Anzeige:

Krähchens Geburtstagskleid 2020 - Loreley(fm)

  • Das Kind trägt schlimm-fit und da kriegste keine guten Shorts mit hin. Nicht mal Daisy Duke´s...

    Hm, die Lieblingsshorts meiner Tochter sind aus ihrer alten Skinny Jeans von Next entstanden. Einfach abgeschnitten, etwas ausgefranst und gezackelt. Wobei das Ausfransen von Stretchjeansstoff eine echte Herausforderung ist.

  • Ausgefranst will Madamchen nicht, das wäre so ... (weder auf frz. noch auf dtsch findet sie das Wort...) Sie hat sehr konkrete Vorstellungen, was geht und was nicht. Zumindest in einem Punkt waren wir sehr einig: Die Stoffshorts mit den breiten Streifen, die derzeit hier grassieren, sehen für uns beide wie Pyjamahosen aus. Damit geht man doch nicht in die Schule! :irre:


    Bermudas findet das Kind zu lang, Shorts aus Jeans wären ja okay, aber bitte nicht aus alten Hosen selbstgenäht und die müssen bitte auch noch... (hat irgendwas mit der Form zu tun, das sich mir noch nicht erschließt. Außerdem fehlt mir im Moment die Zeit für große Nähorgien. Was soll ich sagen?

    Ich habe keine Wespentaille. - Ich habe eine Hummelhüfte.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Das Kleid ist schön. Ähnlich wie das Trotzkopfkleid von Berlinerie, dass ich für mein kleinstes Enkelmädchen in Größe 62 nähe.
    Ich suche noch für meine 11jährige Enkelin Schnitt und Stoff für ein Kleid. Tragen Kinder in dem Alter noch Kleider? Oder lieber einen Sommerjumpy? Oder was ganz Anderes? :confused:

    Ich bin da sehr überfragt und bis zum 10.07.2020 muss es fertig sein. :irre:

    Liebe Grüße

    Walter


    Bist Du wütend zähl bis vier, hilft das nicht dann explodier! Wilhelm Busch


  • Ich suche noch für meine 11jährige Enkelin Schnitt und Stoff für ein Kleid. Tragen Kinder in dem Alter noch Kleider? Oder lieber einen Sommerjumpy? Oder was ganz Anderes? :confused:

    Ich bin da sehr überfragt und bis zum 10.07.2020 muss es fertig sein. :irre:

    Kommt aufs Kind an. Meine ist auch 11 und trägt eigentlich am liebsten Shorts, während es früher nur Kleider sein durften. Aber in den letzten Tagen lief sie dann zuhause doch wieder im Sommerkleid herum und als sie gestern in meiner Reparierkiste eins ihrer alten Kleider entdeckte (eine Elodie von Farbenmix), fragte sie gleich, ob ich ihr so eins nochmal nähen kann. Originalton: "Das ist zwar schick, aber nicht zu fein und auch nicht langweilig."

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Stimmt. Wenn Deinen Enkelin eine kleine Prinzessin ist, bist Du mit einem Kleid gut dabei, ansonsten wäre eine Shorty+T-Shirt-Kombi vielleicht besser. Wenn Du einen Zeitschriftenladen in der Nähe hast, könntest Du mal bei der Ottobre reinschauen. Vielleicht ist da die passende Transpiration (*zwinkerzwinker*) dabei?

    Ich habe keine Wespentaille. - Ich habe eine Hummelhüfte.

  • Mein K1 (elf) ist so was von keine Prinzessin, Himmel hilf. Aber Kleider sind dennoch groß. Sie hasst ähnlich wie nekos Kinder Jeans, aber Leggins ticke ich aus, zu Hause akzeptiere ich sie, in der Schule definitiv nicht.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Das ist immer so eine Sache mit dem austicken: Ich wollte mal, daß meine Tochter eine nicht so enge Hose bekommt, damit sie sich für Sport schnell umziehen kann ohne sich die Füße zu brechen. - Totaler Reinfall mit Totalverweigerung. Oben darf es mal schlabbern, aber die Hosen müssen eng anliegen, sonst gucken die anderen alle doof.

    Mir ist ziemlich egal, wie doof die anderen gucken, aber nachdem wir die Mobbingorgie hinter uns haben, habe ich an dieser Stelle eher Tendenz mal den Weg freizumachen. Leggings würde sie aber freiwillig auch außerhalb des Sportunterrichtes nie anziehen. Das höchste der Gefühle, in Sachen Zugeständnis an mich, war am Ende mal eine enge Bootcut. Da hatten wir beide unseren Willen.

    Leggings und Jogginghosen heißen bei uns zuhause "Rumbuffelhosen". Weil das genau beschreibt, wofür sie gedacht sind. :biggrin:

    Ich habe keine Wespentaille. - Ich habe eine Hummelhüfte.

  • Warum quält ihr eure Kinder mit euren Kleidungswünschen? Solange es halbwegs zur Jahreszeit passt, sollten Kinder anziehen dürfen, was sie wollen. :2cent:

    Die Landschaft erobert man mit den Schuhsohlen, nicht mit den Autoreifen.

    George Duhamel (1884-1966)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Das tu ich gar nicht. Ich habe außer der Wettertauglichkeit nur zwei Bedingungen: sauber beim Verlassen des Hauses, sofern der Weg nicht in den Wald, auf den Spielplatz etc führt und keine Leggings in der Schule. Alle anderen teils ziemlich wilden Kreationen sind mir wurscht und sehe ich eher als Kreativität an. Zum Thema Leggings: die bevorzugten sind bei K1 eben diese ganz dünnen für 5€ von h&m. Das geht wirklich gar nicht, man sieht alles durch, sie sind sofort kaputt und sind einfach außerhalb von Turnhalle und Couch kein Kleidungsstück.

  • Leggins gehen nur zu Hause. Ich nenne die Dinger immer "Taubstummenhosen".

    Man sieht wie sich die Lippen bewegen, hört aber keinen Ton. :rofl:

    Liebe Grüße

    Walter


    Bist Du wütend zähl bis vier, hilft das nicht dann explodier! Wilhelm Busch


  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich schreibe relativ wenig vor: Die Kombi sollte halbwegs passen (tut sie [fast] immer), sauber sein und dem Tag angepaßt. Wenn ich mich aus einer Hose rausschälen muß, weil sie wie eine zweite Haut sitzt, ich aber Sport habe und erwartet wird, daß ich innerhalb kürzester Zeit aus der Umkleide in die Halle komme, ziehe ich sinnigerweise vielleicht auch eher etwas an, bei dem ich mich nicht umbringe, wenn ich es schnell an- oder ausziehen soll. Das ist bei Schlimm-fit mit sehr, sehr engen Hosenbeinen eben nicht ganz so der Fall.


    In der Freizeit darf man auch mal experimentieren. Da setze ich verhältnismäßig wenig Grenzen, sofern wir nicht in die Zivilisation gehen. Und ich finde auch, daß eine Zwölf- (pardon, fast Dreizehn-) Jährige sich altersgemäß anziehen sollte. Wenn man aber mal über die frz. Boutiquen guckt, hat entweder alles künstliche Risse (die können wir auch selber machen, da zahle ich nicht extra für) oder sieht nach Pornoqueen aus. Das finde ich höchst unpassend, insbesondere für die Schule. Aber wenigstens da ist mein Kind meiner Meinung. (Als Mama bin ich also wohl doch nicht so uncool wie ich dachte...)

    Ich habe keine Wespentaille. - Ich habe eine Hummelhüfte.

  • K1 vor einem Jahr, als ich mal mit ihr bei h&m war: "Mama, raus hier, hier gibt es nur Tussizeug und ich bin keine Tussi" ;) Hat sie recht. Leggings sind bei ihr übrigens rein wegen des Bequemlichkeitsfaktors angesagt. Sie hasst es, wenn sie die Kleidung spürt. Aber den Nudismus empfindet sie GsD auch nicht als realistische Alternative ;)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Wenn man aber mal über die frz. Boutiquen guckt, hat entweder alles künstliche Risse (die können wir auch selber machen, da zahle ich nicht extra für) oder sieht nach Pornoqueen aus. Das finde ich höchst unpassend, insbesondere für die Schule. Aber wenigstens da ist mein Kind meiner Meinung.

    Genauso sehe ich das auch mit den Rissen. Habe auch nie kapiert warum man sich schon von vornherein in meinen Augen eine kaputte Jeans kaufen sollte.:(

    Bin ich froh, dass ich nie mit meiner Tochter darüber debattieren musste, ob ein Kleidungsstück passend war oder ist weil wir uns eigentlich immer einig waren.:talk:

  • Kinder sollte man fragen, was sie wollen, sobald man bemerkt, daß sie da einen eigenen Kopf entwickeln.


    Nicht anbieten willst du dies oder das oder jenes, sondern fragen: was willst du? Mit etwas Glück kommt eine lesbare Zeichnung bei rum <3


    @Schnuffilein: wir würden hier nicht diskutieren, wenn wir die Kinder zwingen täten.


    LE neko

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Meine Kinder ziehen an, was sie wollen. Manchmal gibts dann einen Kommentar von mir, aber auch nicht immer. Ich habe es mittlerweile aufgegeben, dem Großen zu sagen, das schwarz und grau ihm nicht stehen. Er ist, wie ich, ein Frühlingstyp, aber mit grün, orange, gelb o.ä. hat man mit 15 wohl leider verloren. Naja, vielleicht kehrt er ja wieder zu diesen Farben zurück, wenn er etwas älter ist.
    Die Kleine weiß mit ihren 11 Jahren ganz genau, was sie will und hat so ziemlich ihren eigenen Stil. Das ein bauchfreies Top im Winter nicht angebracht ist, muss ich ihr dann doch ab und an mal wieder mal sagen, aber ansonsten sind wir uns eigentlich einig, was Kleidung betrifft. So liege ich noch fast immer richtig, wenn ich ihr mal ein Kleidungsstück kaufe, ohne dass sie dabei ist. Leggings trägt sie eigentlich nur unter Shorts oder aber wenn sie zuhause rumturnt. Irgendwo verständlich, denn das Kind ist ständig in Bewegung und Leggings machen nun mal alles mit.

  • Ausgefranst will Madamchen nicht, das wäre so ... (weder auf frz. noch auf dtsch findet sie das Wort...) Sie hat sehr konkrete Vorstellungen, was geht und was nicht. Zumindest in einem Punkt waren wir sehr einig: Die Stoffshorts mit den breiten Streifen, die derzeit hier grassieren, sehen für uns beide wie Pyjamahosen aus. Damit geht man doch nicht in die Schule! :irre:


    Bermudas findet das Kind zu lang, Shorts aus Jeans wären ja okay, aber bitte nicht aus alten Hosen selbstgenäht und die müssen bitte auch noch...

    Im Paket sind zwei Shorts. Vielleicht hast Du ja Glück und die werden akzeptiert....

    Liebe Grüße


    Sonja

    Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sichere Weg zum Erfolg ist immer, es doch noch einmal zu versuchen. Thomas A. Edison

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Da bin ich fast sicher. Noch zwei Tage. Dann fahren wir. Ich bin schon total gespannt.

    Ich habe keine Wespentaille. - Ich habe eine Hummelhüfte.

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]