhochwertige Matratzenqualität, feste Matratzen und Polsterungen für starke Beanspruchung
    Visco(Thermo-)Schaum 50/SH 1,8weichmedizinische Anwendungen, weiche Matratzenauflagen

    Informationen zum Schaumstoff

    (PUR) Weichschaumstoffe sind vollsynthetische Schaumstoffe. Nach dem Vermischen mit geringen Mengen Wasser sowie spezifischen Hilfsprodukten gehen die beiden Hauptbestandteile, Polyol und Isocyanat, eine Reaktion ein. Durch Abwandlung der Rohstoffmischungen erhält man Schaumstoffe mit unterschiedlichen Gewichten und Eigenschaften, die für die verschiedensten Anwendungen bestimmt sind. Hauptverwendungszweck sind die Polster-, Matratzen- und Kfz-Industrie.

    Die Qualität des Schaumstoffes wird bestimmt durch das Raumgewicht und die Stauchhärte. Das Raumgewicht (RG), auch als Dichte bezeichnet, wird in kg/m³ angegeben. Es zählt als das wichtigste Merkmal zur Unterscheidung der Schaumstoffe und ist ein Maß für seine Formbeständigkeit und Dauerelastizität. Je höher das Raumgewicht, desto besser die Gebrauchseigenschaften und die Langlebigkeit.

    Neben dem Raumgewicht ist die Festigkeit (SH) ein weiteres wichtiges Beurteilungsmerkmal der Schaumstoffe. So muss z.B. bei Matratzen und Polstermöbeln der Schaumstoff den Körper vollständig unterstützen. Ein zu weiches Material kann dem Körper kaum genug Halt gewähren, während ein zu hartes Material kaum Komfort bietet. Dabei spielen die Dicke des Schaumstoffes und der Unterbau ebenfalls eine Rolle. Die Stauchhärte gibt an, wie viel Kraft notwendig ist, um den Schaumstoff um 40% seiner ursprünglichen Höhe zusammen zudrücken. Die Angabe z.B.: RG35/50 = Raumgewicht/Stauchhärte bedeutet: 35kg/m³ / 5kPa bei 40% zusammendrücken. Je höher die Stauchhärte (SH), umso fester der Schaum.

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]