Anzeige:

Probleme beim Markieren von Maschen

  • Hallo zusammen!


    Also streng genommen habe ich die Schwierigkeiten nicht beim Markieren, sondern dabei dass die Markierungen sich nicht wieder verflüchtigen.


    All die Jahre habe ich ja immer einfach nur ein Stück Wolle in Kontrastfarbe genommen und damit eine einzelne Masche markiert. Das hat immer nur mittelgut geklappt, weil ich die Fäden oft versehentlich wieder heraus gezogen habe.


    Also dachte ich mir unlängst, dass ich mir mal was gutes tue und habe mir Maschenmarkierer gekauft - solche, die so ähnlich wie Büroklammern aussehen. Um ehrlich zu sein, funktionieren die bei mir auch höchstens mittelgut. Die verliere ich nämlich auch laufend.


    Hat jemand eine Idee, wie ein so offensichtlich unvorsichtiger Mensch wie ich, seine Maschen zuverlässig markieren kann?

    Fröhliche Grüße
    Marion


    Truth is stranger than fiction, but it is because Fiction is obliged to stick to possibilities; Truth isn't.


    Mark Twain

  • [Reklame]

    Nähmaschine JUKI HZL-NX7 Kirei

    2018 war die Maschine erstmals auf der H+H zu sehen, im Sommer war die JUKI NX7 Kirei dann endlich erhältlich. Die große Schwester der DX7 punkten mit vielen Features aus der Industrie. Im Forum gibt es einen lesenswerten ausführlichen Test- und Erfahrungsbericht.
     

    technische Daten | Produktseite Hersteller | Händlersuche

  • Ich habe Maschenmakierer (ich glaube von Clover), die sehen aus, wie so ein kleines Minischloß. Die kann man zumachen. Da verliere ich nichts. Die anderen habe ich auch, mit dem gleichen mäßigen Erfolg wie du.


    Wenn nötig, kann ich ein Bild von den Teilchen machen und hier hoch laden.

    Kristina

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo Marion,
    ganz früher, als ich die Maschenmarkier (die auch mir ständig rausrutschen) noch nicht gab, habe ich tatsächlich Büroklammern (beruflich auf die Idee gekommen) genommen.


    Aber auch kleine Sicherheitsnadeln oder was auch geht Gardinenröllchen (dabei meine ich die, die so eingeklinkt (Sicherheitnadel-ähnlich) werden.
    Diese Art Gardinenröllchen meine ich.

    Liebe Grüße
    Viola210


    (die eigentlich seit dem 7. November 2001 dabei ist)

  • Ich nehme nach wie vor einen Kontrastfaden - und wenn ich ihn einmal "knote" ;) - ist ja eigentlich keiner - dann zieh ich ihn auch nicht versehentlich wieder raus, egal, wie kurz er ist.


    Auch beim 10er- Reihen oder Abnahme/Zunahme-markieren nehme ich einen Faden, leg ihn mal nach vorne, dann nach hinten usw. So habe ich ohne große Nachzählerei immer die 10 Reihen im Blick oder wie oft ich schon zu- oder abgenommen habe.
    Ist die kostengünstigste Varoiante - und ich habe keine "Fremdkörper" da rum hängen. Kleine Sicherheitsnadeln verfangen sich auch gerne mal innerhalb der Masche im Verzwirnten.


    Grüßle
    Liane

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo,
    Ich nehme einen andersfarbigen Faden und häkele ihn am Querfaden fest, das hält und stört nicht.
    Gruß Jacob

  • Genauso mach ich das auch.
    Maschenmarkierer stationär oder mitlaufend, das ist nix für Mutters Tochter. Mir sind die immer im Weg.
    Und ich benutze sie auch als Reihenzähler, genau wie Liane, einfacher gehts nicht.


    Ich nehme nach wie vor einen Kontrastfaden - und wenn ich ihn einmal "knote" ;) - ist ja eigentlich keiner - dann zieh ich ihn auch nicht versehentlich wieder raus, egal, wie kurz er ist.


    Auch beim 10er- Reihen oder Abnahme/Zunahme-markieren nehme ich einen Faden, leg ihn mal nach vorne, dann nach hinten usw. So habe ich ohne große Nachzählerei immer die 10 Reihen im Blick oder wie oft ich schon zu- oder abgenommen habe.
    Ist die kostengünstigste Varoiante - und ich habe keine "Fremdkörper" da rum hängen. Kleine Sicherheitsnadeln verfangen sich auch gerne mal innerhalb der Masche im Verzwirnten.


    Grüßle
    Liane

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich habe mir selber Maschenmarkierer gemacht.
    Ein kleines Karabinerschloss aus dem Bastelbedarf und mit kleinen Holzperlen verlängert.
    So kann ich auch von Runde zu Runde versetzen.
    Ich stelle mal ein Foto ein.

    Liebe Grüße
    Marion


    Leben ist das, was passiert, während du andere Dinge im Kopf hast.‘
    John Lennon

  • Frieda, ich bekam gerade eine Schreck und denkt, je nach Muster wird das aber doch zu schwer.


    Aber Du meinst die Minidinger für Schmuck, oder?

    Liebe Grüße
    Viola210


    (die eigentlich seit dem 7. November 2001 dabei ist)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Helga, klar das sind die Verschlüsse für Halsketten .
    Mit leichten Miniholzperlen wiegen die auch nicht viel, sodass sie nicht zu schwer sind.

    Liebe Grüße
    Marion


    Leben ist das, was passiert, während du andere Dinge im Kopf hast.‘
    John Lennon

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Das finde ich ja mal spannend, was ihr da alles für Ideen und Methodne habt! :)
    Ich hoffe, dass da meine Frage dann auch für andere interessant ist.


    Das mit den Gardinenröllchen und den Sicherheitsnadeln finde ich besonders kreativ. Ich gebe zu, dass ich ein Fan der "Zweckentfremdung" bin.


    Auch, dass man den Wollfaden einhäkeln kann ....... Mann, da hätte ich aber auch echt selber drauf kommen können :doh:


    Ich werde da jetzt mal eines nach dem anderen ausprobieren, DANKE!

    Fröhliche Grüße
    Marion


    Truth is stranger than fiction, but it is because Fiction is obliged to stick to possibilities; Truth isn't.


    Mark Twain

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • ich hab mir billige Kinderketten gekauft, und daraus Maschenmarkierer gebastet.
    Bei den Tüchern ziehe ich mir Rettungslinen ein, indem ich den Faden durch das Loch in der KnitProStricknadel ziehe und einfach stricke,
    allerdings dann ohne MaschenMarkierer die sind sonst fixiert ;) das hab ich schon ein paar mal geschaft :(
    Für die Mittelmasche hat mir Clau Diah schöne Perlen gemacht

  • Marion, es gibt noch eine Möglichkeit: gott, wie erkläre ich jetzt ein total simple Sache......*grübel*


    Nimm ein Fadenstück (vorzugsweise andere Farben) lege es doppelt, ohne zu verknoten, schlinge die Öse um die Markierstelle und dann ziehe die Ende durch.
    Das hält ohne Knoten und kann leicht wieder entfernt werden.


    Ich weiß wie es noch erklärbar ist: hast Du einen gaaaaaaanz langen Schal? Den nimmst Du ja sicherlich mal doppelt, um Deinen Hals und steckst die Enden durch.
    DAS meine ich.

    Liebe Grüße
    Viola210


    (die eigentlich seit dem 7. November 2001 dabei ist)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Danke Helga! Ich hab's verstanden ...... wegen des Schals! :)

    Fröhliche Grüße
    Marion


    Truth is stranger than fiction, but it is because Fiction is obliged to stick to possibilities; Truth isn't.


    Mark Twain

  • Ich habe mir selber Maschenmarkierer gemacht.
    Ein kleines Karabinerschloss aus dem Bastelbedarf und mit kleinen Holzperlen verlängert.
    So kann ich auch von Runde zu Runde versetzen.
    Ich stelle mal ein Foto ein.


    Hallo Frieda,


    Deine Idee ist genial:laola: ich suche auch schon lange nach einer Methode mit der ich klarkomme. Ich werde mir jetzt mal diese Verschlüsse besorgen und ausprobieren.


    Liebe Grüße
    Dani

    Liebe Grüße Dani


    "Versuche zu bekommen was du liebst, sonst musst du lieben was du bekommst" :paketliebe:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Danke Dani, es gibt ja auch so Handyanhänger, die kannst Du auch an dem Verschluss befestigen. ( siehe den Schuh oben )

    Liebe Grüße
    Marion


    Leben ist das, was passiert, während du andere Dinge im Kopf hast.‘
    John Lennon

  • Hallo zusammen,
    ich habe mir meine Maschenmarkierer auch selber gebastelt :
    Dazu habe ich dickeren Nylonfaden (Angelschnur) genommen, zu einer Schlinge gelegt und auf die beiden Enden eine Quetschperle gefädelt und zugequetscht. Dann auf einen! Faden eine Perle (Kunststoffperlen sind leichter als Holz) aufgefädelt, den anderen Faden an der Perle vorbeigeführt und dann wieder beide Enden mit einer Quetschperle verschlossen, Rest abschneiden, fertig ! Die sind natürlich nur geeignet zum mitführen während dem Stricken, können aber ganz einfach auf den Nadeln wechseln da durch den Nylonfaden die Schlinge steif ist. Markierungen die fest eine Masche markieren sollen mache ich auch einfach aus Kontrastgarn.


    Viele Grüße von kreativ Barbara

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]