Artikel: Anouk erklärt: flicken verständlich gemacht

  • Anzeige:
  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Dann mach doch m al ein WIP :p

    The 3 Laws of The Multispheres...


    #1: If it's supposed to move and doesn't: WD-40.
    #2: If it moves and it's not supposed to: Duct Tape
    .#3: Everything else: Baking Soda.


    Matth. 5,1 - 7,29

  • Ich berate ja hin und wieder Menschen, die vom Hobby Schneidern keine bis wenig Ahnung haben, aber ein Loch in -meist- einer Jacke.
    In einigen Fällen käme man nur mit einem großen Aufwand an die Rückseite um quasi von hinten zu flicken.
    Nicht selten werden selbstklebende Nylonflicken gewählt, die dann nach der 1.Variante klatsch-paff das Loch überdeckend zukleben. Allerdings mit der Option, die Jacke/das Teil soll noch bis Saisonende halten.
    Dagegen ist nichts zu sagen.
    Will man aber dauerhaft reparieren ist Anouks Anleitung die klassische, handwerklich hochwertige Art und Weise.


    Schnell und einfach kann, richtig und gut - darf auch in Zeiten des Wegwerf- und Schnellschnelldenkens sein.

    Viele Grüße
    Anne


    5. Mose 26 V.17

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Es kommt ja auch immer drauf an, in welchem Kleidungsstück das Loch ist und wie groß ...


    Anouks Methode ist meiner Meinung nach eher für dünnere Stoffe geeignet. Aber im Grunde hat fast jeder eine eigene Variante, wie man die Löcher "wegzaubert" ;)

  • Jonny
    Es ist nicht "meine " Methode...Aber da wir hier ein HobbyschneiderInnen Forum sind und es primär ums Nähen geht und nicht ums "Zaubern" oder "basteln" Dachte ich im meinem naiven und jugendlichen Leichtsinn "ach, hmmm! ich mach 'ma was dazu..." Nichts für ungut

    The 3 Laws of The Multispheres...


    #1: If it's supposed to move and doesn't: WD-40.
    #2: If it moves and it's not supposed to: Duct Tape
    .#3: Everything else: Baking Soda.


    Matth. 5,1 - 7,29

    Edited 2 times, last by Anouk ().

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Aber Du hast sie so schön erklärt. Ich bin noch immer ganz ergriffen.


    :applaus:

    Ich habe keine Wespentaille. - Ich habe eine Hummelhüfte.

  • Anouk: Ducktape für ein WIP hätte ich tatsächlich da, aber ich bekomm nie im Leben die dazugehörigen Töne so toll hin wie du das in dem Comic geschafft hast. Deswegen: Ganz vielen Dank dass du dir hier immer so viel Mühe gibst. Deine Bilder bringen mich immer wieder zum Lachen :applaus:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Im übrigen funktioniert diese Methode sehr wohl auch mit dickeren Stoffen. Da wird am Ende nicht umgeschlagen sonder mit der Zackenschere der Rand des flickens geschnitten oder von Hand versäubert und dann "am Platz" gehalten . Im Gegenteil Ein voll aufgesetzter Flicken ( so wie wir es häufig bei Kinderhosen machen) trägt deutlich mehr auf als ein nach dieser Methode eingetzter Flicken .


    _________________________________


    Kleine und kleinste Löcher lassen sich auch stopfen.das wurde aber auch schon in den Weiten des Forums gezeigt


    Stopfen von Maschenware.jpg


    Stopfen von Webware (2).jpg


    Ok Die Bilder sind hier etwas überdimensional...hmm! "Tel Aviv!" So kann man's besser sehen

    The 3 Laws of The Multispheres...


    #1: If it's supposed to move and doesn't: WD-40.
    #2: If it moves and it's not supposed to: Duct Tape
    .#3: Everything else: Baking Soda.


    Matth. 5,1 - 7,29

    Edited 7 times, last by Anouk ().

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Enger heften und die Nahtzugabe kurz halten..Nichts für Gichtfinger :p


    Aaaaaaallerdings....sind runde Flicken aufälliger. Bei einem Quadratischen Flicken werden die Nähte eher, Angesichts des gleichen Verlaufs von Kett- und Schußfäden (sowohl im Stoff als auch im Flicken), untergehen

    The 3 Laws of The Multispheres...


    #1: If it's supposed to move and doesn't: WD-40.
    #2: If it moves and it's not supposed to: Duct Tape
    .#3: Everything else: Baking Soda.


    Matth. 5,1 - 7,29

    Edited 2 times, last by Anouk ().

  • Hallo,


    Anouk, danke für Deinen Beitrag!


    Diese Art von Schäden beheben wurde schon von meiner Mutti und Großmutter durchgeführt. Auch ich habe es so gelernt und habe so manches Loch, vor allen in Arbeits-und Kinderhosen, damit geschlossen. Ich habe, wenn es ging, nach dem Zusammennähen mit Zick-Zack die Naht versäubert.


    Gut finde ich auch die zwei Anhänge wie man Stoff und auch Strickware so noch retten kann.
    Ich will jetzt keine Diskussion losstampfen über Sachen die man schnell weg tut und so, aber es ist mal wieder gut auf Bewährtes zurück zu kommen.


    Ich wünsche allen eine neue Nähwoche!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo Anouk,


    auch von mir ganz herzlichen Dank!


    Deine Beschreibungen habe ich fast alle gespeichert, da sie sehr lustig und dabei höchst informativ sind, ohne belehrend zu wirken.


    Bitte, mach weiter so!


    Viele Grüße
    Marian

  • Eine wirklich schöne Beschreibung.


    Ich habe ja bisher die schadhafte Stelle immer gelassen. Damit sie den Rest noch etwas stabilisieren kann und ich garantiert nicht das Problem habe, daß das Loch den Stoff in irgendeine Richtung verzieht und ich am Ende Beulen bekomme.


    Und statt Tape geht auch jeder beliebige Stoffetzen (bevorzugt bestickt und rückseitig mit Bügelklebstoff versehen) und/oder Textilkleber. Für kurzzeitige Klebeerfolge: Klebestift :D


    Das mag handwerklich nicht sauber sein, aber erfolgreich!


    LG
    neko

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Auf kurzlebigen Jerseyteilen würde ich mir die Mühe wohl auch nicht machen, '(Für Gewirkte Stoffe halte ich die Methode auch nicht für geeignet) vermutlich auch nicht auf Alltagsjeans der Kinder.( Es sei denn ich habe gerade Spaß daran so was zu können.)
    Nähen oder Applizieren würde ich da allerdings dennoch. Geklebtes Zeug sieht nach 2-3 tagen Einsatz erfahrungsgemäß schlimmer aus als das Loch.
    .... Wobei ja lumpige Fetzenjeans "in" sind :graete: (Bei Camouflagestoffen und auf Lumpen getrimmte Kleidung bricht bei mir das "Gutmenschtum aus"):o

    The 3 Laws of The Multispheres...


    #1: If it's supposed to move and doesn't: WD-40.
    #2: If it moves and it's not supposed to: Duct Tape
    .#3: Everything else: Baking Soda.


    Matth. 5,1 - 7,29

    Edited once, last by Anouk ().

  • Ich gebe auch ganz leise zu, ich habe die letzten Flicken zwar aufgeklebt, danach aber mit der Maschine bzw. meistens Hand noch einmal 'umrandet'. Eben weil die Ränder einfach zum aufgehen neigen und der Rest dann vorprogrammiert ist... und ehrlich? Mehr als einmal Kinderjeans flicken...da muß das schon eine ganz besondere Solche sein.


    Die Anleitung ist jedenfalls toll. Ich habe das so noch nie gesehen geschweige denn gemacht. Ich habe noch gelernt (von meiner Großmutter, die auch nichts mit dem Schneiderhandwerk zu tun hat), man stabilisiert unten drunter das Restgewebe. Zur Not Modell Sockenflicken (sofern Maschine geht fahre ich mit großem Zickzack mehrfach drüber). Und überlegt sich dann was für oben drauf. Kleben ist da neumodischer Schnickschnack. Auch meine Mutter hat noch nur appliziert. Ich habe bisher ein mal 100% nur geklebt: auf dem Trolley meines Mannes eine Aufbügelkatze, weil an einer Tasche der Inhalt ein Loch nach außen gestanzt hatte...


    So, langes Rückzugsgefecht, war mir aber ein Bedürfnis.


    LG
    neko

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Meine Mutter hat nur geklebt....unter Handarbeitsresistenz ist im Brockhaus ein Bild von ihr...Ich darf das schreiben,sie sieht das auch so. :D

    The 3 Laws of The Multispheres...


    #1: If it's supposed to move and doesn't: WD-40.
    #2: If it moves and it's not supposed to: Duct Tape
    .#3: Everything else: Baking Soda.


    Matth. 5,1 - 7,29

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ja so flicken haben wir damals im Handarbeitsunterricht gelernt nur heute zu Zeitaufwendig und zu teuer . Wird bei Jeans nicht gewünscht. Heute muss es oft mit buntem Garn gemacht werden um cool aus zu sehen. Diese Probestücke von vor 55 JAhren habe ich heute noch. Ich repariere auch hochwertige Sachen in Sandwich Technik. LG Josefa

  • Ich repariere auch hochwertige Sachen in Sandwich Technik. LG Josefa


    Kannst du das bitte mal zeigen.

    The 3 Laws of The Multispheres...


    #1: If it's supposed to move and doesn't: WD-40.
    #2: If it moves and it's not supposed to: Duct Tape
    .#3: Everything else: Baking Soda.


    Matth. 5,1 - 7,29

    Edited once, last by Anouk ().

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]