Metallicgarn und Nadeln...

  • Ich habe wunderschönes Metallicgarn von Madeira gekauft - und Metallicnadeln, 90 #14 steht drauf, von Madeira. Extra spezielle Sticknadeln. Leider ist mir eine nach der anderen bei den ersten Stichen jeweils abgebrochen.


    Jetzt habe ich meine Standardnadeln von Prym, 130R /705 No. 70 eingelegt und die Brother stickt ohne zu murren.


    Woran kann es liegen, dass die Sticknadeln alle abbrachen?


    LG Cathy


    P.S. innovis 500d

  • Hallo Cathy,


    hast Du an der Fadenführung etwas verändert? So wie Du es schreibst würde ich denken, der Metallfaden lief ruckig von der Rolle, baute Spannung auf und dann bracht die Nadel? Metallgarn lasse ich immer im Fadennetz ablaufen weil es mitunter schwierig ist im Fadenablauf aufgrund der glatten Oberfläche.

    Viele Grüße
    Anne


    5. Mose 26 V.17

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo Anne,


    Nein, an der Fadenspannung habe ich gar nichts geändert. Ich glaube, ich kann so ein Netz nicht in der Kasette benutzen, oder? ( mal abgesehen davon, dass ich gar keins habe, ist mein erster Metallicversuch...)


    LG Cathy

  • So wie Du es schreibst würde ich denken, der Metallfaden lief ruckig von der Rolle, baute Spannung auf und dann bracht die Nadel?


    Darauf würde ich auch tippen.


    Quote

    Ich glaube, ich kann so ein Netz nicht in der Kasette benutzen, oder?


    Nein, das wird auf die Kone gezogen, wenn sie auf der Maschine steckt. Meinst Du die Kassette, wie sie von Madeira geliefert wird, mit verschiedenen Farben darin ? Ich galube auch, daß das Metallicgarn darin nicht gut und gleichmäßig abrollen kann, was jedoch wichtig ist.

    Grüße
    Susanne

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo,


    kannst Du englisch? Es gibt unter anderem dieses Video. ist ein 3teiler über Garne (und auch Nadeln) und sehr informativ.


    Nachtrag: Fadenspannung etwas lockern und ein Metallic Garn sollte immer von einer senkrecht stehenden Spule abspulen, dann verdreht er sich nicht so sehr, da er ja im Querschnitt eher einem flachen Bändchen als einem runden Faden entspricht.

    Liebe Grüße



    Kirsten

    Edited once, last by Princess-Seam ().

  • Danke! Es lag wohl nicht am Garn... Die Nadel stieß immer auf die Stichplatte... Alles ein wenig verstellt, 100000 mal probiert, jetzt gehts....Ich will nur hoffen, dass ich nicht für jedes Adventspferdchen 3 Stunden brauche - sonst wird der Kalender nie fertig...


    LG Cathy


    Nachtrag: Die prym-Nadeln brachen auch alle...

    Edited once, last by Cathy72 ().

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Darauf würde ich auch tippen.




    Nein, das wird auf die Kone gezogen, wenn sie auf der Maschine steckt. Meinst Du die Kassette, wie sie von Madeira geliefert wird, mit verschiedenen Farben darin ? Ich galube auch, daß das Metallicgarn darin nicht gut und gleichmäßig abrollen kann, was jedoch wichtig ist.


    Hallo Susanne,


    Nein, ich meine die Kassette, in die ich die Kone einstecke und die dann in die Maschine gesteckt wird zum einfädeln. Die krux ist, dass jetzt eine Farbe vernünftig gestickt wurde und die nächste Farbe produzierte wieder Mist. Ich ärgere mich jetzt darüber, dass ich mir 18 Farben eines wirklich tollen Garnes zugelegt habe und es nicht versticken kann. Das Thema Adventskalender habe ich jetzt abgehakt... Ich werde es wohl nicht schaffen, damit 24 Pferdchen zu sticken, ohne meine Nerven zu ruinieren...


    LG Cathy

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Es ist auch wichtig, die Geschwindigkeit zu reduzieren, sprich langsam zu sticken. Hast Du das schon mal versucht ?

    Grüße
    Susanne

  • Ja, ich glaube, ich habe da nicht wirklich Einfluss drauf. Der Geschwindigkeotsregler steht jedenfalls auf ganz langsam.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Durch die Wucht des wiederholten Nadelbruchs könnte es jetzt sein, dass sich auch die Nadelstange verschoben hat :weinen:
    Kannst du mal ganz langsam am Handrad drehen und beobachten wo genau die Nadel einsticht ?
    Hast du jetzt mal mit "normalem "Garn und Gradstich probiert.. läüft da alles rund ? Oder gibt es weiterhin Probleme?

  • Ich kenne Deine Maschine nicht, aber kann es sein dass Du die Geschwindigkeit zum Sticken über das Display in Deinen Maschinen einstellungen ändern musst? So ist das bei meinen Stickmaschinen, nicht über den Regler an der Maschine zum Nähen. Ich hoffe Du verstehst was ich meine.
    Ja und überprüfe mal mit dem Handrad wo die Nadel einsticht so wie Siria geschrieben hat, das hatte sich bei meinen Mutter auch mal verschoben und dann brachen die Nadeln ab.


    Gruß Gabi

    Liebe Grüße Gabi :)8

    Edited once, last by GabiElch: Rechtschreibfehler ().

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Guten Morgen,


    na, Ihr macht mir Mut... :weinen:


    Ich habe gestern die Flügel gestreckt und werde heute nicht mehr dazu kommen, mehr auszuprobieren. Ich werde morgen mal den Geradstich mit normalem Garn ausprobieren. Wenn der klappt, das Krokodil, und wenn dann alles in Ordnung ist, dürfte die Maschine wohl keinen abbekommen haben, oder?


    Wobei mit dem Handrad habe ich es schon ausprobiert - immer die ersten Stiche - das klappt auch. Die Nadel brach immer zu unterschiedlichen Zeiten ab, also nie direkt, was bei einer Verschiebung ja eigentlich sein müsste - oder?


    Liebe Grüße


    Cathy

    Edited once, last by Cathy72 ().

  • Ich kenne die Maschine jetzt nicht... wenn ich Metallgarn sticke, lasse ich es wirklich recht locker, und wickle manchmal sogar etwas von Hand ab... bei mir ist sonst zu viel Zug auf dem Garn. Wobei ich das auch neben der Maschine zu stehen habe.


    Ich drücke Dir die Daumen, dass es doch noch klappt!

    Bin wieder zurück :)
    Liebe Grüße - Dagmar

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich kenne die Maschine jetzt nicht... wenn ich Metallgarn sticke, lasse ich es wirklich recht locker, und wickle manchmal sogar etwas von Hand ab... bei mir ist sonst zu viel Zug auf dem Garn. Wobei ich das auch neben der Maschine zu stehen habe.


    Ich drücke Dir die Daumen, dass es doch noch klappt!



    Ja, das habe ich schon mehrfach gelesen - aber genau das geht bei meiner Maschine nicht. Die Kone kommt in eine Kassette und die wird in die Maschine gesteckt. Ein total blödes System, dass ich mir heute auch nicht mehr zulegen würde, denn man ist an die Größe der Kassette gebunden. Ist die Kone zu groß, bleibt nur ein Aufsatz, der auf die Kassette gesteckt wird - damit muss ich dann 100 mal einfädeln, bis ein vernünftiges Nähergebnis ohne "Tuck" erzielt wird.


    LG Cathy

  • oh weh... dann wären mir meine Nerven auch zu Schade und ich würde es aufgeben. Das ist ja super ärgerlich!

    Bin wieder zurück :)
    Liebe Grüße - Dagmar

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Die Nadel brach immer zu unterschiedlichen Zeiten ab, also nie direkt, was bei einer Verschiebung ja eigentlich sein müsste - oder?


    Das klingt aber nicht nach Oberfaden, sondern eher nach Unterfadenproblem. Wenn der Unterfaden zu fest ist, hält der gespannte Unterfaden das Werkstück zurück und eventuell auch damit die Nadel, der Rahmen bewegt sich und die Nadel wird nach der Seite weggezogen und schlägt auf. Probiere mal in diese Richtung, den Unterfaden lockerer einzustellen oder sogar lockerer aufzuspulen.

    m@rtin
    Erbsus Mechanicus Martinui


    Und täglich frisch: Kluger Leute schlaue Sprüche!


    Das perfekte Alter liegt irgendwo zwischen
    ›junger Ignorant‹ und ›alter Besserwisser‹.

  • wenn Du Dir mal Kauftischdecken u.ä. mit Metalicgarn anschaust (Maschinen-/ Computerstickerei), wirst Du sehen, daß Metallicgarn fast nur als Geradstichumrandung, ganz selten als winzige Flächenstickerei eingesetzt ist. Diese Flächen sind dann mit ziemlich großem Stichabstand gearbeitet. Je mehr ich im Lauf der Jahre mit Metallicgarn gestickt habe, desto mehr hat sich mir der Grund dafür erschlossen. Metallicgarn IST definitiv sehr diffizil zu behandeln.
    Wobei es Unterschiede bei den Herstellern gibt: Madeira macht meist Zicken und ist nur gering verstickbar: w.o. großer Stichabstand, besser nur Geradstichumrandungen, auch wieder mit langen Stichen. Brother Metallic läuft überwiegend einwandfrei durch. Bei beiden gilt: langsam sticken (Maschineneinstellung), großer Stichabstand (=geringe Stickdichte), lange Stiche. Und eine Sticknadel für Metallicgarne, deren Öhr ist größer als das einer normalen Näh- oder Sticknadel.
    Ich versticke bei Flächenfüllungen hochglänzendes Poylestergarn, um damit einen glänzenden Metalliceffekt vorzutäuschen. Es gibt wunderbare Grautöne statt Silbermetallic, Altgold und Ockertöne für Goldtöne und Messing, sehr schöne Brauntöne für Kupfer und Bronze.
    Probiere mal dieses "Programm" aus, Dein Frust dürfte sich drastisch verringern


    Kerstin

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Schau Dir doch mal die Spulenkapsel an - wenn die Nadeln so oft gebrochen sind, hat es da evtl. auch "Einschüsse" nach unten in den Kunststoff gegeben. Dieses Loch hat feine Ränder nach oben, die den Faden aufschubbeln. Das kann man mit einer feinen Feile ein bißchen begradigen und das Scharfkantige entfernen.
    Ich habe es neulich auch nach einem Nadelbruch gehabt, auch bei Metallicgarn, das mich fast zur Verzweiflung brachte, weil ich das normalerweise nicht habe. Seitdem ich es grade gefeilt habe, kann ich wieder alles problemlos sticken.


    Grüßle
    Liane

  • Guten Abend!


    Also den Geradstich macht sie wunderbar. Das Krokodil ist aber eine Katastrophe. Hier brach dann nach dem 5. auch wieder die Nadel. Hat jemand eine Idee? Ich bin überfragt:confused:


    LG Cathy

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]