Ideen gesucht: Baumwoll-Futter einer Regenjacke färben?

  • Guten Tag liebe Leserinnen und Leser :)


    Ich habe eine tolle, gebrauchte Regenjacke erworben: Schnitt, Passform und gelbe Beschichtung sind richtig toll. Leider ist das Baumwoll-Futter weiß-blau gestreift, was mir persönlich nicht so gut gefällt. Deshalb würde ich dieses gerne dunkel (z.B. schwarz) färben.


    Die Jacke ist außen mit gelbem PU (Polyurethan) beschichtet ist, das nach dem Färben möglichst gelb bleiben soll.


    Ein Test mit schwarzer Farbe für Waschmaschinen (an unauffälliger Stelle) hat leider einen dunklen Schleier auf dem gelben PU hinterlassen. Dieser Fleck ließ sich auch durch kräftiges Rubbeln mit einem Lappen nicht mehr entfernen. Auch bei den Nähten konnte die Farbe ins Gewebe "eindringen". Somit besteht wohl keine Möglichkeit, die Jacke komplett zu färben.


    Gibt es Stoff- / Textilfarben, die man großflächig (etwa mit einem Pinsel) auftragen kann, die jedoch keine Fixierung benötigen?

    Bügeln (wegen der PU-Beschichtung) oder Waschen (Farbe würde in die Nähte laufen) stellen ja leider keine Option zur Fixierung dar.


    Ich freue mich, eure Idee zu hören, wie ich das Futter möglichst risikofrei färben könnte :)


    Liebe Grüße

    Bruno

    Files

    • zettel.jpg

      (988.4 kB, downloaded 13 times, last: )

    Edited once, last by Brsch ().

  • ....herzlich willkommen bei den Hobbyschneidern <3 !

    Was deine Frage angeht:
    1.) ist das Futter wirklich aus Baumwolle?

    Wenn es nämlich Polyester ist, wird es mit dem Färben noch mal schwieriger ...
    2.) Ich finde es schick mit dem gestreiften Futter!

    3.) Ich kann mir nicht vorstellen, mit Textilmalfarbe ein befriedigendes Ergebnis (also ein richtig gleichmäßiges Schwarz) hinzubekommen

    4.) eine Option - wenn es denn schwarz muss ;) - wäre, das Futter herauszutrennen und aus schwarzem Stoff neu zu nähen - das wäre jetzt die HobbySCHNEIDER-Methode :biggrin: ...

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Vielen Dank für die schnellen Antworten :)


    Der Reihe nach:

    1. Ja, das Futter besteht laut Zettel aus 100% Baumwolle.

    2. Sicherlich passt das gestreifte Muster gut zu einer maritimen Optik, leider nicht so gut zu meinem restlichen Kleiderschrank. Letztlich bleibt das eh Geschmacksache ;)

    3. Allzu gleichmäßig müsste das Ergebnis nicht sein. Eher nach der Devise: hauptsächlich dunkel...

    4. Das Futter zu tauschen, wäre wohl ideal. Dafür reichen meine Fähigkeiten leider bei weitem nicht – mal abgesehen vom zeitlichen Aufwand.


    Habt ihr noch andere Ideen oder Erfahrungen mit Färben?


    Liebe Grüße

    Bruno

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Stoffmalfarbe, die mit dem Pinsel aufgetragen wird, muss aber eigentlich auch durch Bügeln fixiert werden. Ohne Bügeln wäre es mir zu riskant, dass der Stoff auf die Kleidung abfärbt, wenn man schwitzt und das kommt bei diesen Jacken ja schon mal häufiger vor.


    Vor 30 Jahren gab es mal ein Gel in das man Stoffmalfarbe einrühren konnte. Damit haben wir unseren blauen Cordkinderwagen fürs 3.Kind aufgepimpt. Fixiert haben wir die Farbe damals mit dem Föhn. Wenn es richtig geregnet hat, war das Wasser aber leicht blau und ist auch etwas in den blau-weiß gestreiften Futterstoff am Verdeck gezogen.

    du kennst doch das Sprichwort: "Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul!" Da es sich nur um einen Regenmantel handelt, würde ich es so lassen, da es ja nicht pink-weiß ist!

  • Bin auch für lassen.


    Das Blau-weiß ist ein Klassiker als Futter für gelbe Regenmäntel (ich würd es gar nicht anders wollen). Und was heißt es passt nicht so zu Deiner restlichen Garderobe? Dann passt wohl die Jacke auch nicht... Sieht man ausserdem doch eh nicht (grossartig). Und dunkles Futter in einer gelben Regenjacke? Schimmert dass dann nicht durch? Helles wird nicht umsonst im Regelfall hell abgefüttert und dunkles eben dunkel (Ausnahmen bestätigen die Regel ;)).

    Färben ohne Fixierung würde ich mich nicht trauen. Entweder Futter raustrennen-färben-neu einnähen, neues Futter nähen oder damit leben, denn sämtliche Stofffarben bedürfen einer Fixierung. Manche bluten danach dann dennoch aus....

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Das Problem mit dem Trennen ist, dass die Nähte undicht werden und man den Stoff / die Beschichtung kaputt gemacht wird. Ich würde es so lassen. Man verschlimmbessert nur.

    Farbe muss immer fixiert werden.

  • ...oder du nähst ein

    Innenfutter, ein zweites und ziehst es über das erste.

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst.
    Voltaire
    Gruß
    Nanne

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Das Problem mit dem Trennen ist, dass die Nähte undicht werden und man den Stoff / die Beschichtung kaputt gemacht wird. Ich würde es so lassen. Man verschlimmbessert nur.

    Farbe muss immer fixiert werden.

    Die Futternähte sind doch eh nicht Wasserdicht. Wo das Futter an die Außenjacke angenäht werden soll, würde ich vom alten Futter eine NZ stehen lassen beim Trennen.

    Liebe Grüße

    Walter


    Bist Du wütend zähl bis vier, hilft das nicht dann explodier! Wilhelm Busch


  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


Anzeige: