Anzeige:

Artikel: Buchbesprechung: Meine Tasche Mein Design

  • Anzeige:
  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Liebe Anne,


    vielen Dank für die tolle Vorstellung des Buches. Macht wirklich Lust, da reinzuschauen! Die ersten beiden Bücher habe ich, die sind wirklich toll, liebevoll gearbeitet und machen Lust, das Taschennähen mal auszuprobieren.


    Also ein wirkliches Buch, das absolut empfehlenswert auf die Wunschliste auch für meinen Weihnachtsmann wandert!

    Ganz liebe Grüße, Jennifer



    Ich bin Herrscherin über das kreative Chaos im Kreativatelier mit 3 Helferelfen, Mama von 4en, Hundedompteurin und wenn mir dann noch Zeit bleibt, benähe ich die Murmel (6). Im Moment bloggen (manchmal) die CharmingQuilts.


    "If you can dream it, you can do it!"


    Walt Disney

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo !
    Ich hatte das Buch auf meinem Geburtstagswunschzettel ( Anfang Oktober ) und es ist dann auch tatsächlich hier eingezogen. Ich finde das Buch, wie die anderen beiden Bücher auch,ist absolut toll. Ich möchte keines der drei Bücher missen. Ich habe schon eine Tasche ( ich glaube das Messengerbag oder Kuriertasche ) aus rot weiß getupftem Wachtuch genäht.
    Für meine Patentochter habe ich ein Schlüsselband und das Täschchen für den Einkaufswagenchip genäht. In das Täschchen habe ich ihr einen kleine Zuschuß zum Führersschein gesteckt, kam super an.:D und ich war wieder die beste Patentante von der Welt.


    Liebe Grüße
    Wibke

  • Ich kann das Buch auch nur jedem weiter empfehlen!! Besonders hat es mir der Shopper aus diesem Buch angetan, von dem ich mittlerweile vier besitze und ein fünfter ist schon in Arbeit.

    Halte dir jeden Tag dreißig Minuten
    für deine Sorgen frei,
    und in dieser Zeit mache ein Nickerchen

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Vielen Dank für die Buchbesprechung.:applaus: Ich habe mir das Buch gestern gekauft und bin begeistert. Am liebsten würde ich mir gleich alle Taschen nähen. Oh - hätte ich doch einfach mehr Zeit! :eek: Ich denke ich werde mal mit dem Weekender beginnen.

    Viele Grüße
    Sanne





    Der Teufel trägt Prada, die Schneiderin ein Kleid:rolleyes:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Das Buch ist wie seine Vorgänger eine tolle Bereicherung - man denkt, alles zu kennen, dennoch werden einem wieder neue Wege und Designs gezeigt, einfach toll.

  • Das Buch ist auch auf meinen Wunschzettel gehüpft. Der zweite Band ist hier schon sehr oft in Benutzung und schon alleine auf dem Titelbild des dritten Bandes sehe ich 2 Taschen die ich haben muss.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Das Buch habe ich auch und es ist, wie seine Vorgänger, einfach nur schön.
    Aber kann es sein, dass es bei der Anleitung zur Hobo einen Druckfehler gibt? Die Außentasche soll auf rechts gewendet und in die Futterstofftasche geschoben werden. Wenn ich dann nach Anleitung weiter arbeite und die Tasche zum Schluss wende, kommt keine "richtige" Tasche heraus. Die Tasche ist immer noch auf links. Ich habe herumprobiert und festgestellt, wenn ich die Futterstofftasche auf rechts wende und die Oberstofftasche ungewendet hinein schiebe und später wende, dann kommt die "richtige" Tasche zum Vorschein.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Das Buch habe ich auch und es ist, wie seine Vorgänger, einfach nur schön.
    Aber kann es sein, dass es bei der Anleitung zur Hobo einen Druckfehler gibt? Die Außentasche soll auf rechts gewendet und in die Futterstofftasche geschoben werden. Wenn ich dann nach Anleitung weiter arbeite und die Tasche zum Schluss wende, kommt keine "richtige" Tasche heraus. Die Tasche ist immer noch auf links. Ich habe herumprobiert und festgestellt, wenn ich die Futterstofftasche auf rechts wende und die Oberstofftasche ungewendet hinein schiebe und später wende, dann kommt die "richtige" Tasche zum Vorschein.


    Halli Hallo, meine Meinung zum Buch ist also gefragt. Genau die Tasche, also Hobo, aber mit Kellerfalte, hab ich daraus bisher genäht (siehe hier Bild entfernt). Auch wenn ich das Ergebnis super finde, stören mich ein paar Kleinigkeiten. Zum Beispiel wird bei den Streifen, für die es ja kein Schnittmuster gibt, nicht spezifiziert, ob man auch da noch Nahtzugabe beirechenen muss. Das hab ich als Anfänger auf jeden Fall erst mal falsch gemacht. Ausserdem sah es an der Zeichnung so aus, als würde man die Stoffstreifen ganz dicht am Reißverschluss annähen, der entstehende RV-Gesamtstreifen ist dann aber zu schmal und der Blick aufs Foto (ja, also man sollte nicht nur auf die Zeichnungen gucken, Anouk hätte das sicher besser gemacht!) verrät: Nicht zu nah am RV nähen. Letztlich war mein größter Ärger aber, dass ich mit drei Post-its gearbeitet habe. Wenn man nämlich nicht die einfache Hobo, sondern die Variation davon - Hobo mit Kellerfalte - näht, blättert man zwischen Hobo, Hobo mit Kellerfalte und der Erklärung, wie man den Schnitt verändert etc. hin und her: Seite 62, Seite 76 und Seite 115! Ich bin halt nicht die hellste Laterne hier in Wessum und mich hat das fast überfordert.
    Und zu der rechts-links Problematik: Im Buch steht, man solle die Außentasche auf rechts wenden, die Innentasche bleibt auf links. Dann schiebt man die Außentasche in die Innentasche und fasst den RV zwischen mit Füßchen nach innen(das mit dem Zwischenfassen ist auch nicht ganz erklärt, ich hab 5x gesteckt bevor ich Nähen konnte). Wenn man dann wendet (durch eine der Lücken für den Trageriemen), hat man die rechten Seiten als 'Körper' und kann dann die rechte Seite der Innentasche in die Außentasche schieben. Alles rechts. Also alles richtig. Bei mir hat das - wie gesagt nach mehrmaligem Stecken, aber immerhin - prima geklappt. Dafür hab ich dann wieder nicht verstanden, wie die den Riemen drannähen und hab es schlussendlich einfach anders gemacht.
    Das Ergebnis ist - wie gesagt - total schön, aber ich finde das Buch für Leute, die wenig Erfahrung haben und nicht gern hin und her blättern, etwas anstrengend. Die Hobo mach ich auf jeden Fall noch mal als schwarzweiß Variante für all meine schwarzweißen Outfits und andere Taschen daraus probier ich sicher auch mal.

    Edited once, last by Disaster: Link zu nicht mehr vorhandenem Bild aus der alten Galerie entfernt ().

  • Ich bin halt nicht die hellste Laterne hier in Wessum und mich hat das fast überfordert.


    Quatsch, Judith! :knuddel:


    Aber du bringst es einfach auf den Punkt: dieses und viele andere Bücher aus dem Bereich Taschen und Deko nähen haben für Anfänger einfach so ihre Tücken.


    Wenn man schon einige Taschen genäht hat, dann sind diese Bücher wunderbare Anregungen. Man weiß was man zu tun hat und kann genau nach Plan vorgehen oder auch nach eigenen vorstellungen abwandeln. Wenn man zum ersten Mal eine Tasche nähen will, dann ist es oftmals kein Wunder, dass man da nicht so recht voran kommt.


    Ich gebe das jetzt offen und ehrlich zu, auch wenn ich schon seit rund 40 Jahren (mal mehr mal weniger) hinter der Nähmaschine sitze: ich habe ein paar solcher Bücher, die ich heute noch nicht verstehe. Denn beim Taschen nähen bin ich auch nicht so der große Held.


    Da würde ich es begrüßen, wenn es in so einem Buch aussagekräftige Fotos gäbe (ich persönlich erkenne da meist mehr als bei Zeichnungen, was aber dann auch oft an den Zeichnungen liegt). Und echte Schritt für Schritt Anleitungen mit denen man auch als absoluter Anfänger etwas anfangen kann.
    Irgendwo habe ich auch mal so ein Buch gesehen. Aber ich Dödel hab mir natürlich mal wieder nicht gemerkt wie es heißt.


    Was für mich am Anfang ganz gut funktioniert hat, waren Einzelschnitte für Taschen. da sind auch ausführliche Anleitungen dabei.

    Fröhliche Grüße
    Marion


    Truth is stranger than fiction, but it is because Fiction is obliged to stick to possibilities; Truth isn't.


    Mark Twain

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Vielen Dank für die Buchbesprechung.:applaus: Ich habe mir das Buch gestern gekauft und bin begeistert. Am liebsten würde ich mir gleich alle Taschen nähen. Oh - hätte ich doch einfach mehr Zeit! :eek: Ich denke ich werde mal mit dem Weekender beginnen.


    Hallo Sanne,


    darf ich fragen, was aus Deinem Weekender geworden ist? Hast Du ihn genäht?
    Hier liegen gerade fertig genähte Futter-Teile, die an die Seitenteile genäht werden sollen. Allerdings ist ein Reißverschluss zwischengefasst und ich weiß nicht, ob ich den jetzt hoch- oder runterklappen soll. Die Anleitung gibt keine Infos, genauso die Bilder im Buch. Später sollen die Reißverschlussenden noch eingefasst werden, also werden die überhaupt nicht an die Seitenteile angenäht? Ich bin gerade ratlos und hör für heute erstmal auf.

    Herzliche Grüße


    pfeiferlspieler

  • Ich habe den Weekender fertiggestellt und bin nur mäßig zufrieden damit. Leider muss ich Euch mitteilen, dass auch die Anleitung dieser Tasche fehlerhaft oder anders gesagt - nicht vollständig ist. Weder Text noch Bild weisen darauf hin, dass die Teile links und rechts vom Reißverschluss an ihren Enden versäubert werden müssen, denn die Endstücken, von denen am Ende die Rede ist, fassen nur den Reißverschluss selbst ein. Außerdem steht man beim Annähen von Futter und Blende vor dem Problem: wohin mit dem Reißverschluss!


    Ich habe noch eine zweite Tasche mit für mich besser passenden Maßen genäht und die heiklen Schritte für Euch dokumentiert:


    P1110189.jpg


    P1110190.jpg


    P1110191.jpg


    P1110192.jpg


    P1110216.jpg

    Herzliche Grüße


    pfeiferlspieler

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich lese das so, dass nur die RV-Enden mit den Stoffstücken versäubert werden. "Auf jedes Ende des Reisverschlusses einen Abschluss schieben und die offenen Kanten schließen." Bei dem KinderWeekender S. 120/121 sieht frau/man, dass diese nicht an der Tasche fest genäht werden. Ich frag mich jedoch warum man/frau dann einen teilbaren RV nimmt!?
    Habe auch bei einer ähnlichen Tasche lange gedacht der RV müsste an den Taschenkörper angenäht werden - so mit losen und überstehenden RV-Enden kann ich die Tasche aber viel weiter öffnen.

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]