Anzeige:

Janome Sew Mini - für welches Alter geeignet?

  • Ich muss jetzt mal nachfragen, ob von euch jemand die Janome Sew Mini kennt. Meine kleine Enkeltochter wird am 21.12. 6 Jahre alt und will mir immer helfen, egal was ich mache, ob beim Kochen, Backen oder auch beim Nähen. Am Wochenende haben wir zusammen eine Hose für ihre Puppe genäht, sie durfte das Schnittmuster ausschneiden, aber an der Nähmaschine sitze ich doch am liebsten alleine. Jetzt hab ich mir überlegt, ihr zum Geburtstag oder zu Weihnachten (fällt ja fast zusammen) die Janome-Maschine zu schenken. Mein Mann meinte, als ich ihm das vorgeschlagen habe, du weißt aber, dass du sie dann noch mehr an dir kleben hast als jetzt schon, aber das wäre für mich schon machbar. Sie ist feinmotorisch eigentlich absolut fit, schon von klein auf, aber ich würde gerne wissen, ob jemand von euch eventuell irgendwelche Erfahrungswerte hierzu sagen kann. Ich hatte als Kind so eine Kindernähmaschine, die aber nicht mehr als ein Spielzeug war, das finde ich halt nicht ganz so prickelnd. Wäre nett, wenn ihr mir hierzu etwas sagen könnt.


    LG Omsel

  • Mal so als Erfahurngswert:


    Meine kleinen Cousinen und Cousins haben mit 4 unter meiner Anleitung zum ersten Mal an NähMa und Ovi gesessen, ein Bücherturm unter dem Fußpedal.


    Mit 6 haben sie komplett eigenständig an der Maschine gesessen, nur spulen und einfädeln habe ich gemacht.

    _______________________________________________
    Lichtmess vorbei, dadurch sieht man vieles im richtigen Licht!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Mal so als Erfahurngswert:


    Meine kleinen Cousinen und Cousins haben mit 4 unter meiner Anleitung zum ersten Mal an NähMa und Ovi gesessen, ein Bücherturm unter dem Fußpedal.


    Mit 6 haben sie komplett eigenständig an der Maschine gesessen, nur spulen und einfädeln habe ich gemacht.


    Na, das hört sich ja gut an, dann werde ich das vielleicht wirklich in Angriff nehmen. Aber wenn ich dich richtig verstehe, waren das Nähmaschinen für Erwachsene?


    LG Omsel

  • Der Vorteil der sew mini ist die einstellbare Nähgeschwindigkeit...Persönlich finde ich die Maschine für Kinder ab 9/10 Jahre schon deutlich zu klein.
    LG
    Anouk

    The 3 Laws of The Multispheres...


    #1: If it's supposed to move and doesn't: WD-40.
    #2: If it moves and it's not supposed to: Duct Tape
    .#3: Everything else: Baking Soda.


    Matth. 5,1 - 7,29

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ja, bei mir an der normalen "großen" Maschine (mechanische Pfaff) und Overlock.


    Geschwindigkeitsregelung haben wir nicht gebraucht, daran müssen sich Kinder genauso gewöhnen wie Erwachsene.


    Und nein, die Kinder mussten auch nie Linien auf Papier nachnähen, sie durften tatsächlich nähen was sie wollten (Taschen, Kissen, Plüschtiere, Schlafanzug)

    _______________________________________________
    Lichtmess vorbei, dadurch sieht man vieles im richtigen Licht!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich finde, die Sew-Mini nett - für Kindergartenkinder ok.
    Ich habe mir für eine Aktion mal eine bei der Gilde ausgeliehen und dann mit den Kids im Kindergarten genäht. Das ging ganz gut.
    Vorteil die einstellbare Nähgeschwindigkeit. Sie ist leicht und nimmt kaum Platz weg. Auch der Fingerschutz hat seine Vorteile.


    Für meine Kids zu Hause war das aber auch schon damals nichts mehr.
    Kinder, die nähende Mamas haben, wollen an die große Maschine.
    Ich habe den Vorteil, das die große Maschine auch einen Geschwindigkeitbegrenzer hat.
    Meine Kids sind jetzt 10 und 12 Jahre alt und würden auf keinen Fall mehr an die Mini gehen.
    Der Zeitraum ist einfach zu begrenzt - meine Meinung.
    Da geht auch eine einfach Nähma aus dem Diskounter.
    Die habe ich derzeit in meiner Nähgruppe in der Schule (Die Kids sind so um die 8 Jahre alt). Das klappt prima.
    Einfädeln ist überall schwierig für Kids...egal ob MIni oder Normal.
    Bea

  • Meine Tochter ist 8 und hat ein SewMini. Momentan reicht ihr dir wirklich aus. Aber ich denke auch, dass das so gegen Ende der Grundschulzeit ausgereizt ist. Da sie jedoch noch 2 kleinere Geschwister hat, hat sich die Anschaffung für uns auf alle Fälle gelohnt.


    hat die Sew Mini eine Nählicht?


    Nein hat sie nicht.


    Und nein, die Kinder mussten auch nie Linien auf Papier nachnähen (...)


    Ich finde das gar nicht so 'verwerflich'. Meine Tochter hat schnell gemerkt, dass sie mit kleinen Rundungen Schwierigkeiten hat. Sie fand das gut, diese dann erstmal auf Papier zu üben.
    Wir halten es so, dass wir, wenn wir gemeinsam nähen, korrekt nähen; so mit bügeln, Fadenlauf und so... ;) Wenn sie aber alleine näht, kann sie sich über meine Restekisten hermachen und sich austoben. Das finde ich eine ganz gute Kombination.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!



  • Ich finde das gar nicht so 'verwerflich'. Meine Tochter hat schnell gemerkt, dass sie mit kleinen Rundungen Schwierigkeiten hat. Sie fand das gut, diese dann erstmal auf Papier zu üben.
    Wir halten es so, dass wir, wenn wir gemeinsam nähen, korrekt nähen; so mit bügeln, Fadenlauf und so... ;) Wenn sie aber alleine näht, kann sie sich über meine Restekisten hermachen und sich austoben. Das finde ich eine ganz gute Kombination.


    An meinen Maschinen wird auch sehr exakt vorgegangen, inkl. heften, bügeln und sonstwas.


    Als ich das mit dem Papier vorgeschlagen habe guckten mich traurige Kulleraugen an und gefragt wurde "Hast Du denn Angst dass ich was kaputt mache?"


    Nee, ehrlich nicht, ich durfte als Kind im Kindergartenalter alle Nähsachen anfassen und mitnutzen und probieren, und das gleiche gilt für Werkzeug, das habe ich einfach genossen, und gebe es genau so weiter.

    _______________________________________________
    Lichtmess vorbei, dadurch sieht man vieles im richtigen Licht!

  • Da die Sew Mini mit knapp 100 Euro ja auch einen stolzen Preis hat für etwas, was in 1-2 Jahren vielleicht einfach zu klein ist und für den man beim Nähmaschinenhändler seines Vertrauens durchaus schon eine "richtige" Maschine gebraucht erwerben kann, würde ich mich dafür entscheiden. Bei Discountermaschinen würde ich aufpassen. Ich hatte selbst lange eine, die mich wegen ihrer dauernden Fehlfunktionen zur Weißglut gebracht und mir den Spaß am Nähen lange versaut hat. Lieber eine ordentliche gebrauchte als eine neue von geringer Qualität -> meine Meinung.

    Liebste Grüße
    kade

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Als meine Tochter mit 6 gerne eine eigene Maschine wollte, habe ich mich gegen die Sew Mini entschieden, weil das wirklich nur etwas kurzfristiges ist. Mehrere Lagen Fleece mag sie nicht (oder mochte das Modell vor 5 Jahren nicht), sie hatte damals keinen Ein-Aus-Schalter (und Tochterkind hat selbst eingefädelt).


    Der einzige Vorteil einer Kindernähmaschine liegt für mich in der Nähgeschwindigkeit. Daher haben wir damals eine einfache Privileg gekauft und mein Mann hat das Fußpedal durch befestigen eines "Bremsklötzchens" gedrosselt, so dass sie nicht so schnell nähen konnte. Inzwischen ist Töchterlein schon fast 11 und näht immer noch auf ihrer Maschine - längst schon ohne Klötzchen...



    LG
    Bianca K.

  • Ein weiterer Vorteil der SewMini ist aber neben der Nähgeschwindigkeit auch der Fingerschutz am Nähfüßchen. Unsere Tochter ist 5 und hat letztes Jahr zu Weihnachten (kurz vor dem 5. Geburtstag) eine SewMini bekommen. Inzwischen kann sie schon fast alleine darauf nähen (einfädeln muss ich natürlich noch). Ich finde die Maschine für Kleine wirklich klasse, weil sie eben schon selbstständig daran "arbeiten" können, ohne dass größere Gefahr besteht (Nadel in den Finger oder sowas).
    Wie lange sie darauf nähen wird, kann ich nicht voraussagen, aber ich denke auch, dass sie mindestens bis zum Alter von 9 Jahren damit zufrieden sein wird. Danach kann man die Maschine ja auch weiterverkaufen... Für eine 6-Jährige finde ich die Maschine auf jeden Fall geeignet!
    Man muss aber auch ein wenig das Kind selbst anschauen: unsere Tochter ist sehr zart, hat entsprechend auch feine Finger. Wäre sie eher kräftig und groß, würde ich vielleicht schneller zu einer normal großen Maschine tendieren.

    Liebe Grüße,
    curly-sew :cool:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich glaub, im alten Forum gab es mal eine Anleitung für einen Fingerschutz beim nähen. Ich glaub aus einem Joghurtbecher?


    LG
    Bianca K.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!



  • Hallo,


    :) mein "Kind" ist schon selbst Mama, holt sich aber lieber die wesentlich leichtere und handlichere Mini Sew wenn sie " ´ne Kleinigkeit" zu nähen hat anstatt ihrer "richtigen" Nähmaschine --- was bedeutet, dass die "Kleine" absolut als vollwertige Nähmaschine durchgeht.


    Viele Grüße in die Runde
    "Ibiza"

  • Meine Tochter ist 5 Jahre alt geworden. die Janome Mini wäre die einzigste Maschine gewesen, die in Frage gekommen wäre. Letztendlich habe ich mich gegen sie entschieden, 1. wegen dem fehlenden Nählicht und 2. wegen fehlenden Zierstichen. Ok, anfangs muss das nicht unbedingt sein und der Gerade- und Zickzackstich ist ausreichend. Aber da meine Tochter die Zierstiche von meiner Maschine kennt und liebt, habe ich mich entschlossen, das sie auf meiner alten Pfaff lernen darf. Unter das Fußpedal habe ich einen Keil geschoben, damit die Nähgeschwindigkeit geringer ist. Und so nähen wir :-)
    Gerne können sich Mamas von nähenden Kindern meiner neuen Gruppe bei facebook "Kinder nähen" anschließen


    http://www.facebook.com/groups/538627199492441/ Die Gruppe ist im Ausbau und kann noch ein paar aktive Mitglieder brauchen :-)


    LG
    Sabine

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]