Anzeige:

Janome 6700

  • Thema heute: Größenvergleich


    Die Arbeitsbreite der Maschine wird ja gerne thematisiert und bei manchen fast zum Fetisch.

    Ich bin zwar (noch) Nicht-Quilterin, aber wenn ich mir die beiden Maschinen ansehe, so bringen die 2,5 cm mehr Breite gegenüber der Brother PQ eigentlich nix, wenn man die Höhe mit einbezieht (ich seh immer so'ne dicke Quiltrolle vor meinem inneren Auge ;) ... ).

    Wenn ich den Querschnitt des Durchlasses berechne (also Breite x Höhe ) stehen da für die 6700: 24,5 cm x 12,5 cm = 306,25 cm²

    ...und für die Brother PQ: 22 cm x 14,5 cm = 319 cm²


    ...also: wegen des Durchlasses muss man nicht umsteigen auf die 6700 :cool: ...

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • ...also: wegen des Durchlasses muss man nicht umsteigen auf die 6700 :cool: ...

    Stimmt. Aber es gibt ja noch andere Kriterien als nur den Durchlass ;) (wobei ich zugeben muss, dass ich dann doch nach wie vor ein Fan der Brother PQ bin)

    Fröhliche Grüße
    Marion


    Truth is stranger than fiction, but it is because Fiction is obliged to stick to possibilities; Truth isn't.


    Mark Twain

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Es gibt auch außerhalb des Quiltens einer (Tages)Decke ab und zu Sächelchen, da macht mehr Platz rechts der Nadel das Leben leichter.

    Weil es nur den seitlichen Raum, aber nicht die Höhe braucht.


    Nein, brauchen braucht man das nicht. Aber es ist schon nett... wenn man z.B. bei 'ner Serie Topfhandschuhe so'n Lappen beim diagonalen absteppen immer nach allen Seiten flach aufliegen hat, und nirgends was hochgebogen wird, weil der Motorblock im Weg steht.;)


    Wobei ich ja gerne mal Schere oder Handmaß da in den Durchlass mitreinplatziere...:o

  • ...so, ich will dann auch mal weiter von meinen Eindrücken berichten:

    Kurz gesagt:
    Die Brother PQ packe ich ein - wenn es sich ergibt, verkaufe ich sie.
    Ich hatte ja gleich gesagt, dass es mein Ziel ist, Eine für Alles zu haben, weil ich nicht mit mehreren (Näh-)Maschinen hantieren mag.

    Die 6700 ist im Geradstichmodus mit dem schmalen Fuß genauso gut wie die Brother.
    Sie muss bei mir nix Extremes leisten, weil ich ja nur Kleidung nähe, und das schafft sie allemal.
    Ich habe sie jetzt umgebaut, um den Blindstichsaum zu nähen, das ist in 60 sec zu schaffen.
    Die Ärmel hab ich schon gesäumt, den unteren Saum der Jacke muss ich noch einbügeln...
    Bild später....

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Die Brother PQ packe ich ein - wenn es sich ergibt, verkaufe ich sie.

    Ich werde sie in Gedanken vermissen :o

    Aber du hast ja vollkommen Recht. NUR mit einer Geradstichmaschine kommt man dann halt doch nicht weit. Es geht ja schon mit den Knopflöchern los.

    Dann muss man entweder ständig die Maschinen in Nähmaschinentisch austauschen. Das ist nur mittellustig .... oder man hat 2 (oder noch mehr???) Nähmaschinentischen. Ich weiß, dass es dir nicht an Platz mangelt, aber nee, irgendwann hört der Spaß auf.


    Ich selber trage mich schon seit einiger Zeit mit dem Gedanken, meine Cover loszuwerden. Ich schieb da nur den Karton durch die Gegen und hab keine wirkliche Verwendung für das Ding.

    Fröhliche Grüße
    Marion


    Truth is stranger than fiction, but it is because Fiction is obliged to stick to possibilities; Truth isn't.


    Mark Twain

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Steffi, die 6700 ist durchstichsstärker als unsere Brother!

    Das hab ich ganz lklar beim Portemonnaie nähen gemerkt... da habe ich eine „Hass-Naht“ ... die mit der 6700 dann plötzlich gar nicht mehr so wild war ;-)

    Meine Berna hat noch mehr Wums, aber wie gesagt, die Janome ist da viel besser als die Brother.


    Viel Spaß mit diesem braven Schätzchen!!!

    was wär´ das Leben ohne Naht??? es wäre öd´und blöd´und fad!!!

  • Steffi, die 6700 ist durchstichsstärker als unsere Brother!

    Das hab ich ganz lklar beim Portemonnaie nähen gemerkt... da habe ich eine „Hass-Naht“ ... die mit der 6700 dann plötzlich gar nicht mehr so wild war ;-)

    Meine Berna hat noch mehr Wums, aber wie gesagt, die Janome ist da viel besser als die Brother.


    Viel Spaß mit diesem braven Schätzchen!!!

    ...den Eindruck habe ich auch.

    Mein erster Gedanke war: "...wow, eine Dampframme!" :biggrin:

    Ich wollte das hier nur nicht so unerprobt behaupten, denn außer Wolltuch und Futtertaft hat sie ja noch nix gemacht bei mir ;) ...

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Friedafröhlich  Devil's Dance Ich nutze meine Cover auch selten, weil ich immer zu faul bin alles einzufädeln. Wie zaubert ihr dann die Nähte, die sonst die Cover optimaler Weise so professionell näht? Zwillingsnadel?Oder habt ihr noch andere Tricks?

    Meine Vermeidungsstrategie:

    Keine Jersey-Klamotten nähen :biggrin: !

    ...und falls ausnahmsweise doch mal:

    Saum mit (genähtem) 3fach ZZ-Stich umnähen ... (siehe meine Signatur ;) ...)

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Meine Vermeidungsstrategie:

    Keine Jersey-Klamotten nähen :biggrin: !

    ...und falls ausnahmsweise doch mal:

    Saum mit (genähtem) 3fach ZZ-Stich umnähen ... (siehe meine Signatur ;) ...)

    dito.


    Ich mache das exakt genau so

    Fröhliche Grüße
    Marion


    Truth is stranger than fiction, but it is because Fiction is obliged to stick to possibilities; Truth isn't.


    Mark Twain

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • ...ich kann das C-Wort nicht mehr hören, deshalb noch ein paar Gedanken und Beobachtungen zur Mme. 6700:

    ...und ich vergleiche im Folgenden vor allem mit der Juki HZL F600, die bei mir bislang alle Jobs zu erledigen hatte, die mit Geradstich nicht zu machen waren.


    Zunächst noch mal was Haptisch-sensorisches:
    Sie sieht, so in den Tisch eingelassen, fast elegant aus, finde ich. Alles fühlt sich hochwertig an, nix brummt oder summt, und sie läuft "smooth" mit angenehmem Geräusch.

    Das Licht hat mich bei der Brother (konventionelle Funzel) mehr gestört als bei der Juki, die schon LEDs hatte, aber die 6700 hat noch mehr "Leuchtstellen", so dass es eine schöne, schattenfreie Ausleuchtung gibt.

    Besonders beeindruckt mich, wie leise die Fadenschere ist. Ich erinnere mich, dass ich beim ersten Fadenabschneiden bei der Juki dachte ich, ich hätte versehentlich das Selbstzerstörungsprogramm aktiviert ;):pfeifen: ...
    Bei der brother war die Fadenschere aber auch nicht viel leiser.

    Janome zeigt, dass das besser geht.

    Mir gefällt, dass die Maschinen einen sehr hohen Nähfußhub hat, den man auch in der höchsten Position arretieren kann.

    ...nicht, weil ich so dickes Zeug nähen will, sondern weil ich beim Reinigen den Platz zu schätzen weiß, und wer schon mal einen Wintermantel in der Endphase bearbeitet hat, weiß auch, warum ;) ...

    (Morgen gehts weiter)

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Steffi, ich glaube du hast mit deiner Maschine mehr Glück als ich mit meiner.

    Nicht, dass ihr mich falsch versteht. Ich bin mit meiner Maschine sehr zufrieden. Aber es gibt doch den ein oder anderen Punkt, der nicht optimal ist.


    1. Den Einfädler finde ich um Längen schlechter als den der MC6600 oder gar die von Brother (ich habe die NV400). Der hat sich auch gleich am Anfang verbogen. Ich bekomme es nicht wieder gerichtet, also beniutze ich ihn nicht.


    2. Meine Maschine summt leise im eingeschalteten Zustand, auch wenn ich gar nichts mit ihr mache. Das ist jetzt nicht so schlimm, weil ich meistens Umgebungsgeräusche habe und es dann nicht zu hören ist.


    3. Sie kanrzt. Und zwar immer, wenn ich etwas länger genäht habe und dann stoppe. Darüber habe ich schon mit dem Nähpark gesprochen und sie konnten sich das nicht erklären. Scheint aber kein elementares Problem zu sein.


    4. Wenn ich neu eingefädelt habe und losnähe, gehen die ersten Stiche etwas holprig und ich muss aufpassen, dass kein Fadensalat entsteht. Es ist fast so als müßten sich Unter- und Oberfaden erstmal sortieren.


    Das sind alles nur Kleinigkeiten, sollten bei einer nigelnagelneuen Maschine so aber eigentlich nicht sein.


    Und ja, natürlich könnte ich sie einschicken und überprüfen lassen. Aber so sehr stört es mich momentan nicht, dass ich diesen Aufriss machen will.


    Außerdem bin ich mit dieser Maschine ansonsten hochzufrieden. Ich habe z.B. noch nie die Gürtelschlaufen bei einer Jeans so easy annähen können. Das hat mich bei der MC6600 immer an den Rand eines Nervenzusammenbruchs gebracht. Mit dem Profinähfuss und der entsprechenden Platten ist das gar kein Problem.

    Und nie habe ich so saubere Zierstiche genäht. Das brauche ich zwar nicht oft, aber wenn, macht es richtig Spaß.

    Und auch ansonsten bin ich mit der Maschine bisher sehr zufrieden.


    Ich kann sie auf jeden Fall nur empfehlen.

    Kristina

  • Ich hab meine Tasche jetzt fertig - 6 Lagen Leder + 2 x V-Vlies + 2 x Patchworkstoff (obere Kante, im Bereich der aufgesetzten runden Außentasche) hab ich mich nicht mehr getraut, den Absteppversuch zu starten.

    Ich hab den Stapel noch unter's Füßchen gekriegt, und dann 1 x vorsichtig mit dem handrad... für mein Gefühl zuviel Material und zuviel Materialwiderstand, als das ich weiter hätte drehen mögen.


    Kristina Das klingt zum Teil nach Problemen, die früher beim einnähen durch den Mechaniker des Nähma-Händlers schon behoben worden wären, bevor die Maschine zu Dir kam...

    heißt heute: So eini paar Sachen erledigen sich mit der Wartung.


    (Das summen dürfte eher was elektronisches sein, aber alles andere klingt nach mechanischen Sachen...)


    (:oDen Einfädler hab ich noch nie zu benutzen versucht. Der wäre prima, wenn er bei Nadeln kleiner 80 sicher funktionieren würde. Und 80er und dicker bei den Nadeln... ist bei mir so selten, das ich im Handbuch nicht mal nachgeguckt hab, wie der Einfädler zu nutzen beschrieben ist...)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Tja... da sagste was.

    Noch hilft der Optiker...


    (Ich hab aber auch nur 6,sonstwas und knapp 7 Kurzsichtigkeit... auf Nasenabstand seh ich schon was...)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo zusammen,


    ich danke euch für diesen Thread. Habe jetzt nächtelang recherchiert, überlegt und gehadert, aber nun ist es amtlich: Die 6700er zieht auch bei mir ein und löst ihre kleine Schwester ab. Eine Frage hätte ich vorher noch. Wie breit steht die Maschine insgesamt da, wenn man sie mit dem Anschiebetisch aufstellt? Das konnte mir der Händler nicht sagen. Ich befürchte nämlich, dass ich meinen Nähplatz vorher umbauen muss. Könnte einer von euch stolzen Besitzern mal netterweise nachmessen...?


    Viele Grüße aus Berlin

    Andrea

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]